In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Medusa auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Medusa [Kindle Edition]

Thomas Thiemeyer
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (95 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im Kinder- und Jugendbuchbereich ist der 41-jährige Kölner Thomas Thiemeyer als Autor wie als Illustrator in der Zeit schon weit zurück- und vorgereist. Mit Titeln wie Das große Buch der Saurier oder Ein Saurier in der Verwandtschaft brachte er uns die Welt der Urzeitechsen näher. Und in der Romanvision Abenteuer auf dem Mars imaginierte er ein Universum im Jahr 2500, in dem die Planeten längst von Menschen besiedelt, aber noch nicht gänzlich erforscht sind. Hier konnte man eine Expedition bei ihrer Suche nach Wasser auf dem Roten Planeten begleiten -- zwei Kinder stellten hier die idealen Identifikationsfiguren dar.

Mit Medusa, seinem ersten Roman für Erwachsene, hat Thiemeyer nun seine Leidenschaft für die rätselhafte Vergangenheit und die geheimnisvolle Zukunft verknüpft und einen teils auch prophetischen Mystik-Thriller der Spitzenklasse geschrieben. Hier verschlägt es eine Forschergruppe in die Sahara, in der neben einem Höhlenlabyrinth auch eine Tod und Vernichtung bringende Steinskulptur lauert. Übersät mit Landkarten und fremdartigen Symbolen, scheint sie von einer Kultur geschaffen, die sich aus unerfindlichen Gründen vor Jahrtausenden selbst zerstört hat. Oder wurde sie das Opfer der Medusen-Skulptur, die die Forscher in den Händen halten? Allein die Archäologin Hannah Peters scheint in der Lage, die Geheimschrift der versunkenen Kultur zu entschlüsseln. Kann sie durch ihre Kenntnisse Schlimmeres verhindern -- oder löst sie durch ihr Tun vielleicht Schlimmeres erst aus?

In Medusa blicken die Forscher dem Tod in sein steinernes Auge. Und auch den Leser beschleicht bei der Lektüre immer wieder das Gefühl, dass es in der Weltgeschichte noch viele Dinge geben könnte, die noch unentdeckt sind und sich mit Verstandeskraft allein nicht begreifen lassen. Denn Thiemeyer gelingt es mit jeder Seite, uns an sein Buch zu fesseln und seine Geschichte glaubhaft zu machen. Beste Unterhaltung auf höchstem Niveau. -- Isa Gerck

Kurzbeschreibung

Eine todbringende Steinskulptur mitten in der Sahara. Ein Rätsel, älter als die Menschheit. Eine Forschergruppe, verschollen in einem Höhlenlabyrinth. Und eine Frau, die als Einzige die kryptischen Zeichen zu deuten vermag ...

Thomas Thiemeyer entführt seine Leser zu einem der geheimnisvollsten Flecken der Erde, ins Aïr-Gebirge des Niger, wo tief in der Erde das steinerne Auge der Medusa ruht und auf Entdeckung wartet.



Medusa von Thomas Thiemeyer: Wissenschaftsthriller im eBook!

Produktinformation


Mehr über den Autor

Thomas Thiemeyer, geboren 1963, studierte Geologie und Geographie, ehe er sich selbständig machte und eine Laufbahn als Autor und Illustrator einschlug. Mit seinen Wissenschaftsthrillern und Jugendbuchzyklen, die etliche Preise gewannen, sich über eine halbe Million Mal verkauften und in dreizehn Sprachen übersetzt wurden, ist er mittlerweile eine feste Größe in der deutschen Unterhaltungsliteratur. Der Autor lebt mit seiner Familie in Stuttgart.

Sie finden Thomas Thiemeyer unter www.thiemeyer.de oder auf Facebook und Youtube.

Preise und Auszeichnungen:
* 2011 Kurd-Laßwitz-Preis, "Korona" Droemer/Knaur, 2. Platz in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Roman"
* 2011 Ohrkanus Hörspielpreis, "Der Palast des Poseidon" Loewe/Jumbo, 1. Platz in der Kategorie "Beste Lesung Kinder/Jugendbuch"
* Die 50 besten Kinderbücher 2009 (Familie & Co.) "Die Stadt der Regenfresser" Loewe Verlag
* Die besten Hörbücher 2009" (Saarländischer Rundfunk & Radio Bremen) "Die Stadt der Regenfresser" Loewe Verlag
* Bestes Cover (Silbermedaille - Lies & Lausch) "Die Stadt der Regenfresser" Loewe Verlag
* 2006 Deutscher Phantastik Preis
* 2006 Kurd-Laßwitz-Preis. Beste Umschlagillustration 1.Platz: "Die Legende von Eden" Shayol,
* 2004 Kurd-Laßwitz-Preis. Beste Umschlagillustration 1.Platz: "Asteroidenkrieg" Heyne Verlag
* 2003 Kurd-Laßwitz-Preis. Beste Umschlagillustration 1.Platz: "Jupiter" Heyne Verlag
* 2002 Kurd-Laßwitz-Preis. Beste Umschlagillustration 1.Platz: "Quest" Heyne Verlag
* 1998 Kurd-Laßwitz-Preis. Beste Umschlagillustration 1.Platz: "Auf zwei Planeten" Heyne Verlag
* 1989 Auswahlliste zum Deutschen Jugendbuchpreis. "Das große Buch der Saurier" Ravensburger Buchverlag

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Es scheint ein frischer Wind durch die deutsche Autorenlandschaft zu wehen. Während man in den letzten 30 Jahren nur die üblichen Verdächtigen zur Belletristik genannt bekam scheint das neue Jahrtausend auch die deutschen Nachwuchsautoren beflügelt zu haben, neue und vor allem sehr gute Romane zu schreiben. Thomas Thiemeyer ist in meinen Augen ein solcher Autor, der zur Zeit Abenteuerromane schreibt, die sich hinter denen der amerikanischen und englischen Autoren nicht zu verstecken brauchen. "Medusa" ist so ein Werk. Es hat alles, was man sich zu einer grandiosen Abenteuersaga wünschen kann, und noch ein bisschen mehr. Ich habe das Buch in Rekordzeit gelesen. Vor allem finde ich es bemerkenswert, wenn man quasi durch Zufall erfährt, das der Autor den Hintergrund sehr gut recherchiert hat. Kurz nachdem ich den Roman gelesen habe, konnte ich eine ZDF-Expedition im Fernsehen verfolgen, die unabsichtlich auf den gleichen Spuren in der gleichen Gegend wanderte und auch die dort angesprochenen Themen passten auffallend zu den Aussagen, die der Autor im Roman getätigt hat. Das macht die Sache noch authentischer und beim nächsten Roman greift man noch mal mehr gerne zu.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch mit Botschaft 12. November 2006
Von P.Jones
Format:Taschenbuch
In "Medusa" lässt Autor Thomas Thiemeyer den Medusenkult mitten in Afrika aufleben. Doch die Medusa ist in seinem Buch mehr als nur eine Figur alter Mythologien. Sie spielt auch Schicksal...

Die Forscherin Hannah Peters macht eine eigenartige Entdeckung. Mitten auf einem Felsplateau zeigt ihr ein Beduine einen Ort, der für ihn eine heilige Stätte darstellt. Dort findet Hannah eine geheimnisvolle Medusenstatur.

Diese ist von einer solchen Kunstfertigkeit, dass sie unmöglich aus der Zeit stammen kann, auf die sie aus wissenschaftlicher Sicht eigentlich zu datieren ist.

Hannah teilt den Fund ihren Geldgebern mit und schon bald ist ein Filmteam von "National Geographic" in der Wüste Afrikas angekommen. Können sie gemeinsam mit Hannah dem Geheimnis der Medusa auf die Spur kommen?

Das Forscherteam dringt bis in den Niger vor, wo es fündig wird: Hannah und Chris, der Klimatologe der Gruppe, entdecken den Ursprung und zugleich das Ende einer uralten Kultur...

Das Buch begeistert durch seine ständigen Wendungen: Jedes Mal, wenn die Geschichte eine bestimmte Richtung eingeschlägt, ändert sich diese plötzlich wieder. Thiemeyer versteht es, den Leser auf diese Weise zu fesseln und ihn tief in die Gefühlswelt der Protagonistin hineinschauen zu lassen.

Sein Werk hat nicht nur einen großen Unterhaltungswert. Der Autor vermittelt auch eine echte Botschaft: Er führt dem Leser vor Augen, was geschehen würde, wenn alle Werte verloren gingen. Er konfrontiert ihn mit den Abgründen menschlichen Denkens, um am Ende doch das Gute siegen zu lassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch 30. August 2007
Format:Taschenbuch
Wie spannend muss es sein, als Archäologin den Höhepunkt der eigenen Karriere in Form eines Fundes zu erleben, der so sensationell ist, dass er alles bisher Dagewesene zum Thema „Menschwerdung“ in den Schatten stellt?
Und wie bitter, gleichzeitig erwägen zu müssen, eben diesen Fund und die daraus gewonnenen Erkenntnisse für immer zu verschweigen, um nicht eine unaufhaltsame Katastrophe für die gesamte Erdbevölkerung heraufzubeschwören?
Vor diesem Dilemma steht die sympathische Archäologin Hannah Peters als sie sich mit einem Filmteam von National Geographic auf die waghalsige Reise von Algerien in die Gebirgswelt des Nord-Niger begibt.
Thomas Thiemeyer hat daraus einen spannenden Thriller gestrickt, der den Leser mit exotischen Schauplätzen und überraschenden Wendungen fesselt. Unmöglich, das Buch wegzulegen. Unbedingt empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gute abenteuerstory 15. Juni 2006
Von Babs G.
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
"medusa" ist ein wirklich gelungener roman im stile von "der tempel" von matthew reilly oder der abenteuerromane von james rollins, nur nicht ganz so gut - aber fast. langweilig wird es eigentlich nie, das tempo ist hoch, die spannung bleibt immer erhalten und das geheimnis lässt sich zwar erahnen, hat aber trotzdem potential.

die story handelt von der archäologin hannah, die von einem tuareg einen geheimen ort in der sahara gezeigt bekommt, an dem es von mysteriösen zeichnungen einer uralten - bisher unbekannten - kultur nur so wimmelt. hannah findet auch eine aus stein gefertigte figur, die einer medusa ähnelt. nachdem eine ganze expedition anrückt werden einige geheimnisse dieser skulptur entschlüsselt. der klimatologe chris entziffert eine uralte bildsprache und deutet die medusa als wegweiser.

selbstverständlich verfolgt das team diese spur und stösst auf ein geheimnis das seit jahrtausenden verborgen war und es vielleicht auch besser bliebe. ist doch das geheimnis so mächtig, dass es in den falschen händen die ganze zivilisation gefährden könnte.

einige mächtige organisationen sind dem geheimnis schon länger auf der spur und haben ihre leute in die expedition eingeschleust, blutvergießen ist vorprogrammiert.

schlussendlich liegt es an hannah die macht, die sie befreit hat, in die richtigen bahnen zu lenken...

für freunde guter abenteuerromane eine klare kaufempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Medusa
Spannend, gute Story, gut recherchiert, fesselnd, hat mir sehr sehr gut gefallen... Ich lese noch ein Buch von dem Autor!
Vor 1 Monat von Frank Moses veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Solider Abenteuerroman mit Spannung
Der Roman hält was er verspricht: Er bietet eine interessante Rahmenhandlung, interessante Schauplätze in Nordafrika, recht liebevoll gestaltete Charaktere und vor allem... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von FurD veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Medusa
Das Buch hat mich gleich von Anfang an gefesselt. Spannend bis zum letzten Wort!
So etwas findet man nicht alle Tage!!!!
Vor 2 Monaten von Monika Schäfer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nicht schlecht!!!! ....
...ein bisschen Abenteuer, Action, und Liebelei gemischt mit Spannung und Archäologie.
Also mir hat es gefallen. Las sich gut und flüssig innerhalb weniger Tage.
Vor 2 Monaten von an do veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Solide Leseunterhaltung
Pfffft, da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Lesegeschmäcker sein können (bevor ich selber eine Rezension schreibe les ich mir erst mal die Kritiken durch, die... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von ocean-drive veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Richtig gut !!!
Das Buch fesselte mich von Anfang an. Meisten benötige ich 2 bis 3 Wochen um ein Buch zu lesen da mein Interesse nicht immer geweckt wird. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von S. Wolf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen medusa
dieses buch ist nur zu empfehlen.habe es regelrecht verschlungen.leicht zu lesen,von anfang bis zum schluss spannend,sehr gute geschichte und gut umgesetzt
Vor 9 Monaten von golum110 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mein erster Thiemeyer für Erwachsene
Warum wollte ich das Buch lesen? „Die Stadt der Regenfresser“ war mein erstes Buch von Thomas Thiemeyer, dass mich über alle Masse überzeugen konnte – da ich auch sehr... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von SabrinaK1985 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Story und Schreibstil
Dieses Buch ist in seiner Story und Lesart sehr zu empfehlen, wenn man Interesse für Archälogie und auch ein wenig SF hat
Vor 11 Monaten von Detlef Nelius veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ganz gutes Buch, aber nicht der Hit
Das Buch ist ganz gut und liest sich auch flüssig. Es packt einem jedoch nicht wirklich, die Figuren sind meiner Meinung nach etwas "flach".
Vor 13 Monaten von almaxin veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden