oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Mary Shelley's Frankenstein

Sir Kenneth Branagh , Robert De Niro    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 26,90 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Eliware und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 19. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Mary Shelley's Frankenstein + Bram Stoker's Dracula + Interview mit einem Vampir [Special Edition]
Preis für alle drei: EUR 39,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sir Kenneth Branagh, Robert De Niro, Helena Bonham Carter, Tom Hulce, Aidan Quinn
  • Komponist: Patrick Doyle
  • Künstler: Roger Pratt, James Acheson, Fred Fuchs, Francis Ford Coppola, Daniel Parker, Steph Lady, Frank Darabont, James V. Hart, John Patrick Veitch
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 8. Oktober 2002
  • Produktionsjahr: 1994
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RYBY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.118 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Henry V., sein Debüt als Kinoregisseur, hat Kenneth Branagh kurzfristig zum Liebling der Kritik gemacht, doch alle seine späteren Filme stießen meist nur noch auf Skepsis und oft sogar Ablehnung. Am härtesten hat es dabei Mary Shelley's Frankenstein, seine Adaption des klassischen Schauerromans, getroffen. Die Ruhelosigkeit der Inszenierung, die ständig herum wirbelnde und fliegende Kamera und das Expressive und Wilde von Branaghs Spiel als Victor Frankenstein haben dem Film den Vorwurf der Selbstgefälligkeit und Lächerlichkeit eingetragen, dabei sind sie im Rahmen von Branaghs Konzept völlig zwingend.

Den Verweis auf Mary Shelley im Titel sollte man weniger als Zeichen der Authentizität verstehen als einen Hinweis auf die Zeit und die Ideenwelt, in der der Roman entstanden ist. Hier wie auch in seiner Hamlet-Verfilmung lässt Branagh den Geist der Romantik wiederaufleben. Die überbordende Energie, die Hast und auch die Anmaßung, mit der er seinen Frankenstein zu einem menschlichen Gott, also tatsächlich zu einem modernen Prometheus stilisiert, sind Teil dieser Epoche des Aufbruchs im frühen 19. Jahrhundert.

Dementsprechend rückt er anders als alle früheren Verfilmungen des Romans den Schöpfer Frankenstein ins Zentrum und nicht das von ihm geschaffene, geschundene Monster, das hier von Robert De Niro in seinem typischen Stil als Seelenverwandter all seiner gehetzten Killerfiguren verkörpert wird. Ein reizvoller Kontrast entsteht so zwischen dem berserkerhaften Spiel Branaghs und seiner introvertierten Art, die sich nur in gelegentlichen Ausbrüchen entlädt.

Der Mensch kann zum Gott werden, scheint Branagh uns hier wie vor fast 200 Jahren schon die Romantiker zu sagen, doch der Preis dafür ist ungeheuer. Zusammen ergeben Mary Shelley's Frankenstein und Hamlet das größte romantische Kunstwerk des 20. Jahrhunderts. --Sascha Westphal

Produktbeschreibungen

Sony Pictures Mary Shelley's Frankenstein, USK/FSK: 16+ VÃ--Datum: 23.06.99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eitel? Ja aber bewusst inszeniert! 2. Mai 2003
Format:DVD
Man hat Kenneth Branagh für diesen Film übel kritisiert. Sein Film sei im Grunde nur eine Selbstinszenierung. Als vielbelächelter Beweis für diese Theorie musste seine geschminkte Bauchmuskulatur herhalten, die bereits im Kino sehr auffällig war. Ich gehe aber davon aus dass diese Selbstinszenierung eine bewusste war. Was Branagh interessiert, ist nicht so sehr das monströse des Monsters, sondern das der Hybris des Menschen der Romantik. Demensprechend ist der Hauptcharakter auch der Doktor, und nicht sein Geschöpf. Und der Doktor ist es auch der hier als wahres Monstrum auftritt, insbesondere in den Szenen in denen er seine Frau erweckt, keineswegs das Geschöpf selbst, das zwar mordet, aber im Grunde als hypersensibles Wesen mit Liebe zum Flötenspiel auftritt. Branagh verkehrt hier die Welten um eine Zeit zu inszenieren die von der Göttlichkeit des Menschen überzeugt war, und dementsprechend ist es nur konsequent, wenn er seinen Dr. Frankenstein eitel, selbstverliebt, hektisch, besessen auftreten lässt. Der ganze Film ist erschütternd, weil er an eine Urangst des Menschen appelliert, den geliebten Partner zu verlieren und weil er diese Szenen und die der Erweckung so drastisch nachzeichnet, dass einem schlecht werden könnte vor Angst und vor Entsetzen darüber wozu man fähig ist wenn man alles verloren hat (und glaubt es wieder umkehren zu können).
Die Charaktere können in dieser Inszenierung alle überzeugen, und das theaterlastige Moment passt zu dem Konzept das Branagh wählte, ebenso die Filmästhetik. Und gut unterhalten wird man auch noch bis zum Schluss. Diese Frankensteinversion hätte viel mehr Lob ernten sollen für den grossen Schritt den sie wagt. Leider haben das nicht alle Kritiker zu würdigen gewusst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein bildgewaltiger Film 28. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Format:DVD
Kenneth Branagh ist mit seinem Film die wahrscheinlich beste, und dem Buch ähnlichste Verfilmung von Mary Shelley's Frankenstein gelungen. Allein die Tatsache, dass die Geschichte an den originalen Schauplätzen (Genf und Ingolstadt), und nicht in einer dunklen Burg oder einem einsamen Dorf, stattfindet, verdient eine gewisse Anerkennung, vor allem weil bestehende Klischees nicht unterstrichen werden. Maske, Kostüme und meiner Meinung nach auch die Kamera sind klasse. Das ausklingende 18. Jahrhundert wird authentisch ins Bild gesetzt und die Geschichte ist durch und spannend.
Ein toller Film und auf jedem Fall sehenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial 17. Januar 2001
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Dieser Film spaltet die Gemüter, und sicher verliert er auf dem Fernsehschirm etwas von der Wucht, die er im Kino hat. Dies ist ein Film für die ganz große Leinwand. Doch auch im Heimkino ist er immer wieder beeindruckend. Die mutige Kameraführung, die Ausstattung, die Kostüme, die Regie, das exzellente Drehbuch und eine Musik, die sicher zu den besten Scores überhaupt gehört. Der Film funktioniert als anspruchsvoller Problemfilm ebenso wie als Melodram und natürlich auch als packender Thriller. Die Inszenierung ist sicherlich sehr eigenwillig, opernhaft und pathetisch und scheut nicht große Szenen. Es ist eine sehr persönliche Inszenierung, die von der Handlung her von Mary Shelley an manchen Stellen abweicht, ohne ihr aber untreu zu werden.
Branagh liefert eine sehr energische, fesselnde Darstellung des Victor Frankenstein ab, der hier ebenso wie im Roman das Zentrum der Handlung bildet. Wer das für eine reine Selbstdarstellung des Regisseurs und Hauptdarstellers hält, mag das so sehen; wenn aber jede filmische Selbstdarstellung so brillant wäre wie diese, wäre das zeitgenössische Kino um manches Juwel reicher. Auch die übrigen Darsteller überzeugen durchgehend, so Helena Bonham Carter als Victor Frankensteins Verlobte Elizabeth, der viel zu selten zu sehende Tom Hulce als Victors Kommilitone Henry und natürlich Robert De Niro als die Kreatur, die vom unschuldigen Ausgestoßenen zum Rächer wird und daran selbst zugrunde geht. De Niros Darstellung der Kreatur ist die einzige, die mit Karloff konkurrieren kann (so unterschiedlich die Interpretationen der Rolle auch sind).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich find ihn super. 15. März 2011
Format:DVD
Das ist wirklich sehr interessant, was man hier an Rezensionen so lesen kann... einmal sei das Drehbuch zu nah am Roman und deshalb langweilig, dann wiederum habe man durch zuviel künstlerische Freiheit einen Klassiker ruiniert. Was stimmt denn nun?
Meiner Ansicht nach beides nicht.

Ich habe erst vor Kurzem den berühmten Roman von Mary Shelley gelesen und dies ist die erste Verfilmung, die ich gesehen habe. Ich bin also von daher nicht "vorbelastet".
Es wurde einiges gekürzt (aber meiner Meinung nach stets sinnvoll) und vor allem in der letzten halben Stunde auch so einiges abgeändert. Beides hat der Geschichte in meinen Augen nicht geschadet. Im Gegenteil war das sogar nötig, um gewisse Längen des Romans geschickt zu umgehen.
Dies ist ein temporeicher und starker Film, der die Intention der Vorlage hervorragend wiedergibt. Von einer angeblich überdramatisierten Darstellung habe ich nichts gesehen. Die Schauspieler liefern in meinen Augen durch die Bank eine hervorragende Leistung ab. Robert DeNiro war mir auf den ersten Blick von der Statur her eigentlich zu klein für die Kreatur *g*... aber letztlich zählt ja dann doch eher die Charakterdarstellung, die unglaublich stark ist.

Zwei Dinge zur angeblichen Selbstverliebtheit von Kenneth Branagh.
Erstens mag ein durchaus übersteigertes Selbstbewusstsein des Mannes im Spiele sein, wenn er gleichzeitig Hauptrolle und Regie übernimmt und sich damit quasi selber in Szene setzt (so ja auch beim 4-Stunden-Hamlet) - solange die Ergebnisse dermaßen geil sind, ist mir das total egal!
Zweitens ist gerade in diesem Film der Vorwurf ganz offensichtlicher Unsinn. Nicht Branagh hat Frankenstein zur absoluten Hauptfigur der Geschichte gemacht, sondern Shelley.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sensationell !!!
Meiner Meinung nach die beste Verfilmung des Romanklassikers von Mary Shelley. Robert DeNiro ist als Frankensteins Kreatur einfach genial und auch Kenneth Branagh (auch Regie)... Lesen Sie weiter...
Vor 28 Tagen von Daniel Lange veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Branaghs Frankenstein
Der Film hat mit Mary Shelley’s Frankenstein so viel zu tun wie Apfel mit Apfelsine. Aber wen interessiert das heute noch? Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von zopmar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein ganz toller Film
auch sehr emotional und teilweise zum weinen,unheimlich spannend und romantisch,sehr zu empfehlen!Sehe ihn immer wieder gerne diesen spannenden Film Frankenstein
Vor 4 Monaten von Hans Joachim Horn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mary Shelleys Frankenstein
"Mary Shelleys Frankenstein ist ein richtig guter Film, trotz aller Unkenrufe. Kenneth Branagh ist in jedem seiner Filme einfach toll!
Vor 9 Monaten von gabriela veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Tolle Ausstattung aber fade Story!
Die Geschichte ist hinlänglich bekannt, aber bei der Schauspielerriege erwartete man mehr. Leider bleibt der Film hinter den Erwartungen zurück und auch Robert de Niro... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Kate veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wer bin ich - und wenn ja wie viele?
Victor Frankenstein (Kenneth Branagh) wächst wohlbehütet als Sohn eines Arztes (Ian Holm) in Genf auf. Es ist ein fröhliches und unbeschwertes Dasein. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Eddie Lomax veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen astrein
beste frankenstein erzählung die ich kenne.
es gibt wohl schon einige frankenstein filme,aber dieser hier ist meiner meinung nach der beste. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von thomas r veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Kenneth Branagh auf dem Ego-Trip
Dieser Film sollte wohl eher in Kenneth Branagh's Frankenstein umbenannt werden. Denn er ist ein einziger überlanger und todlangweiliger Ego-Trip des... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. März 2010 von Phoenix
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich toller Film - Robert de Niro spielt top
Da ich ja wirklich sehr gerne Filme ansehe, habe ich mir eine große Filmsammlung aufgebaut. Außerdem bin ich auch Filmfan. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. August 2009 von Markus Thormann
4.0 von 5 Sternen Spannende Science Fiction Unterhaltung
Interessant, was die junge Mary Shelley schon im 19. Jahrhundert zu Papier brachte! Die Verfilmung ist gelungen und gibt Denkanstösse zum Thema Verantwortung der Forscher, die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Mai 2009 von Christa Draaf
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xac124aec)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar