summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger designshop Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Massenpsychologie und Ich-Analyse und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Massenpsychologie Und Ich-Analyse Taschenbuch – 2. September 2012

64 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2. September 2012
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
 
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 152 Seiten
  • Verlag: Ulan Press (2. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B009JCQLQC
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 0,9 x 25,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (64 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.921.024 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sigmund Freud, 1856 in Freiberg (Mähren) geboren, wandte sich nach dem Medizinstudium während eines Studienaufenthalts in Paris der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jule Kaktee am 21. Juni 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Allein der Name Sigmund Freud bringt die Erde zum Erbeben. Wie andere Größen der Medizin hat er uns einen entscheidenden Schritt weiter gebracht. Das Werk Massenpsychologie und Ich-Analyse sollte ein Standardwerk in jedem Haushalt sein. Hierin werden die Grundlagen des Handelns des Ich's als Individium und auch als Teil in der "Gruppe/Masse" dargelegt. Leider sind sich die meisten Menschen der psychologischen Gründe ihres Handeln nicht bewusst, weshalb viele dann später mit dem unzufrieden sind was sie "erhalten" haben. Man sollte diese Standardwerk gelesen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Griffin am 27. März 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist ein sehr hilfreiches Buch, das zugegeben nicht immer sehr leicht zu verstehen ist, aber dennoch spätestens beim zweiten Lesen die volle Welt eröffnet, die sich in der Thematik ergibt. Nur zu empfehlen für jeden, der sich näher mit Freud und seinen Theorien beschäftigen möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kpoac TOP 1000 REZENSENT am 2. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe
"Jeder, sieht man ihn einzeln, ist leidlich klug und verständig,
Sind sie in corpore, gleich wird ein Dummkopf daraus."
(Friedrich Schiller)

Sigmund Freud (1856-1939) verfasst mit diesem Werk aus dem Jahre 1921 seine Überlegungen zur Massen-, Sozial-, und Individualpsychologie und deren Interdependenzen. Klar stellt er in der Einleitung, dass gerade die Individualität eine aus der Familie und damit aus sozialen Gruppen geprägte ist. Dass die Fülle der Einzelprobleme einen zu hohen Aufwand an die Beobachtung stellt und damit sich entsprechend auf die Massenpsychologie wirkt, stellt er heraus mit der Folgerung, nur einige Probleme behandeln zu können. Ein Fuchs, dieser Freud, nimmt er doch so die Strenge aus der Analyse seiner Schrift. Und dann verweist er auf Gustave Le Bon (1841-1931) , dem Begründer der Massenpsychologie, und auf dessen besonderes Werk: "Die Psychologie der Massen". Auch hier kann Freud nicht anders, als dem Autor zu unterstellen, nichts Neues zu sagen und doch verweist und zitiert er nur aus dessen Werk. Nicht unerheblich, wenn man das zweite Kapitel hier betrachtet, denn auch Freud spürt die Bedeutung Le Bons gegenüber der Psychologie. Insbesondere entdeckt Freud seinen Gefallen an Le Bons Darstellung der Massenseele. Feststellen kann auch er nur, dass die ursprüngliche Heterogenität jedes Einzelnen verschmilzt in die Homogenität der Masse bei gleichzeitigem Verlust aller individuellen Errungenschaften.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Arno Lesefreund am 1. September 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist zwar aus dem 1900 Jahrhundert, aber verschiedene Aspekte sind auch Heut noch up do Date.
Daran können sich die heutigen Psychiater eine Scheibe abschneiden, wenn sie nicht darauf zurückgreifen.
Wenn man sieht ,das die heute mit Medikament nur Umsichschmeißen gehören die auch in die Klapsmühle!
Götter in Weiß Ha Ha Ha
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Can am 31. Juli 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist das größte Lehrbuch für Psychologie und Psychoanalyse und ist perfekt für Studenten, Ärzte und Professoren. Feurige Fans von klugen Büchern finden auch dieses Buch super klasse. Aber bei mir ging das Lesen langsam und nicht verständlich und ich hörte einfach auf. Wie gesagt, empfehlenswert nur für echte Interessierende.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jérôme am 7. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Die Aktualität der Massenpsychologie scheint sich im momentanen Zeitalter in ihrer vollkommensten Ausprägung zu befinden. Die Diversität an politischen Parteien, Ideologien und Institutionen bekundet sich in einer so großen Mannigfaltigkeit wie noch nie zuvor. Sigmund Freud analysiert nun in diesem Essay die psychischen Mechanismen, die das Wesen einer Masse bestimmen. Sein Vorhaben stützt sich dabei auf die Vorarbeit von Gustave Le Bon und sein Werk Psychologie der Massen. Le Bon zeigt auf, dass das Individuum mit dem Eintreten in eine Masse, einer grundlegenden Transformation unterzogen wird, die zu einer Regression der Kulturstufe führen kann. Die Rede ist von einem Durchbrechen des Unbewussten, einem Gewissens-und Verantwortungsverlust und hoher Suggestibilität.
Freud verlagert nun die Perspektive auf die Masse insgesamt und räumt ihr eine Macht ein, die sogar den Selbsterhaltungstrieb überwinden kann. Allerdings bemerkt er neben den negativen Eigenschaften, wie der Autoritätsgläubigkeit, dem Allmachtsglauben und einem Verlust von Intelligenz, auch positive Auswirkungen. So sieht in der Masse das Individuum von seinem persönlichem Vorteil ab und zeigt sich uneigennützig. Zwar sei das intellektuelle Niveau tiefer, aber das ethische Verhalten könne ein deutlich höheres Niveau erreichen, muss es aber nicht zwingend. Um eine Masse zu leiten bedarf es eines Anführers, der, wie Le Bon sagt, dass nötige Prestige besitzen muss, um dem Menschen die Fähigkeit zur Kritik zu nehmen und sie stattdessen mittels Wortmagie und Charisma zu faszinieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen