Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 17,72
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Mastermind (Limited Edition) [Limited Edition]

Monster Magnet Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,86 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 6,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Monster Magnet-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Monster Magnet

Fotos

Abbildung von Monster Magnet

Videos

Artist Video

Biografie

MONSTER MAGNET
“a decadent psych-rock whirlpool” – ROLLING STONE

"monstrously mind-bending... the mother lode for those who crave maximum psychedelic overload” – ENTERTAINMENT WEEKLY

Von der ehrwürdigen New York Times als ein “mind-expansion team” bezeichnet, sind New Jersey’s MONSTER MAGNET ohne Zweifel eine der ... Lesen Sie mehr im Monster Magnet-Shop

Besuchen Sie den Monster Magnet-Shop bei Amazon.de
mit 29 Alben, 14 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Mastermind (Limited Edition) + Last Patrol (Limited Edition im Digipack inkl. 2 Bonustracks) + 4-Way Diablo
Preis für alle drei: EUR 38,82

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (29. Oktober 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Napalm Records (Universal Music)
  • ASIN: B003ZD73YK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.558 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Hallucination bomb
2. Bored with sorcery
3. Dig that hole
4. Gods and punks
5. The titan who cried like a baby
6. Mastermind
7. 100 million miles
8. Perish in the fire
9. Time machine
10. When the planes fall from the sky
11. Ghost story
12. All outta nothin
13. Watch me fade
14. Fuzz pig

Produktbeschreibungen

motor.de

Monster Magnet finden auf "Mastermind" ihre alten Stärken wieder und zeigen denen den Mittelfinger, die sie und vor allem Sänger Dave Wyndorf schon abgeschrieben hatten. Wabernde Bässe und schwere Gitarren bestimmen das Klangbild der Platte, keine große Überraschung für eingeschworene Fans. Interessant aber ist, dass sich auf „Mastermind“ bewusst Zeit genommen, der Klimax gezielt angesteuert wird. „Hallucination Bomb“ startet mit einem tiefen Bass und schleppt sich in klaustrophobischer Langsamkeit durch über fünf Minuten, immer wieder durchsetzt von den hallenden Aufschreien Wyndorfs. Auch wenn zwischenzeitlich das Tempo etwas anzieht, beispielsweise in „Bored With Sorcery“ oder dem Titeltrack „Mastermind“, überwiegt doch eine weit ruhigere Grundstimmung als auf den Platten der 90er. Willkommene Abwechslungen in der Mischung aus verspieltem 70s Rock und schwermütigem Hard-Rock des Albums bringen die Songs „The Titan Who Cried Like A Baby“, das deutliche Industrial-Einflüsse hat und „Time Machine“, welches sphärische Klänge und verhaltenes Gitarrenspiel zu einem nie erreichten Gipfel spielen. Auch bei diesen stilistischen Variationen bringt die rauchige Stimme Wyndorfs das passende Finish. Textlich taumeln Monster Magnet dabei in bewährter Manier zwischen bitterbös-schwarzem Humor und bornierter Gleichgültigkeit, die alten „Who's gonna get you from behind, who's gonna ring your little bell“-Zeiten sind allerdings vorbei. Um so etwas kann sich die nächste Generation kümmern – Danko Jones zum Beispiel. „Mastermind“ ist alles andere als ein Schnellschuss. Klug arrangiert und sauber produziert legen Monster Magnet ein vielschichtiges Album vor, das sicher nicht mit ihrem Frühschaffen vergleichbar ist und bestimmt auch mehrere Durchläufe braucht, um ebenso zu fruchten. Das ist aber auch gut so und vielleicht der bemerkenswerteste Einschnitt.

Kurzbeschreibung

Der legendäre Monster Magnet Frontmann Dave Wyndorf hat sich und seine Bandkollegen spätestens mit dem Überhit "Space Lord" als treibende Kraft der Rockszene etabliert. Album Nummer acht, passend "Mastermind" betitelt, setzt den Weg der großen Riffs und mörderischen Grooves eindrucksvoll fort und zeigt die Band von einer energiegeladenen und äußerst hungrigen Seite. Bestes Beispiel hierfür ist der Eröffnungsdoppelschlag "Hallucination Bomb" und "Bored with Sorcery", der lautstark zeigt, dass Dave Wyndorf trotz der stürmischen Zeiten weder das Rocken noch das Singen verlernt hat. Eine dermaßen authentische und mitreißende Gesangsleistung ist mittlerweile eine Seltenheit geworden. Ein besonders Highlight des Albums ist der Song "Gods and Punks", der als Blaupause für den ultimativen Rocksong in das Geschichtsbuch der Gitarrenmusik eingehen wird. Soundtechnisch wurde die Band von Matt Hyde (Staind, Slayer, Hatebreed) betreut, dessen Produktion "Mastermind" mit einer so gewaltigen und glasklaren Wucht aus den Boxen brettern lässt, dass es eine wahre Freude ist! Das Artwork stammt von Invisible Creature, die schon für Wolfmother, Chris Cornell oder die Foo Fighters die graphische Gestaltung übernommen haben. "Mastermind" kann somit nur mit einem einizgen Motto zusammengefasst werden: The Space Lord is back!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, nicht schlecht... 5. November 2010
Von Mario Karl TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Monster Magnets letztes Album 4-Way Diablo stieß vor drei Jahren nicht bei allen Fans auf ungeteilte Begeisterung. Nachdem Frontmann Dave Wyndorf 2006 dem Tod gerade noch einmal von der Schippe sprang, war man aber zumindest froh, wieder von der Band hören zu können. Die Platte war also eine Art Statement. Während es damals hieß, "beruhigt euch, uns gibt es noch", muss es jetzt heißen: Uns gibt es nicht bloß noch, wir brennen auch wieder!

Die Blessuren scheinen verheilt und der Enthusiasmus klingt wieder durch. Stilistisch ordnet sich Mastermind dabei zwischen dem Powerrock von Monolithic, baby! und den bekifften Riffbergen von Dopes to infinity ein. Und so pendelt man zwischen schwer schleifenden Titeln wie dem extrem drückenden Opener "Hallucination bomb" und dem repetativen Titeltrack, sowie dem rasanten Rocker "Bored with sorcery" oder der Dampframme "100 million miles". Wobei die letzteren richtige Albumhighlights sind. Dazwischen gibt es auch ein paar ruhigere und psychedelischere Momente wie das dunkle und beschwörerische "The titan who cried like a baby" oder das wabernde "Time machine".

Man bleibt sich also selbst treu. Bei der Vorabsingle "Gods and punks" fühlt man sich sogar etwas an den Songaufbau von "Space lord" erinnert. Wobei man allerdings nicht diese durchschlagende Klasse erreicht. Überhaupt gehen der Platte echte Jahrhunderthits ab. Dafür ist sie gut durchgehend und ohne jegliche Störfaktoren hörbar. Was zum Ende hin auffällt, ist dass es Monster Magnet trotz der immer wieder auftauchenden Brachialität heute etwas losgelöster und auch nüchterner angehen, was das regelrecht gemütliche "Ghost story" oder das lockere "All outta nothing" zeigen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Coole Platte 29. Oktober 2010
Von A.J.T.
Format:Audio CD
Von einer Rückkehr will ich hier nicht sprechen, da MM für mich nie wirklich weg waren.
Der Zug für ein erfolgreiches Comeback ist natürlich längst abgefahren, denoch glaube ich, dass ein Grossteil der Fans mit dem Album eine grosse Freude haben werden. (Neue werden wohl nicht gerade zahlreich hinzukommen). Ich finde die Platte sehr eingängig und auf alle Fälle besser als 4 Way Diablo und Monolithic, Baby, aber das ist Geschmacksache.
Ich bin jedenfalls froh, dass die Band trotz vieler Rückschläge immer noch aktiv ist und weiterhin coole Platten produziert. Dave Wyndorf ist für mich ohnehin der grösste (noch lebende) Mann im Rockgeschäft.

Für alle die glauben, ääh Monster Magnet, das ist nichts für mich, gebt dem Album eine Chance. Es lohnt sich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monster Magnet - Mastermind 29. Oktober 2010
Von Ergöts
Format:Audio CD
Dieses Album mit nur einem Satz als 'Schrott' zu bezeichnen kann ich einfach nicht so stehen lassen. Der gute Herr Wyndorf macht allein schon dem Albumtitel gerecht, denn das Album ist wirklich ein Geniestreich.

Ich war gleich beim ersten Durchlauf von 'Mastermind' begeistert. Vor allem die Songs 'Dig that Hole' 'Gods and Punks' '100 Million Miles' sind echt der Kracher. Auf Mastermind findet sich absolut kein Ausfall, und mit 'Time Machine' gibt es auch einen sehr ruhigen Song.

Egal ob, beim Autofahren, oder bei nebenbei Hören, 'Mastermind' macht einfach Laune, und ist für mich auf jeden Fall eines der Highlights von 2010.

Dazu noch ein typischen Monster Magnet Cover. Was will man mehr? 5/5
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen hmmmm.... 4. November 2010
Von Joe Walsh
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Würde ich MM nicht kennen, im Plattenladen stehen und zum ersten Mal Mastermind hören, würde ich die Scheibe kaufen, weil mir auf Anhieb 3 Stücke sehr gefallen hätten und mir dies normalerweise für einen Kauf ausreicht (Gods and punks, Time machine, 10 million miles away). Diese Stücke sind große, ganz große Kunst und das ist schon mal was. Das ganze Album zu bewerten, tue ich mich schwer...auch nach 3 maligem Durchlauf. Man merkt Wyndorf und Co haben bei der Composition und Aufnahme ihrer Stücke alles gegeben, jedenfalls mehr als auf 4-way D., aber das ist auch nicht schwer. Trotzdem wirken einige Stücke immer noch arg bemüht und verkrampft. Ich hoffe, dass sich mir der Rest auch noch erschließen wird. Wenn nicht ... na ja...alleine das, was mir bisher gefällt, reicht schon mal aus, um Mastermind 4 Sterne zu geben und das OHNE Fanbonus!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Auf "Mastermind" rocken MONSTER MAGNET ab wie zu "Powertrip" und "God Says No"-Zeiten, wobei hier aber auf solch poppige Tracks wie "See You In Hell" und "Your Lies Become You" völlig verzichtet wurde. Dass es bis auf das düstere "Time Machine" fast durchgehend keine ruhigen Momente gibt, stört mich als echten Rocker dabei kaum, wobei auch alle Songs wirklich sehr gelungen sind und zum Kopfnicken, Fusswippen, Gröhlen und Luftgitarre spielen einladen.
Der Opener erinnert mich stark an den Titel-Track von "Dopes To Infinity", ohne dabei schlechter zu sein und ja, "Gods And Punks" erinnert vom Riff her nur leicht an "Powertrip"-Songs wie "Temple Of Your Dreams" oder "Space Lord", ist aber doch anders und eine eigenständige Klasse für sich.

Mich erinnert das Gitarrenspiel bei MONSTER MAGNET oft an TONY IOMMI und so mancher Song von dieser CD würde auch perfekt auf ein BLACK SABBATH-Album passen, wenn dann noch OZZY singen würde.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Schönes Ding
Sehr eingängig und endlich mal wieder eine Rock CD die auch mal überascht wenn man die zwei oder drei scheiben vorher kennt
Vor 5 Monaten von G. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "And tonight I'm gonna rock with the gods and punks..."
Das kracht wieder, und zwar so richtig! Nach der etwas schwächeren "4-Way Diablo" ist Monster Magnet auf "Mastermind" in altgewohnter Hochform am Start. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Friedrich veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ruhig, aber unverkennbar der typische MM Sound
Mastermind ist im Vergleich zu anderen, vor allem älteren Alben von Monster Magnet eher ruhig und kommerziell. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. September 2011 von Greg F.
4.0 von 5 Sternen Sie leben noch...
Das neue CD- Cover erinnert an das umstrittene "God says no". Und die Musik? Na, eher nicht. "Mastermind" ist auch weder so spacig- psychedelisch wie "Spine of God" noch so knallig... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Mai 2011 von Alexander Gärtner
5.0 von 5 Sternen Fehlerlos!
Dieses Album überzeugt besonders durch dessen Vielfalt auf klanglicher Ebene.Besonders gefallen mir die Lieder mit psychodelischem touch wie "Time Machine" oder "Titan who... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. April 2011 von J. Hornung
3.0 von 5 Sternen Nicht richtig schlecht, aber auch nicht wirklich gut
Nachdem ich bei 4-way-diablo schon alle Hoffnung begraben hatte, jemals wieder etwas Brauchbares von MM zu hören, hat mich Mastermind positiv überrascht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Februar 2011 von Lufti
4.0 von 5 Sternen Tolles Album von Monster Magnet
Endlich macht der gute Dave Wyndorf wieder den schmutzigen Rock'n'Roll wie man es von ihm kennt.

Der Opener "Hallucination Bomb" vermittelt zwar ehen noch einen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Dezember 2010 von thmosh
5.0 von 5 Sternen Genial
Da über die Platte schon ausführlich rezensiert wurde, bleibt mir nur eins zu schreiben:

Klasse Scheibe die, mal wieder, nichts missen lässt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Dezember 2010 von M. Janz
4.0 von 5 Sternen Endlich wieder dick im Geschäft...
Proportional zum Gewicht hat auch gleich wieder die Fähigkeit gute Songs zu schreiben zugenommen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Dezember 2010 von Robert Brünner
5.0 von 5 Sternen ROCK AND ROLL
JA! JA! JA! Dave Wyndorf ist einfach Gott. Der Mann versteht es einfach, saumässig gute Rocksongs zu schreiben
- mit der richtigen Härte
- der passenden... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2010 von critix
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar