In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Mansfield Park (Annotated, Illustrated) (English Edition) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Mansfield Park (Annotated, Illustrated) (English Edition)
 
 

Mansfield Park (Annotated, Illustrated) (English Edition) [Kindle Edition]

Jane Austen , Superior Formatting Publishing
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 0,89 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,00  
Kindle Edition, 26. Juli 2010 EUR 0,89  
Gebundene Ausgabe EUR 8,47  
Taschenbuch EUR 2,67  
MP3 CD, Audiobook EUR 12,62  
CD-ROM, Audiobook EUR 38,52  

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Though Jane Austen was writing at a time when Gothic potboilers such as Ann Ward Radcliffe's The Mysteries of Udolpho and Horace Walpole's The Castle of Otranto were all the rage, she never got carried away by romance in her own novels. In Austen's ordered world, the passions that ruled Gothic fiction would be horridly out of place; marriage was, first and foremost, a contract, the bedrock of polite society. Certain rules applied to who was eligible and who was not, how one courted and married and what one expected afterwards. To flout these rules was to tear at the basic fabric of society, and the consequences could be terrible. Each of the six novels she completed in her lifetime are, in effect, comic cautionary tales that end happily for those characters who play by the rules and badly for those who don't. In Mansfield Park, for example, Austen gives us Fanny Price, a poor young woman who has grown up in her wealthy relatives' household without ever being accepted as an equal. The only one who has truly been kind to Fanny is Edmund Bertram, the younger of the family's two sons.

Into this Cinderella existence comes Henry Crawford and his sister, Mary, who are visiting relatives in the neighborhood. Soon Mansfield Park is given over to all kinds of gaiety, including a daring interlude spent dabbling in theatricals. Young Edmund is smitten with Mary, and Henry Crawford woos Fanny. Yet these two charming, gifted, and attractive siblings gradually reveal themselves to be lacking in one essential Austenian quality: principle. Without good principles to temper passion, the results can be disastrous, and indeed, Mansfield Park is rife with adultery, betrayal, social ruin, and ruptured friendships. But this is a comedy, after all, so there is also a requisite happy ending and plenty of Austen's patented gentle satire along the way. Describing the switch in Edmund's affections from Mary to Fanny, she writes: "I purposely abstain from dates on this occasion, that everyone may be at liberty to fix their own, aware that the cure of unconquerable passions, and the transfer of unchanging attachments, must vary much as to time in different people." What does not vary is the pleasure with which new generations come to Jane Austen. --Alix Wilber

Amazon.co.uk

The Mansfield Park of the title, a magnificent, idyllic estate which is home to the wealthy Bertram family, stands as a bastion of English tradition and stability. The novel's heroine, Fanny Price, is a "poor relation" living with the Bertrams, acutely conscious of her inferior status and yet daring to love their son Edmund--but from afar. However, with five marriageable young people on the premises, the peace at Mansfield cannot last. Courtships, entertainments and intrigues throw the place into turmoil, and Fanny finds herself unwillingly competing with a dazzlingly witty and lovely rival. As critic Margaret Drabble has pointed out, the house becomes "full of the energies of discord--sibling rivalry, greed, ambition, illicit sexual passion, and vanity," and the novel becomes ever more engrossing as it builds to Mansfield's final scandal and, finally, a satisfying conclusion. Unique in its moral design and brilliant interplay of the forces of tradition and change, Mansfield Park was the first novel of Jane Austen's maturity, and the first in which the author turned her unerring eye on the concerns of English society at a time of great upheaval.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1451 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 404 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1848373112
  • Verlag: Superior Formatting Publishing (26. Juli 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B003XKNFVA
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #294.579 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

In Jane Austens Romanen spiegeln sich die gesellschaftlichen Verhältnisse ihrer Zeit in einzigartiger Klarheit. Eine Frau - ob adelig oder nicht - hatte nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, sich in Beruf oder gesellschaftlichem Engagement zu entfalten. Nur durch die Heirat mit einem reichen und weltoffenen Ehemann konnte sie eine gewisse Freiheit erlangen. In diese Zeit wurde Jane Austen am 16. Dezember 1775 geboren als siebtes von insgesamt acht Kindern eines englischen Pfarrers. Es war eine belesene und gebildete Familie, zwei ihrer Brüder brachten es gar zum Admiral. Ihr selbst hingegen gelang das Kunststück, ihre Verlobung einen Tag später wieder zu lösen und trotz schwerer Krankheit ein relativ unabhängiges Leben als unverheiratete Frau zu führen.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jane Austens reifstes Werk 3. August 2003
Format:Taschenbuch
Es handelt sich bei "Mansfield Park" wohl um das reifste, gleichzeitig aber um das am wenigsten mit Humor durchsetzte, daher vielleicht um das schwierigste Produkt von Jane Austens Genie. Die Heldin, Fanny Price, ist ein stilles, kränkliches, aber mit eisernen moralischen Prinzipien ausgestattetes Mädchen, die älteste Tochter eines trinkenden, fluchenden Seemannes und einer inkompetenten, oberflächlichen Frau, deren älteste Schwester einen reichen Gentleman geheiratet hat und Herrin des Gutshauses Mansfield Park geworden ist. Auf einen Vorschlag der mittleren Schwester hin, der geizigen und hämischen Pfarrersfrau Mrs. Norris, wird Fanny im Alter von neun Jahren in Mansfield Park aufgenommen und dort zusammen mit den wenige Jahre älteren Kindern des Hauses erzogen. Fanny erhält dadurch eine Position, die zwischen jüngerer Schwester und unbezahlter Dienerin schwankt. Der einzige Bewohner des Parks, der sie wirklich als Gleichberechtigte behandelt, ist der jüngere Sohn der Familie, Edmund. Klar, dass Fanny sich im Laufe der Jahre unsterblich in Edmund verliebt, allerdings ohne es mit einem Wort oder gar nur einer Geste verraten zu dürfen. Als Fanny 18 Jahre alt wird, tritt dann eine Veränderung ein: Aus London reist ein attraktives, aber völlig weltlich erzogenes Geschwisterpaar an, Mary und Henry Crawford. Edmund, der Pfarrer werden will, verliebt sich in die auf Geld und Ansehen gierende Mary, während Henry sich einen Spaß daraus macht, erst die beiden Töchter des Hauses durch ausgiebige Flirts verliebt zu machen, um seine Aufmerksamkeit dann Fanny zuzuwenden ...
Jane Austen erzählt die Geschichte so, dass man beim Lesen zwangsläufig ins Grübeln kommt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitterböse Satire - Miss Austen wetzt die Feder. 18. Juli 2011
Von callisto TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Die siebzehnjährige Catherine Morland stellt sich zusammen mit ihren ihren Nachbarn, den Allans, den Gefahren von 6 Wochen im Kurbad Bath. 6 Wochen Einkaufen, 6 Wochen Bälle und 6 Wochen gesellschaftliche Intrigen und Fallstricke. Die ersten gesellschaftlichen Gehversuche des Teenager erweisen sich als eher schwierig und geprägt von Unsicherheiten. Schon bald jedoch schlicht Catherine Freundschaft mit der etwas älteren und deutlich erfahreneren Isabella Thorpe und dem vierundzwanzig Jahre alten Pfarrer Henry Tilney.
Wie es der Zufall will kennen Miss Thorpes und Miss Tilneys Brüder sich und natürlich interessiert sich Catherines Bruder James bald für Miss Thorpe und Isabella versucht Catherine mit ihrem Bruder zu verkuppeln, Catherine hingegen will nur einen: Henry.

OK, klingt jetzt nicht so wirklich prickelnd und man fragt sich schon, warum ist diese Geschichte ein Schauerroman bzw. eine Satire.
Diese Geschichte ist eigentlich nur Staffage, der Hintergrund für Jane Austens bissige, treffende und mit gewetzter Feder geschriebene Abrechnung mit

1. dem Gesellschaftsromanen ihrer Zeit:
Gleich im ersten Kapitel werden alle gängigen Klischees des Genre mit Füßen getreten, durch den Kakao gezogen und dann noch mal rund gemacht.

"- what is more remarkable, with a good constitution. She had three sons before Catherine was born; and instead of dying in bringing the latter into the world, as anybody might expect, she still lived on - lived to have six children more - to see them growing up around her, and to enjoy excellent health herself.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schön, bis auf das letzte Kapitel 17. August 2006
Von dilidi
Format:Taschenbuch
In diesem Buch geht es um Fanny Price, die als Kind zu ihrer reichen Verwandtschaft ziehen darf, da ihre Verwandten, die Bertrams, ihre ärmere Mutter, die noch eine ganze Menge weiterer Kinder hat, entlasten wollen. Fanny wächst also bei ihrer Tante, ihrem Onkel ihren zwei Cousinen (Julia und Maria) Cousins (Edmund und Tom) auf. Nur mit Edmund kann sie sich während ihrer Jugend anfreunden und sie verliebt sich in ihn.

Leider erwidert Edmund ihre Liebe nicht sondern er verliebt sich in Miss Crawford...

Fanny hat einen sehr sanftmütigen Charakter und ist sehr schüchtern. Außerdem hat sie gelernt darauf zu achten, dass sie ja niemandem zur Last fällt oder jemandem anders unangenehme Umstände bereitet. Dadurch, dass sie ziemlich still ist, fällt sie im Gegensatz zu ihren Cousinen kaum auf.

Das Buch hat mir größtenteils sehr gut gefallen, weil die Entwicklung der Charaktere und der Handlung sehr schön dargestellt wird. Außerdem ist Fanny eine sehr sympatische Protagonistin. Was mir nicht so gut gefallen hat ist die Tatsache, dass im letzten Kapitel einfach ganz viel was später noch passierte ("die beiden finden irgendwann zusammen", "er entwickelt einen besseren Charakter",..) kurz zusammengefasst wird. Mir ist nicht klar warum diese Ereignisse nicht auch wie der Rest der Handlung erzählt werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen This is a tough one 10. Dezember 1998
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
I guess, if one were to compare Mansfield Park with a book by almost any other author, it would stand out. Unfortunately, however, I compare Mansfield Park with the rest of Jane Austen's oeuvre, namely P&P, Emma, Persuasion, Sense & Sensibility, etc. Against that kind of competition, Mansfield Park is weak. Fanny Price is an insipid wimp who watches life pass her by. I have always found it hard to believe that the woman who gave us Lizzy Bennet, Emma Woodhouse and Elinor Dashwood could have given us Fanny Price. The former do not suffer fools lightly, and Fanny is a fool who enjoys suffering.
I do recommend that people read this, but only AFTER reading Austen's other books because Jane Austen at her weakest is superior to most authors at their best.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Love vs personal interest ... what a book
It is amazing how this story develops and how much engaged you feel.
I like jane Austen's style and recommend this book.
Vor 23 Tagen von Cecilia Fernandez veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super!
Ich finde es toll, dass es solche älteren Bücher kostenlos bei Amazon gibt. Ich habe für die Uni zwar auch das Buch, weil dort alle dieselben Seitenangaben haben... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Jasmin veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ausgefeilte Romanze mit Längen aus der Feder Jane Austens
Mansfield Park ist wie alle Romane von Jane Austen mit einer Reihe großartiger Charaktere ausgestattet und sehr gut geschrieben, dennoch ist das Werk, verfasst von 1811 bis... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Vio veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der ideale Einsteiger-Austen
Northanger Abbey ist ideal um sich in den Stil und das immer ähnliche Thema von JA einzulesen. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Sakatia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "Mansfield Park" v.Jane Austen.
Ich liebe es, englische Bücher zu lesen, besonders Jane Austens Romane wie hier "Mansfield Park", um die Sprache nicht zu vergessen, da ich keine Gelegenheit habe, sie... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Ilse Lankes veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schön
Das Buch ist wie alle von Jane Austen einfach herrlich gelungen. Obwohl eine Liebesgeschichte im Vordergrund steht, wird sie niemals kitschig. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Harpina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Jane Austen
Nachdem ich schon Sense & Sensibility, Pride & Prejudice, Emma und Persuasion gefühlte 1000x gesehen und gelesen habe, ist Mansfield Park momentan mein Favorit. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Stephanie Bäurle veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Klassiker
Es ist etwas schwierig auf englisch zu lesen, weil heute niemand mehr so redet. Trotzdem ist es schön, die Höhen und Tiefen der Heldin mitzuerleben. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Charlie R. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen schnell undo ordentlich.
Das Buch war schnell da und ist in einem Top Zusatnd. Ich habs noch nicht gelesen, aber ich freu mich drauf.
Ich danke ganz herzlich!
Veröffentlicht am 27. November 2011 von Jotspin
5.0 von 5 Sternen Wer Austen mag wird das Buch auch mögen.
Das Buch ist für Leute, die Austen lesen mögen. Sehr lustig und einfach zu lesen.
Veröffentlicht am 11. Juni 2010 von R. Mochurska
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden