Menge:1
Mein linker Fuß ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,28
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Mein linker Fuß
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mein linker Fuß


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
25 neu ab EUR 3,99 10 gebraucht ab EUR 1,97
EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Dieser Titel wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung als besonders wertvoll eingestuft.


Wird oft zusammen gekauft

Mein linker Fuß + Im Namen des Vaters
Preis für beide: EUR 8,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Daniel Day-Lewis, Ray McAnally, Brenda Fricker, Fiona Shaw, Cyril Cusack
  • Komponist: Elmer Bernstein
  • Künstler: Noel Pearson, Shane Connaughton, Jack Conroy, Jim Sheridan
  • Format: Dolby, HiFi Sound, Letterboxed, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: KSM GmbH
  • Erscheinungstermin: 11. Oktober 2007
  • Produktionsjahr: 1989
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000SQ5TK2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.054 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Im Alter von vier Jahren kann Christy Brown, zehntes Kind einer irischen Arbeiterfamilie in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, sich nicht mehr bewegen. Der Arzt diagnostiziert zerebrale Kinderlähmung. Zu dieser Zeit scheint das Schicksal eines derart behinderten Jungen vorherbestimmt, aber Christa entdeckt, dass er seinen linken Fuß bewegen kann. Unterstützt durch seine Mutter entwickelt er die Fähigkeit, mit seinem Fuß zu schreiben und zu malen und seine Bilder sind so schön, dass sie bald ausgestellt werden und sich alle Welt um das "Wunderkind reißt.

VideoMarkt

Cristy Brown wird 1932 als dreizehntes Kind einer Dubliner Arbeiterfamilie geboren. Der spastisch gelähmte Junge kann nur den linken Fuss bewegen und lernt mit schier übermenschlicher Zähigkeit schreiben und malen, aufopfernd unterstützt von seiner Mutter. Der Vater stirbt, bevor der Verkauf von Christys Bildern und Büchern der Familie ersten Wohlstand bringt. Bitter geworden durch die Qual seines Lebens, werden die alkoholischen Ausbrüche des sexuell frustrierten Künstlers immer heftiger. Als er die Zuneigung der Krankenschwester Mary Carr gewinnen kann, ändert sich sein Leben.

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 19 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Potworek am 26. Dezember 2007
Format: DVD
Die Geschichte des an einer cerebralen Kinderlähmung leidenden Christy Brown und seiner so tapfer um ihren behinderten Sohn kämpfenden, herzensguten Mutter ist an sich schon unglaublich bewegend, wenn man das Buch "Mein linker Fuß" ("My left foot") liest. Doch dem Film mit seinen Bildern gelingt es sogar noch mehr, den Zuschauer zu beeindrucken, ihn zu berühren und ihn mitfühlen zu lassen.
Dies ist vor allem dem Regisseur Sheridan und den schauspielerischen Leistungen von Daniel Day-Lewis (Christy) und Brenda Fricker (Mutter Brown) zu verdanken. Völlig zu Recht wurde der Film 1989 Academy Award Gewinner und erhielten die beiden Darsteller Oscars für ihre gespielten Rollen.
So bereitete sich Daniel Day-Lewis intensiv auf die Rolle des Christy Brown vor, indem er neun Monate lang mit Menschen verbrachte, die ähnliche Behinderungen wie Christy hatten. Während der Drehzeit des Films blieb er stets in seinem Charakter, die Filmcrew musste ihn füttern, anziehen und tragen.
Eine absolut sehenswerte Verfilmung der Autobiographie von Christy Brown!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 22. Juli 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Manchmal entscheidet ein kleiner Zwischenfall über ein Leben. Bei Christy Brown war es seine komplizierte Geburt. Danach war sein linker Fuß das einzige Körperteil, das er uneingeschränkt bewegen konnte. Bei dem Versuch, mit seiner Umwelt zu kommunizieren, zuckten seine kindlichen Gesichtsmuskeln nur wild umher. Er war ein Krüppel, zwar in der Familie als eines von dreizehn Kindern leidlich akzeptiert, aber eben nicht mehr. Gewöhnlich folgen wir unserer Wahrnehmung, hinterfragen sie nicht und vermuten deshalb hinter einem völlig verschiedenen Äußeren nur selten dasselbe Innere wie bei uns. Nur Christys Mutter blieb nicht verborgen, dass ihr behinderter Sohn sich in geringem Rahmen zu artikulieren wusste.

Dieser Film erzählt uns Christys wahre Geschichte bis zu dem Zeitpunkt, an dem er seine spätere Frau kennen lernte. Wenn man etwas aus dieser Geschichte mitnehmen kann, dann, dass sich das Leben immer einen Weg sucht, um sich zu entfalten. Wir sollten dem nicht mit unseren Vorurteilen oder unangebrachtem Mitleid im Wege stehen. Und genau diese Botschaft übermittelt der Film. Er ist niemals traurig oder gar sentimental, sondern erzählt die Geschichte einfach sehr genau, wenngleich natürlich kleine Übertreibungen als filmisches Mittel zum Zuge kommen. Das verlangt die Sprache der Bilder einfach. Schließlich wollen wir emotional mitgerissen werden, denn dies ist kein Dokumentarfilm, auch wenn ein autobiografischer Roman zugrunde liegt.

Besonders zu erwähnen ist das Spiel von Daniel Day-Lewis, der den erwachsenen Christy verkörpert. Um diese Rolle so perfekt darzustellen, muss man sich auch emotional so fühlen können wie Christy. Das allein ist schon schwierig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Dezember 2005
Format: DVD
Wollte man "Mein linker Fuß" mit einem Wort beschreiben, so wäre es "ehrlich".
Kein Gefühlsgedusel, kein Mitleidsgehasche, ein Film wie aus dem richtigen Leben. Dabei erzeugt er so viele Gefühle, so viel Herzenswärme, dass man zeitweise vergisst, dass man "nur" einen Film sieht, so real kommt einem das Geschehen vor.
Das Thema des Films ist für mich keinesfalls einfach "Behinderung". Der Film geht tiefer. Er zeigt, wie Menschen mit dem Leben, ihrem Schicksal ganz allgemein umgehen können, welche Kämpfe man durchstehen muss und wie lang ein Weg sein kann, um mit sich selbst "Frieden zu finden".
Wenn es einen Film gäbe, den ich auf eine einsame Insel mitnehmen könnte, so wäre es dieser.
Schade, dass er nicht endlich in deutscher Sprache auf DVD erscheint.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Schreiner am 21. August 2001
Format: Videokassette
zuerst sah ich diesen Film in einer sychronisierten Fassung im MDR Fernsehen und bin so begeistert gewesen, daß ich sofort die Bestellung aufgeben wollte . Des Englischen zwar einigermaßen mächtig, trotzdem wäre es toll es läge die Deutsche Version auch als Video vor. Dieser Film ist aus mehreren Gründen hervorragend: 1: der Hauptdarsteller ist perfekt in der Erlebniswelt des Behinderten! Das ist Oskarreif! 2: das Gesamtarrengement der Familiensituationen kommt so überaus natürlich rüber, daß der Zuschauer sich gleichsam als Beobachter der "Familie von Nebenan" fühlt, nichts erinnert an "gestellte" Szene, nichts ist wirklich gespielt im Sinne von verstellt; die "Wirklichkeit" einer Arbeiterfamilie Nordirlands hätte nicht besser charakterisiert werden können.-Gleichzeitig ist -neben der realen Härte des Familienalltags- die Feinen Zwischenmenschlichen Stimmungen so toll herausgearbeitet, daß man dem Regiseur für diese Umsetzung nur Danken kann,- zumal es auch ein Statement für normalen,natürlichen Umgang mit Behinderten Mitmenschen ist. Es gäbe noch viel zu sagen... Ich will den Film möglichs bald kaufen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W.Th.H. TOP 1000 REZENSENT am 1. Februar 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wirklich ein Meisterwerk, dieser Film. In allen Belangen: Drehbuch, Dramaturgie, Bilder samt Beleuchtung, Schauspieler (neben Daniel Day-Lewis auch und besonders die Kinder), Regie, Kulisse, Musik ... Da stimmt alles, da greift alles ineinander und ruft ein farbiges Bild von Zeit und Umständen wach, das hängen bleibt. Der Film bewegt, lotet alle Schattierungen von Emotionen aus, zeichnet differenzierte Charaktere, keine banalen, schwarz-weißen Stereotypien. Die Identifikation funktioniert, Mitgefühl entsteht, der Film geht tief - und richtig altmodisch zu Herzen.

Wenn das Wort Klassiker für wenige Filme zutrifft, hier wird es völlig zurecht gebraucht. Zwar ist der Hintergund irische Unterschicht und zeitabhängig (ab 1930-er Jahre bis nach dem Krieg), aber Aussage und Wirkung sind unaufdringlich zeitlos und ortsunabhängig, ohne dabei blutleer abstrakt zu werden - eben dank Lokal- und Zeitkolorit: ein bewegtes menschliches, individuelles Schicksal, das zum Exempel wird für Ignoranz und Verzweiflung, Mut und Ausdauer, Humanität und die Kraft von Zuwendung, Empathie und Liebe.

Wirklich ein Meisterwerk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden