Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch music-movie-more. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 14,97 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Meeresfrüchte

4.2 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,97
EUR 14,97 EUR 1,87
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch music-movie-more. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Meeresfrüchte
  • +
  • Männer al dente
Gesamtpreis: EUR 22,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Valeria Bruni-Tedeschi, Gilbert Melki, Jean-Marc Barr, Edouard Collin
  • Regisseur(e): Olivier Ducastel, Jacques Martineau
  • Komponist: Philippe Miller
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 13. April 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000E9X6UI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.128 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Endlich Ferien! Für Marc, Beatrix und ihre Kinder Laura und Charly heißt das, raus aus Paris und ab ans Mittelmeer. Die Eltern wollen ihre Ehe auffrischen, Tochter Laura freut sich auf ihren Freund, der sie mit auf einen Portugal-Trip nimmt, und ihr Bruder Charly wartet auf einen in ihn verliebten Freund Martin. Weil ihr Mann sich eher für den schwulen Kumpel seines Sohnes und den muskulösen Klempner Didier interessiert, amüsiert sich Beatrix mit ihrem Liebhaber, der sie auffordert, Marc zu verlassen...

Movieman.de

Meeresfrüchte stellt den Inbegriff einer leichten, beschwingten und herzlich humorvollen Sommerkomödie dar. Die Story verzweigt sich in verschiedene Nebenhandlungsstränge der Protagonistenfamilie und dabei hat jede kleine Begebenheit ihre Berechtigung und ihren ganz eigenen Charme. Ob der köstliche Liebhaber der Mutter oder die heimlichen Treffen der Männer in den berüchtigten Klippen, alles trägt dazu bei, dass sich der Zuschauer mehr als nur gut unterhalten fühlt und sicher immer mal wieder Schmunzeln muss, da es sich in der eigenen Familie wohl auch ab und zu ähnlich zuträgt. Die großen Themen des Kinos werden hier ganz locker leicht verwertet, ohne dabei ins allzu seichtes Fahrwasser abzudriften , das höchstens mal in Form der Songs mit Tanzeinlagen durchblitzt. Über diese kann man aber auch einfach hinweg sehen, obwohl so mancher Sitznachbar sie möglicherweise ganz entzückend finden mag. In Urlaubsstimmung kommt man allemal, allein deswegen lohnt es sich schon, einen Blick rein zu wagen. Man wird definitiv hängen bleiben. Fazit: Macht Lust auf mehr ... und auf Urlaub!

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild bietet wirklich sehr angenehme Konstanten. Die Farben sind lebhaft, die Schärfe schön konturiert, wenn auch im Detail nicht überragend und Rauschen sowie Kompression machen keinerlei erwähnenswerte Probleme. Akustisch bietet sich ein mindestens ebenso natürliches wie vitales Raumgefühl, das sich lediglich in punkto Effekte zurückhält, was aber kaum stört. Die Extras sind vor allem humorvoll und unterhaltsam angelegt und vermitteln dennoch reichlich Informationen. Insgesamt eine, nicht nur inhaltlich wirklich fröhlich stimmende DVD.

Bild: Die natürlichen, bunten Farbtöne lassen im sommerlichen Licht sofort Urlaubsstimmung aufkommen (am Strand,00:40:52) aber auch die nächtlichen Szenen ergeben sich harmonisch ausgeleuchtet (Gesicht des Sohnes beim Abendessen, 00:25:47). Dabei befinden sich die Schärfewerte im guten Bereich, wenn auch, wie im Fall der Farben, keine Spitzenleistungen erzielt werden. Die Kontrastwerte fallen, je nach Lichtstimmung befriedigend (im Schlafzimmer, 00:52:29) bis gut aus. Überwiegend herrscht Klarheit vor. Artefakte und Rauschen können so gut wie gar nicht bemerkt werden.

Ton: Das fast beständige Zirpen der Grillen unterlegt den Film mit einer herrlich authentischen Stimmung. Auch Meeresrauschen (00:43:23), das dynamisch durch den ganzen Raum schwappt, trägt dazu bei, dass sich ein angenehmer Raumklang verbreitet. In der deutschen Fassung gestalten sich die Kulissengeräusche etwas schwacher vorhanden. Im Gegenzug sind hier die Dialoge aber volumenreicher angelegt als in Original. Dies trägt aber nicht dazu bei die eine oder andere Fassung zu favorisieren. Vielmehr bieten französische Version wie Synchronisation beiderseits ein sehr angenehmes akustisches Erlebnis, das von stimmungsvollen Naturgeräuschen geprägt ist. Kraftvolle Effekte sind nicht die Regel, werden aber aufgrund der lebhaften Kulisse kaum vermisst. Beim abschließenden Lied und Tanz aller Schauspieler (01:28:23) wird deutlich, dass die deutsche Fassung ein Stück lauter ausfällt, was aber im Vergleich keinen Minuspunkt für die ebenso vital gestaltete Originalfassung darstellt.

Extras: Das Aufgebot an Extras wurde genauso liebevoll und heiter gestaltet wie der ganze Film. In den Outtakes (12:01 Min.), die leider als einziges ohne Untertitel daherkommen, was schade ist, da sich auch einige Dialoge darunter befinden, finden sich einige sehr unterhaltsame Zusatzszenen, die häufig von lustigen Missgeschicken geprägt sind. Das Making Of "Unter der Dusche" (7:45 Min.) beschäftigt sich mit der Penisattrappe, die in der Duschszene verwendet wurde und macht sich pfiffig wie witzig. Ein Hinter den Kulissen "Ein Tag am Meer" (10:43 Min.) dokumentiert die Vorbereitungen und den Dreh der Szenen am Strand. Sehr hintergründig und detailliert finden sich hier Erläuterungen zu Booten, Transport, Ausrüstung, den Drehort selber und viele kleine Details, z.B. wie man Schritte im Kies durch Teppich dämpft oder wie das ganze Team im Wasser stand. Es folgen der deutsche Kinotrailer (1:33 Min.) sowie ein Making Of zur finalen Tanzszene (13:40 Min.), das sich mit Proben, der Choreografie, Aufnahmestrategien, Achsentechniken, etc. beschäftigt. Eine Trailershow mit drei Programmtipps beschließt das unterhaltsame Bonusmaterial. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 5. September 2008
Format: DVD
Ein französisches Ehepaar in den mittleren Jahren fährt mit seinen beiden Kindern in die Ferien ans Meer nach Südfrankreich.
Die Tochter setzt sich in den ersten Tagen des Aufenthalts mit ihrem Freund ab nach Portugal, um dort ungestört der Liebe frönen zu können. Der Sohn erhält Besuch von seinem Kindheitsfreund, der, wie sich alsbald herausstellt, homosexuell ist.
Die Sexualität der Eltern und der beiden jungen Burschen sind das Thema dieses wirklich witzigen Films. Dabei spielt immer wieder die Dusche eine große Rolle unter der die drei Männer aus unterschiedlichen Beweggründen pausenlos onanieren.
Die attraktive, hocherotische stets leicht ironische Mutter holländischer Herkunft (Valeria Bruni - Tedeschi) hat eine erfrischend freie Einstellung zur Sexualität und kann sehr gut zwischen Liebe und Sex unterscheiden. Das macht es ihr möglich ohne Gewissensbisse ihren Liebhaber zu empfangen, dessen Glatze bereits auf seine enorme Promiskuität hinweist, (zum Schieflachen komisch).

In diesem Streifen nimmt man das Leben leicht und genießt gutgelaunt die Ferien.

Dennoch hat der Film auch Tiefgang, denn er setzt sich beinahe spielerisch mit den Problemen Homosexueller auseinander und wirbt subtil für offene Lebensformen.

Eine typisch französische Komödie voller Esprit und Hintersinn

Die Schauspieler spielen ihre Rollen hervorragend.
Dem Regisseur Oliver Ducastel ist es gelungen die Farben des Südens kunstvoll einzufangen und auf die Leinwand zu transportieren.

Empfehlenswert.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Meeresfrüchte ist ein Film mit typisch französischen Charme und Leichtigkeit, der einem Lust auf `s Leben macht!
Im Mittelpunkt der Handlung steht eine 4-köpfige Familie und deren "Anhänge", die ihren Sommerurlaub im Haus der verstorbenen Erbtante des Vaters in Südfrankreich macht. Im ersten Moment eigentlich ganz alltäglich - jedoch ist diese Familie und ihr Eigenleben alles andere als alltäglich (oder auch nicht!?).
Nachdem sich die Tochter gleich am Anfang des Filmes mit Ihrem Freund nach Portugal verabschiedet, bleiben Vater, Mutter und Sohn kurzzeitig allein zurück! Jedoch nur kurzzeitig, denn am nächsten Tag kommt der schwule Kumpel des Sohnes zu Besuch und schon bald vermutet die Mutter hinter der scheinbaren Freundschaft der beiden, eine erste Liebe, die von Seiten des Freundes auch existiert, und fühlt sich durch jedes kleinste Detail in ihrer Vermutung jedes Mal auf `s neue bestärkt und gerät dabei in Verzückung. Dabei hat die Mutter auch ihr Geheimnis - denn ihr Liebhaber ist der Familie in den Urlaub gefolgt und nun muß sie ihre Termine" geschickt planen, damit niemand etwas von ihrem Doppelleben erfährt. Der Vater, bis dato von der scheinbaren Homosexualität seines Sohnes wenig begeistert, mutiert zum Familientyrann, da seine heile Familienwelt langsam aus den Fugen gerät - bis zu dem Zeitpunkt als er mit seiner Vergangenheit in Form des hiesigen sexy Klempners (Jean-Marc Barr) konfrontiert wird und seine lange Zeit verdrängten Gefühle wieder in ihm hochkommen. Und so beginnt langsam ein heiteres Verwirr- und Versteckspiel, in dem sich der scheinbar schwule Sohn, als einzig "normaler" Mensch herausstellt und die Dusche zum zentralen Moment der Handlung wird!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 4. September 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zum ersten Mal nach vielen Jahren reist Marc (Gilbert Melki) mit seiner Frau Beatrix (Valeria Bruni Tedeschi) und den beiden Kindern Laura (Sabrina Seyvecou) und Charly (Romain Torres) von Paris in seine alte Heimat an die Cote AŽAzur. Die Familie freut sich auf die Sommerferien, doch die Kids sind flügge. So wird Laura von ihrem Lover abgeholt, gemeinsam fahren die beiden mit dem Motorrad nach Portugal. Und Sohnemann Charlie erwartet voller Freude seinen Freund Martin (Edouard Collin).
Martin ist schwul und in Charlie verliebt. Dieser lässt das Schwärmen geschehen, obwohl er nur Mädchen mag. Beatrix vermutet aber sofort, dass Charlie und Martin ein Liebespaar sind, denn die Beiden sind ständig am Tuscheln und am Streiten.
Vater Marc reagiert auf die Vermutungen seiner toleranten Frau eher sehr verklemmt und drückt den beiden Jungs beim Frühstück gleich ein ernsthaftes Gespräch zum Thema Aids auf.
Aber auch die Eltern haben so ihre Geheimnisse und geheimsten Wünsche. So wird Beatrix von ihrem heimlichen Lover Matthieu (Jacques Bonaffe) auch am Feriendominzil besucht, denn er kann nicht von ihr lassen.
Und auch Papa Marc hat Nöte. Vor allem weil die Dusche ständig frequentiert wird und der attraktive Martin nackt durchs Haus läuft...
"Meeresfrüchte" ist ein sommerliches Feelgood Movie aus dem Jahr 2004, dass die beiden Filmemacher Olivier Ducastel und Jacques Martineau mit viel Witz und Esprit realisiert haben.
Dabei orientiert sich der Sommerfilm an klassischen Boulevardkomödien und treibt die Wirrungen, Missverständnisse, Gefühlsregungen und Verwechslungen auf die Spitze.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden