wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More wsv Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:29,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2014
Wie viele Leute rennen in den Gartenmarkt und sind dann ratlos, was sie pflanzen oder säen sollen.
Dabei wollen viele etwas für die Natur, Insekten und Bienen tun. An sie richtet sich dieses Buch, denn das reich bebilderte Nachschlagewerk versammelt zweihundert gute Bienenpflanzen für einen bunten Insektengarten.

Dabei orientiert sich die Auswahl des Autors an den blumig blühenden Arten Mitteleuropas nördlich der Alpen.
Übersichtlich gegliedert beschreiben die Pflanzenportraits Form und Wuchs, die Blüten, ihren Insektenbonus, das Vorkommen und die Haltung und Pflege im Garten.

Wenig bis nichts spricht für Dauergrün, aber alles für einen bunten Bienengarten!
0Kommentar11 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Dieses Buch spricht schon allein von der äußeren Gestaltung an - wunderschöne Bilder, perfektes Layout - ein Augenschmaus !
Wenn man dann in die Thematik einsteigt, eröffnen sich ganz neue Einblicke ins Thema.
Anhand dieses Buches kann jeder Garten zu einer Oase für Mensch und Biene werden...
Sehr hilfreich finde ich auch den umfassenden Blühkalender, mit dem vorab die Blütenvielfalt ideal gesteuert werden kann.
Wie bei allen Büchern von Herrn Dr. Kremer spürt man die enorme Fachkompetenz des Autors - dessen Wissen auf einem Computerchip wäre ein Verkaufsschlager ;-).
0Kommentar11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2016
Der Autor stellt 200 Pflanzen vor, die für Bienen geeignet sind. Nektar- und Pollenwert sowie Trachtzeitraum sind als Eckdaten für Imker bei jeder Pflanze gelistet. Auch der Nutzen für Vögel und Schmetterlinge wird beschrieben, wann immer sinnvoll. Unter dem Punkt "Tipp für den Garten" wird der Gartenwert beschrieben oder Pflanzvorschläge gemacht. Warum fehlt dies bei den Lindenarten, eignen sie sich nicht für den Garten?
Die Bandbreite geht von Einjährigen, Zweijährigen und Stauden bis hin zu Kletterpflanzen, Sträuchern und Bäumen. Erfreulich viele Wildpflanzen werden aufgeführt, wie Gundermann oder Kriechender Günsel. Auch der Giersch fehlt nicht.
Jede Pflanze bekommt mindestens eine Buchseite spendiert und mehrere Bilder, die die Art mal in ihrem Lebensraum und mal als Blütendetail zeigen. Das Bildlektorat hat leider einige Fehler gemacht. Beim Klatschmohn und Türkischen Mohn ist ein Bild bei der jeweils anderen Art eingeordnet, beim Ysop scheint ein Foto eine Agastache (Anisysop) zu zeigen (zusammen mit nicht-heimischen Bienen), bei der Zitronenmelisse zeigt das zweite Bild den Oregano, die Rote Lichtnelke hat ebenfalls ein falsches Foto von dreien. Bei dem hohen Preis für das Buch hätte etwas mehr Sorgfalt bei der Bildauswahl erfolgen können, zumal offenbar zum Großteil in kostenlosen Datenbanken gesucht wurde - und dort war die Bildbeschriftung leider nicht immer korrekt.
Da das Buch ja empfehlenswerte Pflanzen für den Garten vorstellt, ist es nicht immer zu erklären, warum es Arten in die Auswahl geschafft haben, von denen der Autor im Garten explizit abrät, zum Beispiel bei der Acker-Kratzdistel: "Die Art ist [...] so häufig, dass eine Ansiedlung im Garten nicht erforderlich ist.", oder zur Kohl-Kratzdistel: "Wegen der Standortansprüche für die Gartenkultur eher nicht geeignet.".

Alles in allem ist das Buch aber eine wertvolle Anregung, den Garten bienenfreundlich zu gestalten, ohne immer gleich ins Gartencenter zu rennen, sondern auch einfach mal das wachsen zu lassen, was von allein in den Garten kommt. Ich werde mir von nun an zu Herzen nehmen, den Hahnenfuß im Gartenbeet auch mal zu dulden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden