Marshall McLuhan: Eine Biographie und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Marshall McLuhan: Eine Bi... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Marshall McLuhan: Eine Biographie Gebundene Ausgabe – 1. Dezember 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,95
EUR 10,20 EUR 4,44
62 neu ab EUR 10,20 13 gebraucht ab EUR 4,44 1 Sammlerstück ab EUR 11,11

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Marshall McLuhan: Eine Biographie + Das Medium ist die Massage
Preis für beide: EUR 30,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Ab sofort ist Amazon Instant Video auf
Android Tablets verfügbar. Streamen Sie tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem Tablet. Mehr erfahren.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 221 Seiten
  • Verlag: Tropen; Auflage: 2 (1. Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3608503064
  • ISBN-13: 978-3608503067
  • Originaltitel: Marshall McLuhan
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 2,2 x 21,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 330.046 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Marshall McLuhan, der erste Theoretiker der postmodernen Massen- und Konsumkultur, trifft auf Douglas Coupland, einen ihrer profiliertesten Deuter ... Dem Biographen gelingt ein schwieriger Spagat: Scheinbar mühelos verbindet er Episoden aus McLuhans Leben mit dessen wichtigsten Theorien und schlägt außerdem Brücken zur gegenwärtigen Medienkultur.« Daniel Grinsted, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.6.2011 »Coupland macht ihn als Menschen lebendig. Er zerrt seinen großen Meister, dessen Gedankenrevolutionen heute so selbstverständlich sind, dass sie kaum mehr wahrgenommen werden, zurück an die Oberfläche.« Kilian Trotier, Die ZEIT, 22.6.2011 »Coupland arrangiert die bekannten Daten zu einer tollen Lebensgeschichte um einen schrulligen, konservativen, hoch sensiblen Denker und Künstler.« Michael Köhler, Deutschlandradio, 21.7.2011 »Marshall McLuhan, der von strenggläubigen irischen Siedlern abstammte und in Cambridge über englische Renaissance-Rhetorik promovierte, blieb sein Leben lang ein Fremdkörper, in jener elektrisierten Postmoderne, die ihn zu einem ihrer Helden erwählte - und allein schon aus Gründen der Wiedergutmachung sollte jeder, der von dieser Epoche mitgeprägt wurde, nicht nur die Neuauflage von "Das Medium ist die Massage" lesen, sondern auch die neue McLuhan-Biografie von Douglas Coupland (beide bei Tropen erschienen).« Andreas Rosenfelder, Die Welt, 21.6.2011 «Wie visionär McLuhan ... tatsächlich war, geht vielen erst heute auf. Couplands literarische Biografie hilft dabei ein Stück.» Gregor Kessler, Financial Times Deutschland, 17.8.2011 »Coupland ist ein begeisterter Biograf. Sein Text liest sich nicht nur hochgradig instruktiv und anregend. Er trifft wohl auch kongenial McLuhans Sinn für Experiment, Spekulation und unkonventionelle Denkstrategien.« Kirsten Voigt, Neue Zürcher Zeitung, 29.5.2011 »Nicht die Durchgabe der Randdaten, nicht eine Menschen- und Lebensversteher-Biographie hat der fünfzigjährige kanadische Erfolgsautor Douglas Coupland vorgelegt, sondern eine Lebensbeschreibung, die das Werden eines Menschen zeigt, der die Renaissance mit dem 21. Jahrhundert intellektuell verbinden wollte ... Douglas Coupland bringt uns McLuhan als katholischen Vernetzungstheoretiker nahe. Er macht das so unangestrengt, dass wir manchmal nicht wissen, ob wir vom Leben eines Automaten oder einer exzeptionellen Existenz lesen, die vor hundert Jahren geboren wurde und auf den Namen Marshall McLuhan hörte« Michael Köhler, Süddeutsche Zeitung, 25.5.2011 »Coupland richtet sich an ein außerakademisches Publikum, ohne darüber die Intelligenz auch beschlagener McLuhan-Leser zu beleidigen. Er ist davon fasziniert, wie hellsichtig dieser Wissenschaftler die medial geprägte Realität unserer Tage erahnt und analysiert hat... Anhand einer Fülle biographischer Daten macht Douglas Couplands anekdotenreiche Erzählung aber auch den Menschen lebendig.« Ronald Düker, Literaturen, Mai/Juni 2011 »Ertragreicher als die Exegese der funkelnden, aber oft in einer Art von Geheimsprache abgefassten Texte ist die Auslegung der Persönlichkeit Marshall McLuhans ... Wie wurde aus diesem knorrigen Gelehrten, der allergisch auf Geräusche und Berührungen reagierte, ein Popstar? ... Douglas Coupland, der in dieses Buch neben Wikipedia-Einträgen, Amazon-Kundenbewertungen und Routenplaner-Ausdrucken auch einen ausführlichen Autismus-Testfragebogen einbaut, nimmt McLuhans Unbehagen in der Kultur ernst - und leitet es nicht zuletzt aus einer ganz besonderen Hirnchemie ab, die einerseits für Schlaganfälle und Aussetzer, andererseits aber eben auch für eine überhöhte Sensibilität sorgte.« Andreas Rosenfelder, Die Welt, 26.3.2011 »Douglas Coupland hat ein wundervolles Buch über diesen interessanten Mann geschrieben.« kulturbuchtipps.de, 16.7.2011 »... eine sehr lesenswerte Einführung in das Gedankengut von Marshall McLuhan geglückt. Die zentrale Frage lautet: Wie konnte es sein, dass ein konservativer Professor für Renaissance-Rhetorik, der das elektronische Zeitalter verachtete und zu Autismus neigte, zum Techno-Guru der Hippiezeit und zum Propheten des Internet wurde? Coupland findet darauf durchaus schlüssige Antworten.« Lukas Wieselberg, Falter (Buchbeilage zur Leipziger Messe), 2.3.2011

Klappentext

Wer wäre besser geeignet, das Leben und Werk des großen Kommunikations-Gurus Marshall McLuhan nachzuerzählen, als Douglas Coupland. Mit seiner Biographie des Urvaters der Medientheorie erfindet er das Genre der Biographie neu. Humorvoll und literarisch brillant bringt uns Coupland das Leben eines exzentrischen Denkers nahe.

Gleichzeitig hilft er uns mit McLuhan zu verstehen, wie wir im total vernetzten 21. Jahrhundert leben.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 4. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Drei Jahrzehnte sind es nun schon her, seit der Urvater der Medientheorie, Marshall McLuhan mit neunundsechzig Jahren gestorben ist. Und seither haben sich Dinge ereignet, die damals niemand vorausgesehen hat. Außer Marshall McLuhan und vielleicht ein paar wenige, deren Namen nie bekannt wurden. Aber McLuhan erkannte in der globalen Vernetzung und ihrem ununterbrochenen Rauschen eine Krankheit, deren Ursachen es sich zu erforschen lohnt. Nicht um Kulturpessimisten zusätzliches Futter zu geben, sondern um ein Zentrum zu finden, von dem aus Ordnung in den aufgewirbelten Kosmos gebracht werden kann.

Der Autor und Künstler Douglas Coupland ist nicht der erste Biograph von McLuhan. Aber er geht so völlig anders ans Werk, dass man sicherlich behaupten darf, er habe eine neue Biographie geschrieben. Das signalisiert er bereits auf den ersten fünf Seiten, auf denen sinnvolle und sinnlose Anagramme aus den Buchstaben von Marshall McLuhans Namen stehen.

Spätestens auf Seite 21 wird jedem Leser klar, warum die erste Überschrift "Der Seher" lautet. Denn was McLuhan 1962 schrieb, war dem allgemeinen Zeitgeist so weit voraus, dass der 1911 in Edmonton geborene Medientheoretiker von seinen Gegnern als Scharlatan, Clown und Wichtigtuer verspottet wurde. Aber auch wenn "Das Medium ist die Botschaft" und "Die Welt ist ein globales Dorf" zu seinen Markenzeichen wurden, leistete Marshall McLuhan sehr viel mehr, als Erscheinungen auf ein paar Begriffe zu reduzieren. Douglas Coupland erkannte, was viele Rezipienten von McLuhan übersahen. Der kluge Akademiker aus Toronto war ein Meister in der Mustererkennung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Engel am 8. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Marshall McLuhan ist eine Legende. Der kanadische Literaturwissenschaftler war nicht der erste, der sich in den 50er und 60er Jahren Gedanken zu den damals noch neuen Medien wie Fernsehen, Radio und Computer machte. Er war aber der erste, der damit ein Massenpublikum erreichte, da er die sich veränderte Gesellschaft mit pointierten Formulierungen beschrieb, die von den Medien, die er analysierte, begierig aufgenommen und verbreitet wurden.

The Medium is the Message" war sein erfolgreichster Geistesblitz, andere waren: heiße und kalte Medien, wie der Buchdruck das lineare Denken in der Gutenberg Galaxis" bestimmt, wie das Fernsehen uns zurück in eine Stammesgesellschaft schickt, wie wir alle dank TV und Telegraphen in einem globalen Dorf" leben. Weniger bekannt, aber dafür heute umso aktueller ist sein Satz: Der Konsument ist der Inhalt". Vieles, was McLuhan beschrieben hat, ist heute lebendiger denn je, dank des Internets, das McLuhan nicht mehr erlebt hat (er starb 1980).

Jetzt ist - rechtzeitig zu McLuhans 100. Geburtstag - die deutsche Übersetzung einer Biographie erschienen, die der Schriftsteller Douglas Copeland bereits 2009 veröffentlicht hat. Coupland ist Romanautor, mit McLuhan hat er sich beschäftigt, weil beide in der kanadischen Provinz aufgewachsen sind und auch sonst einige Gemeinsamkeiten haben. Auch Coupland wurde mit seinem Buch Generation X" kurzzeitig als Visionär, Trendguru und Analyst eines sich veränderten Zeitgeistes von den Medien gefeiert. Seine Herangehensweise ist unkonventionell: Weder hat er eine klassische Biographie geschrieben, noch handelt es sich um eine Auseinandersetzung mit den Ideen und Werken McLuhans.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ewald Braunschweiger am 10. Juni 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Der bekannte Ausspruch: 'Das Medium ist die Botschaft' von Marshall McLuhan (1911'1980) weist ihn nicht nur als Visionär einer mittlerweile etablierten Medienphilosophie aus, sondern zugleich auch als Meister der message selber, also als jemanden, der punktgenau eine Botschaft formulieren kann. Sein Satz: 'Der Name eines Menschen ist der Schlag, der ihn benommen macht und von dem er sich nie erholt' aus den Auftaktseiten stehe als Beispiel dafür. McLuhan selber war ein gern gesehener Redner, der es verstand, sein Publikum zu unterhalten und zu fesseln. Er wäre heute zum Medienpapst avanciert ' und das wäre ihm sicher recht gewesen. Mit seinem Buch The Gutenberg Galaxy gilt er als Vorläufer jener Akademiker, die das Medium selber untersuchen, mit dem Botschaften übertragen werden: Buch, Radio, Zeichen usw. Seinen Durchbruch und internationale Berühmtheit erlangte er aber durch das Werk Understanding Media, welchem The Medium ist the Massage (sic!) im Stile der 68er-Avantgarde folgte. Trotz aller Skepsis ist sein Einfluss bis heute nachhaltig. Sein Biograf, selbst Kult-Autor (Generation X), versucht nicht einfach eine Lebensgeschichte McLuhans zu erzählen. Er nutzt vielmehr die vielfältigen Möglichkeiten von Schreibkultur, um dem Leser einen Eindruck der komplexen mediale Wirkung adäquat zu machen, für die der Name 'McLuhan' steht. Ist zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber McLuhan hätte es, wie mir auch, gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fbecker am 1. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor stellt Marshall McLuhan und sein Werk eigenwillig, mit viel persönlicher Note vor. Das geht in diesem Fall gut, weil McLuhan selbst eine der ungewöhnlichsten Persönlichkeiten des letzten Jahrhunderts ist. Viele Zitate und Querverweise machen das Buch nützlich. Die eigenen Story-Auszüge des Autors stören nicht weiter, sind aber auch nicht wirklich ein Gewinn.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen