In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Mariaschwarz: Kriminalroman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Mariaschwarz: Kriminalroman
 
 

Mariaschwarz: Kriminalroman [Kindle Edition]

Heinrich Steinfest
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Heinrich Steinfest unterhält nicht nur, er öffnet einem buchstäblich die Augen für – ein großes Wort – die Vielfalt der Schöpfung.« Denis Scheck

Kurzbeschreibung

Am Anfang steht die perfekte Beziehung zwischen Vinzent Olander, dem Gast, und Job Grong, dem Wirt. Doch als Grong seinen Gast vor dem Ertrinken rettet, ist die Idylle dahin. Der See, um den sich nun alles dreht, trägt den Namen Mariaschwarz. Die Einheimischen im Ort meinen, in ihm würde sich nicht nur das Weltall spiegeln, sondern auch ein Ungeheuer beheimatet sein. Als man auch noch ein Skelett am Grund jenes See entdeckt, tritt der Wiener Kriminalinspektor Lukastik auf den Plan. Mit famoser Arroganz und gewohnt unkonventionellen Ermittlungsmethoden stellt er Mariaschwarz gewissermaßen auf den Kopf. Doch an manchen Beziehungen gibt es nichts zu rütteln.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 612 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks; Auflage: 4 (13. August 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008TTF7GQ
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #115.036 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Heinrich Steinfest wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet. Er erhielt 2010 den Stuttgarter Krimipreis und den HeimitovonDodererLiteraturpreis.

Heinrich Steinfest lebte und arbeitete in Wien, bis er vor zwölf Jahren nach Stuttgart zog. Er sieht sich als Interpret des Projekts »Stuttgart 21« sowie der Bürgerbewegung. Ganz besonders faszinieren ihn die soziologischen Dimensionen des Vorhabens.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schräger Krimi, witzig, spannend, geistreich! 8. Juli 2009
Format:Gebundene Ausgabe
"Mariaschwarz" war mein erstes Buch von Steinfest und wurde von Bekannten kommentiert (wie auch bei Rezensionen hier erwähnt): Man liebt ihn oder er läßt einen kalt! Also ich gehöre anscheinend zur ersten Fraktion. Ich habe "Mariaschwarz" verschlungen und mußte teilweise während des Lesens laut auflachen, was mir sehr selten passiert. Der Plot ist schräg, die Charaktere skurril, die Metaphern und Bilder, die Steinfest dazu liefert, einfach herrlich! Die Story kann man schlecht beschreiben, am Besten: Einfach selber lesen!
So ab Seite 200 habe ich mir Gedanken gemacht, wie der Autor die Kurve kriegen will zu einem guten, plausiblen Ende. Er schafft es, wenn auch am Schluß einige Fragen offen bleiben. Gibt es einen Nachfolger?
Fazit: Für mich gehört Steinfest zur erste Riege der Austro-Krimischreiber, die diese Art von Krimi, mit dem spezifischen, schräg-schwarzen, österreichischen Humor, längst als eigenes Genre etabliert haben! Und "Mariaschwarz" schwimmt dabei ganz oben!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Maria(schwarzer)Humor- ja! Krimi? Eher nein! 31. Dezember 2011
Von St.wombel
Format:Taschenbuch
Ich wollte umbedingt mal wieder einen richtig guten Krimi lesen und dachte eine Empfehlung von Denis Schnek sowie die mehrfache Auszeichnung "Deutscher Krimi Preis" seien eindeutige Indizien. Auf seine spezielle Art gut ist dieses Buch auch- aber ein Krimi?
In der Erwartungshaltung einen gelungen humorigen Krimi zu lesen, muss man zwangsläufig enttäuscht werden und sollte dieses Buch auf keinen Fall kaufen. Es gibt keine stringente Handlung, keinen Fall der mehr oder weniger komplex ist und dann mehr oder weniger gelöst wird, so wie es für einen Kriminalroman üblich wäre.
Wenn man aber erfahren möchte, dass Bilder lediglich an die Wand gehangen werden, um Löcher zu verbergen und auch etwas, sagen wir mal abgehärtet ist, der wird sich köstlich amüsieren. Wer eine unglaublich dichte und kommentierende, leichte und doch literarische Erzählweise liebt, der wird diese Buch lieben.
Aber auch im letzteren Fall kommt es am Ende für meinen Geschmack ein bisschen dicke: Ü- Eier, Seemonster, Verschwörungen, Töchter, die keine sind und dann auch noch schnodderig daher geschilderte Inzest und, und,und. Das sind für mich zu viele Merkwürdigkeiten, nicht zuletzt weil, die Handlung ( interessiert die überhaupt?)zum Schluss doch arg zusammengeschustert und unglaubwürdig wirkt. Es am Ende halt doch arg löcherig und der Leser bleibt mit mehr Fragen als Antworten zurück
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein interessantes Buch 10. August 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Bei diesem Buch handelt es sich (angeblich) um einen Krimi. Das ist wohl etwas zu eng gefasst. Natürlich hat das Buch auch Züge des Kriminalistischen, aber es ist eigentlich weit mehr.
Es ist ein interessante Geschichte, die immer wieder neue Wendungen nimmt und einen (auf jeden Fall mich) sehr gefesselt hat.
Zunächst sitzt ein Gast seit 3 Jahren in einem österreichischem Kaff fest, trinkt jeden Tag zu gleichen Zeit das Gleiche und kein Mensch weiß, was es mit ihm auf sich hat.
Dann ertrinkt jener Gast beinahe beim Spaziergang um den See Mariaschwarz und wird von seinem Wirt gerettet (Rituale, und sei es auch nur ein Trinkritual zu festen Zeiten, können also lebensrettend sein). Daraufhin erfährt der Leser endlich, warum der Gast (Olander) eigentlich in dem Örtchen weilt. Endlich ist alles klar. Dann jedoch kommt es zu einer unerwarteten Wendung und plötzlich ist nichts mehr so klar.
Diese Wendungen kommen im Buch noch häufiger und sind das, was es so interessant macht. Am Ende erhält der Leser sogar Antworten auf viele im Verlauf aufgeworfene Fragen.
Dennoch ist so einiges in diesem Roman seltsam, abstrus und verwirrend, teils auch unnötig, so dass es an manchen Stellen leicht künstlich wirkt.

Alles in Allem aber ein Buch, das durchaus faszinieren kann. Sprachlich sehr gut und witzig geschrieben (wenn auch hin und wieder mal was schiefgegangen ist, s. Unten).

Einzige Mankos meiner Meinung nach:
- manche Vergleiche hinken nicht nur, sondern sind Vollinvalide.
- die Geschichte wird mit der Zeit ein wenig unübersichtlich.
- der Sinn mancher Wendungen oder Nebenhandlungen erhellt sich nicht.
- manchmal kehrt der Autor ein bisschen zu sehr den Lehrmeister des Lebens heraus.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen null punkte 30. April 2012
Von barbara
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich habe mich am Anfang sehr gut reingelesen, fand die Handlung zunächst spannend, auch die beschriebene Gegend und die beschriebenen Personen der Handlung.
Um so mühsamer wurde das Lesen ab dem 2.Drittel. Was sollte der Unsinn mit der inzestuösen Schwesterbeziehung. Auch die Sache mit den Löchern blieb mit verschlossen. Ich werde mir wohl kein Steinfestbuch mehr zutrauen. Wahrscheinlich bin ich intellektuell zu minderbegabt. Inzest in dieser Form dargestellt und Löcher, nein danke. Dieses Buch hat meines Erachtens nichts mit schwarzem Humor zu tun. Dann doch lieber Tom Sharpe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Steinfest seit langem 5. Januar 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Als großer Steinfestfan seit den Cheng-Krimis habe ich mir "Mariaschwarz" zu Weihnachten gewünscht, es bekommen und sofort verschlungen. Die Handlung ist kurzweilig, die Figuren sind abgefahren wie immer und es begegnen einem einige alte Bekannte aus Steinfests früheren Büchern (In diesem Zusammenhang überrrascht auch der Inzest nicht.). Wer einen normalen Krimi erwartet, sollte die Hände von diesem Buch lassen. Für Leseratten, die sich auch auf etwas Neues, Skurriles einlassen mögen, ist "Mariaschwarz genau das Richtige. Aber: Man mag Steinfest oder man mag ihn nicht ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein absoluter Glücksfall für die Literatur
Das hier ist kein Krimi. Nicht mehr, als "Faust" ein Liebesroman ist. "Mariaschwarz" ist herausragende Erzählkunst, die das, was man als "Handlung" in... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Jan Schoenmakers veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Enttäuschung
Kurz vor Seite 200 ist alles noch logisch, danach kippt die ganze Geschichte und wird immer unlogischer. Als Leser fühlte ich mich hintergangen. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Antje Lina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein intelligenter Krimi, sprachlich wunderbar und humorvoll.
Dennis Scheck schreib in seinem Vorwort: "ein Feuerwerk der Sprache voller Humor und Hintersinn." Dem kann ich mich nur anschließen. 100 % empfehlenswert!
Vor 20 Monaten von Vera veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Stille Wasser...
Das ist ja mal ein Ding. Ich habe ein Buch gelesen, von dem ich die ganze Zeit weiß, bzw. wusste, dass ich es schon mal gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Januar 2012 von Apefred
5.0 von 5 Sternen buch des jahres
sensationelles buch mit schräger story, gutem witz und einer genialen "story in der story"! außerdem noch die kleinen eigenheiten des alltages in dieser story verpackt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Februar 2011 von T. Starkl
4.0 von 5 Sternen Mariaschwarz
"Mariaschwarz" ist nach "Nervöse Fische" mein zweites "Steinfest-Experiment".......und sicher nicht mein letztes....... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. November 2010 von Anita Studeregger
5.0 von 5 Sternen Schwarzer Humor
Steinfest stellt Denkgewohnheiten auf den Kopf. Wie jemand so viel Phantasie haben kann! Phantastisch!
Eine Freude fürs Gehirn!
Veröffentlicht am 8. Juni 2010 von Sonnpichl
2.0 von 5 Sternen Groteskes Romanpanoptikum
Vorab: Ich bin kein "Steinfestfan" - das soll aber nichts heißen: Ich habe den Autor vorher schlichtweg nicht gekannt. Ein guter Freund hatte mir dieses Buch empfohlen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. April 2010 von Karl-Heinz Heidtmann
1.0 von 5 Sternen Ü-Eier sind spannender
Kleine Ü-Eier-Figuren, Inzest, Ursuppe in österreichischem See???..die Reihe ließe sich fortsetzen. Ein Autor, der offenbar krampfhaft versucht skuril zu sein. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. November 2009 von Sven Kiel
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Ein super Buch, nicht gerade einfach zu Lesen, aber mit gutem Witz und einer ausgesprochen skurrilen Geschichte und Wendungen ohne Ende! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2009 von joe
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden