EUR 49,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von CD-Blitzversand

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Manic Eden


Preis: EUR 49,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch CD-Blitzversand. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 gebraucht ab EUR 17,99

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Manic Eden-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Manic Eden-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Produktinformation

  • Audio CD (1. September 1994)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000026QBH
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 217.263 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Can You Feel It
2. Gimme A Shot
3. Fire In My Soul
4. Do Angels Die
5. Pushing Me
6. Dark Shade Of Grey
7. Keep It Coming
8. When The Hammer Comes Down
9. Ride The Storm
10. Can't Hold It

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Juni 2002
Format: Audio CD
Das dieses Album noch niemand besprochen hat wundert mich sehr.
Manic Eden gehört für mich zu einem der besten Rockscheiben der Neunziger.
Leider haben das wohl nur Musiker, jedoch nicht die Industrie und Rockfans erkannt... Manic Eden gibts nicht mehr.
Mit Ihrer selbstbetitelten Scheibe bringen die Allstars um Sänger Ron Young (Little Caesar) Blues-Hard-Rock der Extraklasse. Von stampfend (z. B. "Purshing Me") bis zu dem von Adrian Vandenberg (Whitesnake) Hendrix-like interpretierte "Do Angels Die" ist diese CD vonm ersten Song bis zum Letzen der absolute Hammer!!!
Neben "Brother" von Cry Of Love ist Manic Eden für mich das Highlicht der 90iger in diesem Genre!!!
Check it!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CvH am 5. März 2008
Format: Audio CD
MANIC EDEN war ein Konglomerat echter Hochkaräter aus dem Bereich des melodischen Hard Rock. Alle Beteiligten konnten bereits auf erfolgreiche Karrieren im Rockbusiness zurückblicken, als man sich 1994 zusammen tat, um dieses Album einzuspielen. Ron Young (voc) hatte sich als Frontman der unterbewerteten LITTLE CAESAR auf zwei Klassealben einen Namen als Sänger gemacht. Der Holländer Adrian Vandenberg gelang zu frühem Ruhm als Gitarrist seiner Band Vandenberg, bevor er dann zu einem jahrelangen, verläßlichen Weggefährten David Coverdales bei WHITESNAKE wurde. Rudy Sarzo hatte sich in der Rockszene als Tieftöner bei QUIET RIOT, OZZY OSBOURNE und bei WHITESNAKE etabliert. Die Meriten des Schlagzeugers Tommy Aldridge beruhen u.a. auf Stationen bei GARY MOORE, WHITESNAKE...

Die Hintergründe dieses Gipfeltreffens dürften vielfältig sein. WHITESNAKE lag auf Eis, LITTLE CAESAR hatte aufgegeben und eine Zusammenarbeit Vandenbergs mit der AOR-Ikone John Waite (THE BABYS, BAD ENGLISH) war im Sande verlaufen. Die vier Recken spielten mit dem Album ein echtes Highlight im Bereich des bluesig angehauchten Melodic Rocks ein. Über die eingespielte Rhytmusfraktion Sarzo/ Aldridge muß man nicht viel Worte verlieren. Staubtrocken wummern einem Bluesrocker wie Can You Feel It, Pushing Me oder Keep It Coming entgegen. Youngs rauhes Organ paßt ausgezeichnet zu den kompakten Songs, die ohne großen Pomp oder unnötigen Bombast auskommen. Das die Ausnahmekönner aber auch anders können, beweisen dann aber auch getragenere, schon fast balladeske Songs wie Do Angels Die, Dark Shade Of Grey und Ride The Storm, die nie die Schwelle zum Kitsch überschreiten.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen