Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Dezember 2009
Ich hatte schon das erste Buch von Ulrich Borstelmann (Mein Mac) gelesen und fand es ein ziemlich gelungenes Einsteigerbuch für den Mac. Umso gespannter war ich nun auf ein Fotografie-Buch aus dieser Reihe, weil ich recht gerne fotografiere.
Von Stil und Aufmachung passt es genau in die Mein Mac-Reihe, vor allem der Bildteil ist mit beeindruckenden Fotos sehr ansprechend. Inhaltlich finde ich alles, was mich zum Thema Fotografie und Fotos am Mac (Bildbearbeitung, Archivierung, Präsentation, Austausch mit iPhone/iPod) interessiert.
Wie heißt es im Vorwort so schön: "Bücher über Fotografie gibt's wie Sand am Meer...". Das ist zwar richtig, aber Mein Mac als Fotoatelier ist doch noch mal anders: es gibt mir Anregungen zum fotografischen Sehen, zeigt mir, wie ich mit "Herz und Seele" zu wirklich besseren Fotos komme, und sogar das - eher technische - Thema der Bildbearbeitung am Mac wird mir in diesem Buch erfreulich charmant vermittelt. Ich finde diesen Mein-Mac-Stil einfach super!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2010
"Mein Mac als Fotoatelier" stand Weihnachten ganz oben auf meinem Wunschzettel. Und auch dieses mal trifft der Autor Ulrich Borstelmann wieder mal ins Schwarze. Wieder trifft auch das 2. Buch dieser Reihe nicht nur den Nerv des Anwenders, sondern überzeugt auch wiederholt durch seine einfache Sprache, die einen leichtfüßig von Seite zu Seite und von Kapitel zu Kapitel "schlendern" lässt. Gerade so, als würde man plötzlich einen angenehmen Spaziergang durch den vorher so undurchdringlichen Dschungel des Software-Fachchinesisch machen. An die liebenswerte und unverkrampfte Art trockenes Computerwissen zu vermitteln hatte ich mich ja bereits durch das 1. Buch von Herrn Borstelmann gewöhnt. Aber diesmal gelingt ihm noch eine Steigerung, sein Wissen didaktisch vortrefflich zu vermitteln: das sensationelle Fotomaterial, was wirklich reichhaltig vorhanden ist, lässt auch den größten Zweifler hoffen : "Das kann ich auch!!!" Und das Wunderbare ist - man probiert und es gelingt! Seine Anleitungen verleiten - und was verlangt man mehr von einem Buch für Anwender? Mein Weihnachtsfest war dieses Jahr auf jeden Fall gerettet , und ich freue mich schon auf Weihnachten 2010 und einem hoffentlich 3. Band aus der "Mein Mac"-Schmiede!?! Apple MacBook Pro MB470 15,4 Zoll WXGA+ Notebook (Intel Core 2 Duo 2.4GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, DVD+/-RW, GF 9600M GT, Mac OS X)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2010
"Dreiklang aus Mensch, Kamera und MAC". Mit diesem Zitat aus dem Vorwort könnte man das Leitmotiv des Buches beschreiben. Der Mensch ist nicht für die Technik da, sondern die Technik ist für den Menschen da. Der Autor versteht es ausgezeichnet, die Technik "menschlich" zu vermitteln.

Ein Qualitätsmerkmal ist der klare und systematische Aufbau:

im 1. Kapitel wird das fotografische "Rüstzeug" beschrieben. Von der Kamera bis zum MAC und zum Scanner, Drucker werden alle Komponenten erklärt.

Das 2. Kapitel ist "ein Buch im Buch". Zunächst möchte man diese 60 Seiten einfach überschlagen, weil es dort "nur" ums Fotografieren geht. Aber was der Autor hier mit tollem Bildmaterial zum fotografischen Sehen, Gestalten und Komponieren schreibt, ist nicht nur für "Knipser" ein Gewinn.

Im 3. Kapitel geht es ans "Eingemachte": das Arbeiten mit "iPhoto" und "Photoshop Elements". Die einzelnen Arbeitsschritte werden nicht nur ausführlich und verständlich beschrieben, sondern mit vielen Bildschirmfotos illustriert.

Das 4. Kapitel sorgt für "Ordnung". Es enthält eine Vielzahl von nützlichen Tipps für die Verwaltung, Ordnung und Archivierung des Bildmaterials.

Im 5. Kapitel geht es um Präsentation und Ausdruck der Fotos. Von der Diashow bis zur Anfertigung von Grußkarten, Fotokalendern und Fotoalben wird alles sehr anwenderfreundlich erklärt.

Ganz nebenbei: es ist ein schönes Buch. Das Layout ist vorbildlich, und die übersichtliche und großzügige Anordnung von Text und Bild erleichtert das Lesen enorm. Mit den tollen Fotos könnte man locker einen eigenen Bildband bestücken. Dazu kommt noch der gute Sprachstil des Autors.
Ein Buch, das wirklich 5 Sterne verdient hat!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2009
Das Buch besticht durch seine leichtverständliche, klare und lehrreiche Darstellung ohne Oberlehrerhaft zu sein. Die Beispiele sind mit hochkarätigen Fotos versehen, so dass auch in einem Anfänger sofort das Gefühl aufkommt: "Das will ich auch können und dieses Buch ist mir mehr als eine Stütze auf dem Weg dahin."
Eine besondere Note sind die kurzen literarischen Zitate, die das Buch von den üblichen Software Titeln erfreulich abheben. Nicht nur dadurch wird der Leser zu eigenen Gedanken und der Wunsch zum Fotografieren angeregt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2009
Das besondere an diesem Fotobuch aus der "mein Mac"-Reihe ist wohl, dass es kein weiterer Technik-verliebter Merchandise Artikel aus der Soft- und Hardware-Welt ist.
Besonders deutlich wird diese schöne Ausnahme auf den ersten 80! Seiten, die sich - nach einem erfreulich kurzen Teil zur technischen Ausrüstung - ganz dem Erstellen und den Grundgedanken des Bildermachens widmen.
So kann man sich gerade im Privaten und in Ruhe, beim Lesen und Betrachten der zahlreichen Bildbeispiele noch einmal Gedanken darüber machen, was eigentlich ein schönes Motiv und ebensolches Foto ausmacht.
Der eigentliche Software-Teil des Buches nimmt einen in gewohnt sympathischer Weise ohne viel Vorwissen an die Hand und regt einen ohne Vorurteile dazu an, den Bild-Ideen und den geschossenen Fotos am Mac Taten folgen zu lassen. Mit viel Freude realisiert man im Software-Dschungel, dass man mit all den grundlegenden Helferlein, die vor allem i-photo einem bietet, auch selbst seine Bilder recht einfach noch verbessern und aufbereiten kann. Ob nun schon anspruchsvollere, feine Farbkorrekturen in photoshop elements oder aber die so beliebte Eigenproduktion eines echten Fotobuches: all dies verliert auf Grund der ungekünstelten Didaktik seinen Schrecken.
Im Gegensatz zu den meist engstirnig auf die bloße Hightech fixierten Kamera- und Software-Handbüchern, die oftmals die Distanz zur Technik und somit zum Bild nur noch vergrößern, ein wirklich empfehlenswertes Buch zum digitalen Fotoatelier und seinen Möglichkeiten.

Barbara
dtp- und editions büro
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2009
Besonders für Einsteiger in die digitale Fotografie und Bearbeitung ist dieses Buch sehr hilfreich. So werden zu Anfang grundlegende Tipps zur richtigen Fotografie gegeben. Die folgenden Kapitel führen in die Bearbeitung dieser Bilder mit Hilfe von iPhoto und Photoshop Elements ein und werden durch Hinweise zur Archivierung und Präsentation ergänzt.
Durch kurze Abschnitte und den sehr lockeren Stil wird das Lesen nicht langweilig und ermuntert zum Durchblättern. Aufgelockert wird das Buch auch durch die vielen eindrucksvollen Fotos, die das Bedürfnis, direkt mit dem Fotografieren anzufangen, noch steigern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2009
Mein Mac als Fotoatelier: Mit iPhoto und Photoshop Elements. DFOTO - Digital fotografieren
Für mich als - nicht ganz junger - Neuling im Bereich der digitalen Fotografie hat sich dies Buch als großartige Anleitung gezeigt. Sehr gut die umfangreiche Hilfe beim Umgang mit allen Aspekten von iPhoto wie Organisation und Bearbeitung von Fotos, der Bestellung von Papierbildern, Fotobüchern, und, und, und.
Hilfreich auch die Anleitungen von Photoshop Elements als Alternative zu iPhoto. Und sehr schön und nützlich der Teil zum Gestalten von Fotos mit vielen aussagekräftigen Beispielbildern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2009
Für einen Anfänger ein sehr hilfreiches, interessantes Werk. Gute Beispiele mit Abbildungen und sehr angenehm zu lesen. Super Layout.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2009
Da der Mac eigentlich durch seine Anwenderfreundlichkeit berühmt geworden ist, sollte man meinen, dass ein solches Buch *eigentlich* nicht notwendig sei. Jedoch hat mir das Buch sehr viele gute Tipps aufgezeigt, die mir das bearbeiten meiner Bilder wesentlich erleichtert haben und die Einführung in die digitale Fotobearbeitung versüßten.
Zusammenfassend ist zu sagen, dass es durch Einfachheit und oftmals nette Beispielbilder besticht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2010
Das Buch "mein Mac als Fotoatelier" besitzt eine ansprechende Aufmachung und ist leicht verständlich. Es vermittelt interessante Aspekte der Bildbearbeitung und motiviert dazu, selbst kreativ zu werden und und die Welt aus dem eigenen Blickwinkel einzufangen. Ein ideales Buch für Einsteiger in die Bildverarbeitung mit dem Mac.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden