Jetzt eintauschen
und EUR 6,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Meilensteine der Wissenschaft: Eine Zeitreise [Gebundene Ausgabe]

Peter Tallack , Englischer Verlag , Susan Greenfield , Simon Singh , Monika Niehaus , Jorunn Wissmann , Peter Wittmann , Andrea Kamphuis , Martina Wiese
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  

Kurzbeschreibung

12. Mai 2005 3827416132 978-3827416131 1
Das Science Book ist die erste leicht zugängliche und üppig illustrierte Geschichte der (Natur-)Wissenschaft. Die 250 in Text und Bild vorgestellten Meilensteine aus der Geschichte der wissenschaftlichen Entdeckungen vermitteln ein einzigartiges Panorama der Erforschung und Entschlüsselung unseres Universums. Die Lektüre verschafft eine verbesserte Wertschätzung, wie das wissenschaftliche Denken nicht nur unser alltägliches Leben verändert hat, sondern auch unsere tiefste Einschätzung, wer wir sind, wie die Welt entstanden ist und welches Schicksal ihr und uns zukommt. Das chronologisch gegliederte, fundierte und intern stark vernetzte Buch stellt eine elegante, hoch informative und visuell attraktive Feier der bemerkenswerten Errungenschaften der Wissenschaft über die Jahrhunderte hinweg dar, ob es nun die Biologie, Physik, Astronomie, Kosmologie, Evolution, Geologie, Medizin oder Mathematik betrifft. Jeder Eintrag geht über zwei Seiten, mit einem klaren Text und einem faszinierenden Bild zu der jeweiligen Entdeckung, Erfindung, Idee oder Begebenheit. Und eingestreut finden sich im ganzen Buch Essays von acht der weltweit führenden Wissenschaftsvermittler, die bestimmte intellektuelle Leistungen würdigen, welche aus allen anderen herausragen. Vom bescheidenen Konzept der "Null" bis zum Beweis von Fermats letztem Satz, von der Idee des heliozentrischen Universums bis zu den ersten Schritten des Menschen auf dem Mond, von der Entdeckung der Zellen bis zum Klonschaf Dolly erfassen die Meilensteine der Wissenschaft die ganze Faszination und Spannung wissenschaftlicher Forschung und erhellt zugleich, was Wissenschaft eigentlich ist und wie sie funktioniert. Und in einer Zeit, in der fast jeden Tag ein neuer wissenschaftlicher Durchbruch vermeldet wird, bietet das Buch eine ideale Gelegenheit, sich über unser bisheriges Wissen und über das, was noch zu entdecken bleibt, auf Stand zu bringen.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
  • Verlag: Spektrum Akademischer Verlag; Auflage: 1 (12. Mai 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827416132
  • ISBN-13: 978-3827416131
  • Größe und/oder Gewicht: 22,3 x 19,7 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 408.497 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Wissen der Menschheit, kondensiert in 250 "Meilensteinen" -- geht das? Wenn, dann so: Diese drei Kilo großformatiges und großartiges Buch sind gleichzeitig Bilderbuch, Nachschlagewerk, Bildband und Schmöker -- und das Ganze in ein wohl geordnetes Konzept verpackt. Zeitlich geordnet präsentieren sich "Meilensteine" aus Biologie, Geowissenschaften, Mathematik, Physik und weiteren Disziplinen auf je einer Doppelseite mit einem ganzseitigen Bild und einer Textseite. Der historische Rahmen spannt sich von der "Erfindung" der Zahlen 35.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung bis zur Gegenwart und der Entschlüsselung des menschlichen Genoms. Der Schwerpunkt liegt -- nicht verwunderlich -- in der Gegenwart: Über die Hälfte der "Meilensteine" sind dem 20. Jahrhundert zugeordnet.

Große Entdeckungen, Ideen und Erfindungen sind hier versammelt. Von den meisten hat man schon mal gehört -- Einsteins Relativitätstheorie, Darwins "Entstehung der Arten", die Kreiszahl Pi, Entdeckungen in der medizinischen Forschung --, aber vieles ist auch weniger bekannt, wie etwa die Schleimpilzaggregation. Darunter auch einige Ideen, die sich später als falsch herausstellten. So lässt sich etwa die menschliche Vorstellung von der Bewegung der Planeten in unserem Sonnensystem mittels der zahlreichen Querverweise über mehrere Stationen verfolgen: von der geozentrischen zur heliozentrischen Weltsicht. Oder die Erforschung der Natur des Lichts: Besteht es aus Wellen oder Teilchen?

Jede geistige Errungenschaft ist einer bestimmten Jahreszahl und einer oder mehreren Personen zugeordnet -- dies kann nicht objektiv sein, schmälert aber nicht den Informationswert. Und zu jedem Meilenstein gibt es eine ganzseitige Abbildung: Stiche und gemalte Illustrationen werden im Laufe des Buches und der Zeit von Fotografien abgelöst, bis zur Abbildung des Nature-Titelbildes mit Klonschaf Dolly. In acht längeren Artikeln erhalten wir vertiefte Informationen von Autoren, die schon in eigenen Büchern Sachkenntnis für ihr Thema bewiesen haben: etwa Steven Pinker über "Wörter und Regeln", Richard Dawkins über den "digitalen Fluss", Peter Atkins über das "Reich der Elemente".

Ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis, das die historische Anordnung verdeutlicht, und ein Index mit Personen und Stichwörtern vervollständigen den Band. Was leider fehlt, sind Literaturtipps zum Weiterlesen, falls man sich -- auf den Geschmack gekommen -- mit dem einen oder anderen der Meilensteine noch detaillierter beschäftigen will. --Heike Reher -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Die prägnant geschriebenen und geschickt untereinander vernetzten Beiträge entfalten in ihrer Gesamtheit ein faszinierendes Panorama des universellen menschlichen Strebens nach Erkenntnis - der großen wissenschaftlichen Revolutionen und wegweisenden Durchbrüche ebenso wie der tastenden Schritte und unvermeidlichen Irrwege. Das attraktive Bilderbuch und informative Nachschlagewerk in einem hat eine starke Sogkraft - wer einmal darin zu blättern anfängt, wird so bald nicht mehr aufhören wollen. Bio World

So ist eine Fundgrube entstanden, in der der Leser nicht nur bekannte Meilensteine findet, sondern auch Anregungen, sich mit neuen Themen zu beschäftigen. ergo - Mitteilungsblatt der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Trotz Index ist "Meilensteine der Wissenschaft" kein Nachschlagewerk für den zeiteffizienten Wissens-Optimierer, sondern Schmökerspaß pur. Das Buch lädt ein zum Blättern und Verweilen, Betrachten und Staunen. (..) Das schöne Buch bereichert das Bücherregal (nicht nur gewichtsmäßig) und lädt ein zum stundenlangen Schmökern und Genießen: "Meilensteine der Wissenschaft" ist ein Buch der Muße und des Genusses. Forschung Frankfurt

Bildungsfutter und Schmökerspaß in einem. Oxford Times

Eine große verlegerische Geste ... stilvoll und intellektuell ... klar geschrieben und großzügig illustriert. The Times

Tallack und seine Kollegen sind derart überzeugende und faszinierende Reiseleiter, dass wohl niemand die Buchung der "Meilensteine"-Tour bereut. Financial Times Deutschland

Jeder wird hier etwas finden, was er bisher nicht wusste, und vieles davon ist faszinierend. Am Ende steht ein besseres Verständnis von Wissenschaft und ihrer Entwicklung bis heute. New Scientist

Wer Spaß und Freude an Forschung und Wissenschaftsgeschichte hat, für den hält der Spektrum Akademischer Verlag seit kurzem etwas bereit, das seinesgleichen sucht. (..) ein Bildband zum Schmökern (..) Die 'Meilensteine' sind ein Werk, das in der heutigen Zeit, in der die Bedeutung der Wissenschaften für die Menschen immer wichtiger wird, jedem Interessierten zu empfehlen ist. Ärzte Zeitung

Der Sprachinstinkt, die Bedeutung der Olduwai-Schlucht für die Paläoanthropologie, die Berechnung der Wahrscheinlichkeit für entdeckbare Zivilisationen in der Milchstraße (zwischen 1000 und hundert Millionen), Plattentektonik, die Theorie der zwei Hirnhemisphären, die gerade erfolgte Entschlüsselung des menschlichen Genoms - sie alle werden ebenso eloquent, aber präzise aufgegriffen wie Fraktale, die Mars-Mikrofossilien, künstliche neuronale Netze, Antimaterie und vieles, vieles mehr ... ein Wunderwerk. Packen Sie es auf Ihre Weihnachtswunschliste. Business Day 


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Das Buch "Meilensteine der Wissenschaft" hält, was es verspricht. Auf insgesamt 528 Seiten reiht sich ein Higlight an das andere. Der Aufbau ist wie folgt: jeweils Doppelseite ist einem Thema zugeordnet. Auf der linken Hälfte befindet sich eine ausführliche Beschreibung die einfach zu lesen ist aber dennoch sehr informativ. Zusätzlich gibt es zahlreiche Querverweise zu verwandten Themen innerhalb des Buches und teilweise auch Literaturhinweise, die darüber hinaus gehen. Rechts dazu befindet sich im Großformat immer eine Illustration, die entweder eine Zeichnung, ein Photo oder eine schematische Darstellung ist - immer in hervorragender Qualität und sehr ästhetisch.
Die Zeitreise (siehe Untertitel) beginnt 35.000 vor Christus mit den Ursprüngen des Zählens und endet mit der Sequenz des menschlichen Genoms im Jahre 2000. Dabei werden insgesamt 250 Themen chronologisch abgearbeitet - für jeden ist etwas dabei.
Sowohl zum herkömmlichen Lesen "von vorne nach hinten" als auch zum geziehlten Nachschlagen eines bestimmten Themas ist das Buch hervorragend geeignet. Besonders zu empfehlen ist das Buch vor allem aber auch, weil man willkürlich eine Seite aufschlagen kann und mit Sicherheit etwas interessantes findet. Man kann einfach stundenlang hin und her Blättern, ohne dass es langweilig wird!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quell der Erkenntnis - Auf Entdeckungsfahrt! 11. Februar 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Werk steht einzigartig in der Fachliteratur der Naturwissenschaften da. Kein vergleichbarer Bild-/Textband schafft eine derart grandiose und umfassende Darstellung der naturwissenschaftlichen Erkenntnis der Menschheit in all ihren Facetten. Es werden nicht nur Physik, Chemie und Mathematik abgedeckt, sondern auch Biologie, Medizin, Geologie, und dies in einer Darstellung mit all den Protagonisten und ihrem Erkenntnispfad. Darüberhinaus schafft man es auch noch, dem Leser in wenigen Zeilen ein Grundwissen und Verständnis zu jeder beschriebenen Entdeckung zu vermitteln.
Ich konnte als leidenschaftlicher Amateurphysiker beispielsweise dem knappen, aber überaus präzisen und auf den Punkt gebrachten Abriss der Elementarteilchentheorie erstmals das Gefühl gewinnen, bleibend verstanden zu haben, um welche Teilchenfamilien und großen Zusammenhänge es geht! Das konnte mir mehrere, eingehende Fachbücher bisher nicht vermitteln.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Explorer 5. Dezember 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Die Zeitreise beginnt um 35,000 v.Chr. in Swaziland (Die Ursprünge des Zählens) bis hin zum Jahr 2000 (Sequenz des menschlichen Genoms. Jeder Zeitsprung enthält einen "Meilenstein". Gut beschrieben, schön bebildert und Referenzen (siehe auch) innerhalb des Buches. Kein Buch für einen Abend. Ein tolles Nachschlagewerk - was ja zu erwarten war - schliesslich steckt ja "Spektrum - akademischer Verlag" dahinter. Falls jemand das Buch an ein Kind zu verschenken gedenkt - vor einem Alter von 13/14 Jahren ist es wohl eher ein "schwerer Brocken" - im wahrsten Sinne des Wortes ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Unzählige Bücher gibt es über die Geschichte der Naturwissenschaften, und dieses ist eines der Highlights. Peter Tallack hat ein großformatiges, aufwändig gestaltetes Werk geschaffen. Mehr als 250 Kondensationskeime wissenschaftlicher Ideen und Entdeckungen hat er zusammengetragen, jedem einzelnen eine Doppelseite gewidmet. Schwer zu entscheiden, ob die kurzen Texte oder die außergewöhnlichen, brillanten, mit ausgesprochenem Fingerspitzengefühl ausgewählten ganzseitigen Bebilderungen mehr zum Gesamteindruck des Buches beitragen. Das Resultat jedenfalls ist fantastisch. Der ehemalige Nature-Redakteur Tallack hat ein wundervolles Buch zum Stöbern, Lesen, Lernen oder einfach Anschauen geschaffen. Die einzelnen Beiträge stammen von renommierten Wissenschaftlern und Wissenschaftsjournalisten. Sie sind unter einander quervernetzt und ermöglichen chronologischen Lesen ebenso wie thematische Suche. Kurz: es gibt einfach nichts auszusetzen an diesem Werk. Nicht einmal am Preis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar