In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von McCreadys Doppelspiel: Thriller auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
McCreadys Doppelspiel: Thriller
 
 

McCreadys Doppelspiel: Thriller [Kindle Edition]

Frederick Forsyth , Christian Spiel , Rudolf Hermstein
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Veränderung der politischen Landkarte hat auch Folgen für den britischen Geheimdienst. Sam McCready, genannt »der Täuscher« und Spezialist für verdeckte Aktionen, rollt die riskanten Operationen hinter den weltpolitischen Fronten auf: die lautlosen Kriege der Agenten und Spione, ihre Doppelspiele zwischen Moskau und der Karibik, dem Nahen Osten und Washington.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frederick Forsyth, geboren 1938 in Ashford/Kent, war mit neunzehn Jahren der jüngste Jetpilot der Royal Air Force. Nach seinem Ausscheiden war er als Auslandskorrespondent in verschiedenen europäischen Ländern tätig. Ab 1965 arbeitete er als Fernsehreporter der BBC unter anderem in Westafrika. Er lebt heute in der Nähe von London. Seit seinem ersten Roman, »Der Schakal«, mit dem er weltberühmt wurde, erreichten alle seine Thriller die Spitzen der Bestsellerlisten. Zuletzt erschien »Der Afghane«.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1410 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 496 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (11. Juni 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CU7YA4I
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #12.171 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein typischer Forsyth 9. September 1999
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Der Thriller "McCreadys Doppelspiel" von Frederick Forsyth ist in mancherlei Hinsicht ein für diesen Autor typisches Buch, sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht. Zum einen ist da natürlich einmal mehr die Tatsache, daß die Geschichten von Frederick Forsyth immer spannend und unterhaltsam sind; dies ist auch hier einmal mehr der Fall; man kann sich bei Forsyth eigentlich mit gutem Gewissen darauf verlassen, gut unterhalten zu werden und im Laufe des Buches immer mehr an die Handlung gefesselt zu werden; "McCreadys Doppelspiel" ist hier natürlich keine Ausnahme. Der zweite Punkt, der für Frederick Forsyth typisch ist, ist die genaue Recherche der wichtigen Details; dies macht die gesamte Handlung sehr plausibel und es damit dem Leser einfacher, sich in die Geschichte einzuleben, da sie wirklcih aus dem tatsächlichen Leben gegriffen zu sein scheint; außerdem ist man natürlich immer eher gewillt, einem Autor zu folgen, der seine Kompetenz deutlich unter Beweis stellt. Aber leider ist es auch typisch für die Bücher von Frederick Forsyth, daß der Autor sich, oder viel mehr seine politischen Überzeugungen nicht aus der Handlung seiner Romane heraushalten kann; bei ihm gibt es immer einen Kampf Gut gegen Böse, dabei sind die Guten immer die Amerikaner oder Briten, und die Bösen sind je nach Lage der Dinge russische Kommuniste, deutsche Nazis oder arabische Terroristen; dieses Muster geht einem mit der Zeit doch ein wenig auf die Nerven, und leider verschont uns Forsyth auch in "McCreadys Doppelspiel" nicht davor. Außerdem bietet dieser Roman dem Leser vieler Bücher Forsyths auch nicht mehr viel Neues, so daß der Unterhaltungswert ein wenig sinkt; es kehrt eine gewisse Routine ein. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein nicht ganz "typischer" Forsyth 26. November 2000
Format:Taschenbuch
McCreadys Doppelspiel ist wieder einmal ein höchst gelungener und spannender Roman, wie ihn fast nur Frederick Forsyth schreiben kann. Er spielt mal wieder im Millieu der Agenten zur besten Zeit des kalten Krieges. Und doch ist es nicht bloss ein Roman, sondern gleich vier. In die Rahmenhandlung um die bevorstehende Entlassung von Sam McCready wurden vier Episoden seines Schaffens eingebettet. Eine jede ist wirklich lesenswert, doch gerade die letzte Geschichte in der Karibik erschien mir doch etwas zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Ansonsten ist dieses Buch für jeden Fan von Geheimdienstromanen ein absolutes Muß. Viel Spass damit.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jede einzelne Geschichte ist spannend 22. Mai 2001
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Seine Geschichten sind mit einer unglauben Anzahl Details gespickt. So staunt der Leser immer wieder, wie genau der Autor eine Szene beschreibt und Geschichten daraus strickt. Bis auf die letze Geschichte - die sehr erfunden klingt und auch kein sinnvolles Ende findet - sind Kapitel sehr spannend geschrieben. Bis zur letzten Seite bleibt das Buch spannend. Der Schluß ist dagegen etwas unverständlich und hätte ausführlicher sein können. Hier verliert sich der Autor in Details und der Schlußssatz ist zu knapp.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Agentenleben im Schnelldurchlauf 9. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Durch die fünf verschiedenen Geschichten gibt Forsyth dem Leser das Gefühl, mitten im Buch einen Höhepunkt erreicht zu haben. Die nächste Geschicht wird aber garantiert noch besser. In dem Buch werden alle Feinde der Spionagewelt erfasst, ein glatter Rundumschlag. Das Buch ist spannend und mitreißend bis auf die letzten Seiten. Der unerwartete Schluß gibt dem Leser den Rest. Über dieses Buch denkt man noch lange nach. Trotz der 5 verschiedenen Geschichten wirkt der Schluß abrundend, so daß alle Gechichten im Kopf des Lesers in einander verschmelzen. Ein tolles Buch in aller bester Forsyth-Manier.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen McCreadys Doppelspiel 5. Juni 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ein wirlich spannender Krimi, schon etwas älter aber lesensert. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen. Ich werde mich nocheinmal bei Forsyth umsehen. Der Rächer ist auch lesenswert
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen McCreadys Doppelspiel 1. Juni 2014
Format:Kindle Edition
Der gute alte Sam. Politische Einflüsse zeigen uns in diesem Buch das Leben von Sam McCready, einem Witwer mit Charme und Loyalität.
Jede Geschichte aus dem Berufsleben von Sam wurde schneller gelesen als die kindle zeit vorgab.
Die damalige Aussicht am Ende beweist wieder einmal wie Realitätsnah Forsyth schreibt. Schon bedenklich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Spannendes ebook 18. Mai 2014
Von haky
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Spannender Inhalt. Zu empfehlen. Forsyth ist für seine darstellende Geschichten bekannt. Ich werde weitere Bücher lesen und hoffe, das weitere neuere Romane folgen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Spannende Kurzgeschichten 29. April 2014
Format:Taschenbuch
"McCreadys Doppelspiel" ist eine Sammlung von vier Kurzgeschichten aus dem Geheimdienst-/Spionageumfeld. Die Kurzgeschichten sind in eine Rahmenhandlung eingebettet, welche ich allerdings nicht als Thriller bezeichnen würde.
Die Geschichten lassen sich durch die nur lose Verbindung sehr gut einzeln lesen, kommen aber insgesamt nicht an das Niveau anderer Werke des Autors heran. Hierfür fehlt teilweise die Glaubwürdigkeit der Geschichten bzw. sind die Handelnden zu schematisch gezeichnet. Die Rahmenhandlung selbst ist weder besonders spannend, noch benötigt man sie für das Verständnis des Buches.

Fazit: Kurzweiliges Lesevernügen, auch wenn es vom selben Autor deutlich bessere Werke gibt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Buch
Ich glaube es ist eins der besten Bücher die ich je gelesen habe, humorvoll, spannend, ironisch und trotzdem sehr realistisch. Ich bin begeistert.
Vor 5 Monaten von Giovanna Schmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein spannendes Buch von Anfang bis Ende
Ein spannendes Buch von Anfang bis Ende
Spannend geschrieben , gut aufgebaut , gut zu lesen. Durchdachte Geschichte , chronologisch gut aufgebaut. Buch ist sehr zu empfehlen.
Vor 7 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen alles gut
so so so so so so so so so so so so so so so so so so ,suche nach der schnellsten Erledigung ,Zufrieden ?
Vor 8 Monaten von Jürgen Simons veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen das letzte gute Buch von Forsyth
das ist ein Buch, das an die gute Zeiten von Forsyth erinnert; gut und spannend; die Unterteilung in vier "Abenteuer" fand ich sehr abwechslungsreich nur die... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Forsyth - Krimi
Die Romane von Frederick Forsyth sind allesamt spannend und zugleich amüsant, insbesondere die Krimis in denen McCready die Hauptrolle spielt - so auch in diesem... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von K. Thomas veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buch
Mc Cready's Doppelspiel ein spannendes Buch von Anfang bis zum Ende. Ich habe es sehr schnell ausgelesen. Kann es nur weiter empfehlen.
Vor 10 Monaten von Andreas Lehnigk veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Episoden aus dem Kaltenkrieg. Spannand sehr gut geschrieben.
Wenn jemand dieser Zeit erlebte, kann dieses Buch einfach nicht nieder legen. Durch mein "Kindle Paperwithe" ist dass lesen Nachts wesentlich leichter geworden.
Vor 12 Monaten von Lorant Duchon veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Forsyth und seine Kurzgeschichten
Dort ist er immer am Besten. Das Buch beinhaltet mehrere unabhängig lesbare Erfahrungen des Titelhelden McCready und ist somit vergleichbar mit seinem Bestseller "In... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Guido Minninger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen F. Forsyth - McCreadys Doppelspiel
Dieses Buch ist ein typischer Forsyth, genauer gesagt mehrere davon, denn es handelt sich um vier von einander unabhänige Geschichten mit jeweils demselben Protagonisten -... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Februar 2012 von Tom Möller
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden