oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 9,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Manara Werkausgabe 11: Click - Außer Kontrolle [Gebundene Ausgabe]

Milo Manara
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 29,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

17. Juni 2013
Endlich Click! - Außer Kontrolle neu aufgelegt! Die Protagonistin Claudia Christiani ist eine ebenso attraktive wie leidenschaftslose Frau. Nachdem sie jedoch von einem Wissenschaftler entführt und ihr ein fernbetriebener Chip ins Gehirn implantiert wird, verwandelt sie sich auf Knopfdruck in eine unersättliche Femme Fatale. Wem das vertraut klingt, liegt ganz richtig. Die erotische Comicbuchreihe von Milo Manara hatte bereits in den 80ern ihr Debüt, war zwischendurch lange vergriffen und wurde nun neu aufgelegt und dazu auch noch frisch koloriert!

Wird oft zusammen gekauft

Manara Werkausgabe 11: Click - Außer Kontrolle + Manara Werkausgabe, Bd. 10: Die Reisen des G. Bergmann - Zu schaun die Sterne - Die Odyssee des Bergmann + Milo Manara Werkausgabe: Bd. 1: Die Reise nach Tulum/Die Reise des G. Mastorna
Preis für alle drei: EUR 84,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Panini (17. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862014975
  • ISBN-13: 978-3862014972
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 29,6 x 22,2 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 370.419 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Comic der anderen Art - ein Comic für Erwachsene 10. Dezember 2013
Von Alwin.K
Verifizierter Kauf
"Erotik spielt sich zu 90% im Kopf ab", so sagt man - oder "Sex beginnt zu 90% im Kopf". Mit Phantasie ist auch der reale Sex definitiv ein besserer.
Was das mit dem rezensierten Comic zu tun hat? Es ist ein Erotik-Comic. Und wenn dieses Comic die Phantasien NICHT anregt, dann frage ich mich: was dann?
Ich gebe es zu, ich kannte Maurilio (genannt Milo) Manara nicht. Wikipedia schreibt: "Milo Manara ist ein Comiczeichner, der vor allem durch seine erotischen Comics, realistischen Zeichnungen und den markanten, präzisen Strich bekannt geworden ist."
Ich möchte mich über den 1945 in Lüsen/Südtirol/Italien geborenen Zeichner nicht weiter auslassen. Das kann jeder im Internet für sich tun. Fakt ist, daß Manara ein exzellenter Comiczeichner im Allgemeinen und begnadeter Zeichner von Frauenleibern im Besonderen ist. Geradezu wohltuend ist, daß sich die Figuren und speziell die Frauen in Manaras Comics von den glubschäugigen Comic- und Trickfilmfiguren Hollywoods und Japans abheben. Die Comics sind im Vergleich zu den ersten Ausgaben aus den 1980-er Jahren neu colouriert, was ihnen eine zeitgemäße Frische verleiht.

Um was geht es: Dr. Fez, ein ehemaliger Arzt, ist schrecklich verliebt in Claudia, die bildschöne aber spröde Gemahlin von Commendatore Aleardo Cristiani. Eine mysteriöse "Schachtel", von einem Professor Kranz erfunden, wendet das Blatt. Nachdem sie (Claudia) entführt und ihr ein steuerbarer Chip ins Gehirn implantiert wurde, lässt sich ihr Trieb und damit ihr Sexleben auf Knopfdruck bis ins exzessive steuern. Claudias öffentlich ausgelebte Gelüste schockieren die Gesellschaft - derweil sie sie wahrscheinlich für ihre ausgelebten Phantasien beneidet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Citizen K VINE-PRODUKTTESTER
Milo Manaras schlüpfrig-subversive Serie „Click – Außer Kontrolle“ über die reiche und wunderschöne, aber völlig leidenschaftslosen Claudia, der ohne ihr Wissen ein Chip implantiert wird, der sie zur unersättlichen Femme Fatale macht, war ihrer Zeit ein enormer kommerzieller Erfolg und wurde zur Grundlage diverser Filmproduktionen. Inhaltlich kann man darin eine plumpe Männerphantasie oder fantasievolle Kritik am Konformismus des Großbürgertums sehen. Formal hingegen erweisen sich Manaras Zeichnungen einmal mehr als über alle Zweifel erhaben, sind seine Darstellungen doch stets eher sinnlich als pornographisch – auch wenn es hier durchaus anschaulich zur Sache geht.

Die Neuauflage im Rahmen der Manara-Gesamtausgabe von Panini, als deren elfter Band „Click“ erscheint, weist hingegen einige Kritikpunkte auf. So muss man sich zunächst einmal die Frage stellen, warum die vierteilige Serie in zwei Bände unterteilt erscheint, obwohl das Material vom Umfang her locker in einen gepasst hätte. Gerade innerhalb einer Gesamtausgabe sollte man doch zusammenfügen, was zusammengehört – es sei denn natürlich, man möchte die Fans doppelt abkassieren.

Ein zweites Manko stellt, wie fast immer, die neu angefertigte Kolorierung dar, die besonders im ersten Teil die Tiefe und Konturen aus den Figuren nimmt und Manaras Zeichnungen teilweise plump wirken lässt (auch das ist eine Leistung, wenn natürlich auch keine gute). Wann hören die Verlage endlich auf, grundsätzlich großartige Zeichnungen auf diese Weise zu verschandeln? Der Fairness halber sei angemerkt, dass die Farben im zweiten Teil deutlich besser aussehen und nicht negativ ins Gewicht fallen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Click 1 - Guilty Pleasure 27. Juli 2013
Verifizierter Kauf
Was immer ich auch über dieses Buch sagen kann, es müsste mit der Frage beginnen, ob CLICK ein erotisches oder ein pornographisches Buch ist. Manara selbst hat gesagt, dass er zwischen diesen Kategorien nicht unterscheidet, so dass mein erster Satz lautet: CLICK ist eine pornographische Graphic Novel.
Manara ist ein großartiger Zeichner, dessen Liebe schon immer Frauenkörpern gegolten hat. CLICK besteht fast ausschließlich aus Bildern, die Frauen zeigen, richtiger überwiegend eine Frau, die Protagonistin Claudia, die auf Knopfdruck in rasende Lust versetzt sich entblößt, um sich zu befriedigen. Der zweite Satz lautet: Manara zeigt uns den Körper der Protagonistin wundervoll gezeichnet in allen Phasen der Lustbefriedigung.
Der schwierigste Satz ist aber der dritte. Was läßt sich zur Handlung sagen? Claudia wird (angeblich) ein Chip implantiert, der es dem Besitzer der dazugehörigen Fernsteuerung erlaubt, Claudias sexuelle Begierde zu erregen. Die Fernsteuerung wird benutzt, um Claudia zu erniedrigen und zu demütigen, um sie sexuell gefügig zu machen und sie zu unterwerfen. Ist CLICK mehr als ein pornographisches Machwerk, dessen absurde Handlung nur dazu dient, den nackten Frauenkörper in verschiedenen Stellungen bildlich darzustellen? Fast fürchte ich, dass Manara auch die Beantwortung dieser Frage nicht allzu wichtig ist. Der Leser bzw. der voyeuristische Betrachter muss sich wohl selbst Rechenschaft ablegen, was er hier liest und sieht. Viel ließe sich darüber mutmaßen, ob Manara mit CLICK Kritik an der "Ware Sex" übt oder etwas über die Angst des Mannes vor der Frau oder über die damit zusammenhängende Wunschvorstellung von ihrer Unterdrückung sagt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar