Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

De Meij/Bilik/Sinfonien

Meij/Bilik Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Meij/Bilik-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Meij/Bilik-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Komponist: Johan De Meij, Jerry H. Bilik, Johan de Meij
  • Audio CD (1. November 1998)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ottavo (Musikwelt Tonträger e.Kfr.)
  • ASIN: B000026A4K
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 305.399 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Aufnahme 4. Oktober 2002
Von "jazzko"
Format:Audio CD
Wie man es von Pierre Kuijpers gewohnt ist, holt er aus seinem (ehemaligen) Orchester alles raus. Auf wenigen Aufnahmen aus den 80ern kann man solch eine Transparenz, einen solch ausgewogenen Orchesterklang hören. Zu dem "Paradestück", der Ersten Sinfonie von Johan de Meij "The Lord of the Rings" kann man sagen, dass es sich zeitweise um eine Refferenzaufnahme dieses genialen Werks handelt. De Meij gelingt es, die Geschichte des Herrn der Ringe, bzw. seiner Hauptcharaktäre und wichtigsten Szenen, musikalisch zu erzählen. Er ist nicht umsonst der Meister der Klangfarbe, der soviele Kompositionspreise gewonnen hat wie kein anderer. Man muss dieses Werk einfach gehört haben, um zu verstehen was ich meine.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von selhofer
Format:Audio CD
De Meijs brillante Instrumentationstechnik läßt kaum Wünsche offen (vgl. dazu die Bearbeitung für Symphonie-Orchester, gespielt vom LSO) - der Bilik ist auch ein feines Werk. Kuijpers und die KMK sind zu Recht "crème de la crème" im BO-Bereich. Viel Spaß beim Anhören!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Aufnahme 4. Oktober 2002
Von "jazzko"
Format:Audio CD
Wie man es von Pierre Kuijpers gewohnt ist, holt er aus seinem (ehemaligen) Orchester alles raus. Auf wenigen Aufnahmen aus den 80ern kann man solch eine Transparenz, einen solch ausgewogenen Orchesterklang hören. Zu dem "Paradestück", der Ersten Sinfonie von Johan de Meij "The Lord of the Rings" kann man sagen, dass es sich zeitweise um eine Refferenzaufnahme dieses genialen Werks handelt. De Meij gelingt es, die Geschichte des Herrn der Ringe, bzw. seiner Hauptcharaktäre und wichtigsten Szenen, musikalisch zu erzählen. Er ist nicht umsonst der Meister der Klangfarbe, der soviele Kompositionspreise gewonnen hat wie kein anderer. Man muss dieses Werk einfach gehört haben, um zu verstehen was ich meine.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schwacher Abklatsch 30. Juli 2005
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Eine wirklich seltsame Zusammenstellung an Stücken, die angeblich vom "Herrn der Rigne" inspiriert sind. Die zweite CD enthält Lieder aus dem Film-Soundtrack von "Die Gefährten". Allerdings hören die sich an, als wären sie in einem frühen Stadium der Entwicklung, wie Entwürfe für den Soundtrack. Für mich sind diese Stücke kaum mehr als ein schwacher Abklatsch des eigentlichen Soundtracks. Sie haben einfach keine Substanz und sind im Grunde "Verniedlichungen" der Stücke auf dem Film-Soundtrack. Zu der ersten und dritten CD ist nicht viel zu sagen. So sehr ich es auch versucht habe, diese Lieder erinnerten mich kein bisschen an Mittelerde. Es kommt sozusagen keine "mittelirdische Atmosphäre" auf. Es gibt zwar ein paar nette Ansätze, aber die enden oft in an Glass Hammer erinnernde "Verzerrungen". Gegen Ende der Stücke kommt oft etwas total Unerwartetes. Fazit: Mit den Film-Soundtracks ist man um ein Vielfaches besser bedient!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar