Mein Leben im Schrebergarten und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,42

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Mein Leben im Schrebergarten auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mein Leben im Schrebergarten [Taschenbuch]

Wladimir Kaminer , Vitali P. Konstantinov
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,95  
Audio CD EUR 19,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

7. September 2009
Laube, Liebe, Hoffnung

Die Gärtner sind alle Verbrecher – das muss Wladimir Kaminer schon bald erkennen. Der Neuankömmling in der Berliner Kleingartenkolonie „Glückliche Hütten“ hat nämlich innerhalb kürzester Zeit gegen fast alle Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes verstoßen. Aber das hält ihn nicht davon ab, sich mit Leib und Seele in das abenteuerliche Leben als Schrebergärtner zu stürzen. Und so hält er in diesem hinreißend komischen Buch ein Gartenjahr der etwas anderen Art fest, mit Rhabarberernte, interessanten Nachbarn und ungezähmter Natur …

Fertig ist die Laube!

Der Schrebergarten als Ort hinreißend lustiger Abenteuer und Heimat deutscher Eigenarten.


Wird oft zusammen gekauft

Mein Leben im Schrebergarten + Russendisko + Es gab keinen Sex im Sozialismus: Legenden und Missverständnisse des vorigen Jahrhunderts
Preis für alle drei: EUR 24,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (7. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442542707
  • ISBN-13: 978-3442542703
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.287 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Seine kaukasische Schwiegermutter, die deutsche Liebe zum Rhabarber, die Freuden und Qualen des Vaterseins oder russische Popmusik inspirieren Wladimir Kaminer (*1967) zu seinen humorvollen Texten. Der ausgebildete Toningenieur und studierte Dramaturg zog 1990 von Moskau nach Berlin, wo er heute mit seiner Familie lebt. In Deutschland begann Kaminer über Alltagsbeobachtungen und die Eigenheiten der Einheimischen zu schreiben. Sein erstes Buch "Schönhauser Allee" erschien 2001. Kaminer widmet sich außerdem in der Hörbuchreihe "Berichte aus den Tiefen der russischen Literatur" den berühmtesten Schriftstellern seines Heimatlandes. Auch als Initiator der inzwischen international bekannten Tanzveranstaltung "Russendisko" machte sich Kaminer einen Namen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ob ihm die Kritik nun den „berufsjugendlichen Russenschelm“ vorhält, ihn bezichtigt, seine „unprätentiöse Lakonie“ liefe allmählich Gefahr, „zur Manier“ zu werden, er habe gar seine Unschuld verloren --, Wladimir Kaminer kann dies alles ziemlich piepegal sein. Der Mann mit dem gespielt naiven Blick auf den Wahnsinn des Alltags ist längst zur festen Satiregröße herangewachsen. Und solange der Vielschreiber auf solch urdeutsche Tümeleien stößt wie eine Laubenpieperkolonie mit dem fast schon drohend programmatischen Namen “Glückliche Hütten”, solange sein irritiertes Auge auf pralle deutsche Hintern fällt, deren gebückte Besitzer die heimische Scholle liebevoll wenden -, solange wird auch Kaminers satirische Futterkrippe stets randvoll sein.

Allzugerne hätte es der gärtnerisch unbeleckte Autor beim distanzierten Blick durch Buxus und Taxus belassen. Wäre da nicht Olga gewesen, die eigene Frau, die partout ihre Erinnerungen ans großmütterliche Gärtlein im tschetschenischen Grosny wieder aufleben lassen wollte. Dass die Übernahme von Parzelle 118 durch die Kaminers zu einem Stück Realsatire entgleitet, wundert bei diesem Autor nun wirklich niemanden mehr. Ebensowenig wie die Tatsache, dass beim Selbstversuch „Glückliche Hütten“ nach nur zwei Monaten Kleingärtnerei gegen so ziemlich alle Paragraphen des Bundeskleingartengesetzes, der Baumschutzverordnung, des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, sowie der Abfall und Biotoilettenverordnung verstoßen wurde. Kaminer-Freunde wissen längst, dass solch erwartbare Gags zum ehernen Humorgesetz des Exilrussen gehören.

Ob man nun mit Parzellennachbar Günther Grass (natürlich nicht jenem, hihi!) das WM-Spektakel „Deutschland, ein Sommermärchen“ parzellenübergreifend erleiden muss; ob man sich auf Sinnsuche mit dem amerikanischen Naturburschen und Einsamkeitsfreak Henry Thoreau begibt, dem natürlich ein weitaus grandioseres Rückzugsgebiet zur Verfügung stand; Kaminers Schrebergartenjahr trug ergiebige Früchte, die Fans werdens ihm erneut danken. Auch wenn Elke Heidenreich etwas kleinlaut anmerkt, dass es fast schon ein wenig peinlich geworden ist, Kaminer immer noch gut zu finden. Es gibt weitaus Peinlicheres, ihr Gartenzwerge! -- Ravi Unger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Wo auch immer das Leben seine witzigsten Geschichten schreibt, muss man sie wie Kaminer nur aufsammeln – wie Säcke voller Äpfel im Berliner Schrebergarten." (Kieler Nachrichten)

"Die Welt ist ein Schrebergarten, den Kaminer zum Blühen bringt!" (Petra)

"Kaminer treibt Klischees auf die Spitze und brilliert in seinen besten Momenten als regierender 'Schrebergarten-Schreck' der Stadt Berlin." (Mannheimer Morgen)

"Kaminers köstliches neues Buch ist Schmähung und Liebeserklärung zugleich." (Berliner Morgenpost)

"Der erfolgreichste deutsche Literaturkomiker beschreibt diesmal die Kleingärtnerfreuden […] ein Glücksfall!" (tz)

"Amüsant und leichtfüßig." (Financial Times)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Berlinoise TOP 100 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Eines muss ich dieser Rezension voranstellen:
Ich liebe Wladimir Kaminer!
Unser aller Berliner liebster Exilrusse hält uns seit 1990 auf unnachahmlich entlarvende und witzige Weise den Spiegel vor und gewährt uns andererseits überaus erheiternde Einblicke in die "russische Seele" und deren fassungslosen Blick auf den ganz normalen Berliner Irrsinn.
Seitdem ich vor vielen Jahren einige Male seine legendären "Russendisko"-Veranstaltungen besucht habe und ihn auch einmal als Moderator des Neujahrskonzertes in der Deutschen Oper erleben durfte, bin ich Fan - aber dennoch objektiv genug geblieben, um einzuräumen, daß sich Kaminer im Laufe der Jahre zu einem Vielschreiber entwickelt hat, von dessen Werken nicht alles gleich lesenswert ist.
"Mein Leben im Schrebergarten" jedoch ist ein absoluter Brüller und wurde von mir schon öfter ausgesprochen erfolgreich auch an Nicht-Berliner-Bekannte verschenkt.
Hier den Inhalt zusammenfassen zu wollen, wäre schwierig.
Zu sagen, daß Kaminer titelgemäß sein "Leben im Schrebergarten" beschreibt, wäre viel zu wenig.
Einen Teil seiner umwerfend komischen Erlebnisse dabei zu schildern, wäre viel zu viel verraten.
Lassen Sie sich also einfach überraschen von Kaminers Betrachtungen über Rhabarber als Einbürgerungsauflage, Biotoiletten, Apfelkrise, winterfeste Bärenkühe, einheimische Eiscreme-Esser und vieles mehr.
Außerdem gibt es natürlich auch Neues von Kaminers unerschrockener Ehefrau Olga, deren heldenhaft starrköpfiger kaukasischer Verwandtschaft und dem ferngesteuerten Kater Fjodor Dostojewski.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Kaminer hat in einer so netten & unterhaltsamen Art und Weise über das Leben in einem Klein- oder Schrebergarten geschrieben, so dass man dieses kleine Büchlein nicht nur für unterhaltsame Stunden - sondern auch manchem Vorstand eines Gartenvereins - empfehlen kann. Seine Einbindung der Erlebnisse in die großen weltgeschichtlichen Entwicklungen machen aber auch nachdenklich (z.B. Krieg in Afganistan durch die Sowjetunion damals und die westlichen Länder einschließlich unserer Bundesrepublik)!

Wir schenken als Vorstand eines Waldgartenvereins an den Lübschützer Teichen dieses Büchlein unseren Vorstandsmitgliedern als dank für ihre Arbeit!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hörbuch 11. Januar 2011
Von Villette TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
In "Mein Leben im Strebergarten" liest Wladimir Kaminer auf 2 CDs auf unnachahmliche Weise vor, wie er in das Herz des deutschen Spießbürgertums vordringt. Unter dem Motto "Die Russen kommen" mietet er zusammen mit seiner Familie zum Grillen eine Strebergartenpazelle, die, wie man nur allzu deutlich sehen kann, der Augapfel der bisherigen Mieter war. All ihre Pflege haben sie darein gesteckt und nun kommen die Kaminers und wissen nicht mal, was Rabarbar ist. Aber das ändert sich schnell. Kaminer freundet sich mit vielen Leuten an, sein Nachbar Günter Grass (der nicht mal weiß, dass er denselben Namen wie ein Nobelpreisträger trägt) gibt ihm über den Zaun Tipps und schon bald kämpft die ganze Familie mit den Herausforderungen des Gartens und den festgemeißelten Regeln des Kleingartenvereins. Das alles erzählt Kaminer mit viel Humor, einem Auge für die Absurditäten des Alltags, die von jedem anderen als normal hingenommen werden, und mit der Bereitschaft, sich ablenken zu lassen und über etwas ganz anderes zu schreiben. Bisher das Beste und Lustigste, was ich mir von ihm angehört habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Übertreiben macht anschaulich! 11. August 2009
Von gigunelsa VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Selbst stolze Besitzerin eines sog. Schrebergartens habe ich das Buch mit großem Vergnügen gelesen. Wie schon in meinem Titel erwähnt, heisst es hier auch: Übertreiben macht anschaulich. In vielen Situationen erkennen wir uns wieder, es gibt sie tatsächlich, die ständig auf Vorschriften pochenden Gartenfreunde, die ehrgeizigen "Wer-hat-die-größten-Früchte-Gärtner", aber auch die nonchalanten, toleranten Garten-Nachbarn.
Die Hilfsbereitschaft sowohl in Taten als auch in Worten, sprich guten Ratschlägen, ist auch sprichwörtlich, und da hat Kaminer überhaupt nicht übertrieben.
Wer ein nettes, amüsantes Geschenk für einen Gartenfreund sucht, wird hier echt fündig!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entspannt 2. Mai 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Vielleicht sollte der Vladimir mal under cover bei euch arbeiten, nach Russendiskofeierabend, dann hätte er was zu berichten. Die Lektüre dieses kleinen Büchleins entspannt nach anstrengenden Arbeitstagen, der imaginative Liegestuhl und wat für die Lachmuskeln.
Über Rezensionen und Richtlinien!! zu derartigen habe ich auch schon schallend gelacht. Wenns für manche nicht so ernst wäre....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Leben im Schrebergarten 9. Januar 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ein sehr amsantes Buch, voller Wahrheiten über deutsche Befindlichkeiten.........Lohnenswert!!!! Für jeden, der auch einen Schrebergarten anschaffen will ein absulutes Muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So lustig 11. Dezember 2012
Von Alex
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe selten so ein lustiges Buch gelesen. Da meine Eltern auch schon seit Jahren einen Schrebergarten besitzen, habe ich mich dort wieder gefunden. Vieles ist mit seiner Situationskomik und den "schrägen Vögeln" wieder zu finden. Herrliches Buch - besonders gut in der Bahn zu lesen, da die anderen Fahrgäste gleich mitlachen, auch wenn sie nicht wissen warum.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Das Schrebergartenbuch
Einfach klasse!

Unterhaltung, wie sie sein soll! Fängt man an zu lesen hört man nicht mehr auf! Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von sundari rÃckert veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Trifft den Nagel auf den Kopf....
habe über die Schrebergärtner geschmunzelt und dabei so manchen meiner Mitmenschen wiedererkannt. Es muss alles pedantisch reglementiert sein. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Karl-heinz Schrader veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Mit viel Humor und guter Beobachtung wird uns "Deutschen" der Spiegel vorgehalten. Mit viel Spaß habe ich das Buch gelesen.
Vor 5 Monaten von Karin Bauer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schrebergarten
Na ja, als "russische Seele" kann ich Kaminers Texte nicht so sehen, wie andere vor mir. Alle Gartenfreunde sind doch iwi stolz auf ihre Arbeit und Ernte. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Atlantis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen einfach gut!
Die Geschichte ist als Buch schon ein Glanzpunkt, als Hörbuch allerdings umso mehr. Der Autor liest selbst und macht die CD so zu einem echten Spaß. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von RB veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein Leben im Schrebergarten
Als großer Fan von Wladimir Kaminer bin ich auch
von diesem Buch begeistert.
Gerne verschenke ich auch diese Bücher an meine
Freunde und Bekannten.
Vor 6 Monaten von Edith Steffen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein Leben im Schrebergarten
Das Buch von Wladimir Kaminer ist schön, witzig und unterhaltsam. Die russische Seele kommt immer wieder durch. Ein Buch, im Schrebergarten im Liegestuhl zu lesen - herrlich!
Vor 6 Monaten von B.I.W. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein muß für Gartenfreunde
Man muß nicht Kleingärtner sein, jeder der etwas mit einem Garten zu tun hat, wird an diesem Buch viel Spaß haben, und sich in der einen oder anderen Situation... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von schmutzler veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Großes Lachen
Als ehemaliger Berliner musste ich wirklich oft lachen, auch wenn ich mit Schrebergärten sonst nicht viel am Hut habe. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von philemon84 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bestes Buch seit Langem
Zusammen mit Russendisko und Helden des Alltags ist dies mein Lieblingsbuch von Wladimir Kaminer. Es ist sehr unterhaltsam und zeigt das doch eigene deutsche Bild des... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von M. H. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar