Meine Mutter zu Wasser und zu Lande und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen

Meine Mutter zu Wasser und zu Lande: Geschichten, Gedichte, Briefe Gebundene Ausgabe – 1. März 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 12,00 EUR 4,14

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Meine Mutter zu Wasser und zu Lande: Geschichten, Gedichte, Briefe + Wird's besser? Wird's schlimmer?: Gebrauchstexte für (fast) jeden Anlass
Preis für beide: EUR 19,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Atrium Zürich; Auflage: 1., Auflage (1. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3855353735
  • ISBN-13: 978-3855353736
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 14,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 201.831 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Als die Nationalsozialisten am 10. Mai 1933 Bücher und Bilder unliebsamer Künstler verbrannten, waren auch Werke von Erich Kästner darunter. Seine zeitkritischen und satirischen Texte hatten ihn in Ungnade fallen lassen. Der am 23. Februar 1899 in Dresden geborene Journalist und Schriftsteller lebte und arbeitete weiter in Berlin und publizierte im Ausland. Die Gedichtbände "Herz auf Taille" und "Lärm im Spiegel" erschienen 1928 und 1929, ebenso sein bekanntestes Kinderbuch "Emil und die Detektive". Nach dem Krieg lebte Kästner in München und rechnete als Mitglied der "Schaubude" sowie in seinen Hörspielen und Liedern mit den Nazis ab. Er starb am 29. Juli 1974 in München.

Foto: Kaestner(c)Dressler Verlag


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Günter Nawe "Herodot" TOP 500 REZENSENT on 8. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Mütter spielen in der Literaturgeschichte immer schon immer eine sehr wichtige Rolle - als "Stoff" oder einfach in Zusammenhang mit Autoren, Schriftstellern, Dichtern. Es dürfte wohl aber kein innigeres, kein selteneres Verhältnis gegeben haben als das Verhältnis zwischen dem Schriftsteller Erich Kästner und seiner Mutter Ida.

Briefe, Gedichte, Erinnerungen - sie durchziehen die Biografie und das Werk Kästners wie ein roter Faden. Und das auf eine so bemerkenswerte und innige, liebevolle Art, dass sich Sylvia List dankenswerter Weise dieses Themas angenommen und eine wunderbare Zusammenstellung von Geschichten, Gedichten und Briefen herausgegeben hat, die sich allesamt um Kästners geliebtes "Muttchen", dem der "olle Junge" nicht genug "Grüßchen und Küsschen" schicken konnte, beziehen. Ihr, seinem und ihrem "Glückallein" konnte er alles sagen, alles schreiben. Er schickte ihr nicht nur Grüße und Küsse und alles, was er schrieb, sondern auch die schmutziges Wäsche. Und sie - die pragmatisch veranlagte Frau, die so ganz von Liebe überströmte, sorgte für ihn ganz praktisch, handfest und voller Hingabe.

"Muttchen und ihr Junge" - das war schon etwas Außergewöhnliches und Besonderes. Und dies belegt die sehr schöne Zusammenstellung, die in diesem Band "Meine Mutter zu Wasser und zu Lande" vorliegt. Man kann die Gedichte, Texte und Briefe auch im Werk und in Biografien finden; hier sind sei einmal "kompakt" vefügbar.

Wie hat Erich Kästner gedichtet?:

"Das ist ein Glück: mit seiner Mutter fahren! / Weil Mütter doch die besten Frauen sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT on 7. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Meine Mutter setze alles auf eine Karte - und diese Karte war ich.

Erich Kästner

***

Das Erich Kästner seine Mutter geliebt hat und ihr Hunderte, wenn nicht Tausende von Briefen geschrieben hat, ist allgemein bekannt. Doch das Verhältnis von Erich Kästner zu seiner Mutter war vielschichtiger und tiefer als es nur Briefe beschreiben könnten. Das Buch MEINE MUTTER herausgegeben von Sylvia List beschreibt anhand von vielen Quellbeispielen wie Gedichten, Briefen und Geschichten das Verhältnis des großen Erich Kästner zu seiner über alles geliebten Mutter.

Dieses Buch sagt allen Müttern Danke, für Ihre Unterstützung, ihre Arbeit, ihre grenzenlose Liebe und für das einfach da sein.

MEINE MUTTER von Sylvia List zeigt uns einen Ausschnitt aus dem Leben von Erich Kästner, dessen politische und gesellschaftliche Ansichten immer gerne vergessen werden, wohingegen man seine Kinder-/ und Jugendbücher hoch lobt und in den Vordergrund rückt. Erich Kästner war ein kritischer Mensch mit klaren Ansichten und Meinungen, welche er auch kund tat, doch gerne wurde das unterdrückt. Das vorliegende Buch gibt den Ausschnitt zu seiner Mutter preis, eine weitere freundliche und schöne Facette des Schriftstellers.

Seine Mutter war kein Engel und doch hat sie in der Ausbildung und in der Betreuung alles daran gesetzt, dass aus Erich, ihrem Sohn, einmal etwas wird.

Ich persönlich empfinde die meisten Texte als sehr persönlich du bin mir nicht sicher, ob wirklich alles von Erich Kästner je zur Veröffentlichung vorgesehen war, aber was soll es.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch im Familienkreis verschenkt, war ein absoluter "Bringer"!
Zwar kannte ich den "Kästner-Faible" (den ich selbst teile)der Beschenkten, aber man weiß ja nie!?
Aber Erich Kästner hat mal wieder nicht enttäuscht, ich werde mir das Buch selbst wohl demnächst auch noch zulegen.
Also: Daumen hoch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen