Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen68
4,8 von 5 Sternen
Format: Pappbilderbuch|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2003
Wie gewohnt ein aeusserst unterhaltsames Buch von Donaldson und Scheffler. Thema ist diesmal ein alter juedischer Witz: wer glaubt, dass sein Haus zu eng ist, stellt einfach nach und nach alle Tiere mit ins Haus, um dann am Ende, wenn alle wieder gehen, das Gefuehl zu haben, ein Riesenhaus mit vielviel Platz zu besitzen. Die wirkliche Moral erkennen Kinder unter 5 bestimmt nicht, die Geschichte und die entzueckenden Bilder gefallen aber auch schon Kleineren (meine knapp 2 jaehrige ist auch begeistert). Eigentlich kann man bei den Scheffler\Donaldson-Buechern nichts falsch machen, die gefallen auch den Vorlesern immer wieder.
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2010
Oma Agatha nörgelt herum, den lieben langen Tag. Ihr Haus sei zu klein, stöhnt sie und nervt damit jeden, dem sie begegnet. Als eines Tages ein weiser Mann ihr Gejammer hört, weiß er einen Rat. Nach und nach rät er Oma Agatha ihre Tiere ins Haus zu lassen. Zuerst kommt das Huhn, dann die Ziege. Oma Agathas Gejammer wird noch größer, denn, verständlicherweise, hat sie das Gefühl, es werde mit jedem Tier enger.

Dieses Gefühl verstärkt sich noch, als auf Anraten des weisen Mannes das Schwein und die Kuh hinzukommen. Der Vorleser und auch das zuhörende Kind sind genauso erstaunt wie Agatha. Doch dann macht der weise Mann der schlimmer als je zuvor jammernden Agatha den Vorschlag, alle Tiere wieder hinauszuschicken. Und auf einmal kann sie sagen:
"Weiser Mann, wie dank ich dir bloß?
Zu fünft geht es nicht, doch für mich ist es groß!
Kein Grund zum Jammern tagein und tagaus - ich habe ein riesiges Haus!"

Ein schönes und hintersinniges Bilderbuch über das Nörgeln und die Einsicht in die Verhältnismäßigkeit der Dinge, geschrieben in der Interpretaion eines alten jüdischen Witzes.
11 Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2007
Das Buch ist, seit ich es gekauft habe, eines der Lieblingsbücher meiner 19 Monate alten Tochter. Immer wieder möchte sie vor dem Einschlafen die Geschichte von "Oma Agathe" hören. Das Buch eignet sich hervorragend als Vorlesebuch für die ganz Kleinen, da der Text kurz und klar ist und viele Sätze immer wiederkehren. Die Bebilderung ist ebenfalls sehr gelungen und auch nicht zu überladen.

Weshalb der Rabbiner "Oma Agathe" allerdings empfiehlt das Schwein ins Haus zu holen, verstehe ich nicht ganz, da es sich ja um einen alten jüdischen Lehrwitz handelt. Dennoch, meine Tochter und ich mögen das Buch sehr!
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2010
Ein ideales Vorlesebuch für 2+ jährige. Die Geschichte ist lustig, mit einer Moral: man weiß nicht, wie gut man es hat, bevor es sich zum Schlechteren ändert. Reimt sich schön und hat Bilder für alle Teile der Geschichte, dann bleibt ein Kleinkind auch interessiert bis zum Ende der Geschichte. Empfehle auch den Gruffalo.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2010
Oma Agathe ist einfach spitze.
Wir haben dieses Buch zu Weihnachten (vor 5 Tagen) für unseren Sohn (3) gekauft und Oma Agathe ist seitdem sein absolutes Lieblingsbuch.
Muss pro Tag ca. 10x vorgelesen werden! Wunderbar einfach zum Mitreden schon für die Kleinsten.
Werde gleich noch mehr von diesem Autoren-/Zeichner-Team bestellen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2011
"Mama, tu mal die alte Oma vorlesen" fordert mich mein Sohn öfter auf. Die Oma, die mit dem was sie besitzt nicht zufrieden ist. Da kommt ein alter, weiser Mann daher und gibt ihr Ratschläge. Am Ende des Buches ist sie dann mit dem was sie hat, zufrieden. Endlich. Ich bemühe mich immer, den verschiedenen Charakteren eine eigene Stimme zu geben. Die der unzufriedenen Oma nervt mich, obwohl ich sie ja selbst spreche, mein Sohn findet es passend. "Die Oma is halt so". Bei den verschiedenen Tieren macht er die passenden Geräusche mit. Macht Spass.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2008
Dieses Buch von Axel Scheffler gehört neben "Lieselotte lauert" (Alexander Steffensmeier) und "Olivia haut auf die Pauke" (Ian Falconer) seit etlichen Monaten zu den absoluten Lieblingsbüchern meiner 3jährigen Tochter.

Die Moral der fabelhaften Geschichte um die Relationen der Begriffe "groß/klein" dürfte sich erst deutlich älteren Kindern erschließen. Nicht desto trotz können bereits kleine Kinder dem spannenden, aber einfach strukturierten Handlungsstrang folgen. Einfallsreiche und kindgerechte Illustrationen und nicht zuletzt die hervorragenden Reime machen das Vorlesen der humorvollen Geschichte immer wieder zum Genuss. Ein wirklich empfehlenswerter Dauerbrenner!!!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Wie die meisten Axel Schaffler Bücher lustig und toll mit schönen Bildern. Habe ich für meinen 2 jährigem Sohn gekauft. Wir haben es schon oft zusammen gelesen. Die Reime sind auch nicht nervig. Ich habe ganz viele Axel Scheffler Bücher, weil meinen Kindern die einfach am besten gefallen und ich finde Reime für die Sprachentwicklung super wichtig.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2016
Mein Junior ist 3 und liebt Oma Agathe! Die Reime in dem Buch sind toll, die Bilder liebevoll und farbenfroh.
Die Geschichte vermittelt, dass Dinge manchmal auch Ansichtssache sind (hier: Platz im Haus). Okay, das ist hochtrabend. Mein Sohn findet das schmatzende Schwein toll und die Kuh, die auf dem Tisch tanzt. Der Rest kommt dann irgendwann später... :-)
Die Autoren-Illustratoren-Kombi Axel Scheffler und Julia Donaldson ist meiner Meinung nach ohnehin immer zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2015
Wir lieben die Geschichten von Axel Scheffler. Sie sind immer lustig und besonders. So auch diese. Hier geht es darum, dass eine Oma das Gefühl hat, ihr Haus ist zu klein. Als sie ein weiser Mann jammern hört, macht er ihr einen Vorschlag. Und am Ende erkennt die Oma, dass ihr Haus doch nicht zu klein ist. Es ist eben alles eine Frage der Perspektive.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden