Kunden diskutieren > Forum: Uhrwerk Orange

Manche checken es einfach nicht....


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.07.2007 04:34:57 GMT+02:00
Ich bin es so leid, dass sich Leute permanent über die Darstellung von Gewalt in dem Film beschweren.
Checkt ihr das nicht, dass das absolut notwendig ist? Habt ihr Schmalspur-Gehirne mal darüber nachgedacht, wozu Kubrick das wohl eingesetzt hat und deswegen eine "Rated-R"-Freigabe und Verluste von wasweißich wie viel Millionen Dollar riskiert hat?
Denkt da überhaupt mal jemand drüber nach?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.09.2008 21:17:18 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 22.02.2010 23:14:59 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.10.2008 20:44:44 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 20.10.2008 21:25:54 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.10.2008 21:31:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.10.2008 21:38:32 GMT+02:00
SaMa meint:
Lieber Daniel Kolloge,
jetzt würde mich doch sehr Ihre Sichtweise interessieren. Vielleicht könnten Sie ihre Aussage über Gewalt in diesem Film einmal etwas näher erläutern. Es wäre sicher eine sehr lehrreich Exkursion für uns alle.
Ach und zum Thema Nachdenken, es gibt viel über das man Nachdenken kann und über das vielleicht andere bevorzugt nachdenken: Ausdrucksweise, Toleranz, Bildung.
Und falls Sie sich als Verfechter oder Aushängeschild dieses Filmes verstehen dann weiß ich nicht ob Sie sich und der Anhängerschar mit diesem Beitrag einen Gefallen getan haben

Veröffentlicht am 25.05.2009 13:44:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.08.2009 16:30:12 GMT+02:00
Johnny meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.08.2009 12:52:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.08.2009 12:56:13 GMT+02:00
Vincent Vinyl meint:
Die Gewalt ist bei "Uhrwerk Orange" im Grunde nur eines von sehr vielen Stilmitteln. Im Grunde zeigt der Film, dass man einen Menschen nicht zwingen kann und nicht zwingen sollte "gut" oder "böse" zu sein. Sondern dass jeder Mensch eben erst "gut" oder "böse" wird, wenn er sich frei dazu entscheidet und dass es darauf ankommt. Wenn man jemanden ändern will, kann man ihm diese Veränderung - wie im Film exzellent dargestellt - nicht aufzwingen. Sonst beschwört man damit nur noch weiteres Unglück herauf und ist letzten Endes nicht besser als das Unheil was man zu beseitigen sucht.

Veröffentlicht am 09.08.2009 00:59:47 GMT+02:00
AmiDeSon meint:
;o)
Ein Tarrantino-Fan sinniert über tiefsinnige Filme, und nimmt sich das Recht heraus zu Urteilen was gutes Kino ist und was nicht.
Und so wie er sich ausdrückt scheint das die einzig gültige Meinung zu sein.
Er weis Gewalt einzuschätzen? Was soll das denn bedeuten?
Man kann Gewalt einsetzen um Kino-Neandertaler zu stimulieren, oder eben in einem erweiterten Kontext eine sozialkritische Note zu erhalten.
Vielmehr geht es in dem Film ja darum wie sehr der Mensche eine gute und eine böse Seite benötigt. Wie wichtig es ist auch Gewalt anwenden zu können, oder sich eben auch einmal den bösen Gedanken hingeben zu können. Dazu spielt aber die Gesellschaft die erste Geige, die nur um ihre Selbstzufriedenheit bedacht ist und für öffentlichkeitswirksame Darstellungen über Leichen geht.
Anthony Burgess Zukunftsvision ist bahnbrechend, und nicht nur eine der Prophezeiungen scheinen des öfteren in Erfüllung zu gehen.
Keiner hätte das Werk besser umsetzen können als Stanly Kubrick. Ein Visionär der aus seinen Projekten stets etws ganz besonderes gemacht hat.
Er war ebenso bekannt dafür die Romanvorlage nicht gänzlich zu übernehmen, wie für seine stilisierende Kameraführung die in Clockwork Orange zum niederknien gut ist. (Auch Shinig ist da zu erwähnen)
Wer dieses Werk mit den Augen eines Popcorn-Kino Gängers betrachtet wird sich langweilen, wird ihn blöd finden oder schlecht.
Wer jedoch einen gewissen künstlerischen Anspruch mag und offen dafür ist verschiedende gedankliche Grenzen zu überschreiten wird den Film als Erfahrung wahrnehmen. Mich hat der Film in jeglicher Hinsicht fasziniert, inspiriert und offen gemacht für weitere Werke dieser Art.

Veröffentlicht am 25.08.2009 16:21:35 GMT+02:00
Johnny meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 12.03.2010 12:44:15 GMT+01:00
Vincent Vinyl meint:
Es steht ja auch jedem zu "Uhrwerk Orange" zu mögen oder auch nicht - das ist eben persönlicher Geschmack. Dennoch ist der Film zurecht ein Klassiker. Wer also die anspruchsvolle Thematik, die den verstörenden Bildern des Films zugrunde liegt, ignoriert, sollte nicht behaupten, dass sie nicht vorhanden ist. Wie oben beschrieben ist der Inhalt des Filmes nicht in erster Linie "Gewalt" sondern eben die Frage wie wichtig Entscheidungsfreiheit für einen Menschen ist und wodurch "Gut" und "Böse" entsteht bzw. was diese Eigenschaften und erst einen Menschen ausmacht. Außerdem geht es darum wie restriktiv eine Gesellschaft gegenüber dem "Bösen" sein sollte / könnte / dürfte ohne selbst als "böse" zu gelten.

Ich finde es auch interessant Tim Burton oder Tarantino hier als anspruchsvolle Filmemacher zu nennen. Beide sind Meister ihres Fachs, ob man sie mag oder nicht. Aber Burton ist doch vielmehr für seinen märchenhaften, atmosphärischen Stil bekannt, als für philosophische Abgründe. Und Tarantino setzt auch nicht auf komplexe Geschichten sondern ehr auf seine berühmte "Coolness" und eigenwillige visuelle und erzählerische Darstellung.

Veröffentlicht am 15.03.2010 16:41:59 GMT+01:00
Zant meint:
Vincent hat es auf den Punkt gebracht.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Diskussion:  Forum: Uhrwerk Orange
Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  10
Erster Beitrag:  31.07.2007
Jüngster Beitrag:  15.03.2010

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
A Clockwork Orange [VHS]
A Clockwork Orange [VHS] (Videokassette)
4.3 von 5 Sternen   (207)