Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Meine Expeditionen zu den Letzten ihrer Art: mit Sabine Wünsch<BR>Bei Berggorillas, Schneeleoparden und anderen bedrohten Tieren Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2009

4.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,98
9 gebraucht ab EUR 0,98

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Staunend und ein wenig neidisch auf seine Erlebnisse folgt man ihm. Ein Reisebuch von ganz ungewöhnlicher Intensität.«, Deutschlandradio Kultur, 12.10.2009

Andreas Kieling ist der neue Bernhard Grzimek., Bild am Sonntag

»Ausführlicher als es in der knappen Sendezeit geht, schildert Kieling hier nun seine spannendsten Begegnungen mit Eisbären, Wildkatzen in Deutschland, den seltenen Berggorillas in Ruanda.«, Kieler Nachrichten, 25.11.2009

»Andreas Kieling erzählt ehrlich und ohne große Umschweife von der Angst, die er in solchen Momenten aussteht. Ein Buch nicht nur für alle, die auch von großen Abenteuer träumen, aber sicherheitshalber doch lieber eine ruhige Kugel am Schreibtisch schieben.«, Nürnberger Zeitung, 06.01.2010

»Seine Schilderungen sind mitreißend weil sie nicht nur informativ, sondern vor allem menschlich sind.«, natur & kosmos

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Kieling, 1959 in Gotha geboren, floh 1976 aus der DDR und bereist seit 1990 die Welt; über zehn Jahre verbrachte er mit wilden Grizzlys in Alaska. Der vielfach preisgekrönte Dokumentarfilmer lebt mit seiner Familie in der Eifel. Zuletzt erschienen u.a. "Ein deutscher Wandersommer" und »Maikäfer können am längsten«. www.andreas-kieling.de



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
[...]

Da ich jetzt nicht die totale Leseratte bin, hat es auch, im Vergleich zu manch anderen die Harry Potter in zwei Tagen lesen, etwas länger gedauert bis ich durch war.
Dennoch hat mich das Buch sehr berührt. Ich musste schmunzeln und lachen, ich war erstaunt, gebannt und geschockt, ich war berührt und musste auch weinen, ich hatte Freudentränen in den Augen und wurde auch sehr gut informiert.
Dieses Buch ist besser und spannender als James Bond im Fernsehn. :-) (Auch wenn der Vergleich hinkt')
Er beschreibt seine Reisen zu den Eisbären in Kanada und Spitzbergen, Asiatischen Löwen in Indien, Leistenkrokodile in Australien, Braunbären und Wölfe in Rumänien, Riesenwildschafe und Schneeleoparden in Kirgisistan, Komodowarane in Indonesien und zu Guter Letzt Berggorillas in Ruanda.
Es sind auch ein paar sehr schöne und emotionale Bilder drin. Ich finde, ein paar zu wenig. Nicht, weil ich dann weniger lesen muss, sondern weil ich Fotos (als Hobby Knipser) spannend finde.
Andreas Kieling beschreibt nicht nur seine Reisen und das Erlebte, sondern auch einige witzige und auch ernste Geschichten, die sich nebenbei ereigneten und auch das Verständnis erweitern. Z.B. wie es ist, sich mit den dortigen Behörden auseinander zu setzten, damit man eine Drehgenehmigung erhält und mit welchen Preisen man rechnen muss.
Er vermittelt auch sehr eindrucksvoll, wie die dortige Bevölkerung ggf. mit Wildtieren / Raubtieren umgeht und wie die dortigen Verhältnisse zum Leben sind.
Die Tücken des Wetters und die Veränderungen des Klimas (z.B. in 3000 Meter Höhe) auf den eigenen Organismus werden auch angesprochen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 von 21 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
sehr gutes Buch:

- super geschrieben, alles leicht nachvollziehbar
- Fachbegriffe werden immer erklärt
- man fühlt sich als wäre man mit Andreas zusammen auf den Reisen
- lernt über Tiere, auf die man normalerweise nicht so aufmerksam wird (z.b. Marco Polo Argalis)
-> Dieses Buch hat mich in meinem Vorhaben, die Um- und Tierwelt zu unterstützen, noch weiter bestärkt.
Jeder sollte so eine Reportage mal gelesen haben!!
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte das große Glück Andreas letztes Jahr kurz kennen zu lernen- ein Mensch der meinen vollsten Respekt hat.
Irre was der schon alles erlebt hat und das tolle ist- er lebt für das was er tut!
Das Buch ist sehr bewegend und schon nach den ersten Seiten hatte ich die Tränen in den Augen.
Toll geschrieben- ein tolle Mensch!
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Bevor ich dieses Buch las, sah ich im ZDF die gleichnamige Serie. Als Ergänzung zu dieser finde ich das Buch sehr gelungen, weil viele Hintergründe und Geschichten zu den einzelnen Reisen erzählt werden. Die Bilder der Serie, leider noch nicht auf DVD erschienen, werden dadurch noch intensiver und vor allem authentischer.

Was ist das Buch wert, ohne die Serie gesehen zu haben? Es ist eine Kombination aus Abenteuerbericht, biografischen Geschichten des Autors und interessanten Hintergründen der vorgestellten Tiere. Obwohl es einen roten Faden gibt, sind mir besonders die biografischen Geschichten häufig als überflüssig erschienen. Gerne hätte ich noch mehr über die Tiere erfahren.

Als Fazit bleibt ein gelungenes Buch zur Serie, das für sich alleine zu kurz gegriffen ist.

Ähnliche Bücher zum Thema sind
Die Letzten ihrer Art: Eine Reise zu den aussterbenden Tieren unserer Erde
Das Lächeln des Tigers: Von den letzten Menschenfressern der Welt
Kommentar 2 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden