Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Meine Kinderjahre Taschenbuch – 1997


Alle 15 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1997
EUR 0,06
9 gebraucht ab EUR 0,06
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag; Auflage: 1. Auflage (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150082900
  • ISBN-13: 978-3150082904
  • Größe und/oder Gewicht: 15 x 9,6 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.202.681 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Th. Fontane wurde am 30.12.1819 in Neuruppin geboren. Er stammte aus einer in Preußen heimisch gewordenen Hugenottenfamilie. Der Vater war Apotheker. Fontane besuchte das Gymnasium Neuruppin (1832) und die Gewerbeschule Berlin (1833). 1836-1840 Apothekerlehre in Berlin. Fontane gab 1849 seinen Apothekerberuf auf; er arbeitete dann mit Unterbrechung bis 1859 als freier Mitarbeiter im Büro eines Ministeriums. Er lebte von 1855-1859 in England als Berichterstatter. Von 1860 bis 1870 arbeitete er als Redakteur der Berliner "Kreuz-Zeitung". 1870-1889 Theaterkritiker bei der "Vossischen Zeitung". 1876 Sekretär der Akademie der Künste Berlin und freier Schriftsteller. 1894 Dr. phil. h.c. Fontane starb am 20.9.1898 in Berlin. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Dezember 2001
Format: Taschenbuch
"Meine Kindjahre" ist ein autobiographischer Roman, der in eindrucksvoller Weise die Kindheitstage von Theodor Fontane, die Erlebnisse in der Familie Fontane und den familiären Zusammenhalt anschaulich und spannend beschreibt. Dieses Buch wurde während meines Studiums der Erziehungswissenschaften als Grundlagenliteratur der historischen Erziehungswissenschaft empfohlen. Sehr deutlich werden hier die damaligen Vorstellung über die Erziehung von Kindern und Jugendlichen, der Stellenwert der Familie und die Erwartungen an, insbesondere an Kinder aus gutbürgerlichen Familien beschrieben. Bemerkenswert ist weiterhin die Bescheidenheit in der kindlichen Lebenswelt und wie Kinder in der damaligen Zeit zum Spielen und Lernen angeregt worden sind. Ein rundum gelungene Beschreibung einer glücklichen, spannenden und anregenden Kindheit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia Belz-lissner am 25. Mai 2009
Format: Taschenbuch
Tja, ich liebe Fontane,habe wohl die meisten Romane und auch die Wanderungen durch die Mark Brandenburg gelesen. Für mich ist er ein sehr realistischer Schilderer der Lebensverhältnisse im 19. Jhdt, ich verstehe diese Zeit durch ihn besser, und bewundere seinen sehr humanen Blick auf die Menschen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen