Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Masterplan

Masterplan Audio CD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Masterplan-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Masterplan

Videos

Artist Video
Besuchen Sie den Masterplan-Shop bei Amazon.de
mit 14 Alben, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (20. Januar 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Afm Records (Soulfood)
  • ASIN: B00007F1QJ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 663.820 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Spirit never die
2. Enlighten me
3. Kind hearted light
4. Crystal night
5. Soulburn
6. Heroes
7. Sail on
8. Into the light
9. Crawling from hell
10. Bleeding eyes
11. When love comes close

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nach dem überraschenden Rauswurf bei Helloween hielten sich Gitarrist Roland Grapow und Schlagwerker Uli Kusch nicht lange mit Trauergesängen und Wehklagen auf, sondern hoben eine neue Band aus der Taufe, die alle in sie gesetzten Erwartungen mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums übertreffen konnte. Vergleiche zu ziehen ist hier müßig, da sie ein absolutes Meisterwerk abgeliefert haben und sich die bereits etablierten Bands mit Masterplan werden messen müssen. Vom flotten, idealen Einsteiger "Spirit Never Die" über die ohrwürmelnde Vorab-Single "Enlighten Me", die im Duett mit Michael Kiske eingespielte Hymne "Heroes" bis hin zum düsteren, vertrackten "Crawling From Hell" fahren Masterplan die gesamte Palette abwechslungsreicher Highlights auf, die man auf ein ausgereiftes Metal-Album packen kann.

Mit "Soulburn" und "Crystal Night" haben die Herren dann noch ganz nebenbei zwei der besten Songs der vergangenen Jahre in diesem Genre verfasst. Weitere Pluspunkte sind die druckvolle Produktion und -- wie zu erwarten -- der Sänger. Jorn Lande singt die gesamte Konkurrenz an die Wand, die sich nun gewaltig ins Zeug legen muss, wenn sie Masterplan vom bereits eroberten Melodic-Metal-Thron stoßen wollen. --Clemens Schiel


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioser Melodic Power Metal! 2. Januar 2003
Format:Audio CD
Das die aus fadenscheinigen Gründen gefeuerten ex-HELLOWEEN Musiker Uli Kusch (Drums) und Roland Grapow (Gitarren) zusammen mit dem norwegischen Ausnahme-Sänger Jorn Lande, Jan Eckert (Bass) & Axel Mackenrott (Keyboards) MASTERPLAN aus der Taufe gehoben haben, dürfte sich ja mittlerweile 'rumgesprochen haben. Schon die Vorab-Single „Enlighteen Me" lies grosses erahnen, und das Quintett schiebt nun das komplette Album nach, welches alle Erwartungen locker erfüllen kann. Ja mehr noch, Sangeswunder Lande - der zweifellos zu den momentan besten seines Fachs gehört - besticht durch eine abermals grandiose Leistung. Doch auch im instrumentalen Bereich und beim Komponieren der Songs liessen sich die Burschen keinerlei Trennungsschmerzen anmerken. Im Gegenteil, die hier gebotenen Tracks stechen locker alles aus was die Hamburger „Kürbisköpfe" nach den beiden 'Keeper...'-Alben veröffentlicht haben!
Angefangen vom tollen Opener „Spirit Never Die", dem phantastischen „Kind Hearted Light", „Heroes" - indem sich Lande mit dem unvergleichlichen Michael Kiske (ex-HELLOWEEN) den Gesang teilt, bis hin zum mystisch angehauchten „Bleeding Eyes" wird dem Heavy-Fan eine äusserst starke Kombination aus Super-Gesang, der richtigen Portion Härte und Ohrwurmmelodien der Güteklasse 1a geboten.
Ein absolutes Pflicht-Album, und meiner Meinung nach schon jetzt ein ganz heisser Anwärter auf den Titel „Platte des Jahres 2003".
Diese CD ist ein Hammer!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut genialer Melodic/Power Metal 12. Februar 2006
Von Proger
Format:Audio CD
Ich bin eher über einen anderen Weg zu Masterplan gestoßen. Sänger Jorn Lande, der damalige Sänger der progressive Metal Band Ark, verstand es schon immer mit seiner sehr virtuosen Stimme zu begeistern. Auch bei der Nachfolgerband Masterplan, kann Jorn Lande, seine mehrjährige Erfahrung bei Ark nicht verstecken. Ausschweifungen und progressive Elemente sind auch hier, in einfacher Weise wieder zu finden. Besonders bei den Titeln „Spirit never Die“ und „Enlighten Me“ ist dies hörbar.
Fazit: Auf jeden Fall kann ich Masterplan mit ihrem ersten Album als sehr empfehlenswert einstufen.
Wer aber Jorn Lande noch progressiver und auf höchstem Niveau erleben möchte, mit zusätzlichen sehr guten Leuten der Musikszene (bsw. Bass: Randy Coven ehml. bei Steve Vai, und Steve Morse oder Key: Mats Olausson ehml. bei Yngwie Malmsteen und Git: John Macaluso ) sollte sich mal die beiden Alben von Ark (wenn überhaupt noch verfügbar) anhören: 1. Album 2000 „Ark“ 2. Album 2001„Burn the Sun“.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Definition von: Melodic Power Metal 19. November 2007
Von Simon God
Format:Audio CD
Dies ist eine dieser Debut Scheiben die man einfach im Plattenregal stehen haben sollte, da nicht ein Ausfall zu verzeichnen ist, da jeder Song für sich genommen einfach gnadenlos nach vorne rockt, vor ungebändigter Spielfreude strahlt und eine so geniale Power versprüht das man nur ungläubig auf seinem Sofa sitzt und sich fragt was hier gerade passiert.
Masterplan haben mit diesem Album Melodic Power Metal definiert und davon abgesehen, dass auf diesem Album wirklich kein Ausfall zu verzeichnen ist, auch noch zwei Lieder geschrieben die dermaßen Genial sind, das sie bei mir schon jetzt den Titel eines Klassikers haben. Crystal Night und Soulburn sind die absoluten Übersongs, welche ein überdurchschnittliches Album zur Referenz erheben.
Ich weiß, das sind viele Lobeshymnen und im Endeffekt ist Musik immer eine GEschmackssache, aber verdammt noch mal. Hier kann jeder Metal-Fan bedenkenlos zugreifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der blanke Wahnsinn 7. Juli 2003
Von Ralf
Format:Audio CD
nun ja, von meinen Vorgängern hier ist ja schon alles gesagt worden. Ich habe hier im Plattenladen in die CD reingehört und sie nach dem 3 oder 4 Stück mitgenommen.
Neben der ohne Zweifel riesiegen Spielfreude der Band tut es für mich als Helloweener natürlich gut Michael Kiske mal wieder in einer Metal Band zu hören. Leider nur ein Lied.
Mehr gibt es nicht zu sagen, ich würde nur wiederholen was die anderen schon geschrieben haben. Ach ja und holt euch die Scheibe nicht aus dem Netz. Im Gegensatz zu Metallica AC/DC Maiden .... können die die Kohle glaube ich brauchen.
Also KAUFEN, geniesen und hoffen, daß die das Material für den ein oder anderen Auftritt zusammenbekommen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Melodic Metal Debut des Jahres 2003 13. Januar 2005
Format:Audio CD
Das da mit Roland Grapow, Uli Kusch und Jorn Lande was ganz Großes im Anrollen war, wusste man schon Monate vor Release dieses Debut-Albums. Was dann aber tatsächlich daraus wurde, war wohl das definitiv beste melodische Metal Album des Jahres und mit Sicherheit eines der besten Alben der letzten Jahre schlechthin!
Hier reiht sich eine tolle Nummer an die nächste, und viele andere Bands würden sich die Finger lecken, könnten sie auch nur eine dieser Nummern selber komponieren!
Los geht's gleich mit einer schnellen Nummer ("Spirit never Dies"), die aber sicher nicht mit den absoluten Highlights des Albums mithalten kann. Diese nennen sich nämlich "Enlighten Me", "Kind Hearted Light", "Crystal Night" und natürlich das absolut geniale "Soulburn" mit Gänsehaut-Refrain! Schwache Tracks gibt es fast keine, wenngleich mir persönlich die Nummer "Crawling From Hell", die zwar mit einem sehr tollen, schnellen Riff und schönen Verse anfängt, dann aber im Refrain tödlich gekillt wird, nicht so gut gefällt. Der Rest ist absolut höhrenswert, und mit "Heroes" hat man auch eine typische melodic-Metal Hymne in Petto die man aus guten alten Helloween-Zeiten (I Want Out) oder in dieser Form auch von Stratovarius (Hunting High and Low) kennen könnte!
Über alle Zweifel erhaben präsentiert sich auch die Stimme Jorn Landes, über die man allerdings ohnehin keine Worte mehr verlieren muss!
Für all jene, die der melodischeren Spielweise etwas abgewinnen können, ist das selbstbetitelte Masterplan-Debut ein wahrer Ohrenschmaus. Aber nicht vergessen, das Auge isst(hört) mit, daher gibts auch noch ein ansprechendes Booklet und bei der Limited-Edition noch eine Bonus CD mit allerlei interessanten und netten Features!
Unbedingte Kaufempfehlung
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Masterplan
Diese CD ist die genialste PowerMetal CD der letzten Jahre (meiner Meinung nach). Vom ersten bis zum letzten Lied durchgängig Power und durchdachtes Songwriting. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. August 2005 von "mspflueger"
5.0 von 5 Sternen Das ist Metal, wie er sein muss!
Ich habe heute das Album das erste Mal durchgehört und ich muss eins sagen: Solchen Metal sucht man meistens vergebens. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. August 2004 von Amazon Kunde
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse !
Das ist eine CD, die man immer wieder hören kann. Obwohl ich mir von den Ex-Helloween Burschen lange nichts mehr zu Gemüte geführt habe (Keeper Part I ist lange... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Januar 2004 von "grauenerregend"
5.0 von 5 Sternen Was für ein Debut!
Um es kurz zu sagen: Diese CD ist wahrlich ein Masterpiece schwedischer Metalkunst. Was die 5 Mannen hier erstellt haben, bewegt sich musikalisch wie auch inhaltlich auf... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juli 2003 von Maximilian Melzer
5.0 von 5 Sternen Spitzenalbum !!!!
Die Band präsentiert ein hervorragendes Album, besser kann kein Einstand sein ! Für mich das erste Highlight des Jahres ! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. April 2003 von mr.custer
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Debüts der letzten 10 Jahre
Dass von Roland Grapow und Uli Kusch nach ihrem Quasi-Rauswurf bei Helloween einiges zu erwarten war, konnte man sich eigentlich denken. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. April 2003 von Stefan Wöhner
5.0 von 5 Sternen Der "Master-Plan" ging auf...
Schon in den ersten Sekunden, nach dem man auf die Play-Taste gedrückt hat, merkt man, dass hier erfahrene Musiker am Werk waren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. März 2003 von Björn S.
5.0 von 5 Sternen Rezension von Masterplan
Dies ist ein wirklich grandioses Debütalbum der fünf Mannen von Masterplan. Dieses Album enthält elf Songs, die eine Mischung aus Melodic-Metall und hartem AOR sind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. März 2003 von Benjamin Ziegler
5.0 von 5 Sternen Geniale Debüt-CD
MASTERPLAN ist die neue Band von Ex-Helloween Gitarrist Roland Grapow und Ex-Helloween Drummer Uli Kusch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Februar 2003 von Moritz Nagel
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar