Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

20 Masterplots. Woraus Geschichten gemacht werden [Gebundene Ausgabe]

Ronald B. Tobias
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • ISBN-10: 3861503026
  • ISBN-13: 978-3861503026
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 220.647 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von elfirina
Format:Gebundene Ausgabe
Ein guter Plot ist das Herz jeder Geschichte. Auf den ersten 80 Seiten erzählt Tobias, wie man einen tragbaren Plot entwickelt, was Spannung in einer Handlung ausmacht und wie man geschickt Höhepunkte einsetzt, um den Leser bei der Stange zu halten. Danach werden die 20 Grundplots beschrieben. Sie zu kennen hilft es, eigene Story gut durchzuplanen.

Zuerst beschäftigt sich Tobias mit allgemeinen Begriffen: was ist ein Plot, woraus besteht die treibende Kraft des Romanes, wie man einen Spannungsbogen aufbaut, was man dabei beachten soll usw. Als Basis benutzt der Autor die so genannte Drehbuchmethode: ein Roman wird aus 3 Akten und 2 Plotpointen zusammengesetzt.

Wenn man sich umsieht, stellt man schnell fest, dass sehr viele erfolgreiche Bücher genau nach diesem Muster gestrickt sind. Warum und wie diese Methode funktioniert, wird in "20 Masterplots" ausführlich beschrieben.

Dann geht es zu den 20 Masterplots: Die Suche, Das Abenteuer, Die Verfolgung, Die Rettung, Die Flucht, Die Rache, Das Rätsel, Die Rivalität, Der Underdog, Die Versuchung, Die Metamorphose, Die Verwandlung, Die Reifung, Die Liebe, Die verbotene Liebe, Das Opfer, Die Entdeckung, Die Grenzerfahrung, Aufstieg und Fall.

Nach jedem Kapitel, das sich jeweils mit einem "Masterplot" beschäftigt, erfolgt eine Checkliste: Grundlegende Fragen, die vor dem Schreiben unbedingt beantwortet, oder Richtlinien, die beachtet werden sollen.

Jeder Teil fängt mit der Thorie und mit den konkreten Beispielen an, der Verlauf der "typischen" Handlung wird erläutert und grundsätzliche Details gezeigt.

Fazit: Ein Buch, das mir viel über die Struktur eines Romanes erzählt hat und das ich jedem nur empfehlen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Basis der Geschichten 21. September 2004
Von R.S.
Format:Gebundene Ausgabe
Ronald Tobias schreibt üblicherweise Drehbücher für Fernsehfilme. Dieses Mal jedoch macht er sich über diese Geschichten Gedanken und beschreibt uns welchen Aufbau die meisten Geschichten haben. In diesem Buch macht er sich weniger Gedanken über den Plot in der Definition eines Umberto Eco, der Plot vor allem als Aufbau und Ablauf der Geschichte versteht z.B. bezogen auf den zeitlichen Aufbau der Geschichte als Vor- und Rückblenden. Vielmehr schreibt Tobias über die Struktur der Geschichten. Wie läuft z.B. eine typische Geschichte ab, wenn sie von Rache handelt. Wie werden typischerweise der Protagonist und wie der Antagonist gezeichnet. Was eignet sich als Auslöser für den Konflikt und wie muss er beschaffen sein um beim Leser (bzw. Seher) anzukommen.
Diese Aufgabe ist ihm ausgezeichnet gelungen. Das Buch ist hochinteressant, nicht nur wenn Sie selbst daran denken ein Buch zu schreiben, sondern auch wenn Sie gerne lesen. Sie werden vieles erfahren was ihnen bei der Beurteilung der gelesenen Bücher hilft. Sollten Sie jedoch tatsächlich vorhaben ein Buch zu schreiben, so stellt dieses Werk nicht nur eine einmal zu lesende Anleitung dar, sondern wird Ihnen wahrscheinlich auch bei der Vorbereitung eines konkreten Buches nochmals eine Hilfestellung geben. Die Checklisten am Ende jedes Plots können z.B. nochmals zur Hinterfragung des geplanten Werkes dienen. Dem Autor gelingt außerdem Interesse für die angeführten Beispiele zu erwecken. Er gibt zu den Beispielen kurze Inhaltsangaben und zerpflückt diese dann in Richtung Erzählstruktur. Diese Inhaltsangaben sind ebenfalls sehr gut und leicht lesbar geschrieben - und sie machen, wie gesagt, Lust auf mehr.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie viele Plots gibt es? 14. Oktober 2005
Von nrschmid TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Auf die Frage, wie viele Plots es gibt, hört man oft: 'unendlich viele'. Rudyard Kipling meinte, es gibt '69 Muster'. '36' war die Antwort von Carlo Gozzi. Und Aristoteles beschränkte sich auf '2 Plots'.
Ronald Tobias hat nun ein Buch geschrieben, in dem er die gängigsten 20 Plots versammelt hat und beschreibt, wovon jeder einzelne handeln könnte: vom Abenteuer-Plot bis zum Versuchungs-Plot spannt sich der Bogen.
Auf den ersten 86 Seiten bis zum Masterplot Nr.1 erklärt Tobias, wie diese Plotsamlung zu verstehen ist: nämlich nicht sklavisch und nicht verpflichtend, weil auch er anscheinend die Hollywood-Hasser aufschreien hört angesichts des Wortes 'Erzählstruktur'.
Dieses Buch ermöglicht einem Autor, seine fertige Geschichte zu überprüfen, ob die meisten interessanten Aspekte vorkommen - oder ob man lieber noch weiter nachdenkt und konstruiert und Elemente verschiebt zugunsten von mehr Spannung, Dichte, Interesse. Denn so ganz 'losgelöst von Zwängen' schreibt man bestenfalls für sich selber, aber Geld verdienen lässt sich damit nicht. Wieso? Weil wir Menschen eine jahrtausend alte Geschichte haben mit Märchen und Sagen, Erzählungen und Fabeln - und mit einem untrüglichen Gefühl für Spannung oder Langeweile.
Diese Sammlung der wichtigsten und typischsten Plots ist nicht nur hilfreich für Drehbuchautoren - auch Schriftsteller von Prosa können ihr Werk überprüfen. Dementsprechend werden neben Filmen auch eindrucksvolle Ergebnisse der Literatur als Beispiele angeführt.
Wie nebenbei verrät Tobias dramaturgische Trick wie: 'die Figuren zwischen Baum und Borke stecken'. Oder die Ansicht von Leo Tolstoi: 'der Kampf Gut gegen Gut ist oft spannender als der Kampf Gut gegen Böse'.
Nicht die Bibel, aber ein Kauftipp!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar