Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 9,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Matthäus-Passion Box-Set

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 1. März 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 75,50 EUR 9,99
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 75,50 4 gebraucht ab EUR 9,99

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (1. März 2003)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: Box-Set
  • Label: Harmonia (Harmonia Mundi)
  • ASIN: B00008MJ9Q
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 302.874 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Mein persönliches Projekt, alle 12 mir eigenen Aufnahmen der Matthäus-Passion für amazon zu rezensieren, steht nun kurz vor dem Abschluss und ich kann sagen: Keine Aufnahme hat mir bei meinem monatelangen Hör- und Vergleichsmarathon mehr Freude bereitet als diese, keine hat mich zusammen mit der Dresdener-Leipziger (Peter Schreier/Philips)-Produktion so tief bewegt und zu Tränen gerührt!

Wieviel Kritik musste ich an den vielen anderen insgesamt immerhin auch guten Aufnahmen noch äußern! Werkauffassung, Dirigat, Tempi, Chor-/Orchesterleistung, Besetzungsentscheidungen, Qualität der einzelnen Gesangssolisten, Klangbild und Aufnahmetechnik: Überall gab es an der einen oder anderen Stelle deutliche Punktabzüge.

Herreweghe und seine Mitstreiter aber machen in ihrer 1985er Aufnahme für meinen Geschmack alles so gut und richtig, dass für mich keine Wünsche offen bleiben.

Die Chapelle Royale zeigt sich auf ihren Originalinstrumenten als erlesenes Ensemble mit keineswegs sprödem, sondern transparentem und warmen Klang. Das ist beseeltes Musizieren, fernab jeder Routine anderer professioneller Orchester. Ich wünschte, ich könnte von ihnen eine reine Orchesterversion der Matthäus-Passion hören, allein das würde sich schon lohnen.

Das Collegium Vocale Gent ergänzt um den „Choeur d’enfants in dulci jubilo“ verzaubert mit einem wunderschön homogenen Gesamtklang, vortrefflich besetzt in allen Stimmlagen. Der Chor verfügt über große Beweglichkeit („Sind Blitze, sind Donner“) und wahrhaft sinnliche Ausdruckstiefe (Anfangs-/Schlusschor, „Oh Haupt voll Blut und Wunden“...) bei hervorragender Textverständlichkeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
"Fürwahr, das ewig Geistliche zieht ihn hinan, den leidenschaftlichen Chormeister Herreweghe. So stark ist er in diesen spirituellen Welten verhaftet, dass er sein Haus im toskanischen Siena immer wieder Richtung Gent verlassen muss ' wo hinter allen Treppen und Türen gottlob der alte, aber sehr gesunde und tiefe Herr Bach auf ihn wartet." meinte ein Journalist, der ihn anlässlich einer Aufführung der Johannes-Passion interviewte.

Herreweghe hat sich lange mit Bach beschäftigt.

Dies ist seine erste Aufnahme der Matthäus-Passion.

Lange Jahre war diese Aufnahme DIE Referenzaufnahme.

Bis andere kamen und diese Aufnahme in den Hintergrund trat.

Herreweghe standen sehr gute Solisten zur Verfügung.Insbesondere zu nennen ist Hans Peter Blochwitz, der damals im Zenit seiner Karriere stand und überall als Bach-Interpret gefeiert wurde.Wenige Jahre später machte er eine Matthäus-Passion mit Solti.

Chor und Orchester waren ebenfalls von hoher Qualität.

Herreweghe interpretierte das Werk stark in der neu aufgetauchten historischen Spielweise. Vielleicht hört man die " Rhetorik" ein wenig zu deutlich.Er selbst hat diesen Ansatz in der späteren Version abgemildert.

Kann man diese Interpretation heute noch hören, sie ist nun ca. 24 Jahre alt ? Ja, allerdings gibt es sehr gute Konkurrenz ( Koopman, der spätere Rilling, McCreesh, um nur einige zu nennen)

Wenn man sie preiswert erwirbt, ist es immer noch ein guter Kauf.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Diese ältere Aufnahme der Matthäuspassion unter der Leitung von P. Herreweghe ist wunderbar in allem. Chor, Solisten und Orchester singen bzw. spielen hervorragend. Es dürfte nur recht wenige Aufnahmen von anderen Spitzenensembles geben, die so homogen und ausgewogen sind, wie diese. Leider ist konkret diese CD nur noch schwer erhältlich, da sie meines Wissens nicht mehr produziert werden darf, da der große Maestro sie wohl zugunsten einer neueren Aufnahme zurückgezogen haben soll oder auch hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren