Manhattan: Roman (suhrkamp taschenbuch) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,53

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Manhattan: Roman (suhrkamp taschenbuch) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Manhattan: Roman (suhrkamp taschenbuch) [Taschenbuch]

Don Winslow , Hans-Joachim Maass
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

17. Juni 2013 suhrkamp taschenbuch
Weihnachten 1958 in New York: Die künftige First Lady und ihr Mann halten Hof in der Stadt, beglücken die Presse und beleben die Partylandschaft. Für ihre Sicherheit ist Walter Withers verantwortlich. Der Ex-CIA-Mann blickt tiefer hinter die Kulissen des Traumpaars, als ihm lieb ist – und findet sich bald im Zentrum einer Verschwörung wieder … Walter Withers kündigt seinen einträglichen Job bei der CIA und kehrt als Personenschützer aus Schweden zurück in seine Herzensstadt New York. Es ist Weihnachten 1958, ein gutes Jahr vor der nächsten Präsidentschaftswahl gilt der junge Senator Joe Keneally als heißester Anwärter der Demokraten auf den Posten. Ihn und seine Frau Madeleine soll Withers während ihres Aufenthalts in New York beschützen. Er kommt ihnen so nahe wie kaum ein anderer, flaniert mit ihnen über den Broadway, trifft auf Beat-Poeten und die High Society der Stadt, ist von Stars und Sternchen umgeben. Bis Marta Marlund tot in Withers’ Hotelzimmer gefunden wird – und er alle Hände voll zu tun hat, seine Unschuld zu beweisen … -- Don Winslows New-York-Thriller "Manhattan" wurde ursprünglich angekündigt unter dem Titel "Glamour". --

Wird oft zusammen gekauft

Manhattan: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Die Sprache des Feuers: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Pacific Private: Kriminalroman (suhrkamp taschenbuch)
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 404 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 2 (17. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 351846440X
  • ISBN-13: 978-3518464403
  • Originaltitel: Isle of Joy
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,8 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.022 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in der Kleinstadt Perryville auf Rhode Island. Seine Mutter, eine Bibliothekarin, und sein Vater, ehemaliger Offizier bei der Navy, bestärkten ihn schon früh in dem Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden, vor allem die Geschichten, die sein Vater von der Marine zu erzählen hatte, beflügelten die Fantasie des Autors.

Das Sujet des Drogenhandels und der Mafia, das in vielen von Don Winslows Romanen eine Rolle spielt, lässt sich ebenso mit seinen Kindheitserfahrungen erklären: Seine Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, der den späteren Autor mehrere Male in sein Haus in Algiers (New Orleans) einlud.

Nach seinem Schulabschluss kehrte Don Winslow in seine Geburtsstadt New York zurück. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sein Geld unter anderem als Kinobetreiber, als Fremdenführer auf afrikanischen Safaris und chinesischen Teerouten, als Unternehmensberater und immer wieder als Privatdetektiv.

Auch als Schriftsteller ist Don Winslow unermüdlich. Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Dabei schreibt er mindestens an zwei Büchern gleichzeitig. Schreibblockaden kennt er nicht, im Gegenteil: Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen des zeitgenössischen Krimis machen.

Sein erstes Buch A Cool Breeze on the Underground, das den Auftakt zu einer Serie um den Detektiv Neil Carey darstellt, erschien 1991 und wurde prompt für den Edgar nominiert. Sechs Jahre später erzielte Don Winslow mit The Death and Life of Bobby Z den literarischen Durchbruch, gewann zwei Jahre später für California Fire and Life den renommierten Shamus Award und gehört seitdem zu einem der populärsten amerikanischen Krimiautoren.

Für seinen Thriller Tage der Toten (The Power of the Dog) recherchierte und schrieb Don Winslow sechs Jahre, fuhr nach Mexiko und führte Interviews mit Opfern und Tätern des Drogenkriegs.

Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für Tage der Toten. Für die New York Times zählt Don Winslow zu einem der ganz Großen amerikanischen Krimi-Autoren.

Don Winslow lebt mit seiner Frau und deren Sohn in Kalifornien.

www.donwinslow.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in South Kingstown, Rhode Island, einer Kleinstadt am Atlantik. Sein Vater, der ihm Geschichten von seiner Zeit bei der Marine erzählte, beflügelte seine Fantasie und erweckte in ihm den Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden.

Schon früh kam Winslow mit den Themen und Figuren in Berührung, die später eine so prominente Rolle in seinen Büchern spielen sollten. Einige Mafiagrößen des Patriarca-Syndikats lebten in seiner Nachbarschaft, und seine eigene Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, den mutmaßlichen Drahtzieher des Kennedy-Attentats, der den späteren Autor mehrere Male zu sich einlud.

Nach seinem Schulabschluss kehrte Don Winslow in seine Geburtsstadt New York zurück. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sein Geld unter anderem als Kinobetreiber, als Fremdenführer auf afrikanischen Safaris und chinesischen Teerouten, als Unternehmensberater und immer wieder als Privatdetektiv.

Auch als Schriftsteller ist Don Winslow unermüdlich. Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Dabei schreibt er mindestens an zwei Büchern gleichzeitig. Schreibblockaden kennt er nicht, im Gegenteil: Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen des zeitgenössischen Krimis machen.

Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für Tage der Toten. Für die New York Times zählt Don Winslow zu einem der ganz Großen amerikanischen Krimi-Autoren.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Christian Mayr TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
New York, kurz vor Weihnachten 1958. Der bislang in Skandinavien für die CIA tätige, charmante und clevere Walter Withers kehrt - nicht ganz freiwillig - in seine geliebte Heimatstadt New York zurück, auch um dort einige gemeinsame Monate mit seiner Freundin - einer linksgerichteten, offenen und frechen Jazz-Sängerin - zu verbringen. Er heuert bei einer renommierten Privatdetektei im Zentrum der pulsierenden Stadt an und kümmert sich vorzugsweise um die Personalüberprüfung größerer Unternehmen, eine nicht zwingend aufregende Arbeit, die aus wenigen Recherchen, zumeist aber Büroarbeit und Ablage besteht. Auf besonderen Wunsch seines Vorgesetzten soll er ausnahmsweise als Personenschützer einige Tage lang den aufstrebenden Senator Keneally und seine entzückende Gattin durch die Veranstaltungen der 'High Society' begleiten und lässt sich widerstrebend auf verschiedene Gefälligkeiten ein - nicht zuletzt, da Keneally als Präsidentschaftskandidat gehandelt wird und sein Vorgesetzter eine klare Sprache spricht, was er von seinem Angestellten erwartet. Doch eine der Gefälligkeiten endet tragisch und Withers gerät in das Kreuzfeuer aus Erpressung und Skandalen, er wird zur Zielscheibe des FBI, des CIA, der örtlichen Polizei und selbst der Mafia. Nur langsam durchschaut er ein komplexes, abgekartetes Spiel, in dem er eigentlich nur als Verlierer hervorgehen kann. Doch so wie er New York liebt, liebt die Stadt und ihre Unterwelt auch ihn, so dass kurz vor Silvester 1958 vielleicht doch noch ein Entkommen möglich zu sein scheint. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Für Winslow Fans ein Muss 30. April 2014
Format:Taschenbuch
Es ist schwierig als WInslow-Fan objektiv zu bleiben. Doch was soll man über ein Buch anderes sagen, wenn man derart gefesselt ist, von der ersten Zeile bis zum Schluss, wenn die Charaktere noch weiterleben, wenn ihre Geschichte zu einer Welt werden, von der man glaubt, dass es sie tatsächlich so gibt. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Wem der schnelle Schreibstil und die ausgefallenen Charaktere von Winslow gefallen, der wird entweder Fan oder wer ihn schon kennt, der wird dieses Buch lieben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Reif für die Insel 5. Februar 2014
Format:Taschenbuch
Bevor Don Winslow in entlegene Sphären schriftstellerischen Könnens aufstieg, schrieb er handwerlich saubere und ausgefeilte Thriller. Dazu gehört Isle auf Joy.

Walter Withers, ehemaliger Agent der CIA, wohnt wieder in New York City, seiner Stadt. Als Mitarbeiter einer privaten Sicherheitsfirma wird Withers Ende 1958 vom Strudel aus Mord, Alkohol, FBI, Sex, Jazz, Heroin, Beatnik-Kultur, Lügen und noch mehr Alkohol beinahe in den Hudson gespült.

Als Leibwächter der Senatoren-Gattin Maddy Kenneally a.k.a. Jackie Kennedy gerät er in eine kennedyeske (Jack und Bobby sind unter merkwürdig schamhaft verfremdeten Namen genauso dabei wie Jack Kerouac) Spionage-Affäre. Withers Erlebnisse und Begegnungen wandern auf dem Grat, der Kalter-Krieg-Klischees und gute Thriller trennt. Nicht immer ist Winslow dabei trittfest. Das führt zu Momenten, in denen man nicht sicher sein kann, ob Isle of Joy Hommage, Karikatur oder etwas drittes sein möchte (dass Winslow Hommage im Repertoire hat, bewies er später mit Satori).

Eine Passage ist dem Hobbyzeithistoriker besonders gelungen. Das größte Spiel, das je im American Football gespielt wurde, glorifiziert Winslow in einer packenden Passage. Nur, um es am Ende der Schilderungen brutal zu entzaubern.

Der gute Schluss und die gelungene Auflösung runden einen spannenden Spionagethriller ab. Dieser Prä-Einwortkapitel-Winslow kann klassische Krimis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von T. Renzer
Format:Kindle Edition
Wir schreiben das Jahr 1958. Walter Withers - ehemaliger CIA Agent und nun in der freien Wirtschaft tätig - arbeitet als Personenschützer für Madeleine Keneally, die Frau eines Senators. Der hat ein Verhältnis mit einer Schauspielerin, will der nächste Präsident der Vereinigten Staaten werden und wird vom FBI überwacht, Auße4rdem betrügt Senator Keneally seine Frau mit einer Schauspielerin, die wenig später tot aufgefunden wird. Für die Polizei ist Walter Withers der Hauptverdächtige...

Die erste Hälfte des Buches dümpelt so vor sich hin und es kommt erst etwas Schwung in die Geschichte, als Walter Withers des Mordes verdächtigt wird. Aber so richtig Tempo kommt in meinen Augen nicht auf. Zwar spielt Withers alle Parteien nach bester Heist-Manier gegeneinander aus, aber ich vermisse echte Spannung und Witz.

MANHATTAN wurde 1996 von Don Winslow geschrieben. Damals hatte er noch einen etwas anderen Schreibstil als heute. Mir persönlich gefällt der coole, lässige, teilweise schnoddrige Stil von heute wesentlich besser.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Am Schluss ein bisschen sehr konstruiert 15. Januar 2014
Von Jens K.
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Don Winslow hatte schon klasse Bücher wie Tage der Toten und Frankie Machine, aber Manhatten ist nicht so stark.

Es fängt gut an und das New York der 1950er in der Weihnachtszeit wird gut dargestellt. Politische Intrigen, Szene Clubs - wirkt alles gut und glaubhaft.

Danach wird es aber sehr konstruiert und unglaubwürdig. Ist zwar "nur" ein Buch, aber ein wenig mehr Realitätssinn wer nicht schlecht gewesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Langeweile pur
Vorab erstmal ein Bekenntnis, dass ich ein Fan von Don Winslow bin und alle neueren Bücher gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Frank veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Allein der Marilyn-Faktor reicht nicht
Dass das Buch so unterschiedliche Rezensionen erhält, ist verwunderlich. Zugegeben, die Verstrickungen zwischen der blonden Schönheit Marta und dem... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Martino veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilig
Habe bis jetzt alle Winslow-Bücher gelesen, das ist mit Abstand das schlechteste. Langatmig, langweilig, verschachtelte Sätze. "Manhattan-Thriller" ? Weit gefehlt. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von koemar5 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen doch überraschend gut
Ich habe erst gezögert, das Buch zu kaufen, obwohl ich die Winslow-Bücher gern lese ("Tage der Toten" ist für mich der beste Krimi überhaupt), die Rezensionen... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Chris veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Guter Don Winslow!
Das Buch hat sich gut lesen lassen und war auch schnell durch. Eben ein Don Winslow Klassiker, allerdings gibt es auch bessere von ihm.
Vor 9 Monaten von Stefanie Geupel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut und spannend
Es ist nicht Don Winslows bester Roman/ Krimi, dennoch spannend, da es die politischen Geschehnisse und Intrigen um eine sehr wichtige politische Person Amerikas beleuchten.
Vor 9 Monaten von Kimmoehring veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Manhattan: Roman von Don Winslow
Don Winslow liebt augenscheinlich nicht nur die kalifornische Surferküste sondern auch New York, speziell Manhattan. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Harald Bluhme veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schnelle Lieferung, Zustand ohne Tadel, Inhalt wie immer sehr gut.
Das aktuelle Buch von DON WINSLOW verlässt ein wenig den Stil seiner anderen Werke und entführt den Leser in eine Zeit, als Musik noch von Hand gemacht wurde und wo die... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Andreas Müller veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Für New York Liebhaber eine schöne Zeitreise.
Don Winslow ist genial. Die Story im Handlungszeitraum Ende 1950er Jahre beschreibt ein New York wie es heute leider nicht mehr zu finden ist. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von AndyS veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar