Mann im Dunkel und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,73

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Mann im Dunkel auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mann im Dunkel [Gebundene Ausgabe]

Werner Schmitz , Paul Auster
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  
Audio CD, MP3 Audio EUR 21,38  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. Oktober 2008
«allein im dunkel wälz ich die welt in meinem kopf, durchlebe den nächsten kampf mit meiner schlaflosigkeit, die nächste weiße nacht in der großen amerikanischen wildnis.» «mann im dunkel» ist eine glanzvolle parabel um krieg und macht, eine einfühlsame reflexion über das altern, die liebe und ihren verlust. ein literarisches vexierspiel, souverän und unerbittlich. «paul auster ist ein begnadeter geschichtenerzähler.» nzz am Sonntag

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Rowohlt; Auflage: 3 (1. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3498000802
  • ISBN-13: 978-3498000806
  • Originaltitel: Man in the Dark
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 348.762 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Den ersten Entwurf eines Romans schreibt Paul Auster noch immer mit der Hand, ein echtes Manuskript also. Die Arbeitsweise passt zu dem Autor, der mit seiner Frau zurückgezogen in Brooklyn lebt und nicht gern über seine literarische Arbeit spricht. Geboren wurde Auster 1947 in Newark, New Jersey. Seine Vorfahren waren jüdische Einwanderer aus Österreich. Nach dem Studium fuhr er als Matrose auf einem Öltanker zur See. Von 1971-74 lebte Auster in Frankreich. Danach hatte er einen Lehrauftrag an der Columbia University und war Übersetzer und Herausgeber französischer Autoren. Mit Romanen wie "Mond über Manhattan", "Die Brooklyn Revue" und "Unsichtbar" sowie seiner klaren, bildreichen Sprache avancierte er zu einem der erfolgreichsten US-amerikanischen Autoren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

«Er versetzt immer wieder in Erstaunen, dieser Paul Auster, mit seiner seltsam faszinierenden Art des Erzählens.» (Welt am Sonntag)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

PAUL AUSTER wurde 1947 in Newark, New Jersey, geboren. Er studierte Anglistik und Vergleichende Literaturwissenschaften an der Columbia University und verbrachte danach einige Jahre in Paris. Heute lebt er in Brooklyn. Er ist mit der Schriftstellerin Siri Hustvedt verheiratet und hat zwei Kinder.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlaflose Nacht eines Amerikaners 8. Dezember 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Der 72-jährige Literaturkritiker August Brill hat wieder einmal eine schlaflose Nacht. Nach dem Tod seiner Frau Sonia und einem Autounfall lebt er bei seiner Tochter Miriam. Auch seine Enkelin Katya ist wieder bei ihrer Mutter eingezogen, nachdem ihr Freund Titus auf entsetzliche Weise ums Leben kam.
Brill denkt sich nachts Geschichten aus. In dieser Nacht erwacht der Zauberer Owen Brick in einem Erdloch. Er ist plötzlich Corporal und es herrscht Krieg. Aber der Krieg findet nicht im Irak statt, sondern mitten in Amerika. Unabhängige Staaten kämpfen gegen die Föderalisten, deren Präsident George W. Bush ist.
Brick wurde aus seiner Welt geholt um einen Auftrag in einer Parallelwelt durchzuführen: er soll August Brill umbringen, den Erfinder dieses Krieges, denn dann wäre der Krieg vorbei.
In diesem vom Bürgerkrieg erschüttertem Land Amerika herrschen unbeschreibliche Zustände. Lebensmittel sind knapp, es fahren keine Autos oder Busse. Die Menschen jedoch scheinen Brick seltsam unberührt, sie leben ihr Leben.
Der Auftrag Bricks nimmt einen dramatischen Verlauf, als er zunächst in sein altes Leben zurückkehrt, aber dort von den Menschen aus der Parallelwelt aufgespürt wird.

In der zweiten Nachthälfte kommt Brills Enkelin Katya, ebenfalls schlaflos, in Brills Zimmer. Brill schwelgt in Erinnerungen. Er erzählt ihr von seiner gescheiterten Ehe mit Sonia und wie er nach neun schweren Jahren wieder mit seiner Liebe zusammen kam. Brill ermutigt seine Enkelin ihr Leben wieder aufzunehmen, das sie nach Titus Tod aufgegeben hat.

Paul Austers kurzer Roman spielt mit Fiktion und Wirklichkeit ist hoch politisch und ungemein aktuell.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Anfang, danach ewas abgebaut! 27. Januar 2011
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Das Buch Mann im Dunkel von Paul Auster hat ein gutes Grundkonzept und läßt sich sehr gut an. Die Geschichte in der Geschichte hat Potential und mach Spass. Allerdings wird sie viel zu früh beendet, ich hatte die ganze Zeit die Hoffnung, dass es weiter geht damit. Aber leider verkomtm das Buch in den letzten Kapiteln zu einer Aufarbeitung der Vergangeheit des Hauptcharakters August Brill. Dies aber doch sehr leblos und langweilig in einer Art Nacherzählung für seine Enkeltochter, sodass der Wunsch auf eine Rückkehr seiner ausgedachten Geschichte immer größer wird. Dieser Wunsch wird aber wie bereits erwähnt herbe enttäuscht, sodass das Buch nicht mehr als Durchschnitt ist. Leider eine große Chance verpasst meiner Meinung nach!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein eigensinniger, ein düsterer Roman 31. März 2011
Format:Taschenbuch
Zum Inhalt:
August Brill ist 72, seit einem Autounfall bettlägerig und seit einiger Zeit verwitwet. Schlaflos vegetiert er in seinem Bett vor sich hin und um sich selbst zum Einschlafen zu bewegen, ersinnt er sich Geschichten und phantasiert sich eine Traumwelt, in der Owen Brick, ein Zauberkünstler aus New York erwacht, in einem kreisrunden tiefen Loch und in eine Militäruniform gezwängt die nicht zu ihm gehört. Schnell wird ihm gewahr, dass Amerika sich im Krieg befindet - gegen Amerika! Den 11. September hat es nie gegeben, zahlreiche Staaten haben ihre Unabhängigkeit ausgerufen und mittendrin Brick, der die Mission erhält, den Mann zu töten, in dessen Kopf diese Welt Gestalt angenommen hat, August Brill.

Und so vermengen sich alsbald Wahrheit und Fiktion.

Rezension:
Auster versteht es, Geschichten zu erzählen wie kein Zweiter. Das durfte ich schon bei Reisen im Skriptorium" erfahren, welches sich in ähnlichem Fahrwasser bewegt. Es ist zu bewundern, wie zielsicher und gekonnt der Autor die beiden Welten miteinander verbindet, Zusammenhänge aufgreift, Überschneidungen schafft und den Leser trotzdem immer wieder in Zweifel über die Erlebnisse stürzt. Nebenbei und gerade zum Ende entfaltet sich die Geschichte einer lebenslangen und doch oftmals tragischen Liebe und wir erfahren viel über das Leben des gealterten Brill.

Das, in Verbindung mit der Viele-Welten-Theorie, macht Mann im Dunkel zu einem un- und außergewöhnlichen Leseerlebnis, auch wenn ich persönlich mir noch einige Seiten mehr in der alternativen Realität gewünscht hätte, um noch tiefer in die Thematik abtauchen zu können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Unbekannter Einband
In seinem neuen Roman setzt sich Paul Auster zum wiederholten Mal mit der amerikanischen Politik auseinander und schreibt gleichzeitig eine Hommage an den 1600 auf dem Scheiterhaufen verbrannten italienischen Philosophen Giordano Bruno, mit dessen Vorstellung und Theorie unendlicher Welten er seine Hauptfigur spielen lässt.

Diese Hauptfigur ist der 72-jährige Literaturkritiker August Brill. Er ist der "Mann im Dunkel", der nächtelang wachliegt und seine Schmerzen und Gebrechen an Körper und Geist zu vergessen sucht. Dafür erträumt er sich Geschichten. Sie sind, wie er sagt, "nichts Besonderes, aber solange ich mich damit beschäftige, muss ich schon nicht an die Dinge denken, die ich lieber vergessen möchte."

Seit einem Autounfall ist August Brill fast bewegungsunfähig. Das Bett und der Rollstuhl sind ihm als die einzigen Lebensorte geblieben. Nachdem seine Frau an Krebs gestorben ist, lebt Brill bei seiner Tochter Miriam und seiner Enkelin Katya. Auch diese beiden Frauen sind in der letzten Zeit vom Schicksal arg geschlagen worden. Miriams Mann hat sie verlassen und der Freund Katyas ist auf furchtbare Weise ums Lebens gekommen.

Allen drei Menschen die da zusammen wohnen, ist gemeinsam , dass sie versuchen mit Bildern ihre unterschiedlichen schrecklichen Lebenserfahrungen zu bearbeiten. Brill erfindet sich andauernd Geschichten, Katya sitzt Tag und Nacht vor Filmen, von denen sie nicht lassen kann, und Miriam ist dabei, eine Biographie über Rose Hawthorne zu schreiben, eine bemerkenswerte Frau, die nach einem schon gescheitert geglaubten Leben noch zum Glauben fand und den Rest ihres Lebens unheilbar kranke Menschen pflegte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Ein schönes ALTENHEIM...
Auch muss das Alter in der USA schön sein. Man schaut Filme mit dem Enkelkind an, denkt sich in schlaflosen Nächten herrliche Schauergeschichten aus und denkt an seine... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Dark Paul Green veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 220 Seiten vollgepackt mit Geschichten
Nur eine Nacht umfasst die Rahmenhandlung dieses Buches, doch die Geschichten die darin erzählt werden, würden locker für eine ganze Woche ausreichen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Xirxe veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Man muss erst reinkommen.
Einen Stern weniger, da der Anfang etwas braucht und ich es deshalb beim ersten Anlauf wieder weggelegt habe. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Viel-Lese-Tante veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toll
Das Buch ist ok und war als Geschenk gedacht , alles hat perfekt geklappt , bin sehr zufrieden . .
Vor 20 Monaten von DM veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ungewöhnlich und warmherzig
Paul Austers "Mann im Dunkel" ist ein kleines Kabinettsstück, welches den Leser in die Vergangenheit, in die Gegenwart und in die Gedanken des ehemaligen Literaturkritikers... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Anke Przybilla veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 1000 Geschichten aus 1 Nacht
August Brill verbringt eine schlaflose Nacht. Der 72-jährige, seit einem Unfall gehbehinderte, Literaturkritiker versinkt in Erinnerungen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Januar 2012 von Manfred Küper
1.0 von 5 Sternen enttäuschender Auster
Ich mag Paul Auster eigentlich sehr gerne (Mr. Vertigo - New York Trilogie - habe ich gerne gelesen), aber beim Mann im Dunkel war ich sehr enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Oktober 2011 von Amazon Customer
5.0 von 5 Sternen Der Traum im Traum
"Ich habe in meinem Leben viel geflunkert, aber wenn es um Bücher geht, lüge ich nie."

August Brill liegt nachts wach im Bett. Er ist der Mann im Dunkel. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Oktober 2011 von Bernhard Horwatitsch
5.0 von 5 Sternen "Ich stürze mich in eine Geschichte ..." - und es folgt ein...
Das Buch erzählt nicht einfach eine Geschichte, es ist ein Buch unendlich vieler Geschichten. Ein Geschichten-Kosmos. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Mai 2011 von helmpr.
2.0 von 5 Sternen Auster schockiert
Paul Auster liest sich hier zunächst gewohnt spannend und unterhaltsam.
Fraglich ist jedoch, ob die unsagbaren Grausamkeitsschilderungen gegen Ende des Romans... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juli 2010 von Miss Büchersucht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Lesefutter gesucht --- Bin gespannt auf eure Empfehlungen 0 09.04.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar