Mein Neuer Freund 1 Staffel 2005

Amazon Instant Video

Auf Prime erhältlich
Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(52)

1. Knut AGES_12_AND_OVER

Knut Hansen ist ein erfolgloser Alleinunterhalter, der sich selbst allerdings für unwiderstehlich hält. Kandidatin Diana verzweifelt schon am ersten Abend an der Frage, was sie mehr in den Wahnsinn treibt: Knuts schlechte Kalauer oder sein Körpergeruch...

Darsteller:
Christian Ulmen
Laufzeit:
48 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Amazon Instant Video auf Android Tablets

Ab sofort ist Amazon Instant Video auf Android Tablets verfügbar. Streamen Sie tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem Tablet. Mehr erfahren.

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 1

Details zu diesem Titel

Genre Komödie
Darsteller Christian Ulmen
Staffel-Jahr 2005
Studio Brainpool
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Meißter am 8. Februar 2006
Format: DVD
In "Mein Neuer Freund" zeigt sich Christian Ulmen als ein ganz großer Verwandlungskünstler. Er verwandelt sich nämlich in herrlkich ekelhafte Figuren, die so großartig klischeehaft und dennoch facettenreich in ihren Macken gespielt werden, dass man diese Figuren sogar auf gewisse Weise "lieb gewinnt". Na ja, zumindest teilweise... Auf jeden Fall bereiten sie einem jede Menge Spaß. Denn ein(e) Kandidat(in) muss es ein ganzes Wochenende bspw. mit Knut, Jürgen, Ecke oder aber auch Martina aushalten, welche die Kandidaten an den Rande des Wahnsinns treiben (sie wissen nicht, dass die Figuren nur gespielt werden). Zur Krönung müssen die Kandidaten es auch noch schaffen, ihre Freunde - ja sogar ihre Eltern - davon zu überzeugen, dass bspw. der "extrovertierte" Veith oder der Experte für außerirdische Lebensformen Collin - ihr neuer Freund ist! Und wozu das alles? Na ja, klar: Es geht ums liebe Geld, dass die Kandidaten nach überstandenem Wochenende kassieren können...
Christian Ulmen spielt diese Figuren total überzeugend, er geht quasi völlig in Ihnen auf. Allein seine jedem Charakter angepasste Sprache und Dialekte sind genial! Schon bei der ersten Folge sieht man, dass dieses "etwas andere Comedy-Format" wie grmacht ist für Ulmen, als er in dem stinkend pöbelnden "Möchtegern Komiker" aus dem hohen Norden, Knut, seinen Meister findet. Immer einen derben Witz auf der Zunge versucht Knut mit seinem "nordisch deftigen" Charme Diana zu "bezirzen". Herrlich sind hier auch die Gesangeseinlagen von Knut.
Es ist wahnsinnig interessant zu sehen, wie diese Figuren sich im Alltag (bzw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Februar 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Meine Güte, was habe ich gelacht!
Um es klar zu sagen: für mich ist „Mein neuer Freund“ eine ruhmreiche Ausnahme im mitunter grenzdebilen deutschen Fernsehalltag. Was auf den ersten Blick von vielen als blödes Krawallfernsehen abgetan wurde entpuppt sich bei etwas genauerem Hinsehen als irrwitzige Realsatire – und Christian Ulmen zeigt sich als begnadeter Schauspieler, der mit seiner Kunst wirklich bis an die Grenzen geht.
Die Typen, die Christian Ulmen für diese Sendung gibt sind gnadenlos überzogene Freaks, die er aber immer überzeugend spielt. Im Duell mit den Kandidaten behält er stehts die Oberhand das letzte Wort – und versteht es, aus wirklich allem einen kompletten Alptraum zu machen.
Das ist für den Zuschauer sicherlich wahnsinnig ulkig – aber man möchte sich gar nicht vorstellen wie genervt man selbst von Gestalten wie Ecke, Knut und Alexander (meiner Ansicht nach die 3 Glanzrollen) nach kürzester Zeit wäre.
Die Ausstattung der DVD ist soweit OK, hier hätte allerdings etwas mehr nicht geschadet. Ein paar Kommentare von Christian Ulmen (als Christian Ulmen und nicht als „Schieß mich dod“ Knut z.B.) und ein etwas ausführlicher Blick hinter die Kulissen wäre noch schön gewesen.
Aber letztlich bekommt man für einen fairen Preis eine 8-stündige Reise durch den Irrsinn geboten. Dies ist markerschütternde Unterhaltung von einem Wahnsinns-Talent!
Viel Spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Eisenrigler am 20. März 2006
Format: DVD
Ich finde es einfach gigantisch was Christian Ulmen hier für schauspielerische Qualitäten auffährt und wirklich von der ersten bis zur letzten Sekunde absolut unterhalten kann.
Grossen Respekt vor soviel Improvisationstalent, Redegewandtheit und Wandlungsfähigkeit. Ich kenne nichts vergleichbar Gutes und Christian wirkt in jeder seiner Rollen absolut glaubwürdig. Mein haushoher Favorit ist definitiv die Rolle des Alexander von Eich, gefolgt von Knut und Jürgen.
Die Folgen sind so gut gespielt, dass sie immer wieder sehenswert sind... alleine 'Alexander' habe ich inzwischen sicher 10 mal gesehen.
FAZIT: Trifft zumindest mein Verständnis von Humor mitten ins Schwarze und hebt sich von allem was sonst so in der Richtung läuft klar ab. Für mich das Beste was ich seit Jahren gesehen habe :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. Januar 2006
Format: DVD
Ok, Christian Ulmen hat die Idee dieses Formats nicht gerade erfunden. Mit Serien wie "Mein dicker peinlicher Verlobter"&Co gab es schon andere Serien, in denen Kandidaten ihrer familie und Freunden einen völlig ausgefallenen Mann als deren neuen FReund vorstellen mussten. Das die Serie etwas besonderes werden könnte, ahnte ich schon allein, weil mir Christian Ulmens schauspielerische Talente schon aus dem Film "Herr Lehmann" bestens bekannt sind.
IN "Mein neuer Freund" miemt er so ebenfalls jedes mal einen ausgefallenen Charakter, den eine Kandidatin Freunden und Verwandten als neuen Freund vorstellen muss und mit dem sie es zumindest ein Wochenende lang ertragen muss. Dabei schafft es Christian Ulmen perfekt Klischee-behaftete Typen darzustellen, von denen man einfach selbst annimmt und/oder weiss, dass sich manche Personen so verhalten. So wäre da zB einer meiner Lieblings-Charaktere:"Ecke"! Dieser ist ein Cannabis-Fan, wie er im Bilderbuche steht: Lange Dreads, kleine Augen, einen Easy-Slang,redet Nonsense nonstop udn ist völlig verplant. Richtig witzig ist es, wenn dieser typ zB auf die Freundin der kandidatin trifft und diese sogar noch versucht ihm zu folgen und ihn "nicht unsymathisch" findet. Aber auch "Alexander von Eich" ist sehr sehenswert. Hier ist der "neue Freund" ein Neureicher, der andere Personen stets versucht (durch Geld) zu dominieren. Wenn er sich dann mit der gesamten Familie der Kandidatin durch seine überhebliche Art anlegt ist das so einige Lacher wert. Toll ebenfalls "Jürgen" (ein typischer Dorf-Prolet), leider gibt es jedoch auch schwächere Episoden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen