wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen101
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Oktober 2014
Wieder ein echt cooles, spannendes und interessantes Buch. Ein muss für Thriller und/oder Ferkau Fans. Die Bücher könnennoch so dick sein, ffür mich gehen sie immer viiiiiel zu schnell zu Ende. Danke für die spannende, packende: Unterhaltung.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Für mich hat das Buch alles was ein guter Thriller haben muss:Intensiv gezeichnete Charaktere, eine spannendende Handlung und gerade der richtige Thrill um mich am einschlafen zu hindern.
Übrigens der 4. Thriller den ich von Volker Ferkau gelesen habe. Mir haben alle gleichermaßen gut gefallen. Die Phantasie-Bücher des Autoren konnten mich dahingegen nicht in ihren Bann ziehen.
Im Thriller"Mein ist dein Tod" geht Volker Ferkau auf wichtige Themen ein.
Ich verstehe nicht ganz die Aufregung unter der Leserschaft, weil türkische Jugendliche die tödliche Prügelattacke an dem türkischen Freund der Hauptprotagonistin begehen. Ich finde der Autor hat das Recht dies zu schreiben und ich kann ihm nur zu seinem Mut gratulieren. Wie traurig, dass man in diesem Land nicht mal mehr künstlerische Freiheit hat.
Ich finde es unwichtig ob es deutsche, türkische oder osteuropäische Jugendliche sind. Es geht um die Tat. Solche Taten sind leider Realität in unserem Land. Und die Frage der Zivilcourage ist wichtig. Gut, dass der Autor dazu Stellung bezieht.
Ich finde auch, dass sich die Mühe lohnt das Nachwort zu lesen. Ich mache das immer, weil ich es interessant finde, was der Autor selbst dazu sagt. Im Nachwort bezieht Volker Ferkau eindeutig Stellung. Ihm liegt es fern irgendwelchen rassistischen Hass zu schüren.
Und um das ganz klar hier zu sagen, ich habe nichts gegen Menschen mit Migrationshintergrund,ohne wenn und aber!
0Kommentar10 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Interessante Geschichte die zum Nachdenken anregt und dankenswerterweise auf allzu blutige Details verzichtet. Anfangs etwas langatmig ( zuviel Sex ) aber weiterlesen lohnt sich.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Schon mein 2 Buch von ihm und wie das andere, super fesselnd und toll geschrieben. Werde auf jeden Fall die anderen auch noch kaufen. Man kann nicht aufhören zu lesen.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
Ohne Zweifel eine spannende Story mit überraschenden Wendungen und einem unerwarteten Schluß.

Der "einfache" Schreibstil mit kurzen Sätzen Sätzen läßt eher einen Jugendlichen erwarten als einen versierten Autoren.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2015
Leider nicht ganz meine Lektüre. Fand das Buch etwas verworren. Hatte ein bischen was von Sci-Fi. Ich war etwas enttäuscht von den verschiedenen (Zeit)Sprüngen. Mußte oft mals zurück blättern um die zusammenhänge zu verstehen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
habe von Ferkau bis jetzt noch nichts gelesen, bin aber total begeistert. Hab auch gleich In Liebe dein Mörder zu lesen begonne, ist wirklich toll
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
Er hat schon besser geschrieben! Fast hätte ich das Buch nicht zu Ende gelesen, obwohl ich so was hasse, aber es war wirklich eine Zumutung! Die Dialoge platt, die Szenen wenig bis gar nicht beschrieben, so dass man sich plötzlich in einer Handlung wieder fand, die zur vorherigen Situation überhaupt nicht passte, bis man drauf kam, dass es anscheinend einen Ortswechsel gegeben hat. Das ganze Buch hängt sich an einem einzigen wissenschaftlichen Experiment auf, was dementsprechend breit und tot getreten wird, dass es keinen Spaß mehr macht. Der Lektor gehört definitiv gefeuert! Was dieses Buch an Schreibfehlern, Ausdrucksschwäche und sprachlichem Nonsense vereint, ist wirklich schauderhaft!! Ich kann es nicht empfehlen und bin froh, dafür nur 99 Cent bezahlt zu haben.
0Kommentar11 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Mir hat der Ausflug des Autors in die Welt der Psychologie gut gefallen. Volker Ferkau präsentiert hier wieder ein im Großen und Ganzen spannendes Werk, welches diesmal viel weniger blutig und brutal ist als seine "Mörder-Trilogie".
Sehr gut gefallen hat es mir das der Autor mit diesem Thriller versucht zum Nachdenken anzuregen und die Zivilcourage der Gesellschaft anspricht. Interessant waren auch die Einblicke in die Gedankenwelt des Täters und wie dieser zum Täter wird. Auch gelungen fand ich die Manipulation des Opfers, welches am Ende selbst zu einem Täter wird.
Alles in allem ist das ein spanennder Thriller, welcher flüssig zu lesen ist und spannende Unterhaltung bietet.

P. S.: Bei der Kindle-Version sind mir einige Tippfehler aufgefallen, jedoch stören diese den Lesefluß nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Dieses Buch hat mich nachdenklich zurückgelassen. Wie alle Bücher von Ferkau, die ich bisher gelesen habe, habe ich es verschlungen. Stellenweise war es mir etwas zu brutal und ich fühlte mich abgestoßen. Was mich fasziniert hat, war der psychologische Hintergrund, die Gedankengänge, die den Wahnsinn begleiteten. Gut fand ich auch die Rückblenden, die dazu beitragen, den Lebensweg der Protagonisten zu verstehen. Positiv möchte ich vermerken, dass es eine Art Nachwort gibt.

Es ist kein Krimi, den man liest und wieder vergisst. Die Thematik der Zivilcourage sollte durchaus Gesprächsthema sein. Oft genug habe ich in Situationen erlebt, in denen jemand Hilfe benötigte, dass die Menschen einfach weggeschaut haben, auch wenn für sie selbst keine Gefahr bestand.

Das Buch ist flüssig geschrieben und sprachlich in Ordnung (schließlich lese ich keinen Thomas Mann), die kleinen Fehler, die sich eingeschlichen haben, verzeihe ich.
Insgesamt kann ich das Buch empfehlen, wenn man nicht nur Unterhaltung sucht, sondern auch Denkanstösse willkommen heißt.
0Kommentar7 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden