Mehr Wert: Die Kunst, gefragt zu sein und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 10,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Mehr Wert: Die Kunst, gefragt zu sein auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mehr Wert: Die Kunst, gefragt zu sein [Gebundene Ausgabe]

Daniel H. Pink , Friederike Moldenhauer
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 23,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 19,99  
Gebundene Ausgabe EUR 23,95  

Kurzbeschreibung

15. Februar 2014
Verkaufen ist zutiefst menschlich!
Kollegen für die gemeinsame Sache gewinnen, wichtige Geldgeber überzeugen oder das eigene Kind dazu kriegen, früher ins Bett zu gehen tagtäglich sind wir bestrebt, uns und unsere Anliegen bestmöglich zu verkaufen und etwas voranzutreiben. Wir verbringen damit sehr viel mehr Zeit, als wir ahnen und uns meist auch eingestehen wollen. Und: Die Fähigkeit, andere zu überzeugen, ist für unser Überleben und unser Wohlbefinden entscheidend.
New-York-Times-Bestsellerautor Daniel Pink eröffnet eine völlig neue und inspirierende Perspektive auf die Kunst des Verkaufens und erklärt nicht nur dessen grundlegend neue Bedeutung für uns alle, sondern auch, warum das schlechte Image des Verkäufers längst überholt ist. Er zeigt uns außerdem, wie jeder lernen kann, seine Nachfrage zu erhöhen mit einem Stil, der im Einklang mit den eigenen Werten steht.

Hinweise und Aktionen

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Mehr Wert: Die Kunst, gefragt zu sein + Der beste Rat, den ich je bekam + Erfolg hat, wer Regeln bricht: Wie Leidenschaft zu Spitzenleistung führt. Ein Ausnahmeunternehmer packt aus
Preis für alle drei: EUR 58,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Ecowin Verlag; Auflage: 1. Aufl. (15. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3711000460
  • ISBN-13: 978-3711000460
  • Originaltitel: To Sell Is Human
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.445 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniel H. Pink ist amerikanischer Wissenschaftsjournalist und ehemaliger Redenschreiber des Vizepräsidenten Al Gore. Bekannt wurde er durch seine New-York-Times- und BusinessWeek-Bestseller A Whole New Mind und Drive Was Sie wirklich motiviert, das ebenfalls in deutscher Übersetzung im Ecowin Verlag erschienen ist. Seine Bücher wurden bisher in 33 Sprachen übersetzt und allein in den USA mehr als eine Million Mal verkauft. Pink genießt den Ruf eines visionären Denkers und mitreißenden Sachbuchautors, seine Artikel zu Themen über Arbeitswelt, Wirtschaft und Technik erscheinen u.a. in der New York Times, der Harvard Business Review und im Magazin Wired. Er hält weltweit Vorträge über den Wandel der Arbeitswelt bei Unternehmen, Gesellschaften und Universitäten. Daniel Pink lebt mit seiner Familie in Washington, D.C.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alle haben etwas zu verkaufen 15. März 2014
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Die Kunst des Schreibens muss man dem amerikanischen Wirtschaftsjournalisten Daniel H. Pink nicht mehr beibringen. Als Autor mehrerer Bücher und Redenschreiber für Al Core hat er längst bewiesen, dass er ein guter Geschichtenerzähler ist. Zuhörer im deutschsprachigen Raum könnten ihm höchstens ankreiden, er würde kulturelle Eigenheiten nicht berücksichtigen oder den euphorischen Ton amerikanischer Sachbuchautoren zu wenig dämpfen. Aber wem das nichts ausmacht, der hat Spaß an Pinks Wissenschaftsjournalismus.

In seinem neusten Buch geht es einmal mehr um das Verkaufen. Und da viele noch immer das Gefühl haben, das sei eine wenig erstrebenswerte Tätigkeit, macht er gleich zu Beginn klar, dass alle Menschen etwas verkaufen. Sogar mehr, als ihnen bewusst ist. Weil Daniel H. Pink das Erscheinen seines Buches mit der Behauptung rechtfertigt, es würde sich von allen anderen Verlautbarungen zu diesem Thema unterscheiden, war ich natürlich neugierig, ob dem auch so sei.

Teil I beginnt mit der „Wiedergeburt des Vertreters“, weshalb Pink zuerst Beispiele amerikanischer Musterbeispiel für diesen scheinbar ausgestorbenen Menschentypus aufführt. Und nachdem er einige Statistiken umdeutet, kommt er zu folgenden Erkenntnissen: Menschen verbringen mittlerweile ca. 40 Prozent ihrer Zeit am Arbeitsplatz mit dem Verkauf, ohne zu verkaufen. Sie überreden, beeinflussen und überzeugen andere, ohne dass ein Kauf getätigt wird. Und Menschen schätzen diesen Aspekt ihrer Arbeit als wesentlich ein. Die Beweisführungen Pinks sind allerdings kein gutes Beispiel für exzellenten Verkauf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert! 18. April 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Auch wenn mein Vorrrezensent die Länge des Buches zu Recht bemängelt, liest es sich locker. Ich habe einige sehr interessante und konkrete Passagen entdeckt, die ich in mein "Arbeitsheft" übernommen habe.

Sehr interessant:
S. 125: Interrogatives Selbstgespräch
S. 141 + 142: Wenn ich jemanden überzeugen möchte und Die goldene Formel des Glücklichseins
S. 158: Problementdeckung ist wichtiger als Problemlösung
S. 160: Kontrast-Prinzip nach Robert Cialdini
S. 166: Potential wird höher bewertet als bisher Erreichtes
S. 173: Klären Sie die Motive Ihres Gegenüber mit 2 irrationalen Fragen

Fazit: Werde mich auch für andere Bücher des Autors interessieren
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verkaufen gehört zum Leben! 21. April 2014
Von Sikal
Format:Gebundene Ausgabe
Wer kennt sie nicht? Jene klassischen Vertretertypen, die von Tür zu Tür ziehen, um ihre Produkte an den Mann oder die Frau zu bringen. Der Autor Daniel Pink erzählt gleich zu Beginn die Geschichte von Norman Hall – er hat sein Leben damit zugebracht, Bürsten in allen Variationen zu verkaufen und ist nun der Letzte einer aussterbenden Spezies. Der 1. Teil des Buches belegt mittels einiger Statistiken, wie sich die Arbeitswelt im Laufe der Zeit entwickelt hat – immer wieder bezugnehmend zum Verkauf. Als Negativbeispiel wird auch Joe Girard erwähnt, der unzählige „Kowalskis“ mehr oder weniger ehrlich als Kunden gewonnen hat und damit prahlt.

In Teil 2 des Buches wird die Haltung in den Fokus gestellt, werden einige psychologische Tipps in Form eines Musterkoffers preisgegeben. So erfährt der Leser etwas über Einstiegsszenarien in Diskussionen, die Arbeit mit dem Spiegel und die Übung am Pokerface. Immer vor Augen haltend, dass es lohnend ist, zu konkretisieren WAS genau man denn möchte. Nicht gerade neue Methoden, doch sehr unterhaltsam beschrieben.

Zu guter Letzt gibt uns der Autor einige Buchtipps und weist uns immer wieder darauf hin, dass wir doch alle verkaufen – wahrscheinlich mehr als uns bewusst ist. Durch das Lesen dieses Buches, wird wohl so manchem klar, in welche Gebiete der Verkauf tatsächlich hinein reicht.

Der Schreibstil des Autors ist geprägt von der hohen Kunst des Geschichten-Verkaufens, hat er doch damit bereits als Redenschreiber Al Gores seine Brötchen verdient und mittlerweile etliche Bücher veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt werden und zum Verkaufsschlager mutieren. Da hat sich wohl jemand die eigenen Tipps zu Herzen genommen …

Fazit: Ein Buch, das durch amüsante Anekdoten absolut kurzweilig ist. Auch diverse Musterkoffertipps sind durchaus praxistauglich und können relativ einfach umgesetzt werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Also ich arbeit nun schon seit ca. 2,5 Jahren im Verkauf (telefonisch) und ich habe viel gelesen, viele Standardwerke, die viel mit Tschaka Technik und den üblichen Dingen verbringen. Dieses Buch hier öffnet ganz neue Aspekte, neue Sichtweisen und animiert dazu anders an die Dinge heranzugehen, Eine absolute Kaufempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar