In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Meine erste bis neunundneunzigste Liebe auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Meine erste bis neunundneunzigste Liebe [Kindle Edition]

Jasna Mittler , Silke Schmidt
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe EUR 14,99  
Broschiert EUR 8,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Was ist die Liebe? Wo fängt sie an, wo hört sie auf – und wo genau ist sie überhaupt zu finden? Eine junge Frau schweift durch ihre Erinnerung und erzählt von den neunundneunzig Lieben in ihrem Leben. Dabei zeigt sich, dass die Liebe ebenso in großen Gefühlen auftritt wie in flüchtigen romantischen Augenblicken, die ihr Ende bereits in sich tragen.
Und so vielfältig, wie die Liebe Gestalt annimmt, so unterschiedlich sind die Gründe für ihr Scheitern: Die erste Liebe, im Vorschulalter, zerbricht am Unvermögen der Protagonistin, Würstchen mit Pommes zuzubereiten. Die sechsundzwanzigste Liebe ruft nie wieder an. Und die dreiundachtzigste Liebe kann einer Illusion nicht standhalten.
Jasna Mittler beschreibt in einnehmender, fantasievoller und immer wieder überraschender Weise die Suche nach der einen, gleichberechtigten Liebe, die bleibt. Ihre Geschichten sind so herzerwärmend, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag.


»Meine erste Liebe war mein Cousin. Ein halbes Jahr älter als ich, hellblond mit braunen Augen. Wir haben viel miteinander gespielt, zu einer Zeit, als wir noch nicht zur Schule gingen. Einmal spielten wir Heiraten. Verblichene Farbfotos mit abgerundeten Ecken zeigen mich im Kommunionkleid meiner Schwester, ihn in Schwarz, mit einem Plastikzylinder auf dem Kopf. Ich lächle, er streckt die Zunge heraus. Meine erste Enttäuschung: als mir meine Schwester erklärte, dass man nahe Verwandte nicht heiraten dürfe. Mein erster Liebeskummer: als er erklärte, er heirate mich nur, wenn ich Pommes frites und Würstchen kochen könne. So endete meine erste Liebe.«

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jasna Mittler wurde 1975 geboren. Sie erhielt den Martha-Saalfeld-Förderpreis, das Rolf-Dieter-Brinkmann-Förderstipendium der Stadt Köln und war Stipendiatin der Villa Decius in Krakau. Bislang erschienen von ihr ›Der heilige Erwin‹ (2005) und ›Der heilige Erwin und die Liebe‹ (2011). Im DuMont Buchverlag erschien 2012 ›Meine erste bis neunundneunzigste Liebe‹. www.jasnamittler.de

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 5290 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 160 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008XFMHS2
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #219.410 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Jasna Mittler wurde 1975 geboren und wuchs in einer Kleinstadt in der Eifel heran. Als Kind wollte sie vieles werden, nämlich: Malerin, Bildhauerin, Schauspielerin, Sängerin und nicht zuletzt Schriftstellerin.
www.jasnamittler.de

"Mit etwa 13 Jahren habe ich als Geschenk für meine Freundinnen kleine Liebesgeschichten geschrieben, in denen sie die Hauptfiguren waren. Auf 2 bis 3 Seiten schilderte ich, wie die jeweilige Freundin endlich dem Jungen, für den sie schon so lange schwärmte, näher kam. Ort des Geschehens war, je nach Vorliebe der Freundin, ein Reiterhof, ein Schwimmbad, ein Eiscafé oder, ganz naheliegend, unsere Schule. Meistens endeten die Geschichten mit dem ersten Kuss, immer jedenfalls happy. Bald wurden die ersten Aufträge an mich herangetragen. Mitschülerinnen drückten mir Zettel in die Hand, die Namen, Orte und Stichworte zum gewünschten Handlungsverlauf enthielten - Vorlagen für neue Texte. Das Schreiben brachte mir Pausenhof-Ruhm und Gratiskaugummis ein. Vielleicht war das der Moment, in dem ich zum ersten Mal ernsthaft darüber nachgedacht habe, Autorin zu werden."


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderkerzen 17. Oktober 2012
Von flamingo
Format:Gebundene Ausgabe
Wer sich noch nie in das Titelmädchen eines Buchs verguckt hat, der sollte es mal mit "Meine erste bis neunundneunzigste Liebe" versuchen. Scheu ist das Lächeln, neugierig der Blick, und auch ein Hauch Eroberungslust liegt darin. Bei Jasna Mittler wird nicht lange gefackelt: In ihren Geschichten ist die Liebe eine Sache des Augenblicks. Du fängst sie dir ein wie eine Grippe, sie läuft dir zu wie ein frauenloser Hund. Und manchmal bleibt sie und gräbt sich in dein Herz. Wenn eine so unerschrocken liebt wie die Heldin dieses Buchs, dann bleiben Fehlgriffe und Enttäuschungen natürlich nicht aus. Doch auch davon wird ohne Berührungsangst und mit feinem Sprachgefühl erzählt.

Man kann das Buch auf viele Arten lesen: als Biographie einer leicht entflammbaren Frau, als kleines Lexikon der Lieben und Verliebtheiten oder als Findebuch für die eigenen, längst verflossenen Lieben. Denn hier gibt es für jeden ein Déjà-vu, das Erinnerungen wachruft: "Genau, so war es auch bei mir!". Irgendwie ist es mit diesen Lieben so, als würde man nacheinander 99 Wunderkerzen abbrennen. Manche leuchten für einen kurzen Moment, andere sprühen wilde Funken bis zum Schluss. Aber jede ist den Versuch wert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Süß 13. Oktober 2013
Von Sophie
Format:Kindle Edition
Äußeres Erscheinungsbild:
Das Cover ist zuckersüß. Zu sehen ist die Prota. Das es diese ist wird aber erst viel später klar. Das schwarze Bild oben ist eigentlich das Bild vom Hardcoverdruck und für die Taschenbuchausgabe wurde es dieses rot gemacht. Das finde ich persönlich noch besser, jetzt sind auch die roten Haare ganz toll zu sehem
Auch der Titel passt ganz wunderbar zum Inhalt.

Eigene Meinung:
Bei diesem Buch handelt es nicht um einen normalen Roman. Vielmehr wird in jedem Kapitel (eine bis drei Seiten) eine Liebe kurz und knapp vorgestellt. Die Idee jedes Kapitel um einen Liebesabschnitt mit verschiedenen Personen herum aufzubauen habe ich so noch nicht erlebt.

Das Buch ist genau das Richtige für Zwischendurch.
Kurz, knackig und einfach süß.

Das Buch kann nich so rezensiert werden wie ein normales Buch, da einfach kein roter Faden vorhanden ist, die Hauptperson transparent bleibt und es beinahe 99 Kurzgeschichten sind.

Die Prota hat keinen Namen, ein Äußeres bekommt sie erst später und generell bleibt sie recht blass. Mich persönlich hat es nicht gestört, dass die Prota kein richtiges "Gesicht" hat. Normalerweise muss ich mir meine Hauptcharas vorstellen können, doch da ich denke, dass es hier nur um die kurzen Lieben geht und weniger um das Mädchen finde ich das nicht schlimm.
Ich finde es sehr gut, dass sie nur minimal ein Äußeres von der Autorin bekommen hat und auch keinen Namen und sonstige persönlich Dinge. Damit kann sich jeder in sie hineinversetzen und mit ihr identifizieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 99 Facetten der Liebe 3. Oktober 2013
Format:Broschiert
,,Was ist die Liebe?" - Genau mit dieser Frage beschäftigt sich das Buch ,,Meine erste bis neunundneunzigste Liebe" von Jasna Mittler und lädt den Leser ein, die von der Protagonistin des Buches gefundenen neunundneunzig schönen, verschiedenen, abwechselungsreichen Antworten zu entdecken :). Die Protagonistin, die nicht genauer beschrieben wird, erlebt im Laufe der Jahre, von der Kindheit bis zum Erwachsensein, die neunundneunzig Facetten der Liebe auf ganz unterschiedliche Arten, an den unterschiedlichsten Orten, in ganz kurzen Augenblicken und mal in längeren Momenten :).

Genau dieser Abwechslung zwischen den neunundneunzig, so verschiedensten Lieben und auch die, nicht genauer beschriebene Protagonistin, sind es meiner Meinung nach, die dazu beitragen, dass man als Leser beim Entdecken der von der Protagonistin gefundenen 99 Arten der Liebe, selbst feststellt, wieviele der Arten der Liebe einem selbst schon im Leben begegnet sind. Das weckt einfach soviele schöne und manchmal auch schon fast vergessene, eigene Erinnerungen an die ein oder andere Liebe ;)...

Sehr gut gefällt mir ebenfalls, dass die Länge der einzelnen Geschichten, auch an die einzelnen Lieben angepasst sind, manchmal sind es ganz kurze Geschichten für die manchmal nur einen Augenblick dauernden Lieben und längere Geschichten für die Lieben, mit den längeren Momenten :)...Unterstrichen werden die einzelnen Geschichten, durch ebenfalls wirklich sehr gelungene Illustrationen :)...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein fast perfektes Buchgeschenk 21. November 2013
Von BerndP VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Dies ist kein Buch - dies ist ein kleines Wunder!

In 99 kurzen und kürzesten Kapiteln erzählt Jasna Mittler ihre ganz persönliche Liebesbiographie: Von der ersten Liebe (der Cousin im Kindergarten - erwartungsgemäß sehr unschuldig) über die siebenundvierzigste Liebe (Partygast auf Schwesters Party - mit einer kleinen Kondom-suchenden Slapstickeinlage) bis zur Nummer 99 (über die ich nichts verraten möchte - außer: was habe ich geweint!). Stets enden die Momentaufnahmen damit, dass eine Liebe endet ... und immer führt dies dazu, dass man sofort weiterlesen muss. Obwohl man dabei so gut wie nichts über die Männer erfährt und auch recht wenig über die Erzählerin, entsteht ein zunehmend komplexeres Bild; man meint, sie vor sich zu sehen, sie zu verstehen, man fiebert mit ihr mit und freut sich, wenn man alten Bekannten" wieder begegnet (Meine achtundsiebzigste Liebe war meine zweiundzwanzigste Liebe war meine achtzehnte Liebe war meine neunte Liebe war meine sechste Liebe.").

Jasna Mittler beherrscht die seltene Kunst, in wenigen Sätzen mehr zu erzählen als andere Autoren in einem dicken Roman. Meine erste bis neunundneunzigste Liebe" ist ein Buch, das man dringend verschenken sollte (erwähnt werden muss auch die schöne Aufmachung - Illustrationen von Silke Schmidt). Warum also keine fünf Sterne? Weil ich nach der Lektüre trotzdem hungrig zurückgeblieben bin, weil mir irgendetwas gefehlt hat. das ich nicht mit Worten benennen kann. Aber vielleicht ist das sowieso das größte Kompliment, das man einem Autor machen kann: Ich bin nicht zufrieden, weil ich immer mehr und mehr und mehr von dir wollte!" So endet meine Rezension - aber nicht meine Begeisterung für dieses kleine Wunderbuch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen meine erste bis neunundneunzigste Liebe
Zur Story: (Klappentext)

„Was ist die Liebe? Jasna Mittler erzählt neunundneunzig fantasievolle und bezaubernde Geschichten über das Verliebtsein. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Lisa S. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schöne Idee aber unbefriedigend
Die kurzen Anrisse langweilen nach der 15. Episode leider. Der stets selbe Wortlaut und Versuch ein Kurzfazit nach jeder Liebe zu ziehen ist eintönig. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von MMU veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meine erste bis neunundneunzigste Liebe
Die Protagonistin dieses Romans erzählt hier ihre neunundneunzig Lieben, die sie im Laufe ihres Lebens erlebt hat, angefangen von der Liebe im Kindergarten bis ins... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Sternenhimmel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 99 Liebe-volle Kurzgeschichten
Die junge Protagonistin muss viele Frösche küssen, bis sich einer in einen Prinzen verwandelt und sie selbst von einer Beziehung mit einem Froschkönig überzeugt... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Leseprinzessin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Liebeleien
Liebeleien hat Jasna Mittler gesammelt und für uns so liebevoll & schön zusammengestellt, dass man als Träumer und Romantiker an diesem Buch eigentlich nicht vorbei... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Fluf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Liebe steckt im Detail
In diesem kleinen aber feinen Buch sammelt die Autorin Jasna Mittler die erste bis neunundneunzigste Liebe in vielen kleinen, locker leichten und humorvollen Geschichten. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Astrid veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut als Geschenk geeignet
Meine erste bis neunundneunzigste Liebe

Das Buch hat ein handliches Format, passt in fast jede Tasche oder findet noch Platz auf dem Nachtschränkchen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. April 2013 von Berta Buch
5.0 von 5 Sternen Tolle Idee
Tolles Geschenkbuch, habe es wirklich sehr gerne gelesen. Das Cover ist modern und die Idee einfach zauberhaft!!! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Februar 2013 von Himmelgrau
3.0 von 5 Sternen Buch
Hatte mir von dem Inhalt viel viel mehr versprochen - eben nur ganz ganz leichte Literatur . Schade. nicht empfehlenswert
Veröffentlicht am 28. Januar 2013 von Annegret Dralle
5.0 von 5 Sternen "99 süße und homorvolle Liebesschilderungen"
Inhalt:
Neunundneunzig Lieben, alle unterschiedlich auf ganz besondere Weise. So vollzieht die Autorin einen Sprung von der ersten Liebe bis achtundneunzig weitere. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Dezember 2012 von Bücherfresser
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden