• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Meine Rezepte für ei... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Schnellversandmodanti
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sofortversand werktags innerhalb 24 Std. Sehr gut erhalten
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Meine Rezepte für eine bessere Welt: Bewusst genießen, schlank bleiben und die Erde retten - Mit 120 veganen Gerichten - Vorwort von Paul McCartney Gebundene Ausgabe – 25. April 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 25. April 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 9,90 EUR 7,72
50 neu ab EUR 9,90 8 gebraucht ab EUR 7,72

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Meine Rezepte für eine bessere Welt: Bewusst genießen, schlank bleiben und die Erde retten - Mit 120 veganen Gerichten  -  Vorwort von Paul McCartney + Skinny Bitch: Die Wahrheit über schlechtes Essen, fette Frauen und gutes Aussehen - Schlanksein ohne Hungern! + Skinny Bitch - Das Kochbuch: Köstliche Rezepte für gesunden Genuss und eine tolle Figur - Schlanksein ohne Hungern!
Preis für alle drei: EUR 28,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen! [10.99mb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Arkana; Auflage: 3 (25. April 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442338875
  • ISBN-13: 978-3442338870
  • Originaltitel: The Kind Diet
  • Größe und/oder Gewicht: 20,7 x 3,3 x 24,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.526 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ahnungslos war gestern: Alicia Silverstone und und ihr Kampf gegen böses Essen.“ (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

„Diese Küche rettet die Welt." (Woman)

„Wie werde ich ein besserer, schönerer und gesunderer Mensch? Alicia Silverstone weiß Antworten.“ (Yoga Journal)

„120 vegane Gerichte, die köstlich schmecken und einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten." (Berliner Kurier)

„Genießen mit Gewissen." (Inlife)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alicia Silverstone ist eine US-amerikanische Filmschauspielerin („Clueless“, „Batman und Robin“, „Verlorene Liebesmüh'“). Seit mehreren Jahren setzt sie sich bei PeTA-Kampagnen für Tierrechte und vegane Ernährung ein. In ihrem Blog zum Buch www.thekindlife.com stellt sie regelmäßig neue, ökologisch produzierte und trendige Produkte vor und hat zahlreiche begeisterte Leserinnen und Leser. Sie lebt mit ihrer Familie in Los Angeles.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

66 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mel R am 15. Mai 2012
... und das, nachdem ich dieses Buch Seite für Seite innerhalb eines Tages durchgelesen hatte. Nein, nicht die Rezepte, sondern den inhaltlichen Teil, der die erste Hälfte des Buches füllt. Alicia lässt wirklich nichts aus und zumindest für mich keine Frage unbeantwortet, wenn es um Ernährung geht. Sie beleuchtet die Vorteile des veganen Lebens von allen Seiten, nämlich unter Einbeziehung aller gesundheitlichen, ethischen und umweltbewussten Aspekten. Und das, ohne dass man selbst ein schlechtes Gewissen hat. Im Gegenteil: ich empfand es als unheimlich befreiend, ihren Worten zu folgen, da mir mit jedem Satz klarer wurde, wohin meine eigene Reise gehen soll. Der "Tonfall" des Buches ist sehr ansprechend. Sie bedient sich einer flüssigen, menschlichen und mitfühlenden Sprache, lässt aber gleichzeitig Fakten für sich sprechen.
Ich lebe seit einem Jahr vegan, und immer wieder blättere ich in dem Buch und freue mich, diesen Weg eingeschlagen zu haben. Immer wieder stoße ich über eine Zeile, die ich scheinbar beim letzten Mal überlesen habe, so viele nützliche Infos enthält es.
Zu den Rezepten:
Es stimmt, was einige Vorrezensenten zu bedenken gaben: viele Zutaten sind beim ersten durchblättern der Rezepte nicht einfach zu bekommen, weil exotisch, und anfangs dachte ich auch: Oje!. Diese Aussage schreckt bestimmt auch einige vom Kauf ab. Ich möchte dennoch jeden dazu ermutigen, denn wie so oft ist es in der Praxis dann doch leichter als gedacht, wenn man einfach mal anfängt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ilka und Felix S. am 7. April 2013
Verifizierter Kauf
Ich finde es schwer für dieses Buch eine brauchbare Rezension zu verfassen. Es bekommt von mir volle fünf Sterne, vor allem weil mir durch die Lektüre dieses Buches mein Mann in den Veganismus gefolgt ist (nein, er hat es nicht selbst gelesen, ich habs vorgelesen (hab ihn aber vorher um Erlaubnis gefragt... :) )). Dennoch wollte ich gern eine subjektive Rezension verfassen, aber das ist mir einfach nicht möglich. Dieses Buch hat uns weit reichende Veränderungen beschert, die wir einfach nicht mehr aus unserem Leben wegdenken können und wollen.
Ich war bereits Veganer als ich mir das Buch kaufte, ich hatte es hauptsächlich wegen der Rezepte gekauft. Doch beim Lesen der Infos (die für Veganer nichts Neues und im Übrigen beinahe überall im Internet kostenlos nachzulesen sind) hat mich Alicias eigene Philosophie sowie ihr wirklich netter Umgangston (den ja schon einige positiv kommentiert haben) gepackt. Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet. Ich blättere es immer wieder gerne durch und lese Einiges nach, obwohl ich es schon etliche Male getan habe.
Inzwischen leben mein Mann und ich zu ca. 70% nach dem Superhero-Plan und fühlen uns rundum wohl. Wir haben etliche Rezepte aus dem Kochbuch nachgekocht und die meisten waren wirklich super. Der Favorit meines Mannes ist Seitan in Pekankruste und meines Reiswaffeln mit Gemüsemischung. Unser Lieblingsdessert sind die Erdnussbuttertörtchen im Schokomantel - so lecker, dass wir sie nur ganz selten machen... ;)
Was die Zutaten angeht: Die bekommt man tatsächlich nicht im Supermarkt um die Ecke. Doch wo ein Wille ist... Fast alles ist inzwischen über Amazon zu kriegen (Reissirup, Wakame, Arame, Hijiki, Kombu, Kuzu, Miso, Gerstenmalz, Umeboshi...).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Mueller am 16. Januar 2013
Verifizierter Kauf
Ich wollte etwas an meiner Ernährung ändern und ärgerte mich, dass es in den meisten (auch vegetarischen) Rezeptbüchern fast keine Rezepte gibt, in der mal nicht Käse/Sahne etc. oder Ei drin vorkommt.
Ich wollte mehr Gemüse essen, hatte aber keine Ahnung davon. Habe nie wirklich Kochen gelernt.
Da dachte ich, ein veganes Buch hat mit Sicherheit auch gute Rezepte für mich und vielleicht ein paar Anleitungen.

Während des Lesens des Infoteils wurde ich tatsächlich überzeugt, Milchprodukte und Eier einfach mal ganz wegzulassen, solange ich damit klarkomme.
Bisher über ein halbes Jahr. Wohne aber auch in der Stadt und habe einen Bioladen um die Ecke, das macht es leichter.
Und wenn ich eine Gemüsepfanne gemacht habe, kann ich mich noch den ganzen Abend drüber freuen, dass es so lecker war und ich satt wurde und es trotzdem nicht schwer im Magen liegt.

Es gibt einen Haufen Informationen, nicht nur über Milch und Eier, und jede Menge Tipps. Einfach mal ein paar Sonnenblumenkerne zu einem Gericht dazugeben zum Beispiel.
Meinen Zuckerkonsum habe ich noch weiter eingeschränkt.

Den Azukibohnen-Eintopf mit Kürbis und die Ingwer-Zucchini-Pasta habe ich als erstes probiert. Toll.
Leider ist es immer eine Mordsarbeit, so einen Hokkaido kleinzukriegen, so dass ich den Eintopf nicht so oft esse wie ich gerne würde.

Ansonsten geben die Rezepte aber auch einfach viel Inspiration.

Es gibt auch störende Sachen, aber zu einem Punktabzug können die mich nicht ganz bewegen.
Alicia sagt zwar vorher, man solle doch mal auf exotische Früchte verzichten und lieber einen Apfel essen (oder was anderes regionales).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen