Maria Stuart: (Fischer Klassik PLUS) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 11,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Maria Stuart Taschenbuch – 2000


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,95
EUR 11,95 EUR 0,65
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 19,87
66 neu ab EUR 11,95 37 gebraucht ab EUR 0,65 1 Sammlerstück ab EUR 14,00

Wird oft zusammen gekauft

Maria Stuart + Marie Antoinette: Bildnis eines mittleren Charakters + Sternstunden der Menschheit: Vierzehn historische Miniaturen
Preis für alle drei: EUR 32,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 37 (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596217148
  • ISBN-13: 978-3596217144
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 3 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.158 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

In Wien wurde Stefan Zweig als zweiter Sohn eines reichen Fabrikanten am 28. November 1881 geboren. Schon während seiner Gymnasialzeit verfasste er Gedichte, nahm dann in Wien das Studium der Literaturgeschichte auf und begann zu reisen - durch Europa ebenso wie nach Tunesien oder Mexiko. Als Übersetzer des Franzosen Romain Rolland oder des Belgiers Emile Verhaeren machte er sich ebenso einen Namen wie durch seine eigenen Werke. Der Zweite Weltkrieg, Bücherverbrennung und Verfolgung ließen Zweig schließlich nach Brasilien emigrieren. Unter dem Eindruck deutscher Kriegserfolge und erschöpft von unfreiwilliger Migration sowie dem Verlust seiner - vor allem auch geistigen - Heimat Europa nahm sich der Sechzigjährige zusammen mit seiner Frau Lotte am 23. Februar 1942 das Leben.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren, lebte von 1919 bis 1934 in Salzburg, emigrierte von dort nach England und 1941 nach Brasilien. Sein episches Werk machte ihn ebenso berühmt wie seine historischen Miniaturen und die biographischen Arbeiten. Am 23. Februar 1942 schied er in Petrópolis, Brasilien, freiwillig aus dem Leben. Seine von einer vergangenen Zeit erzählenden Erinnerungen »Die Welt von Gestern« erschienen posthum.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

75 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "robindunham" am 28. Mai 2002
Format: Taschenbuch
"Koennte mir ein von einem Auslander geschriebenes Buch ueber die Geschichte meiner heimat gefallen?" fragte ich mich, als ich "Maria Stuart" von Stefan Zweig zu lesen begann. Dann fand ich heraus, dass ich das Buch schnell zu Ende lesen musste.
Es gibt in der englischen Sprache viele Buecher ueber die unglueckliche Koeningin von Schottland und waehrend meiner Schulzeit wie Andere fand ich ihr Leben besonders interessant. Aber tatsaechlich konzentrieren sich viele Schriftsteller auf Maria Stuart als eine romantische Figur und vergessen die Wirklichkeit. Deshalb beindruckt mich das Buch von Stefan Zweig sehr. Nachdem er Dokumnete ueber Maria Stuart in London recherchierte, stellte er in seinem Buch den wahren Charakter Marias mit ihren Vorteilen und Nachteilen dar. Darueber hinaus inzensierte die anderen wichtigen Charaktere wie zum Beispiel ihre Gegnerin, Koeningin Elizabeth die Erste; und John Knox, den calvinistischen schottischen Prediger. Der Schriftsteller macht die Zeit lebendig; die Gegenreformation nach dem ersten Erfolg Martin Luthers; das Wachstum Englands unter der Regierung von Elizabeth; die Armut Schottlands und die macht der Lords; und schliesslich die Frage des Erbfolgers von Elizabeth als Koenig Englands.
Das Leben Maria Stuarts besteht aus vier Teilen. Als Kind wohnte sie in Schottland vonm 1542 bis 1548. Danach war Frankreich ihre heimat und wahrscheinlich fand sie diese Jahre bei dem franzoesischen Hof der troubadore die gluecklichsten ihres Lebens. Die Zeit als Koeningin Schottlands von 1561 bis 1568 war sehr spannend und waehrend diese Jahre aenderte sich ihr Charakter stark. 1568 floh sie nach England und bis zu ihrer Hinrichtung im Jahr 1587 blieb sie in Gefaengnis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Penny Lane am 31. März 2007
Format: Taschenbuch
"Maria Stuart" ist das zweite Buch von Stefan Zweig, das ich gelesen habe. Obwohl mein klarer Favorit immer noch "Marie Antoinette" ist, hat mir diese Biografie, die sich wieder mit der Lebensgeschichte einer tragischen Frauenfigur auseinandersetzt, ebenfalls sehr gut gefallen. Zweig versteht es ein Bild von Maria Stuart zu entwerfen, dass die Stuart Königin lebendiger als je zu vor erscheinen lässt. Ein faszinierender Roman, der einen Teil der Geschichte spannend aufbereitet und dem Leser die Möglichkeit gibt, Zeuge der Vergangenheit zu werden.
Zudem kann ich mich den aufgeführten Kritikpunkten nicht anschliessen. Beim Lesen dieses Buches empfand ich weder eine störende Frauenfeindlichkeit, noch kann man dem Autor ungerechtfertigte Parteilichkeit vorwerfen. Maria Stuart ist zwar klar der Sympathieträger dieses Romans, doch werden die Linien ihres Charakters nicht kritiklos gezeichnet. Sowohl ihre unangebrachte Lässigkeit als auch ihr Temperament, das sie zu vorschnellen Entscheidungen hinreißen lässt, werden zum Beispiel aufgezeigt.
Das Elisabeth und Maria Stuart neben Königinnen eben auch Frauen waren und diese Tatsache sowohl ihre Entscheidungen als auch ihre Gefühle beeinflusst hat, kann man meiner Meinung nicht abstreiten. Ich kann dabei, trotz Emanzipation, nichts Schlechtes finden. Ausserdem liefert Zweig auch viele andere Erklärungen für Entscheidungen und Eigenschaften dieser beiden Charaktere.
Des Weiteren besticht auch dieser Zweig Roman durch seine wunderbare und bildhafte Sprache, an der sich einige Autoren der heutigen Zeit ein Beispiel nehmen könnten. Aus diesem Gründen verleihe ich diesem Buch fünf Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Januar 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Mit "Maria Stuart" ist es Stefan Zweig gelungen, eine Mischung aus objektiver Darstellung historischer Tatsachen und eine spannende Erzählung über das Leben einer leidenschaftlichen, aber widersprüchlichen Frau vorzulegen. Im Gegensatz zu seinen vielen Vorgängern fällt Stefan Zweig kein eindeutiges Urteil über diese kluge, anziehende und vor allem stolze Königin. Es bleibt dem Leser überlassen, ob er Maria Stuart als Heilige oder als Hexe sieht oder statt diesen Schwarz-Weiß-Bildern Schattierungen zuläßt. Ist Maria Stuart wirklich die herrschsüchtige Frau, die an dem Mord ihres zweiten Gatten beteiligt war, oder die intelligente Gegenspielerin Elisabeth I.? Diese und viele Fragen mehr weckten in Stefan Zweig das Interesse, dem Mythos dieser Frau nachzugehen. Er beginnt zu forschen und das Ergebnis ist diese gelungene Biographie. Er zieht uns als verläßlicher Beobachter in den Bann Maria Stuarts. Wer mehr über diese leidenschaftliche Königin wissen will, sollte dieses Buch lesen. und sich selber ein Bild über die Geschichte machen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. August 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Stefan Zweig ist einer der wenigen Schriftsteller,denen es gelingt,eine historisch korrekte Biographie zu schreiben,die umso interessanter zu lesen ist.So schafft er es auch in "Maria Stuart",einen leicht lesbaren,aber trotzdem die noetigen Fakten vermittelnden geschichtlichen Abriss zu entwerfen.Dabei laesst der Autor durchaus seine eigene Bewertung der Hauptpersonen einfliessen,er durchleuchtet sie psychologisch und interpretiert deren Aktionen,aber saemtliche Behauptungen und Einschaetzungen sind gut begruendet und belegt,meist durch Primaerquellen.Stefan Zweig bemueht sich,ein moeglichst genaues und lueckenloses Profil der Koenigin zu liefern,und das gelingt ihm durch die Betrachtung ihres Verhaeltnisses zu ihren Widersachern.Jede Aeusserung ueber die Hauptperson,jede Einschaetzung,jeder Interpretationsversuch ihrer Handelsweisen wird belegt durch die Korrespondenz Maria Stuarts mit ihrer groessten Widerstreiterin Elisabeth,durch ihr Verhaeltnis zu ihren Ehemaennern,durch ihre Reaktion auf ihr Todesurteil und letztlich auch durch ihre letzten Worte auf dem Schafott.Auf diese Weise gelingt Stefan Zweig ein genaues,bestens recherchiertes und interessant zu lesendes "Bildnis eines mittleren Charakters".Die Biographie ist kein Angriff auf die Frau als Koenigin,der Autor will nicht die Frau in der Politik denunzieren,er will ein moeglichst genaues Abbild der historischen Person Maria Stuart entwerfen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen