Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mein Name sei Gantenbein: Roman (suhrkamp taschenbuch) [Taschenbuch]

Max Frisch
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

14. März 2011 suhrkamp taschenbuch
Der Erzähler erfindet (»Ich stelle mir vor:«) mögliche Lebensgeschichten dreier Personen: Da ist Gantenbein, der einen Blinden spielt, um so genauer seine Umwelt beobachten zu können. Oder da ist Enderlin, der immer »ein fremder Herr« bleibt. Auch Svoboda muß die Erfahrung machen, daß Liebe und Ehe endlich sind. Übrig im Spiel der erdichteten Rollen bleibt: Gantenbein.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 289 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 2 (14. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518462369
  • ISBN-13: 978-3518462362
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 10,8 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 402.374 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Max Frisch wurde am 15. Mai 1911 in Zürich geboren und starb am 4. April 1991 an den Folgen eines Krebsleidens in seiner Wohnung in Zürich. 1930 begann er sein Germanistik-Studium an der Universität Zürich, das er jedoch 1933 nach dem Tod seines Vaters (1932) aus finanziellen Gründen abbrechen musste. Er arbeitete als Korrespondent für die Neue Zürcher Zeitung.
Seine erste Buchveröffentlichung Jürg Reinhart. Eine sommerliche Schicksalsfahrt erschien 1934 in der Deutschen Verlags-Anstalt Stuttgart. 1950 erscheint Das Tagebuch 1946-1949 als erstes Werk Frischs im neugegründeten Suhrkamp Verlag. Zahlreiche weitere Publikationen folgten.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Mein Name sei Gantenbein 9. Juni 2014
Verifizierter Kauf
Das Buch war schon sehr vergilbt, zu dem Preis hätte ich eine bessere Qualität erwartet. Mehr ist hier nicht erforderlich
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Akelei
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wahnsinnsidee:
Der Romanheld spielt, er sei blind. Sein Name sei Gantenbein. So denken seine ihn umgebenden Menschen (und an allererster Stelle seine wunderschöne Frau) sie können v o r s e i n e n Augen tun und lassen, was sie wollen. Moral spielt keine Rolle mehr in ihrem Verhalten. Denn sie glauben, er sieht nicht, was sie tun.
Eine faszinierende Analyse der menschlichen Abgründe. Max Frischs vorgeschlagene Antwort, um nach der Erkenntnis der Verderbtheit menschlicher Charaktere halbwegs ohne emotionalen Schaden in seinem Umfeld, der Gesellschaft fortzubestehen: Nichts sehen.
Zwar dadurch ein bischen behindert wirken, aber Darüberstehen. Und weil man sich nicht aufregen muss (für die Mitmenschen, weil die ja gar nicht wissen, dass man weiß), kann man ruhig und gelassen daneben stehen und sein Leben leben.
Max Frisch lässt seine Hauptfigur in 2 Rollen erzählen, im unwillkürlichen Wechsel zwischen Wirklichkeit und Imagination.
Dies ist kein belletristischer Roman, der sich einfach so herunterliest. Aber wenn man sich erst einmal eingelesen und an die besondere Stilistik gewöhnt hat, ist man gebannt und kann nicht mehr aufhören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Schön! 8. Dezember 2013
Von Quietschi
Verifizierter Kauf
Das Buch war schon zwei, drei Tage später da und - abgesehen vom Alter - wie neu. Diesen Vekäufer würde ich weiter empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Ein sehr philosophischer Roman 13. Mai 2013
Von Th. Leibfried TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Landläufig wird angenommen, dass eine Biografie etwas Festes ist, gerade der Teil, der hinter einem liegt. Und doch hat jeder in seinem Leben kleinere und größere Ereignisse und Informationen zu verarbeiten und auch zu verkraften, die die eigene Biografie und den Blick auch manches im Nachhinein ändert. Und da muss man gar nicht Beispiele denken, bei denen die Eltern gar nicht die eigenen Eltern sind, der Partner einem seit Jahren betrügt oder ähnliches. Das funktioniert auch im Kleinen und eben nicht nur mit Fakten und retrospektiv, sondern auch mit Gedanken und in die Zukunft gerichtet. Konstruktivismus heißt die philosophische Richtung, die solches behandelt.

In Max Frischs Roman "Mein Name sei Gantenbein" steckt die Konstruktion der eigenen Biografie bereits im Titel. "Mein Name SEI Gantenbein" definiert da ein Erzähler und erbaut sich ein eigenes Leben. Und dann ein zweites und ein drittes, bis es dem Leser schwer bis unmöglich fällt, den Überblick zu behalten, wer denn nun eigentlich wer ist in der Erzählung.

Der Roman ist gehobene und damit anspruchsvolle Literatur, keine leichte Kost. Auch mir als geübtem Leser solcher Texte fiel das Folgen und Dranbleiben phasenweise schwer. "Literatur als Arbeit" schrieb ich bei anderem Buch und könnte es hier wieder schreiben. Aber der Roman ist auch ein Stück Zeitgeschichte mit Figuren, die es so wohl nicht gab, die es aber sehr wohl hätte geben können. Und schließlich steckt darin auch vieles über den Autor, nicht nur, wenn ausgiebig Pfeife geraucht wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar