Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen13
3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2015
Ich liebe Paros und das Buch erwähnt viel Bekanntes. Aus diesem Grund habe ich es mir auch gekauft und bis zum Ende gelesen.Aber die Sprache ist wie von einem Grundschüler in einem Schulaufsatz. Die Geschichte ist nicht spannend, denn vorhersehbar und auf beinahe jeder Seite unzählige Fehler. Ich werde das auch dem Verlag melden, denn offensichtlich hat da niemand Korrektur gelesen! Außerdem Klischees ohne Ende! Ich finde auch, dass manche Handlungsstränge nicht aufgelöst werden. Ich hoffe, es gibt keine Fortsetzung!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2014
Beim Lesen hat man es direkt alles geradezu vor Augen: Diese wunderbare Insel, ihre

Landschaften und kleinen Orte, die Bewohner und Gäste, mit der sich dort alljährlich

treffenden „Familie“. Und manchmal meint man sogar eine Brise vom Meer, den

Thymian oder eines der vielen leckeren Gerichte (Danke für die angefügten Rezepte!)

riechen zu können oder das Zirpen der Grillen zu hören. Ach ja, natürlich ist da noch

ein sehr spannender Krimi- Plot vor dem Hintergrund von Tourismus, hetero- und

homosexuellen Eskapaden, Familiendramen, profitgieriger Immobilienspekulation und

fragwürdigem Umweltschutz zu erwähnen, wobei auch die feinfühligen Beschreibungen

der Protagonisten immer wieder zu überzeugen wissen. Kurzum, dieses Buch um

Maroulas Geheimnis gehört in diesem Sommer ganz einfach ins Reisegepäck- und

bestimmt nicht nur für Paros! Wann geht es weiter??? :-)

Claudia Kaul
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2014
Ich gebe einer Rezension recht: es gibt unendlich viele Fehler, die mich beim Lesen auch stören. Auf jeder Seite stolpere ich über Kommata, die da nicht hingehören, Buchstabendreher etc. Frage mich auch ständig, ob da IRGENDjemand drübergelesen hat. Es ist jetzt auch nicht so mein favorisierter Schreibstil.....
Aber!!! Für jemanden, der auch seit fast 30 Jahren nach Paros fährt, ist es einfach göttlich zu lesen. Allein die Anfahrtsbeschreibungen, Piräus und die Blue Star Naxos ;-) Der Spruch, dass durch die lange komplizierte Anreise die Spreu vom Weizen getrennt wird ;-) Das Gefühl, "nach Hause" zu kommen, statt irgendwo fremder Touri zu sein. Freunde zu treffen. Das Hallo am ersten Tag und Dramen am letzten Tag ;-) Wunderbar und allein darum schon lesenswert!
Einige kritische Aspekte (Umgang mit Homosexualität, gerade auf kleinen Inseln, oder die manchmal bedenkliche Entwicklung des Tourismus) werden auch gut aufgearbeitet. Die Komissarin mag ich sehr und hoffe auch, dass dies nicht ihr letzter Fall war!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Eine kurzweilige, sehr unterhaltsame Kriminalgeschichte mit Entwicklungspotential für weitere Fälle mit der sympathischen Kommissarin Waldmann. Der Autor versteht es einen Krimi geschickt zu verweben mit seinen über viele Jahre gemachten Beobachtungen und Erfahrungen der griechischen Kultur und Lebensweise. Er entführt den Leser aus seinen Alltag hinein in die Welt der griechischen Insel, seiner Bewohner und Gäste. Eine wunderbare Urlaubslektüre nicht nur für den Sommer.
Für die sprachlichen Fehler sollte man jedoch weniger den Autor verantwortlich machen, sondern dem Lektorat des Verlags mehr Sorgfalt wünschen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
als langjähriger Griechenlandurlauber kann ich nur sagen:
Ich habe das Buch in 2 Tagen ausgelesen. Gekonnt werden Themen wie Homosexualität und uneheliche Schwangerschaft, zwei große Tabus in der griechischen Gesellschaft, sowie Wirtschaftskrise und Umweltzerstörung in diesem Krimi eingebunden. Gleichzeitig wird aber auch augenzwinkernd von den Marotten der Touristen-Gemeinde erzählt. Insgesamt kurzweilig, witzig und spannend. Ich feue mich auf weitere Geschichten, vielleicht mit mit ein paar weniger Fehlern , die aber insgesamt nicht gestört haben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Was für eine schöne Geschichte. Beim Lesen ist man von Anfang an direkt auf Paros, dieser wunderschönen kleinen griechsischen Insel. Die Story ist sehr kurzweilig und man empfindet sofort eine große Sympathie für die Kommissarin Waldmann und die sehr unterschiedlichen Charaktere der Inselbesucher. Alles ist sehr schlüssig geschrieben und bei der Suche nach dem Mörder, fiebert man automatisch mit.
Die Liebe des Autors Peter Pachel für "seine Insel" springt über.
Ich freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung.

Karin und Uwe
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Habe dieses Buch gelesen , da ich einen Urlaub in Paros plane.
Die Sprache ist leicht und locker , die Beschreibung der Insel und ihrer Bewohner ist vielversprechend...
Als Urlaubslektüre sehr empfehlenswert , ich habe das Buch in einem durchgelesen, da es auch spannend war..
Wer Donna Leon ( Commisario Brunetti, Venedig) mag , der liest auch dieses Buch mit viel Freude an den Details und den Beschreibungen sowie der vermittelten Atmosphäre.....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
Unterhaltungsliteratur vom Feinsten ! Das ein Krimi spannend sein muss, erwarte ich. Wenn sich ein Spannungsbogen durch das ganze Buch zieht, ist das noch besser. Wenn das Buch mich auch noch in die Welt der handelnden Personen mit einbezieht und eine plastische Welt vor meinen Augen entsteht, ist es klasse. Alles ist gegeben ! Ein Lesevergnügen für Krimifreunde, besonders aber für Griechenland- und Krimifreunde.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2014
Für Paros-Urlauber ein Muss, vor allem wenn man in Naoussa Urlaub machen möchte.Netter Krimi mit Lokalcolorit, Cjharaktere sind gut getroffen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2014
Dieses Buch ist ganz bezaubernd. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut sowie die Story und vor allem ist es eine Wonne das Buch zu lesen, wenn man auf PAROS ortskundig ist. Sowie ich das Ende des Buche interpretiere war dies nicht die letzte Ermittlung der Kommissarin und da freut man sich doch schon auf eine Folgebuch.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)