Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Medikamente und ADS [Taschenbuch]

Michael Huss
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: Urania, Freiburg (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3332013475
  • ISBN-13: 978-3332013474
  • Größe und/oder Gewicht: 21,1 x 15,9 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 297.201 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Ravensburger Verlag; Autor: Dr. med. Michael Huss ADS-Kinder brauchen intensive therapeutische Hilfe, die ohne Medikamente oft nicht umgesetzt werden kann. Pillen eröffnen Chancen - wie alle Beteiligten sie nutzen sollten, zeigt dieser Ratgeber. Er bietet Eltern die bestmögliche Information zu diesem Thema: Sein Autor gilt als international anerkannter Experte.


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sachlich und gut recherchiert. 2. Februar 2008
Von Hypie
Format:Taschenbuch
Habe mir diese Buch gekauft, nachdem ich PD Dr. med. Dipl. Psych. Michael Huss im Rahmen eines Symposiums zum Thema "AD(H)S im Übergang von der Jugend zum Erwachsenenalter" in Lübeck zum Thema "medikamentöse Therapie des AD(H)S" referieren hörte. Mir bot sich die Möglichkeit, ihn persönlich kennen zu lernen, was mich sehr beeindruckte. Das Buch gibt einen guten Ein- und Überblick über die Geschichte des Methylphenidats, das Einsatzgebiet, Wirkungen und Nebenwirkungen, und geht auch auf Irrtümer und Mythen ein. Das ganze mit und durch wissenschaftliche Studien belegt.

Ein bisschen schade finde ich, dass der Hauptteil des Buches sich mit Methylphenidat befasst und Atomoxetin nur kurz angerissen wird. Wobei, wenn man bedenkt, dass das Buch von 2002 ist und Atomoxetin die Zulassung in Deutschland erst Jahre später erhielt, finde ich es erstaunlich, dass es überhaupt erwähnt ist.

Da Methylphenidat in der medikamentösen Therapie des AD(H)S das Mittel der ersten Wahl ist, finde ich es nicht so dramatisch, dass der Schwerpunkt bei diesem liegt.

Ich finde das Buch für all diejenigen, die sich mit der Thematik AD(H)S und Medikamente auseinandersetzen, empfehlenswert. Auch deshalb, weil das Buch in einfacher Sprache geschrieben ist und man nicht Medizin studiert haben braucht, um den Inhalt verstehen zu können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Neversan
Format:Taschenbuch
Wer sich als betroffenes Elternteil mit der Diagnose ADS konfrontiert sieht, sieht sich bald auch mit emotional sehr anstrengenden Frage der richtigen und für das Kindeswohl besten Behandlungsmethode konfrontiert.

Emotionaler Knackpunkt ist üblicherweise die Frage "Kann es wirklich richtig sein, meinem Kind die Droge Ritalin/MPH zu geben?" Um diese Frage seriös zu beantworten, braucht man als Elternteil sachliche und möglichst neutrale Informationen zu den Ursachen von ADS, den verschiedenen Behandlungsansätzen und den Gründen für diese. Insbesondere aber benötigt man einen seriösen Überblick über die wahren Wirkungen, Nebenwirkungen und Risiken beim Einsatz von Ritalin. Leider führt ein erster Griff zur vermeintlichen "Fachliteratur" im Buchhandel nur zu weiterer Verwirrung: In Deutschland besteht seit einigen Jahren der Trend, dass selbsternannte ADS-Experten die Angst der Betroffenen wo es nur geht bestärken und mit noch so bizarren, unsachlichen und lebensfremden "Erkenntnissen", Kritiken und oft längst als nutzlos oder schädlich widerlegten "Heilmethoden" den verängstigen Eltern wahre Wunder versprechen.

PD Dr. med. Dipl. Psych. Michael Huss liefert demgegenüber einen sachlichen Überblick auf beste Weise: Er ist wirklich Experte für die Behandlung und Erforschug von ADS bei Kindern undverfügt demnach über praktische und wissenschaftliche Erfahrung. Zusätzlich gelingt es ihm, seine Kenntnisse verständlich und ohne sprachliche "Verwissenschaftlichung" zu vermitteln.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
66 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurz, sachlich, leicht lesbar, besonders wertvoll 18. September 2002
Von Skeptiker
Format:Taschenbuch
Dr. Michael Huss hat es verstanden, komplexe biopsychosoziale Zusammenhänge kurz und leicht verständlich darzustellen ohne dabei zu trivialisieren. Auch die derzeitigen Wissenslücken werden klar angesprochen, ein Anspruch auf Besserwisserei wird vermieden.
So werden die diagnostischen Leitlinien auch dem Laien verständlich.
Auf der Grundlage dieses Wissens führt er den Leser ein in die Strategien der Therapie, die sich dem Mediziner und Psychologen daraus eröffnen.
Es ist sein Anliegen, die in der Öffentlichkeit derzeit so "kritisch diskutierte" Diagnose ADHS sowie deren Therapie mit Stimulanzien auf den Boden einer evidenzbasierten Sachlichkeit zurückzuführen.
Dazu ist ihm seine langjährige Erfahrung mit betroffenen Kindern sowie seine wissenschaftliche Arbeit eine feste Basis.
Ärzte, Pädagogen, Patienten und Eltern müssen sich auf gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse und langjährige klinische Erfahrung von Wissenschaftlern wie Dr. Huss verlassen dürfen, um sich auf eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung einlassen zu können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen emphelenswert 15. Februar 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Übersichtliches, verständliches und informatives Buch zum Thema Adhs. Vor allem für Betroffene Eltern sehr gut geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
73 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es geht auch ohne Ritalin 5. Februar 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Da mein Sohn unter der sogenannten ADHS "gelitten" hat kaufte ich dieses Buch. Der Autor plädiert für eine medikamentöse Behandlung des ADHS - eben für Ritalin, was auch u.a. Medikinet heißt.
Da dieses Medikament nur über spezielle Rezepte zu beziehen ist, war ich sehr kritisch, probierte verschiedenes, las verscheidene Bücher wie:
"Die Psyche isst mit" S: Fehrmann
"Aminosäuren...! Uta Rau
" Es geht auch ohne Ritalin" und
"Unsere Nahrung - unser Schicksal" von Dr. O. Bruker.
Nachdem wir auf Vollwerternährung mit ausreichend Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren umgestiegen sind, verschwanden auch die ADHS-Symptome.
So kann ich nur jeder Mutter empfehlen, erst die anderen Bücher zu lesen, bevor das Kind ein "Drogen-Rezept" oder Psychotherapie bekommt oder den Eltern die Schuld in Punkto Erziehung "zugeschoben" wird.
Oder man wende sich an einen orthomolekularen Therapeuten, der bei ADHS:
B-Vitamine, Zink, Magnesium u.a. empfehlen wird.
Durch die heutige Ernährung mit Weißmehl und Zucker fehlen diese Nährstoffe und er kommt zu den ADHS-Symptomen, die nach der Ernährungsumstellung dann verschwinden.
Da der Autor nur für eine pharmazeutische Behandlung plädiert, die bei den Kindern immense Nebenwirkungen haben kann,
und ich den Erfolg ohne diese Psychopharmaka bei meinem Sohn erleben konnte, gibt's nur 1 Punkt. Denn man sollte nicht alle Kinder zu Konsumenten solcher Medikamente machen, sondern auch Alternativen aufzeigen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar