newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Menge:1
Der Mann ohne Gedäch... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: eifel-dvd-vhs
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Mann ohne Gedächtnis
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Mann ohne Gedächtnis

6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 12,99
EUR 8,99 EUR 8,67
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt. und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 8,99 2 gebraucht ab EUR 8,67

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Mann ohne Gedächtnis
  • +
  • Das beste Stück
Gesamtpreis: EUR 18,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Senta Berger, Luc Merenda, Umberto Orsini, Anita Strindberg, Bruno Corazzari
  • Regisseur(e): Duccio Tessari
  • Komponist: Gianni Ferrio
  • Künstler: Mario Morra, Danda Ortona, Ernesto Gastaldi, Giulio Albonico
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2008
  • Produktionsjahr: 1974
  • Spieldauer: 88 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0015TZTRY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.559 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Edward leidet nach einem schweren Verkehrsunfall an einer anhaltenden Amnesie. In der Psychiatrie trifft er einen Mann, der behauptet, Edward von früher zu kennen - und, dass Edward mit einer in Italien lebenden Amerikanerin verheiratet sei. Als kurz darauf der "alte Bekannte" von einem Killer mit einem Kopfschuss hingerichtet wird, fliegt Edward nach Italien, um den Dingen auf den Grund zu gehen.

Movieman.de

"Der Mann ohne Gedächtnis" ist ein klassischer Giallo. Man muss ihm lassen, dass er von der ersten bis zur letzten Sekunde in seinen Bann zieht, denn weder handelt es sich um eine konventionelle Story, noch wird sie konventionell erzählt. Mysteriöse Charaktere, irritierende und wunderbar in Szene gesetzte Geschehnisse, knisternde Spannung und eine umwerfende Senta Berger. Hinzu kommt ein Score, der einem noch lange im Kopf herum spukt. Fazit Rätselhaft gut!

Moviemans Kommentar zur DVD: Man sieht der Disc ihr Alter schon noch ein wenig an, denn farblich stehen Brauntöne im Vordergrund und Rauschen schafft es nicht, sich zu verbergen. Bis auf die guten Detailaufnahmen (Mund, 00:05:07) bleiben die Schärfezeichnungen aber recht schwammig. Insgesamt erfreuen noch am ehesten die kraftvollen Farben. Die DVD bietet sowohl in der deutschen als auch in der englischen Fassung einen kräftigen Mono-Ton an. In der deutschen fassung sind Sprachsignale stellenweise besser verständlich als in der italienischen Version, in der sie hinter Umgebungsgeräuschen deutlicher zurück treten (Dialog zu Schwimmbad-Lärm, 00:08:20). Auch hören sich die italienischen Stimmen deutlich stumpfer an (Berger spricht mit Hund, 00:12:45). Die Extras der DVD bestehen aus dem Featurette "Labyrinthus" (19:58 Min.), das sich mit der Produktion des Filmes beschäftigt, dem englischen Trailer (3:13 Min.) zum Film sowie einer Bildergalerie. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Kirsch am 29. August 2008
Format: DVD
Der Film ist eine Wucht!

Schon die Titelmelodie ist fabelhaft. Ein vielversprechender Beginn also,
der im Weiteren die aufkommenden Erwartungen erfüllt.
Der Score ist beeindruckend. Mal romantisch, mal spannend, mal mysteriös, mal fröhlich.
Ja sogar eine gewisse Horrorstimmung wird teils verbreitet.
Ich muß gestehen, daß ich mich in die Titelmusik verliebt habe.

Der Film kommt ohne große Umschweife schnell zur Sache. Der erste Mord läßt nicht lange auf sich warten.
Langweilig wird es von daher erst gar nicht.
Ab und an zuckt man erschrocken zusammen, was aber nicht auf die Musik zurückzuführen ist, sondern weil Dinge
plötzlich und unerwartet geschehen. Spoilern möchte ich hier nicht, sonst nehme ich euch womöglich diesen Spaß.
Wie es auch ein Alternativtitel ("Puzzle") treffend ausdrückt, fügt sich mit Dauer der Spielzeit ein Stück zum Anderen, bis zum furiosen und blutigen Finale, in dem Senta Berger sich mit einer Motorsäge verteidigt! Sollte man sich nicht entgehen lassen.
Die zu diesem Zeitpunkt gut 30jährige Senta Berger ist schon eine Augenweide.
Das kann man nicht anders sagen.
Überhaupt bewegen sich die schauspielerischen Leistungen auf einem absolut hohen Niveau.
Die Chemie untereinander scheint zu stimmen.
Vom französischen Italofilm-Star jener Zeit, Luc Meranda, über seine Widersacher / Komplizen Umberto Orsini und Bruno Corazzari, bis hin zum kleinen Duilio Cruciani.
Der Cast ist insgesamt stimmig und hervorragend besetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Andere am 23. Oktober 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dies sind u. a. drei Zutaten für einen überaus gelungenen Psycho-Thriller vom ital. Filmemacher Duccio Tessari & nachfolgend, meine werten Filmfreunde sowie liebe Interessierte an diesem wirklich guten Streifen, gebe ich Euch mal einen kleinen Einblick hinsichtl. der Ausstaffierung dieser Filmbox & ich bewerte meine erworbenen Media-Artikel immer als Gesamtprodukt.

► ZUM THRILLER : Der Mann ohne Gedächtnis ( I 1974 )
=============
Der Brite Peter Smith ( Luc Merenda ) befindet sich nach einem Verkehrsunfall in neurologischer Behandlung & leidet seitdem an Am­ne­sie.
Nach einer weiteren Sitzung wird Peter von seinem alten Freund Philip ( Manfred Freyberger ) direkt vom Psychologen abgeholt, an welchen er sich als solchen jedoch nicht genau zurückerinnern kann & als er sich kurz darauf ,aufgrund eines Schreibens seiner in Italien getrennt lebenden Gattin Sara alias Senta Berger, auf den Weg nach Portofino macht, zieht er diese auch noch mit hinein in einen wahrgewordenen Alptraum, denn natürlich ist er nicht alleine angereist & so geraten beide in die brutalen Fänge äußerst frag­wür­diger Subjekte.

„ L’uomo senza memoria “, so der Originaltitel, ist ein wirklich klasse ins Werk umgesetzter Psychothriller mit einer guten Darstellerriege, zu welcher u. a. Bruno Corazzari & Umberto Orsini zählen.
Mit einer sehr gut agierenden Berger sowie auch mit ein Paar richtig fiesen Charakteren & einem wunderschönen Mittelmeer - Pa­n­o­ra­ma bietet dieser Italo-Krimi eine sowohl packende als auch gute TV-Unterhaltung.
Die m. E. gute, typische 70-er Jahre Filmmusik zur Untermalung stammt vom ital. Filmkomponist Gianni Ferrio.
Die exakte Laufzeit beträgt mit Vorspann 87:49 Min.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 27. Mai 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
London, Mitte der 70er Jahre: Der Mann nennt sich Peter Smith (Luc Merenda), zumindest steht der Name so in seinem Pass, doch er ist auf der Suche nach seiner wahren Identität. Die hat er aufgrund eines Autounfalls vor 8 Monaten verloren und leidet seitdem unter kompletter Amnesie.
Sein Psychiater Dr. Archibald ist ratlos, doch eines Tages erscheint ein Mann namens Philipp (Manfred Freyberger), der ihn von früher kennen will. Doch es offenbart sich nichts Gutes in der Suche nach diesem verlorenen Ich, denn "Ted" (so soll er in Wirklichkeit heißen) wäre ein Krimineller, der seine Kumpane betrogen haben soll.
Noch bevor Philipp mehr Licht ins Dunkel bringt, wird er von einem unbekantnen Killer erschossen. Immerhin weiß Peter Smith nun, dass er dieser Schurke Ted Warren und mit der schönen Sara(Senta Berger)verheiratet ist, die inzwischen im italienischen Portofino lebt.
Also nichts wie hin, doch eine weitere dubiose Gestalt namens George (Bruno Corrazari) heftet sich an seine Fersen. Auch will er das wertvolle Diebesgut, dass nur Ted haben kann.
Mit seiner Frau versteht er sich gleich wieder prächtig, doch die wird auch vom Sportarzt Daniel (Umberto Orsini) begehrt, noch dazu hat sie einen kleinen Kavalier in dem frechen Nachbarjungen Luca (Duilio Cruicani).
Eine Woche gibt der finstere George Ted nun Zeit, sich zu erinnern und die Dinge ins Reine zu bringen. In winzigen Bruchstücken stellen sich dann doch zuerst zusammenhanglose Erinnerungsfetzen ein, die aber alles andere als optimistisch auf das zu erwartende Gesamtbild blicken lassen...
"Der Mann ohne Gedächtnis" von Regisseur Duccio Tessari entstand 1974 und gilt inzwischen als Kultfilm und starker Beitrag des italienischen Giallo Genre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen