• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Meine vegane Küche ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Meine vegane Küche Gebundene Ausgabe – 27. Februar 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90
EUR 19,90 EUR 12,50
68 neu ab EUR 19,90 8 gebraucht ab EUR 12,50
EUR 22,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Meine vegane Küche + Vegane Superfoods + Vegan Daily: Vegane Küche für jeden Tag
Preis für alle drei: EUR 72,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: AT Verlag; Auflage: 1. Auflage (27. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3038007412
  • ISBN-13: 978-3038007418
  • Größe und/oder Gewicht: 18,5 x 2,7 x 23,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.160 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

1976 in München geboren, beide Elternteile aus der Gastronomie stammend. Der Vater, Anästhesist am Herzzentrum München. Die Mutter, Italienerin, Hotelfachfrau, Dolmetscherin und Mutter zweier Kinder.

Die Liebe zum Kochen wurde in jungen Jahren gefordert, und mit einer Hoteleriefamilie standen die Türen zu kochtechnischen Fragen immer offen. Medizinische bzw gesundheitliche Belange waren von Anfang an ein Fokuspunkt von Surdhams Küche.
Seine Erfahrung zeigte ihm, daß die vegane Ernährungsform, erstens leicht umzusetzen ist, grosse Erfolge bei gesundheitlichen Problemen aufweist und dabei das Gemüt und den Geist ruhiger und feiner werden lässt.

Meditation, Chi Kung, Yoga, Wellenreiten, Snowboarden und Laufen gehören zu seinem Leben.

Chefkoch seit dem 19ten Lebensjahr und gerne in der Starting 5 einer neuen Lokation, kochte er in München den Tollwood Stand "Veggy Island" zum Publikumsliebling, das "Zerwirk-Restaurant" zum Kassenschlager und Pressehighlight.
Die SZ nannte ihn "den Zauberer", die Welt "den Verführer". Im Tushita entdeckte er die Einfachheit eines einzelnen Tagesgerichts und eroberte mit seinen Kuchenkreationen die vegan offene Szene im Münchner Glockenbach Viertel.

In nur zwei Jahren veröffentlichte er mit Oliver Brachat als Photograph und dem AT-Verlag, drei sehr erfolgreiche vegane Kochbücher. Ungewöhnlicher weise für dieses Metier, ist er nicht nur Autor sondern auch Foodstylist seiner Werke.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Nicht nur Fleisch und Fisch, auch Eier, Milch und Käse verbannt die vegane Küche vom Speisezettel. Wie kann man nur ohne all das leckeres Essen zaubern? Man kann, und wie!« (Elle)

»Die Mousse au Chocolat mit der verwendeten Sojasahne ist so leicht und bekömmlich, dass man gar nicht genug davon kriegen kann.« (Welt am Sonntag)

»Der Gedanke an Verzicht kommt bei dem Angebot erst gar nicht auf. Vielmehr gewinnen die Gäste Geschmackserlebnisse und Nahrungsmittel hinzu.« (Süddeutsche Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Surdham Göb ist ein seit vielen Jahren auf vegane Küche spezialisierter Koch profi, der auf 26 Jahre Kocherfahrung zurückgreifen kann. Seine Stationen waren unter anderem San Francisco, New York und Hawaii. Seit 16 Jahren Chefkoch in diversen veganen Restaurants, unter anderen im Zerwirk Restaurant, zuletzt im Tushita, beide in München. Heute selbständig mit seiner Catering-Firma »Surdhams Kitchen«. Er hält Vorträge über vegane Ernährung und nachhaltige Lebensführung und erteilt Kochkurse in München. Surdham lebt in der Nähe von München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StellAlice am 17. Juni 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nach je einem Koch- und Backkurs bei Surdham und vielen Stunden Genuss seines "Outputs" in diversen Restaurants war ich gespannt wie noch was auf das lange angekündigte Buch.

Zuerst mal das absolut Positive: es ist wunderschön, natürlich, und eigentlich viel zu hübsch für den Küchenschrank und schmuddelige Hände beim Kochen und Backen!
Endlich hab ich das Rezept für meine Lieblingstorte im Schrank, yesssssss! Und auch sonst ist so viel drin, was ich immer schon mal "auf seine Art" machen wollte, ich war beim ersten, zweiten und dritten Durchblättern im siebten Himmel!

Surdham beweist mit seinem Buch, dass er der (meiner Ansicht nach) beste vegane Koch weit und breit, wenn nicht gar der ganzen Republik ist (und ich war schon überall, wo hervorragend vegan gekocht wird, glaubt mir das, bei allen schicken und bekannten Namen).

Jetzt die kleinen Einwände und der Grund, warum ich doch keine fünf Sterne vergebe, obwohl ich es so gern täte, allein aus Begeisterung über Surdhams Art, ans Kochen und Backen heranzugehen und wegen der Schwelgerei über seine Kuchen, Torten, einfachen und raffinierten Gerichte, die voll und ganz meinen Geschmack treffen.

Haupteinwand, und der gilt eigentlich für fast alle Kochbücher, die schön und schick und toll sein wollen: leider kommt Surdhams Einstellung nicht so richtig rüber, es scheint so, als wollte er (oder wer auch immer) hier mit dem Allerbesten glänzen, was er kann, das ist auch voll verständlich.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
114 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von viatila TOP 1000 REZENSENT am 19. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Vegan ist in, Veganer sind die neuen Vegetarier ... Immerhin, der erfahrene Koch und Kochbuchautor Surdham Göb reitet nicht einfach nur auf einer Modewelle, sondern er lebt und kocht aus Überzeugung vegan und hat das nach eigener Aussage auch von Anfang an so gehalten.

Der erste Eindruck ist durchaus positiv: Ein liebevoll gestaltetes, mit gekonnten Fotos illustriertes Kochbuch, das eine Vielzahl interessant klingender, zumeist unkomplizierter Rezepte bietet. Dazu eine kurze, informative Einführung, die über die Beweggründe des Autors, vegan und möglichst mit Bio-Zutaten zu kochen, Auskunft gibt sowie einige grundsätzliche Hinweise zum Umgang mit dem Kochbuch enthält. Die farbliche Gestaltung überrascht, überwiegen doch kalte, stumpfe Farben, die zumindest bei mir nicht so recht Appetit aufkommen lassen, obwohl die Speisen allesamt sehr nett angerichtet sind.

Bei näherem Hinsehen gibt es dann aber doch Einiges, das den positiven ersten Eindruck relativiert und stört, angefangen bei der durchgängig farbigen, häufig obendrein marmorierten Unterlegung der Texte, die dadurch auf manchen Seiten nur schwer lesbar sind.

Keine Frage: Surdham Göbs vegane Küche ist kreativ und verwendet erstaunlicherweise vor allem vegane Ausweichprodukte der traditionell milchfreien asiatischen Küche wie Tofu und Sojamilch sowie die daraus abgeleiteten Produkte Sojajoghurt und -sahne, aber dankenswerterweise keinen Fleischersatz à la Sojafleisch, -wurst, -schnitzel & Co. Selbst Seitan wird nur für ein einziges Rezept gebraucht. Von daher: Alle Achtung, hier wird zum Selbstkochen mit weitestgehend naturbelassenen Zutaten animiert, nicht zum Griff ins Lebensmittelchemielabor.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ettenna Luap am 7. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ich ernähre mich seit 2011 vegan und bin immer wieder froh über neue Rezept-Impulse. “Meine vegane Küche” des seit vielen Jahren auf vegane Küche spezialisierten Kochprofis Surdham Göb ist für mich ein echtes Juwel unter den neuen veganen Kochbüchern! Der gebürtige Südtiroler kann auf 26 Jahre Kocherfahrung, unter anderem gesammelt in San Francisco, New York, Hawaii und München zurückschauen. Und das merkt man seinen phantasievollen Gerichten deutlich an, die allesamt ohne jegliche tierische Produkte auskommen.

In einer Fülle überraschender Rezepte zeigt der erfahrene Kochprofi, dass vegane Küche so ganz und gar nichts mit Verzicht zu tun hat. Im Gegenteil: Es ist Genuss, Vielfalt und Lebensfreude pur, mit der Surdham Göb mediterrane, asiatische und europäische Einflüsse zu einer zeitgemäßen Küche vereinigt. Das Buch ist die Essenz seiner langen Kocherfahrung, gepaart mit viel Wissen über die Gesetzmäßigkeiten einer gesunden Nahrung und die chinesische Ernährungslehre. Und es deckt die ganze Bandbreite veganer Köstlichkeiten ab, von Drinks über Salate, Suppen, Vorspeise, Sandwiches, Haupt- und Nachspeisen, bis hin zu Törtchen und Kuchen, bei denen man niemals auf die Idee kommt, dass sie ohne Eier und Milch gemacht sind. Einfach köstlich! Alle Rezepte werden mit tollen Fotos sehr ansprechend inszeniert. Das Buch ist für mich ein Volltreffer!

Fazit:
Wunderschöne Fotos machen Appetit
Alle Rezepte sind unkompliziert und einfach zum Nachkochen
Die Vielfalt der Gerichte lässt keine Wünsche des verwöhnten Gaumens offen.
Das Buch bietet für einen guten Preis einen kulinarischen Höhenflug nach dem anderen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen