Mark Forster

Top-Alben von Mark Forster


CD: €4.99
CD: €7.99  |  MP3: €5.99
CD: €2.99  |  MP3: €1.69
MP3: €2.29

Song-Bestseller von Mark Forster
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 63
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Videos


Bilder von Mark Forster
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.


Biografie

Ein Nest namens Winnweiler, eine Band mit einem albernen Namen, ein Freund, der ihm wegen eines Glases Mineralwasser den Kopf wäscht, ein überfälliger Umzug nach Berlin. Der Jakobsweg mit Mitte zwanzig, ein abgebrochenes Jurastudium, eine Weile als Pianist und Sidekick von Kurt Krömer. Das Studio in Kreuzberg, die gemeinsame Kaffeemaschine mit Peter Fox und Seeed. Texten mit dem iPhone und komponieren am Klavier, eine Zeile aus ‚Der kleine Prinz’ und ein Song mit einem spannenden Namen. First-Take-Deal, verdammt gute Vibes, High five mit Ralf-Christian Mayer und ab nach Spanien. Songs ... Lesen Sie mehr

Ein Nest namens Winnweiler, eine Band mit einem albernen Namen, ein Freund, der ihm wegen eines Glases Mineralwasser den Kopf wäscht, ein überfälliger Umzug nach Berlin. Der Jakobsweg mit Mitte zwanzig, ein abgebrochenes Jurastudium, eine Weile als Pianist und Sidekick von Kurt Krömer. Das Studio in Kreuzberg, die gemeinsame Kaffeemaschine mit Peter Fox und Seeed. Texten mit dem iPhone und komponieren am Klavier, eine Zeile aus ‚Der kleine Prinz’ und ein Song mit einem spannenden Namen. First-Take-Deal, verdammt gute Vibes, High five mit Ralf-Christian Mayer und ab nach Spanien. Songs aufreißen, echte Streicher, großes Kino.

Klingt so eine durchgestylte Künstlerbiografie?

Gegenfrage: Wen interessiert das, wenn der Musiker dahinter ein grandioses Debütalbum geschrieben hat? Mark Forster ist achtundzwanzig, meidet heutzutage Gesangsunterricht und ist seinem rumänischen Klavierlehrer im Nachhinein ziemlich dankbar. Jetzt gerade freut er sich auf die kommenden Konzerte mit seiner Band noch mehr als sonst, weil das Album „KARTON“ aus allen Schubladen platzt und dringend an die Luft muss.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Ein Nest namens Winnweiler, eine Band mit einem albernen Namen, ein Freund, der ihm wegen eines Glases Mineralwasser den Kopf wäscht, ein überfälliger Umzug nach Berlin. Der Jakobsweg mit Mitte zwanzig, ein abgebrochenes Jurastudium, eine Weile als Pianist und Sidekick von Kurt Krömer. Das Studio in Kreuzberg, die gemeinsame Kaffeemaschine mit Peter Fox und Seeed. Texten mit dem iPhone und komponieren am Klavier, eine Zeile aus ‚Der kleine Prinz’ und ein Song mit einem spannenden Namen. First-Take-Deal, verdammt gute Vibes, High five mit Ralf-Christian Mayer und ab nach Spanien. Songs aufreißen, echte Streicher, großes Kino.

Klingt so eine durchgestylte Künstlerbiografie?

Gegenfrage: Wen interessiert das, wenn der Musiker dahinter ein grandioses Debütalbum geschrieben hat? Mark Forster ist achtundzwanzig, meidet heutzutage Gesangsunterricht und ist seinem rumänischen Klavierlehrer im Nachhinein ziemlich dankbar. Jetzt gerade freut er sich auf die kommenden Konzerte mit seiner Band noch mehr als sonst, weil das Album „KARTON“ aus allen Schubladen platzt und dringend an die Luft muss.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Ein Nest namens Winnweiler, eine Band mit einem albernen Namen, ein Freund, der ihm wegen eines Glases Mineralwasser den Kopf wäscht, ein überfälliger Umzug nach Berlin. Der Jakobsweg mit Mitte zwanzig, ein abgebrochenes Jurastudium, eine Weile als Pianist und Sidekick von Kurt Krömer. Das Studio in Kreuzberg, die gemeinsame Kaffeemaschine mit Peter Fox und Seeed. Texten mit dem iPhone und komponieren am Klavier, eine Zeile aus ‚Der kleine Prinz’ und ein Song mit einem spannenden Namen. First-Take-Deal, verdammt gute Vibes, High five mit Ralf-Christian Mayer und ab nach Spanien. Songs aufreißen, echte Streicher, großes Kino.

Klingt so eine durchgestylte Künstlerbiografie?

Gegenfrage: Wen interessiert das, wenn der Musiker dahinter ein grandioses Debütalbum geschrieben hat? Mark Forster ist achtundzwanzig, meidet heutzutage Gesangsunterricht und ist seinem rumänischen Klavierlehrer im Nachhinein ziemlich dankbar. Jetzt gerade freut er sich auf die kommenden Konzerte mit seiner Band noch mehr als sonst, weil das Album „KARTON“ aus allen Schubladen platzt und dringend an die Luft muss.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite