oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Martin Bucer Briefwechsel/Correspondance: Band V (September 1530 - Mai 1531) (Studies in Medieval and Reformation Traditions / Martin Buce) [Latein] [Gebundene Ausgabe]

R. Friedrich , B. Hamm , A. Puchta

Preis: EUR 114,02 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Bibliothekseinband EUR 100,19  
Gebundene Ausgabe, September 2004 EUR 114,02  

Kurzbeschreibung

September 2004 Studies in Medieval and Reformation Traditions / Martin Buce (Buch 101)
Volume V covers the period from September 1530 to May 1531. It therefore mainly contains information about Bucer's diplomatic journey after the Augsburg Diet, his correspondence with the Valdesian synod of Merindol, his attempts to mediate between Luther and Zwingli with the help of his Konkordienschrift and to integrate the Swiss party in the Schmalcaldic confederation.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Bucers Briefwechsel leistet [...] nicht nur einen wichtigen Beitrage zur Historia Buceriana, sondern auch zur Reformation und Konfessionalisierung. Otfried Czaika Suomen Kirkkohistoriallisen Seuran. Finska Kyrkohistoriska samfundets. Vuosikirja. Arsskrift. 98. (Jahrbuch der Finnischen Gesellschaft fur Kirchengeschichte). Helsinki 2008, pp.247.

Synopsis

Unlike most theologians of his age, Martin Bucer proved to be farsighted with respect to European affairs: In addition to his contacts within Alsace and Germany he established relations with almost every European country. It was his ecumenical attitude that always led him to mediate between the parties in the religious battles of his time. His deep commitment to the goal of reaching agreement can be traced in all his activities, works and letters. Since the first editor, Jean Rott (Strasbourg), died in 1998, Bucer's correspondence has been edited in Erlangen. This academic edition of source material provides future research with a broad basis for significant aspects of Reformation history about which very little is known. Volume V covers the period from September 1530 to May 1531. It therefore mainly contains information about Bucer's diplomatic journey after the Augsburg Diet, his correspondence with the Valdesian synod of Merindol, his attempts to mediate between Luther and Zwingli with the help of his Konkordienschrift and to integrate the Swiss party in the Schmalcaldic confederation.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar