Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Mann, der AIDS erschuf. (Book on Demand) [Taschenbuch]

Lanoo , Christian Anders
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert EUR 26,00  
Taschenbuch, April 2000 --  

Kurzbeschreibung

April 2000
Liebe Leser, alles ist so gekommen, wie ich es in meinem englischen Original "The Man W.H.O. created AIDS" 1993 vorausgesagt habe. AIDS ist DIE Seuche des Jahrtausends und wird Milliarden von Menschen erfassen. Damals lachte man über mich, als ich schrieb: "GANZ AFRIKA wird AIDS verseucht werden!" Jetzt ist es bald soweit. Bitte verbreiten Sie die Botschaft: AIDS ist NICHT das, was die meisten denken. AIDS bzw. das HI-Virus ist IM LABORATORIUM hergestellt zum Zwecke der Bevölkerungsreduktion und -kontrolle. Die Quellen und Beweise finden sie alle in diesem Buch. Wenn wir nicht endlich handeln und die in diesem Buch genannten wirklich Schuldigen vor ein Gericht stellen, haben wir uns bald alle schuldig gemacht. Lanoo (Christian Anders)
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 424 Seiten
  • Verlag: BoD, Norderstedt (April 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898114406
  • ISBN-13: 978-3898114400
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 16,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 711.105 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Ich, LANOO, sage voraus, dass sie die Impfstoffkonzerne bald genauso hart oder noch härter angreifen und anklagen werden, wie sie es jetzt mit den Tabakkonzernen tun. Ich danke Gott, dass ich nichts mehr zu tun habe mit dieser wahnsinnigen Welt. Ich wählte NIRVANA als höchstes Ziel. Einmal dort angekommen, werde ich nie wieder in diese kranke Welt reinkarnieren müssen. Ich werde meine Pflicht getan und meine Bestimmung erfüllt haben. Für all diejenigen, die immer noch vom Leben und seinen Annehmlichkeiten angezogen werden und die deshalb viele Male wiederkommen müssen, schrieb ich DAS BUCH DES LICHTS, dessen Botschaft es ist, alle Religionen der Welt wiederzuvereinen unter EINER SCHRIFT. Möge das BUCH DES LICHTS, aber auch mein Buch GOTT ein führendes Licht sein im aufkommenden Zeitalter der Finsternis. OM.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christian Anders wurde am 15. 01. 1945 in Österreich geboren. Zum Kriegsende wanderten seine Eltern nach Sardinien aus, wo er die Klosterschule von Cagliari besuchte. Mit 10 Jahren kehrte er nach Deutschland zurück und musste zunächst eine Zeit lang im Umsiedlerlager in Offenbach leben. In der Schule hatte er es als Ausländer schwer und lernte seine Fäuste zu gebrauchen, bis man ihn respektierte. Seine Ambitionen zu schreiben reichen bis in diese Zeit zurück. Er sagt selbst dazu: "Schon als Kind wollte ich immer etwas sagen, aber keiner hat mir zugehört. Da habe ich es aufgeschrieben." Er beherrschte zu diesem Zweck eine Runenschrift, die er aber wieder verlernt hat. Orte haben sein Schreiben aber nie sonderlich geprägt; es war vielmehr die Literatur, die er las. Und das waren griechische Sagen, Henry Miller, Bukowski, Hermann Hesse und bis zu einem gewissen Grade auch Arthur Schopenhauer. Erst viel später im Leben stieß er auf Schriften von Beatrice Flemming und Dr. Georg Grimm, die zusammen mit der Lehre des BUDDHA fortan sein Leben beeinflussten. Seine Karriere als Schlagersänger begann 1969 mit dem Titel "Geh nicht vorbei", ein Millionenhit, für den er die Goldene Europa und den Silbernen Löwen von Radio Luxemburg erhielt. 1970 folgte sein erster großer Hit, den er selbst komponiert hatte: "Es fährt ein Zug nach nirgendwo" - ein Hit, der, zusammen mit vielen anderen Kompositionen, sein Publikum noch heute immer wieder begeistert. Seitdem sang Christian Anders bis auf wenige Ausnahmen nur eigene Kompositionen. Die Liste seiner Hits und Auszeichnungen ist endlos. Er verkaufte über 20 Millionen Tonträger, schrieb über 900 Lieder, 5 Drehbücher, 10 Bücher, spielte und führte Regie in 9 Filmen, schrieb 2 Musicals, ein Theaterstück (Der Mann, der AIDS erschuf) und eine Sinfonie (Malibu-Sinfonie). Trotzdem wurde er nicht glücklich. Er spürte, dass er dem wahren Sinn des Lebens noch hinterher lief. Und so verließ er enttäuscht von Ruhm und Reichtum Europa und flüchtete nach Los Angeles, wo er mehrere Monate lang obdachlos war. Aber seine spirituelle Lehrerin, Beatrice Flemming hatte ihm gesagt, dass er auserkoren sei, das Buch des Lichts zu schreiben, die wiedererwachte Urschrift, in der alle Religionen und Wissenschaften, und sind sie auch heute noch so verfälscht und missinterpretiert, ihren Ursprung haben. Und so schrieb er dieses Buch - 3000 handschriftliche Seiten über den Ursprung von Mensch und Universum. Nachdem dies getan war, produzierte Chris Ahsford mit Lanoo ein Album esoterischer Lieder unter dem Titel "Lanoo - Alive in America". Anfang der 90-er Jahre wurde Christian Anders mit einer neuen Herausforderung konfrontiert. In seiner wöchentlichen Fernsehshow "Lanoo on the BOOK of LIGHT" interviewte er Alan Cantwell Jr., Arzt, und Robert B. Strecker, Arzt. Sie erklärten in seiner Show, dass AIDS eine künstlich erzeugte Krankheit sei, geschaffen in Laboratorien und injiziert in Homosexuelle und Schwarzafrikaner. Drei Jahre lang stellte Lanoo Nachforschungen an. Alle Untersuchungen führten zu einem Mann - Dr. Wolf Szmuness und zu dem Buch "Der Mann, der AIDS erschuf". Dieses Buch "tanzt", verglichen mit den Themen der anderen Bücher, fast aus der Reihe. Es ist ein Produkt der aktiven Auseinandersetzung mit Problemen, die uns alle angehen. Ein brisantes Thema, mit dem man auch "anecken" kann. Aber das hat Christian Anders noch nie abgeschreckt. Er schrieb es zunächst in englischer Sprache für den Markt in den USA (die engl. Originalfassung erscheint demnächst bei BOD!). In seiner Übersetzerin Elke Straube fand er eine Verbündete, die nach wenigen Seiten erkannt hat, dass dieses Buch so schnell wie möglich auch auf den deutschen Büchermarkt muss. Zurückgekehrt nach Deutschland, singt Christian Anders (Gott sei Dank) wieder. Sehr zur Begeisterung seiner Fans. Seine Stimme ist hell und klar wie gewohnt, aber zugleich kraftvoller und ausdruckstärker als jemals zuvor. Christian Anders möchte nicht mehr nur von Liebe singen. Die Texte seiner Lieder offenbaren einen Schatz an Lebenserfahrung, genaue Beobachtung von Mensch und Umwelt sowie tiefe buddhistische Weisheit. Eine völlig neue Profilierung eines großen Künstlers hinterlässt Spuren in seinen neuen Liedern - Lieder, die mehr wollen als nur unterhalten. Als Autor bei Libri - Books on Demand hat Christian Anders die ideale Möglichkeit gefunden, die buddhistische Lehre IM SINNE BUDDHAS weiterzugeben. Christian Anders sieht sich dabei nicht als "Guru", wie ihm von den Medien gern unterstellt wird. Er wählte für sich den Namen LANOO, was Schüler bedeutet. Schüler und nicht Meister. Auch er ist ein Lernender, der straucheln kann und nicht perfekt ist. Guru sei die Lehre, nicht er. So seine Worte im Internet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
3.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend! 21. Juni 2014
Format:Broschiert
Ein erkenntnisreiches Buch, das voller Wahrheit steckt und das der kreative Kopf dahinter Lanoo alias Christian Anders, sehr überzeugend zu vermitteln weiß. Mehr als 100 mal wurde zudem das dazugehörige 1-Mann-Theaterstück zum Buch, das ebenfalls von Christian Anders verfasst wurde, im Complex Theater in Hollywood gespielt und erreichte somit viele weitere Interessierte. Die Leser dieses Titels werden zu ganz neuen Überzeugungen gelangen und können sich das Theaterstück auch ansehen, da es im selben Verlag auf DVD erschienen ist. Diese Lektüre möchte anregend sein, über den Sinn des Lebens, über die Moral in unserer Gesellschaft und über eine Botschaft, die wirklich zum Nachdenken anregt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
42 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachdenklich... oder BEDENKLICH?! 11. Juli 2005
Format:Taschenbuch
Nachdenklich gemacht hat mich beim Lesen und Übersetzen dieses Buches von Christian Anders folgendes:
1. Von November 1978 bis Oktober 1979 wurden in New York 1083 Homosexuelle unter der Leitung von Prof. Dr. Szmuness gegen Hepatitis-B geimpft. 1993 waren die meisten von ihnen tot. Sie starben an AIDS. Zufall?
2. Von März 1980 bis Oktober 1981 wurden 1402 Honosexuelle aus San Francisco, L.A., Denver, St. Louis und Chicago gegen Hepatitis-B geimpft. Die meisten von ihnen starben ... an AIDS. Zufall?
3. In der Mitte der 70er wurden Millionen Afrikaner gegen Pocken geimpft. Bis 1973 waren die meisten von Ihnen an AIDS gestorben oder waren dann HIV-positiv. Zufall?
4. Vor 1978 gelagertes Blut zeigt keine HIV-Antikörper. Zufall?
5. Weiterhin macht micht nachdenklich, dass das Fachmagazin "Science" 1999 darüber schrieb, dass "möglicherweise" ein Impfstoff der Auslöser von AIDS war (Edward Hooper: "The River - A Journey to the source of HIV and AIDS." Little, Brown and Company, Boston; 1072 Seiten, 35 Dollar).
6. Überlegenswert scheint auch, warum ein angesehener amerianischer Arzt und Wissenachaftler (Dr. Alan Cantwell) ein Vorwort zu diesem Buch schreibt.
7. Und zuallerletzt denke ich darüber nach, warum ein Rezensent aus HESSEN dieses und ein weiteres Buch von Christian Anders einfach nur niedermachen will, inden er Pauschalrezensionen verfasst, die sich - bis auf die Überschrift - aufs Wort gleichen und bei unterschiedlichen Büchern eingestellt sind. Die zu diesem Buch verfasste Rezension "Krank!" passt anscheinend unter der Überschrift "Ohje..." auch ganz perfekt zum Illustrierten Buch des Lichts von Christian Anders. Absicht erkannt.
Schlussfolgerung: Nicht den Verstand vernebeln lassen! Unbedingt selber lesen und sich eine Meinung bilden!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Christian Anders - Schlagersänger oder Schriftsteller? Sind uns seine Hits nach mehr als 30 Jahren Showgeschäft nicht bestens im Ohr? Ist da nicht noch ein großes und begeistertes Publikum, das immer wieder auf seine Rückkehr aus Amerika hofft? Kann er dieses Publikum mit seinen Liedern nicht mehr erreichen? Weit gefehlt! Christian Anders möchte heute mehr als nur unterhalten. Seine Lieder haben sich gewandelt zur Botschaft. Eine Botschaft, die anregen will zum Nachdenken, zur kritischen Auseinandersetzung mit der Gesellschaft bis hin zum Sinn des Lebens.
Und nun schreibt er dieses Buch. Christian Anders wagt sich an ein höchst aktuelles und umstrittenes Thema: AIDS. Roman oder Fachbuch? Auf jeden Fall wird wissenschaftlich fundiert eine spannende Handlung erzählt. Mit Fachkompetenz und Gründlichkeit wird versucht,auf Fragen, die uns heute alle bewegen, eine Antwort zu geben: Wie entstand AIDS? Sind AIDS und Krebs heilbar? Und vieles andere mehr. Der Autor appelliert an die Wissenschaftler, insbesondere an die Ärzte, sich ihrer Verantwortung bewusst zu werden, die sie gegenüber der Menschheit haben. Manches erscheint übertrieben und zugespitzt, scheint streitbar. Kühne Behauptungen werden aufgestellt. Aber sind es nicht gerade die Widersprüche in der Gesellschaft und in den Naturwissenschaften, die die Entwicklung vorangetrieben haben?
Wir haben es glücklichen Umständen zu verdanken, dass wir dieses bereits 1993 in englischer Sprache erschienene Buch nun auch in deutsch lesen können. Es wäre zu wünschen, dass viele Menschen, nicht nur Ärzte, Wissenschaftler und Lehrer, dieses Buch zur Hand nehmen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tragische Wahrheit 19. November 2010
Von markus566
Format:Taschenbuch
Gut recherchiert und deshalb sehr tragisch. Big Brother is controlling you. Warum nur müssen sich die Amis immer so wichtig machen und die Welt kontrollieren wollen? Schade und traurig. Wie vor 70 Jahren muss man sagen, da ist kein grosser Unterschied mehr...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genauestens recherchiert! 19. Januar 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Es ist fast unheimlich, aber die Wirklichkeit scheint uns einzuholen. Ein vor 10 Jahren geschriebenes Buch wird wahr. Lassen Sie mich erklären: Christian Anders lebte in den letzten 12 Jahren in Los Angeles. In seiner wöchentlichen Fernsehshow interviewte er die amerikanischen Ärzte und AIDS-Forscher Dr. med. Alan R. Cantwell und Dr. med. Dr. phil. Robert B. Strecker. Sie erklärten in seiner Show, dass AIDS eine künstlich erzeugte Krankheit sei, geschaffen in Laboratorien und injiziert in Homosexuelle und Schwarzafrikaner. Drei Jahre stellte Christian Anders Nachforschungen an. Namhafte Ärzte unterstützten ihn mit Material und stützen seine Theorie, wie z. B. Dr. med. William Campbell Douglass, Dr. med. John Seale, der deutsche Mikrobiologe Professor Dr. Jakob Segal sowie der afroamerikanische Biochemiker Dr. Jack Felder, der Christian Anders ein Dokument aus dem Verteidigungsministerium vom 01. 07. 1969 zukommen ließ, aus dem hervorgeht, dass im Verteidigungsministerium diskutiert wurde, einen neuen ansteckenden Mikroorganismus "herzustellen", welcher sich "in bestimmten wichtigen Aspekten von jedem bekannten krankheitsverursachenden Organismus unterscheiden könnte" (s. Vorwort DER MANN, DER AIDS ERSCHUF). Der Autor nutzte alle zur Verfügung stehenden Mittel, um zu recherchieren, und das sind in den USA erstaunlich viele. Durch das 'FREEDOM OF INFORMATION ACT' (Gesetz zur Informationsfreiheit) steht es jedem US-Bürger frei, in der Library of Congress Einsicht zu nehmen in entsprechende Dokumente. Leider machen wenige US-Bürger von diesem Recht Gebrauch. ANDERS aber ein Christian ANDERS! Alle Recherchen führten zu einem Mann - Dr. Wolf Szmuness und zu dem Buch DER MANN DER AIDS ERSCHUF. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Welch ein Unsinn!
Hab gestern Herrn Anders auf der Buchmesse in Leipzig erlebt und muss sagen: Selten habe ich so viel Unsinn in so kurzer Zeit gehört.
Vor 5 Monaten von stinghead68 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Unseriöser geht es nicht
Das ist das Problem von BOD, jeder kann seinen Mist zu Geld machen.
Herabwürdigend, schlecht rechechiert... lauter Unwahrheiten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. März 2010 von Andreas Gryphius
5.0 von 5 Sternen Ein Buch das Aufklärt
Mann kann sagen /denken über Christian Anders was man will,
aber auch dieses Buch beweist wieder mal das es nötig ist die
Menschen auf zurütteln und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juli 2005 von M. hellerforth
5.0 von 5 Sternen Nicht aus den Fingern gesogen
Was in diesem Buch veröffentlicht wird ist unglaublich.Wie können Ärzte und Wissenschaftler nur so grausam sein. Lesen Sie weiter...
Am 16. Juli 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Christian Anders
Ich habe schon viele Bücher von Christian Anders gelesen und ich bin jedesmal begeistert. Man merkt, das er voll und ganz hinter seiner Meinung steht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Juli 2005 von "jeannehoefer"
1.0 von 5 Sternen Schlimm!
Beim Lesen des Buches schwankt man zwischen Entsetzen und Amüsement. Eine derartige Häufung von falschen und unseriösen Informationen dürfte es selten gegeben... Lesen Sie weiter...
Am 24. Dezember 2000 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen das Buch ist genial und spannend geschrieben
Aids geht heuzutage jedem etwas an und die Aufklärungin den Medien ist sehr mäßig. Das Buch kam einfach zur richtigen Zeitund jeder, der sich mit diesem Thema... Lesen Sie weiter...
Am 5. August 2000 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen AIDS - Vom Menschen geschaffen?
Dr. Bernd A. Weil (Selters/Ts.)
AIDS - Vom Menschen geschaffen?
Christian Anders (Lanoo): Der Mann, der AIDS erschuf (Übersetzung aus dem Englischen: Elke Straube)... Lesen Sie weiter...
Am 28. Juni 2000 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar