summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Meine Reise in die Welt der Gewürze: Meine neuen 150 Reze... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Meine Reise in die Welt d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 7 Bilder anzeigen

Meine Reise in die Welt der Gewürze Gebundene Ausgabe – 19. Oktober 2011

59 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95
EUR 17,00 EUR 6,80
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 21,99
63 neu ab EUR 17,00 14 gebraucht ab EUR 6,80 1 Sammlerstück ab EUR 19,95

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Meine Reise in die Welt der Gewürze + Meine Küche der Gewürze + Meine Gewürzküche aus Indien, Thailand, Vietnam und China
Preis für alle drei: EUR 74,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: ZS Verlag Zabert Sandmann GmbH; Auflage: 1 (19. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389883297X
  • ISBN-13: 978-3898832977
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 3,4 x 26,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 136.081 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Eigene Kapitel widmen sich der Heilkraft der Gewürze; bis ins neunzehnte Jahrhundert waren sie die einzige Medizin, die den Menschen zur Verfügung stand - und es bis heute meist sträflich ungenutzt tut. (...) Im zweiten Teil stellt Alfons Schubeck klassische und eigens für dieses Buch kreierte Gewürzmischungen vor. (faz, 8.12.11)

Sein neues Buch Meine Reise in die Welt der Gewürze ist mehr als nur ein Kochbuch; in großen Kapiteln nimmt es den Leser mit auf einen reich bebilderten Streifzug durch die Kulturgeschichte der Gewürze, vom alten Babylon über Rom bis zum Mittelalter. (…) Breiten Raum nimmt auch die Wiederentdeckung der Heilwirkung von Kräutern und Gewürzen ein. ((tz, 24.11.11))

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alfons Schuhbeck, 1949 in Traunstein/Oberbayern geboren, absolvierte seine Lehr- und Wanderjahre in Salzburg, Genf, Paris, London und München. Er zählt zu den beliebtesten deutschen Spitzenköchen. 1983 erlangte er seinen ersten Michelin-Stern, 1989 wurde er Koch des Jahres im GaultMillau. Mit seiner charmanten Art und seinem profunden Know-how hat er sich längst in die Herzen der TV-Zuschauer gekocht. Wie kein Zweiter versteht es Alfons Schuhbeck in seiner Küche Traditionsbewusstsein mit Kreativität zu verbinden, wie er es seinen Lesern erneut zeigt. Das beweisen auch seine Bücher, die regelmäßig die Bestsellerlisten stürmen, allen voran Meine Küche der Gewürze , das erfolgreichste Kochbuch des Jahres 2009.

Jakob Strobel y Serra, geboren 1966, studierte Geschichte und Hispanistik. Seit 1993 arbeitet er für die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« und seit 1997 als Redakteur für das »Reiseblatt« der F.A.Z., in dem er sich seither vor allem um die spanischsprachige Welt und als begeisterter Hobbykoch um alle kulinarischen Themen kümmert.

Dr, Johannes Gottfried Mayer, geboren 1953, studierte Literaturwissenschaft, Geschichte und Philosophie. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt seit 1984 auf dem Gebiet der Medizin- und Wissenschaftsgeschichte, seit 1994 auf dem Gebiet der Geschichte der Heilpflanzen. Er ist Gründungsmitglied und seit 2009 auch Leiter der Forschungsgruppe Klostermedizin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

68 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah O. TOP 500 REZENSENT am 13. Dezember 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Alfons Schuhbeck neues Buch "Meine Reise in die Welt der Gewürze" steht jetzt seit ein paar Wochen bei mir zu Hause, aber auch wenn ich bereits drei Rezepte daraus erprobt habe und diese durchaus gut gelangen, werde ich mit dem Gesamtwerk nicht richtig warm.

Der erste Teil des Buches befasst sich mit der "Geschichte der Gewürze", wobei jedes Kapitel von einem Reisebericht aus einer Stadt im nahöstlichen-arabischen Raum (Damaskus, Marrakesch, Beirut, Istanbul und Jerusalem) und einer Exkursion aus dem Bereich "Gesundheit und Gewürze" ergänzt wird. Der Schwerpunkt liegt in diesem Teil des Buches auf der Kultur der Gewürze und der Küche dieser Regionen und ist meistens auch ganz interessant, wobei ich die Kapitel "Gesundheit und Gewürze" eher als langatmig empfunden habe.

Allerdings kann ich persönlich die Ausführungen von Schuhbeck zur Heilwirkung von Gewürzen nicht unkritisch hinnehmen. Damit meine ich weniger die historischen Anwendungen als vielmehr die direkten Heilwirkungen, mit denen Schuhbeck zum Beispiel auch im Kapitel "Traditionelle und neue Gewürzmischungen", welches den Übergang zwischen Reisebericht/Kulturteil des Buches und dem folgenden Rezeptteil darstellt, nicht spart. Leider lässt Schuhbeck nämlich nicht durchblicken aus welchen "Studien" er diese Erkenntnisse bezieht (auch das eher historisch-kulturell ausgelegte Literaturverzeichnis hilft da nicht) und ob er zum Beispiel den Zusammenhang zwischen Dosis und Wirkung und auch eventuell den Anteil eines auf seine biologische Aktivität getesteten Stoffes in einer Gewürzpflanze berücksichtigt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michaela Afanawitsch am 4. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zunächst eimal sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich leidenschaftlicher Kochbuchleser bin und mich deshalb sehr auf das Werk von Herrn Schuhbeck gefreut habe, aber was ich dann in den Händen hielt ist eine kulinarisch-literarische Butterfahrt.
Es geht offenbar hauptsächlich darum, Schuhbecks eigene Gewürzmischungen an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Wenn man nicht gewillt ist, Unsummen für diese kleinen Döschen auszugeben, wird man die Gerichte nicht ausprobieren können.
28 Seiten sind ausschließlich der Beschreibung von "Schuhbecks Gewürzmischungen" gewidmet und ich habe kein einziges Rezept gefunden in dem nicht eine seiner Spezialmischungen auftaucht. Offenbar eine reine Verkaufsveranstaltung? Nein, nicht wirklich.
Darüber hinaus ist das Buch eine einzige Selbstbeweihräucherung. Beispiele gefällig? "wie ich vor vielen Jahren eine Mission hatte, als ich der bayerischen Küche einen Weg aus ihrer fetttriefenden Selbstgefälligkeit zeigte" oder "Bei allem Respekt vor der traditionellen libanesischen Küche ist es die Aufgabe von Köchen wie Joe Barza und mir, ihre Gerichte weiterzuentwickeln." Es ist schon erstaunlich, wie oft man selbst bei der Beschreibung von Städten, Speisen und Gewürzen das Wort "ich" verwenden kann. Da wundert es nicht, dass Schuhbeck auf nahezu jedem Foto an prominenter Stelle zu sehen ist. Fast ein Wunder jedoch, dass er nicht auch noch neben den Bildern seiner Gerichte auftaucht.
Schuhbeck mag zwar ein hervorragender Koch sein, aber ein wahrer Meister übt sich in Demut und Bescheidenheit und prahlt nicht derartig penetrant mit seinem Können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von AnnMary am 4. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich kann die Aufregung um die Gewürzmischungen, welche in dem Buch benutzt und beworben werden, nicht verstehen.
Klar, es ist schon ein wenig plump und durchschaubar, auf diese Art seine Gewürzmischungen vermarkten zu wollen - aber man muss doch nicht mitspielen.

Die Mischungen wie zum Beispiel Berbere, Harissa oder Ras el Hanout sind keine neuartigen Erfindungen Herrn Schuhbecks, sondern altbekannte, traditionelle (in den jeweiligen Ländern) Gewürzmischungen, die es jeweils fertig gemischt auch in anderen Shops - und so leicht im Internet - zu kaufen gibt.

Möchte man selbst mischen, probiert man eben ein wenig aus oder schaut auf Internetseiten wie Rezepte-Wiki nach.
Ganz so genau scheint es Herr Schuhbeck auch nicht zu nehmen, schreibt er doch ständig, man könne die im Rezept genannte Gewürzmischung auch durch eine andere (von ihm dann mehrere aufgezählte Alternativen seiner eigenen Mischungen) ersetzen.

Nichtsdestotrotz bin ich von dem Buch MEINE REISE IN DIE WELT DER GEWÜRZE doch enttäuscht. Ich liebe sein Kochbuch BAYERISCHE KÜCHE.
Und bei dem hier vorliegenden Buch kommt es mir so vor, als habe er bayerischen Gerichten ein neues Gewürzkleid verpasst (Schweinebraten, arabisch-bayrisches Hendl, Kaninchenroulade ..... Kaninchen !!!! ..... Kalbstafelspitz, Rehrücken ...... Reh !!!!! ....).
Die Gewürze mögen orientalisch/asiatisch/indisch sein, aber das Ergebnis ist ein Multikultigewuschel. Wer's mag.
Aber ich koche lieber deutsch und italienisch und verschiedene Länderküchen aus dem asiatischen, indischen und orientalischen Raum ......... dann aber aus anderen Kochbüchern als diesem.

Ein Sternchen extra von mir weil ich weiß, dass Herrn Schuhbecks Rezepte normalerweise schmecken - nur mit diesem Buch hat er meinen Geschmack nicht getroffen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen