Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Mask of Sanity ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Mask of Sanity Enhanced

4.7 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 27,59 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 19. Januar 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 27,59
EUR 6,34 EUR 4,58
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
16 neu ab EUR 6,34 5 gebraucht ab EUR 4,58

Hinweise und Aktionen


Sinner-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Mask of Sanity
  • +
  • Touch of Sin-2
  • +
  • Crash & Burn (Ltd.ed.)
Gesamtpreis: EUR 70,57
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. Januar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Major Mtm Music Gmbh (SPV)
  • ASIN: B000KQGOEK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 163.173 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The Other Side
  2. Diary Of Evil
  3. Badlands
  4. Black
  5. Thunder Roar
  6. The Sign
  7. Revenge
  8. Under The Gun
  9. Can't Stand The Heat
  10. No Return
  11. Last Man Standing
  12. Baby Please Don't Go (Bonustrack)
  13. Diary Of Evil (Bonus Video Track)

Produktbeschreibungen

MASK OF SANITY


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von M. G. am 8. September 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich höre schon seit ca. 25 Jahren Heavy-Metal und Hardrock und war der Meinung, dass in den letzten Jahren das Genre arg gelitten hat. Von den klassichen Bands kam nicht mehr viel neues und von den Bands aus der zweiten Reihe war mir kaum was bekannt.
Nachdem ich nun durch Zufall vor kurzem auf Sinner gestoßen bin, hat mich diese Platte schier umgehauen.
Ich hätte nicht erwartetet eine so ausgewogene und sehr, sehr gute Scheibe zu hören. Es gibt keinen Song der als Ausfall zu bezeichnen wäre und die eingängigen
durchweg melodischen Hammer-Beats hauen direkt in den Gehörgang. Trotz viel Melodie immer noch richtig "hard" und mit der Stimme von Mat Sinner mehr als gekrönt.
Diese Platte wandert ins Regal meiner All-Time-Favorites, obwohl ich mal dachte, dass nach den 80er/90er-Heavy Bands kaum noch was Besseres nachkommen würde.
"Mask of Sanity" hat mich eines Besseren belehrt. Mat Sinner hat hier mit seiner Band einen wahren Glanzpunkt gesetzt und das lässt sich bereits durch das Anspielen der Songs bei Amazon erahnen ... Kaufen und genießen!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. März 2010
Format: Audio CD
2007 war Mat Sinner mit seiner Band Sinner wieder zurück und hatte diese besetzungstechnisch total umstrukturiert. Dabei fiel das Thin Lizzy-lastige Album "Mask Of Sanity" ab, was eine wirklich gute Scheibe ist und war. Das damalige Label der Band MTM strich aber schon bald seine Segel und nun hat AFM Records dieses Album erneut herausgebracht: Bei starkem Sound erschuf man die stärksten Songs seit dem Überhammer "The Nature Of Evil" (1998). Tolle Melodien und fette Riffs stehen permanent auf dem Speiseplan der Süddeutschen. Die Parallelen zur Bruderband Primal Fear sind jetzt auch weniger vorhanden als in der Vergangenheit. So wollten die Süddeutschen wohl mit dem Piratenartwork zu den Lizzy-Fans gar die führungslosen Anhänger Running Wilds erobern. Das müßte nach deren mies produzierten Drumcomputer-Platten auch kein Problem sein! So ist der ursprüngliche Bonustrack, die Thin Lizzy-Coverversion "Baby Please Don't Go" auch wirklich keine Überraschung und vielleicht auch der einzig schwache Song der Platte, da er kaum vom Original abweicht, was eigentlich auch logisch ist. Wer meine oben aufgeführten Anmerkungen richtig gelesen hat, weiß was ich meine. So ist "Mask Of Sanity" ein volles Brett mit wenigen ruhigen Momenten, das Metal- und Hard Rock-Freunden gleichsam munden wird. Als Bonus der Neuauflage gibt es den Song "All Men Are Heroes" und zwei Videoclips. Wer das Werk nicht schon besitzt, darf zugreifen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
(Review aus dem Jahre 2007)

Sinner waren immer schon so was wie ein geduldetes Stiefkind meiner Einer, wenn man bedenkt, wie viel tausende Stunden für andere, gleich gesinnte Brüder des Deutschstahls in früher Vergangenheit geopfert wurden. Na gut, der End- Neunziger Output "The Nature Of Evil" war irgendwie gut im Gedächtnis geblieben, obschon es sich nicht gerade um einen wahren Überflieger aus meiner Sicht handelt. Aber Sinner sind ähnlich wie die Hanseaten Running Wild beinahe verpflichtet oder Album für Album ihren treuen Fans reinen Wein einzuschenken.

Selbst wenn "Mask Of Sanity" eher Hardrock denn Metal- orientiert klingt, passenderweise auf dem Münchener MTM Label erscheint und zudem einige Besatzungswechsel vollzogen wurden, wobei das fixe Engagement von ex- Primal Fear Drummer Klaus Sperling weniger überrascht als die Verpflichtung von ex- Tracelords Christof Leim an der Sechssaitigen, gibt es natürlich keinerlei Kompromisse in der musikalischen Ausrichtung. Wen wundert dies schon? Sänger, Bassist & Chef Mat weiß sehr genau, was er will. Und das bereits seit über zwanzig Jahren. Weitere nennenswerte Fakten wären da noch die Gastbeiträge der Herren Ralf Scheepers (Primal Fear), Andy B. Franck (Brainstorm) und Martin Grimm (Mystic Prophecy). Meiner Einleitung zufolge laufen Tracks wie der gefällige Opener "The Other Side", das in selbe Kerbe schlagende "Diary Of Evil", das sphärisch beginnende "Badlands" oder "Can't Stand The Heat" zu keiner Sekunde Gefahr, irgendein typisches Markenzeichen zu verheimlichen, ganz abgesehen von Mat's rauer Stimme, die in manchen Momenten SEHR an einen gewissen Hanseaten namens Rolf Kasparek erinnert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bin zufällig über die Scheibe gestolpert.
Meine einzige Sinner CD ist The Nature of Evil.
Die Scheibe höre ich heute noch gerne, nicht alle Lieder aber da sind einige Perlen drauf die sind genial.

Diese Scheibe nun ist anders.
Gefällt beim ersten Hören und das durchgehend.

Der größte Unterschied ist wohl, daß auf dieser Scheibe alle Lieder absolut melodisch sind!
Jedoch erkennt man den Sinner Stil sofort.
Aber mir gefällt das sehr gut, bin ja nun auch schon älter geworden aber dem Metal treu geblieben.

Das beste Lied auf dieser CD ist meiner Meinung nach das Lied Nr.6, The Sign.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dream On am 25. Januar 2007
Format: Audio CD
Hammer Songs und Hammer Produktion! Gratulation zum Mut wieder an die Wurzeln der band zurückzugehen. Darauf haben alle Sinner Fans seit Ende der Neunziger gewartet. "The Other Side" ist der absolute Kracher zum Start. Auffällig die herausragende Gitarrenarbeit von Tom Naumann. "Diary Of Evil" setzt den Trend fort. Die ganze Platte überzeugt mit gelungenen und traditionellen Sinner Songs. Kaufen!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren