earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 0,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Maries Christbaumspitze Gebundene Ausgabe – Restexemplar, 24. Oktober 2003

9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Restexemplar
"Bitte wiederholen"
EUR 15,54 EUR 0,88
1 neu ab EUR 15,54 11 gebraucht ab EUR 0,88
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe GmbH & Co.KG (Lübbe Ehrenwirth); Auflage: OA (24. Oktober 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 343103618X
  • ISBN-13: 978-3431036183
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 2 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 229.327 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Rezension

„Michael war tot und es war Heilig Abend.“ Für Eva, die Mutter, und die vier Kinder ist dieses erste Weichnachten nach dem Tod des Vaters eine große Belastung. Mit ihrer klaren, hellen Stimme erzählt Anna Thalbach dieses anrührende Weihnachtsmärchen aus unserer Zeit. Am Ende ist man von den Weisheiten, die hier vermittelt werden, „dass das Leben immer weiter geht und, dass nichts so bleibt wie es war“ bis tief ins Innere überzeugt.

An diesem Heilig Abend kehrt wie durch ein Wunder das Leben wieder ins Haus zurück: Marie spricht nach einem Jahr zum ersten Mal wieder, und mit dem obskuren Nachbarn als Gast wird der Abend sogar zu einem fröhlichen, entspannten Zusammensein, wo endlich wieder einmal aus Herzen gelacht wird. Eva trauert um ihren geliebten Mann Michael, aber irgendetwas hat sich gelöst. Der Tag, der wie Blei auf ihr lastete, entpuppt sich zu einem „echten Weihnachtswunder“.

Anna Thalbach, Tochter der Schauspiel-Ikone Katharina Thalbach, zeigt in dieser Weihnachtsgeschichte wieder einmal, dass sie eine hervorragende Interpretin ist. Mit großem Einfühlungsvermögen erzählt sie diese am Anfang unendlich traurige Geschichte von der ins Unglück gestürzten Familie. Sie vermittelt die Trauer Evas, spricht die Parts der Mädchen und Jungen authentisch und schenkt dem Roman den Zauber einer „echten“ Weihnachtsgeschichte.

Julia Sand arbeitet seit 1997 als freie Autorin. Zuvor hatte sie als Fernsehredakteurin und –produzentin gearbeitet.

Fazit: Eine wunderschöne Geschichte von Weihnachten und dem Leben, das immer weiter geht. Feinfühlig und angenehm von Anna Thalbach vorgetragen!

Gekürzte Lesung, Spieldauer: ca. 120 Minuten, 2 CD. --culture.text -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katja Vorreiter am 10. November 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Durch Zufall stolperte ich letztes Jahr in der Buchhandlung über dieses Buch. Ich kann es nur jedem empfehlen. Es ist sooo wundervoll geschrieben, das man es in einem Rutsch durchliest. Taschentücher sind beim lesen Pflicht, da einem so manches Mal die Tränen kommen. Besonders schön finde ich, dass diese Geschichte in unserer kleinen Stadt spielt und ich mir so die einzelnen Orte wunderbar vorstellen, bzw. anschauen konnte.
Die Autorin gab letztes Jahr eine wunderschöne, gemütliche Lesung in unserer Stadt, die ich sehr genossen habe.
Auch ein schönes Buch zum verschenken, was man immer wieder in der Weihnachtszeit gerne zur Hand nimmt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia am 19. November 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Auch mich hat das Buch nicht mehr los gelassen, in einem Rutsch wurde es durchgelesen.

Es ist eine traurige, aber am Ende doch versöhnliche Geschichte um eine Familie mit 4 Kindern, die ein knappes Jahr vor Weihnachten seinen Vater verloren hatte.

Jeder versucht, seine Trauer und seinen Schmerz anders zu verarbeiten - sehr rührend sind die Versuche der Mutter, ihren Kindern trotzdem ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten.

Und dann wird es spannend....

Sehr empfehlenswertes kleines Buch, auch ein prima Geschenk-Tipp!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von leser66 am 16. Dezember 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Ein wunderschönes Buch für die Vorweihnachtszeit. Die Geschichte ist rührend, jedoch nicht verkitscht. Sie bleibt in jeder Zeile realistisch. Das Familienleben und der Umgang mit der Trauer während des bevorstehenden ersten Weihnachtsfestes ohne den Vater wird sehr einfühlsam geschildert und bleibt jederzeit lebensnah. Die Stimmung ist dennoch durchweg positiv. Ein absolut empfehlenswertes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nika Roema am 30. Dezember 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Alle Komponenten in diesem Buch passen wunderbar in die Vorweihnachtszeit, die verwitwete Mutter, die vier Kinder, jedes auf seine Weise verletzt durch den Verlust des Vaters, ein seltsamer Nachbar und sentimentalen Erinnerungen, ausgelöst durch eine Christbaumkugel. Gemeinsamer familiärer Kummer, der Versuch, diesen zu überwinden, ohne sich gegenseitig zu verlieren, die Kraft die alle aufbieten müssen, um nicht an dem Leid zu zerbrechen.Und trotzdem die Liebe, die zwischen allen existiert.Zwischen der Mutter und ihren Kindern.

Ich kann mir dieses Buch auch als netten Familien-Spielfilm vorstellen, mit den passenden Schauspielern gibt das sicherlich eine gute Unterhaltung im Vorweihnachtsprogramm.

Das Buch ist gefällig geschrieben, hat alles, was man sich so an familiären Dramen vorstellen kann, mit einer schönen, gefühlvollen Story und einem positiven weihnachtlichen Ende.

Vielleicht eine Spur zu glatt, aber trotzdem sehr schön, viel Gefühl und das ist doch das, was man erwartet, beim Kauf dieses Buches?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silke Ingenbold-kowanda VINE-PRODUKTTESTER am 6. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe
... solange man ihn im Herzen trägt."

Das ist die Aussage dieser wunderschönen Weihnachtsgeschichte.

Eva ist Mutter von 4 Kindern und ihr und ihren Kindern steht ein unsagbar schlimmes und trauriges
Weihnachtsfest bevor; denn es ist das erste Weihnachten nach dem Unfalltod ihres Mannes und Vaters.
Michael ist vor einem Jahr gemeinsam mit seinen Eltern bei einem Autounfall tödlich verunglückt.
Eva und jedes der Kinder hat nun Angst vor diesem bevorstehenden Fest, welches droht von unendlicher
Trauer und Kummer überflutet zu werden.
Ausgerechnet Marie, das Nesthäkchen der Familie, die seit dem Unfalltod ihres Vater nicht mehr spricht,
sorgt für ein unvergessliches Fest, welches der Familie schliesslich wieder den Mut und viel viel
Hoffnung für die Zukunft gibt.

Ein wirklich warmherziger Roman zur Weihnachtszeit, den ich nur empfehlen kann. Ein Roman mit einer
bewundernswerten, starken Mutter und liebenswerten Kindern.
Einen wunderschönen Satz aus diesem Buch habe ich mir zu Herzen genommen:

"Wenn etwas Vollkommenes zerbricht, dann kann man die Scherben aufbewahren, aber mann sollte nicht
versuchen, sie zu kitten".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden