Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Manga zeichnen - aber richtig!: Von der Idee bis zur Colorierung am Computer Gebundene Ausgabe – 7. Oktober 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
6 gebraucht ab EUR 19,90

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Frech; Auflage: Erstauflage (7. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3772462383
  • ISBN-13: 978-3772462382
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 1,3 x 27 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 367.757 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Gecko Keck, mit bürgerlichem Namen Gerhard Wörner, wurde 1967 in Stuttgart geboren. Nach dem Abitur arbeitete er für verschiedene Zeitschriften als Grafiker und Illustrator. Von 1993 bis 2004 fertigte Gecko Keck mehr als 5000 Entwürfe und 300 Modelle für Ferrero Kinder Überraschungseier an.
Im Jahre 2006 erfand er die Fantasywelt "Bayala", welche später auch als Figuren umgesetzt wurden. 2008 schrieb er dazu den Bestseller "Bayala - die Töchter des Elfenkönigs". 2005 gründete Gecko Keck den Kieselsteiner Verlag und veröffentlichte die gleichnamigen Bücher.
In seinem eigenen Verlag brachte er die Bayala Nachfolgebücher "Sajana - das Erbe des Elfenkönigs" und "Sajana und das Licht" heraus, sowie das Hörbuch "Sajana - die Töchter des Elfenkönigs". Zwischen 2004 und heute verfasste Gecko Keck eine Vielzahl an Kreativ Büchern für den TOPP Verlag und entwickelte den "Wasenhasi", das offizielle Maskottchen des Cannstatter Volksfestes.
Ausführliche Infos und Buchlisten findet man auf seiner Internetseite www.geckokeck.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dover am 12. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der Titel hält, was er verspricht... nicht!
Manga zeichnen, aber richtig? Wohl kaum! Von den abertausend Manga-Tutorial-Büchern ist dieses Buch mit Abstand das Schlechteste. Von Stil kann hier nicht die Rede sein, denn Stil zieht sich durch ein Buch von vorne bis hinten und weist trotzallem noch einen gewissen Grad an Können vor. Dies ist in diesem Buch nicht der Fall. Die Bilder sind angeblich von einem renomierten Künstler gezeichnet, der jahrelange Erfahrung in der Comicszene hat. Meiner Meinung nach sind diese Zeichnungen aber von Kindern gezeichnet.
Wer jetzt denkt, dass genau aus diesem Grund das Buch für jüngere Kinder geeignet ist, der irrt! Es gibt keinerlei Regeln, an die man sich halten kann um besser zu werden. Vieles ist zwar kurz beschrieben, wird aber niemals in den dargestellten Zeichnungen angewendet. Was bringt mir die Beschreibung einer Gliederpuppe, wenn ich in den Zeichnungen sehe, dass die Hilfestellung niemals zum Einsatz kommt? (und das hätte der Künstler durchaus tun sollen, denn keine einzige Zeichnung ist auch nur im Ansatz anatomisch korrekt, einige Bilder sind zum Teil auch grottig abgezeichnet). Auch Manga-Zeichnungen folgen anatomischen Richtlinien, diese werden im Buch völlig außer Acht gelassen.

Eltern, die ihrem Kind etwas hilfreiches schenken wollen, sollten sich woanders umsehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mullana am 1. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Wow. Man sollte meinen, dass jemand der ein ganzes Buch übers Mangazeichnen schreibt, zumindest einen Funken Ahnung davon haben sollte.
Doch im Gegenteil - dieser Autor scheint nicht einmal vom Menschen Zeichnen allgemein allzu viel zu verstehen, denn wie sonst könnte man erklären, dass Anatomie und Proportionen in diesem Buch dermaßen aus dem Ruder gelaufen sind (verschieden große Köpfe, verschobene Augen, unmöglich abgeknickte Handgelenke,...). Der Autor hat offensichtlich nicht sehr viel Wissen zum Weitergeben zu bieten.

Ein Rat an alle Eltern:
Bitte kauft euren Sprösslingen kein so halbherzig erstelltes Zeichenbuch von jemandem, der kaum mehr Erfahrung im Manga-Zeichnen haben dürfte als sie selbst. (Ich leite öfters (Anfänger-)Zeichenkurse im Internet und bilde mir ein, das einschätzen zu können.)
Es gibt inzwischen auch sehr viele gute Manga-Zeichenbücher auf dem Markt.
Die Bücher aus den "How to draw Manga"- und "Manga zeichnen, leicht gemacht"-Reihen sind für Anfänger genau wie Fortgeschrittene zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lydia Miller am 1. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Als ich diese Buch im Büchergeschäft gesehen habe, dachte ich es wäre eine Art Satire-Buch.
Denn die Zeichnungen auf dem Titelblatt und der Titel "zeichen, aber richtig!" schienen mir im Widerspruch.
Doch ich sollte eines besseren belehrt werden.
Die meinen es ernst!
Es werden grottige Zeichnungen vorgelegt, an welchen man lernen soll.
Kinder neigen dazu wenn sie zeichnen lernen zu kopieren (was nicht falsch ist, sondenr notwendig!),
aber um erlich zu sein kenne ich niemanden,welcher diese Bilder aus dem Buch sieht, der sofort sagen würde
"Oh ja genau so will ich auch zeichnen können!".
Für Anfänger ist das Buch niemals zu empfehlen (Für fortgeschrittene natürlich auch nicht).
Vom Inhalt her einbisschen knapp, das nächste Mal sollte der Verlag sich einen richtigen Mangaka suchen, dann würde der Inhalt auch seriöser rüberkommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Kinder-Rezension am 13. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Kommen wir sofort zur Sache -
dieses Buch erklät wie man Mangas zeichnet, das ist auch schön und gut, allerdings ist der Zeichenstiel grauenhaft! Mit einem klick ins Buch hat man schon alles gesehen, das bessert sich nicht. Die Gesichtsform ist sehr spitz (was bei Mangas eigentlich nicht so übertrieben der Fall ist) und die Figuren haben keine Bewegung, sie stehen einfach nur starr da.

Also für Anfäger KÖNNTE man es noch kaufen, aber es gibt eindeutig bessere.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
...finde ich zumindest. In dem Buch wird einiges erklärt, was sich als nützlich erweisen KÖNNTE, wenn allein der Zeichenstil des Autors nicht so, ich weiß nicht wie ich es sonst ausdrücken soll, merkwürdig wäre. Was der Autor da zeichent sind keine Manga-Figuren, sondern eher Comics. Mag ja ganz nett sein für die, die so etwas suchen, aber für Leute die RICHTIGE Mangas zeichnen wollen: Finger weg!
Die Erklärungen sind zwar ausführlich, allerdings war mir schon auf den ersten Seiten einiges unklar. Wozu braucht man diese merkwürdigen Striche mit dem Kasten daneben?

+Ganz nett gestaltet
+Tipps sind TEILWEISE brauchbar
-Eher Comic-, als Manga-Style
-Tipps sind TEILWEISE unbrauchbar
-weder für Anfänger, noch für Fortgeschrittene nützlich
-Und wie ein Profi kann man nach der Lektüre dieses Buches ganz sicher nicht zeichnen!!!

Ich rate Ihnen lieber zu den Büchern von Christopher Hart oder der Reihe "How to draw Manga" zu greifen! ;-p

Ich hoffe diese Rezension war hilfreich für sie!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ruben favilla am 3. November 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Überhaupt nicht gelohnt der Kauf, hätte auch Klopapier für das Geld kaufen können. Sehr wenig dargestellt und erklärt fast unbrauchbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen