Die Maske des roten Todes... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,82 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Maske des roten Todes [Blu-ray] [Special Edition]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Maske des roten Todes [Blu-ray] [Special Edition]

11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
48 neu ab EUR 7,98 1 gebraucht ab EUR 9,99

Beste Unterhaltung mit Koch Media
Beste Unterhaltung: Filme, Serien und Box-Sets von Koch Media
Entdecken Sie weitere Filme und Serien von Koch Media auf DVD und Blu-ray. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Maske des roten Todes [Blu-ray] [Special Edition] + Lebendig begraben [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 17,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Vincent Price, Jane Asher, David Weston
  • Regisseur(e): Roger Corman
  • Format: Special Edition, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 21. Juni 2013
  • Produktionsjahr: 1964
  • Spieldauer: 89 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00CHXVK84
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.160 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Synopsis

Horrorikone Price brilliert hier als tyrannischer Prinz Prospero, dessen ausschweifender Lebensstil mit seinem Hang zu Sadismus und Satanismus Hand in Hand geht. Als mit dem "Roten Tod" eine pestähnliche Plage über sein Land hereinbricht, verschanzt er sich mit dem Adel hinter den Mauern seines Schlosses und lädt zum dekadenten Maskenball. Der jedoch hat einen uneingeladenen Besucher: Den "Roten Tod" persönlich!

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grauzahn am 31. August 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Zum Film:
In den frühen Sechzigern drehte der amerikanische Low-Budget Filmer Roger Corman eine Reihe von Gothic Horror-Filmen, die (zumindest dem Namen nach) auf Werken von Edgar Allan Poe basieren. Einer der interessantesten Filme dieser Reihe ist seine Verfilmung der MASKE DES ROTEN TODES. Als Nebengeschichte wurde noch Poes Kurzgeschichte "Hop-Frog" integriert.
Wer aber einen simplen Horrorfilm erwartet, könnte enttäuscht werden. Zwar finden wir die üblichen Stilelemente der Horrorfilme seiner Epoche - das düstere Schloss, grellrotes Kunstblut und grausame Todesfälle - doch lebt der Film vor allem durch seine künstlich anmutende, fast surreale Atmosphäre. Der Film ist eher ein Märchen für Erwachsen, als ein Horror-Thriller. Cormans Kameramann, Nicolas Roeg (wurde später berühmt als Regisseur von "Wenn die Gondeln Trauer tragen"), gelangen opulente und faszinierende Bilder. Besonders beeindruckend: Der Gegensatz zwischen dem farbenprächtigen Inneren des Schlosses und der düsteren Außenwelt, in die nur der Tod Farbe bringt.
Nur damit keine Missverständnisse entstehen: Auch wenn der Film teilweise sehr kunstvoll inszeniert ist, bleibt es ein mitunter trashig wirkender Low-Budget Horrorfilm. Zudem liegt die ausgeprägte Theatralik, die typisch für die Poe-Verfilmungen von Corman / Price ist, sicher nicht jedem. Wer sich aber für den Gothic Horror dieser Ära begeistern kann, sollte sich den Film unbedingt ansehen. Durch seine visuellen Qualitäten gehört er zu den besten seiner Zeit.
In die deutschen Kinos kam der Film unter dem idiotischen Titel "SATANAS - Das Schloß der blutigen Bestie", das klang wohl verkaufsträchtiger.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DVDCharlie am 19. August 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Prinz Prospero (dargestellt von Vincent Price) verschanzt sich mit geladenen Adel auf sein Schloss und plant einen Maskenball als der Rote Tod übers Land zieht. Doch mit einem hat er nicht gerechnet, einem Besucher ganz in Rot gekleidet. Der Film ist atmosphärisch dicht, trotz Farbenpracht recht düster und makaber zugleich.
Ein Klassiker der nicht über Schockmomente sondern über Psychologie der Figuren und Atmosphäre funktioniert. Der HD-Transfer zeigt einmal mehr, was man aus einem fast 50Jahre alten Film noch herrausholen kann. Allen vorran sind es die Farben, die hiervon profitieren. Der Schwarzwert ist gut und die minimalen Unschärfen in einigen Szenen trüben den Gesamteindruck nicht. Der Ton ist rauschfrei und klar verständlich. Die Extras liegen in SD vor. Neben Hintergrundinformationen gibt es die geschnittene Badeszene incl. Zeitlupe, den deutschen Titelanfang usw. Für Nostalgiker gibt die Super8-Fassung, welche die Badeszene nahezu noch vollständig besitzt. Das diese im Hauptfilm nicht vollständig ist, mag wohl am Ausgangsmaterial gelegen haben. Trotzdem hat das Label Koch Media bei dieser VÖ auf Blu-Ray solide Arbeit geleistet.
Fazit: Für Poe-Fans ist dieser Film Pflichtprogramm und man kann ruhig die Blu-ray gegenüber der DVD vorziehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zardoz am 30. August 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Über den Film möchte ich nicht viele Worte verlieren. Ich finde die Filme von RC genial und Vincent Price zuzuschauen, ist eine wahre Freude. Ein besonderes Vergnügen ist es dazu noch, die tolle Bildqualität dieser BR zu erleben. Die gute Schärfe und die tolle Farben haben mich begeistert. Und diese Box mit vielen Extras auf einer zweiten Scheibe hat wirklich was zu bieten und ist den Preis mehr als Wert. Von mir eine absolute Empfehlung... für Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Zynda am 4. Mai 2015
Format: Blu-ray
Also, eine gelungene Blu Ray ist das wirklich. Tolles, klares Bild mit sehr kraeftigen Farben, und dazu noch eine Menge Bonus, zum teil eigens angefertigt, und der Fernsehfilm "An evening with Poe" mit Vincent Price noch dazu. Der feiert hier sogar seine Deutschland Premiere. Was beweist: Einige deutsche Labels koennen Qualitaet abliefern welche mit denen von Labels aus den USA oder England (Arrow, Scream Factory) zu vergleichen ist. Und das zu normalen, handelsueblichen Preisen und nicht fuer 30 Euro (solche Preise gibts nur in deutschen Landen). Und den Roten Tod gibts in vielen Laendern noch nicht mal auf Blu.

Und der Film selbst, klar, ein Klassiker. Einer der besten aus Corman's Poe Zyklus. Es war der erste den er in England produzierte (1964), und der letzte im Stile der vorangegangenen. Wobei, nicht so ganz. Corman probierte hier etwas neues, legte Poe anders aus, lies sich vom eurpaischen "Kunstfilm" beeinflussen. Er hatte den Film schon viel eher drehen wollen, wollte aber nicht Gefahr laufen des Raubes von Ingmar Bergmans "Das siebente Siegel" bezichtigt zu werden. Es gibt da eigentlich keine Naehe, nur das beide vom Tod handeln. Der rote Tod ist der Tod, den der Prinz (Price) zu besiegen versucht. Dem Satan verschrieben glaubt er es sei moeglich - doch, wie man weiss, vorm Tod sind alle gleich. Der Tod dient weder Gott noch dem Teufel. Und allein schon solche Einfluesse, solch Gedanken, sehr dialoglastig - das sprengt den Rahmen eines "kleinen" Gruselfilms. Schon toll das man Corman sowas machen liess. Dazu noch die opulente Kamera von Roeg. Das ist grossartig. Und Vincent Price ist natuerlich vom feinsten wie immer. Ich empfehle den Film in Englisch zu schauen, da Price auch hier wieder von Arnold Marquis gesprochen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen