Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Medea - Arthaus Collection Literatur


Preis: EUR 10,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
41 neu ab EUR 7,59 5 gebraucht ab EUR 5,95

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Medea - Arthaus Collection Literatur + Mamma Roma - Arthaus Collection + Das 1. Evangelium nach Matthäus
Preis für alle drei: EUR 30,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Maria Callas, Laurent Terzieff, Giuseppe Gentile, Massimo Girotti, Margaret Clementi
  • Komponist: Pier Paolo Pasolini
  • Künstler: Ennio Guarnieri, Marina Cicogna
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Italienisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 17. Oktober 2008
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001CQFNL2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.244 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Kinowelt Meda - Arthaus, USK/FSK: 12+ VÃ--Datum: 17.10.08

VideoMarkt

Königssohn Jason ist auf der Suche nach dem Goldenen Vlies, mit dessen Hilfe er den unrechtmäßig von seinem Onkel besetzten Thron zurückgewinnen will. Dabei trifft er auf Medea, die sich in ihn verliebt und ihm hilft, das Vlies zu bekommen. Jason nimmt Medea mit in seine Heimat, heiratet sie und zeugt zwei Kinder mit ihr. Als Jason Medea verlässt, um die Tochter des Königs von Korinth zu heiraten, nimmt sie grausame Rache.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nachtpfauenauge TOP 1000 REZENSENT am 25. September 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
... kann man hier bei Herrn K.s Rezensionen und den Kommentaren dazu sehen. Ich habe mich beim Lesen sehr amüsiert.

Aber 1 Stern für ein solches herausragendes Werk der Filmgeschichte ist schon arg dürftig. Auf jeden Fall ist Pasolinis Verfilmung der Medea nichts, was ich Jeder/m empfehlen würde. Erstens: Der Film ist extrem langsam. Wer schnelle Reizwechsel braucht, soll lieber was anderes gucken oder Games spielen. Das schreibt hier übrigens einer, der sich auch so was Matrix gerne mal reinzieht - Action nimmt man halt ganz anders wahr. Zweitens: Wer ein bisschen Augen für Mimik hat, wird von der Callas und ihrer radikalen Schauspielerei fasziniert sein. Es ist halt dramatisch, wie in einer Oper - und trotzdem sehr still. In dieser Hinsicht ist der Film sehr anders als unsere durch US-Filme geprägte Rezeption: es wird nicht panisch rumgeschrien. Besonders großartig finde ich die Szene, wo die Medea, nachdem sie mit Jason und den Argonauten abgehauen, ihren Bruder zerstückelt und damit dem Bande zu ihrem Reich auf immer zerschnitten hat, den Preis für ihre Liebe erkennt: Sie irrt auf dem Wüstenboden des ihr fremden Landes herum und stellt fest, dass sie den Kontakt zur Erde und zu ihrer Zauberkraft verloren hat. Die Callas spielt das wunderbar, finde ich. Ich bin gar kein großer Opernfan, aber ich verstehe die Faszination, die diese Frau ausgestrahlt hat. Pasolini hat sie mit seinem untrüglichen Blick für Menschen großartig eingefangen.

Aber Filme kann man nicht wirklich erzählen, zumindest die guten nicht. Einfach anschauen. Die einen werden den Film lieben, die anderen hassen. Dazwischen gibt es wohl nichts, und das macht große Kunst aus. Und jeder hat das Recht auf seinen Standpunkt. Meiner ist ein 5-Sterne-Standpunkt. Punktum.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bastet am 16. Dezember 2010
Format: DVD
Dieser Film lebt von der Reduzierung.

- sparsame Dialoge (besonders am Anfang)
- sparsame Kulissen
- sparsame Ausstattung
- sparsame Musik (um nicht zu sagen infernalisches, unmelodisches Getöse)

Doch gerade diese Sparsamkeit und Reduzierung auf den Kern macht den Film doch noch interessant. Entgegen der gewohnten oppulenten Kostümschinken, setzt der Regisseur auf Authenzität. Bauwerke, Stoffe, Musik, das Goldene Vlies als Götze und anbetungswürdiges Kultobjekt zeigen keine hochzivilisierte Gesellschaft, sondern führen zurück auf die Zeit, wie es vielleicht 500 Jahre von Christus in Griechenland ausgesehen haben könnte, wobei die Ansätze zur Hochkultur schon zu erahnen sind. So gesehen ist Medea ein sehr ehrlicher Film und Maria Callas spielt überlegen ausdrucksstark und mit einer gewaltigen (vielleicht manchmal allzu gewaltigen) Präsenz.

Ein zweites Mal werde ich mir den Film nicht ansehen, aber es tut mir auch nicht um die Zeit Leid, die ich dem Film gewidmet habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Michael Neuner am 26. Dezember 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Pasolini ist eben Pasolini. Da gibt es vier, fünf Sterne - oder eben keinen. Von daher ist es doch schön, dass die späteren Filme - von "Edipo Re" bis "Salò" - noch immer zur kontroversen Diskussion herausfordern. Und wer sich nicht darauf einlassen mag - es gibt viele tolle Filme mit Julia Roberts oder Till Schweiger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von peter grien am 22. Dezember 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Verfilmung ist sehr eigen mit langen Aufnahmen und ruhigen Einstellungen. Beeindruckend ist Maria Callas die den Film dominiert. Die Handlung des Films ist nicht auf Abwechslung sondern auf ruhige Entwicklung in einer eigenen Bildersprache angelegt. Sicher nicht jedermanns Geschmack und fordert den Zuschauer...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden