EUR 39,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 14,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mein Wald: nachhaltig, sanft, wirtschaftlich Gebundene Ausgabe – 2. Oktober 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 39,90 EUR 35,00
53 neu ab EUR 39,90 2 gebraucht ab EUR 35,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Mein Wald: nachhaltig, sanft, wirtschaftlich + Der eigene Wald: Privatwald optimal bewirtschaften
Preis für beide: EUR 64,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Verlag Eugen Ulmer (2. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3800179822
  • ISBN-13: 978-3800179824
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 2,5 x 27,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 39.734 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Peter Wohlleben, geboren 1964, studierte an der Fachhochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg am Neckar und arbeitete 23 Jahre in der Landesforstverwaltung Rheinland-Pfalz. 2006 gab er seine Stelle auf und übernahm als Förster ein 1200 Hektar großes Waldgebiet in der Eifel. Dort setzt er seine Vorstellungen von einem ökologisch wie ökonomisch vertretbaren Naturschutz erfolgreich um. Nebenbei entdeckte er seine Lust am Schreiben.

Autorenhomepage:

www.peter-wohlleben.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Wohlleben studierte an der Fachhochschule Rottenburg Forstwirtschaft. Nach 23 Jahren kündigte er seine Beamtenstelle bei der Landesforstverwaltung Rheinland-Pfalz, um seine Vorstellungen von einer ökologischen Waldbewirtschaftung in der Gemeinde Hümmel umsetzen zu können.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tech Nick am 8. November 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Geht auf die Belange von Kleinwaldbesitzern mit wenig forstliche Vorbildung ein. Keine ausschweifende Analysen, wie sie gerne in der studiumbegleitenden Literatur zu finden ist. Alle wichtigen Themen finden Beachtung. Auch wird kritisch mit der Beziehung von Wald und Wild umgegangen. Für mich persönlich sehe ich das erste Mal meine Meinung in Buchform. Manche Themen hätten etwas ausführlicher behandelt werden können. Wer sich allerdings an die vorgeschlagenen Vorgehensweise hält macht nichts falsch. Leider ist das Verständnis in der klassischen Forstwirtschaft nicht so ausgeprägt wie beim Autor, sonst würden mehr Wälder sanfter zukunftsfester gestaltet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Urban am 9. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Der neue Ratgeber vom "Rebell im Walde" (Die Zeit) Peter Wohlleben ist eine Offenbarung: Im Gegensatz zum ersten Ratgeber schreibt er hier mit mehr Gefühl und sehr deutlich, wie man unsere Plantagenwälder wieder zu Urwäldern von morgen macht. Zahlreiche Farbfotos mit vielen überraschenden Einblicken zeigen, dass heimische Laubwälder ertragreicher und stabiler sind als Fichten- oder Kiefernforste. Ich selbst habe zwar keinen Wald, habe aber abends im Sessel mit dem Buch auf dem Schoß Peter Wohlleben durch die Wälder Mitteleuropas begleitet und mit großem Genuss viel dazugelernt. Das kann ich jedem empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bijou am 15. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor wendet sich an alle Menschen, die den Wald lieben, Wald besitzen oder für Waldbewirtschaftung verantwortlich sind. Seine Ausführungen sind mehr als überzeugend und ökologisch korrekt. Gerade in der Waldwirtschaft zeigt sich, dass ökologisches Handeln am ökonomischsten ist, sofern man ein paar Jahre weiter als bis zur nächsten Wahl schaut. Die sogenannten Forstwissenschaften sollten sich besser Holzökonomie nennen, denn die derzeitige gelehrte und ausgeführte Holzwirtschaft in Deutschland hat mit Wissenschaft nichts zu tun. Hier geht es im Moment nur um kurzfristigen Profit, wie man allenthalben im Wald sehen kann. Rund um die Ballungsgebiete wird zwar für Spaziergänger ein bisschen gepflegte Waldkulisse stehen lassen, aber der Durchschnittsdeutsche weiß sowieso nicht, wie ein natürlicher Wald aussieht. Die Baumäcker, die man allenthalben zu sehen bekommt, haben jedenfalls mit einem Wald nichts zu tun und spotten allen, Biologen und Ökologen lange bekannten, Regeln der Natur.
Mit der modernen Forstwirtschaft wird die Grundlage des Waldes, der Boden, nachhaltig zerstört. Kalamitäten wie Windwurf und Borkenkäfer sind Folgen der verfehlten Forstwirtschaft, die sich immer noch auf dem von ihr kreierten Begriff der Nachhaltigkeit ausruht. Doch nachhaltig ist das Wirtschaften der Forstbehörden noch nicht einmal in geschützten Urwäldern und anderen Schutzgebieten, wie jüngste Skandale in Hessen wieder gezeigt haben. Alle Bürger sollten deshalb dieses Buch lesen und von ihren Politikern im Gemeinde- und Staatswald eine nachhaltige Bewirtschaftung einforden. Denn die Folgen des Raubbaues müssen nachfolgende Generationen bezahlen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen