Facebook Twitter Pinterest
EUR 26,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Managers Not MBAs: A Hard... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Managers Not MBAs: A Hard Look at the Soft Practice of Managing and Management Development (Englisch) Taschenbuch – Großdruck, 28. Dezember 2012

3.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Großdruck
"Bitte wiederholen"
EUR 26,99
EUR 26,99 EUR 76,00
4 neu ab EUR 26,99 1 gebraucht ab EUR 76,00

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Managers Not MBAs adds an extra spark to the debate." The Guardian, February 2005 "Managers Not MBAs throws a stone into the often complacent world of management education. It should be required reading for anyone who has the qualification, who wants one, or just wanders what all the fuss is about." The Economist "Managers not MBAs goes beyond polemic. The book is also a rousing manifesto for the thoroughgoing reform of management education and how we think about it." Michael Skapinker, Management Editor, Financial Times "This book offers profound thoughts on management education and development. It should be recommended reading for MBA students and faculties. It will excite and exasperate readers, but it will never bore them." Management Today "In this provocative work [Mintzberg] challenges the very basics of business education." Business Week "... a powerful statement and a terrific read. Mintzberg is a fine writer with a caustic turn of phrase and to make his case he draws on inside knowledge, both as a member of the academy ... and a distinguished strategy researcher in his own right." The Observer "Henry Mintzberg is that rare thing, a humane business school academic. For three decades he has been debunking some of the most corrosive myths about management, and doing so in a style that is both sophisticated and uplifting. This important book fundamentally challenges many of today's orthodoxies about how businesses should be run. He might just be able to save us all from ourselves." Accounting & Business Magazine "In Managers Not MBAs, Mintzberg offers a new definition of management as a blend of craft (experience), art (insight), and science (analysis). An education that overemphasizes science encourages a style of managing the author calls "calculating," or if the graduates believe themselves to be artists, the related style "heroic." According to the book, neither heroes nor technocrats in positions of influence are useful - what's really needed are balanced, dedicated people who practice a style that can be called "engaging." Such people believe their purpose is to leave behind stronger organizations, not just higher share prices. Managers Not MBAs explains in detail how to cultivate such managers, and how they can transform the business world and, ultimately, society." Institute of Management Studies, Book of the Month, June "When it comes to management, Mintzberg's opinion matters: for thirty years he has been one of the foremost, and certainly one of the most radical, thinkers and writers on the subject." People Management, August 2004 "One of the world's most respected management gurus finally squares up to demolish one of the most sacred cows of business education ... This book should make a lasting contribution to the evolution of management education." Director, June 2004 -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Synopsis

Both the practice of management and the development of managers are in dire straits these days. In Managers Not MBAs, Henry Mintzberg asserts that conventional MBA programs train the wrong people in the wrong ways with the wrong consequences. They encourage calculating and heroic styles of management that are damaging our organizations and undermining our democratic institutions. Mintzberg takes a hard look at the soft practice of managing and suggests that we do things differently - encourage a more engaging style that brings out the energy that exists naturally within people. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Mintzberg ist sicherlich das, was man einen Management-"Guru" nennen koennte. Vor allem aber ist er ein herausragender Management-DENKER. Einer, der in seinen Veroeffentlichungen reflektiert, gruebelt, argumentiert, pointiert kommentiert und uns einfach mitdenken laesst. Seine Strategie-Buecher (Strategie-Safari und The Rise and Fall of Strategic Planning) sind zu Recht Legende. Denn Mintzbergs kontra-intuitive, kompromisslose Denke leistet wichtige Beitraege zu Lehre und Management-Praxis.
Dieses neue Buch von Mintzberg wendet sich nun einer ganz anderen Themenstellung zu: der Management-Ausbildung per MBA, die inzwischen auch ausserhalb der USA und zunehmend im deutschsprachigen Raum Fuss fasst (explizit, aber auch implizit, da ihre Philosophie auch die deutsche Hochschulausbildung beeinflusst). Dieses Buch ist, weil es ganz besonders den MBA amerikanischer Machart aufs Korn nimmt und seine Folgen fuer Management und Fuehrung seziert, zunaechst einmal ein Buch ueber amerikanische Probleme. Zur Mitte des Buches hin widmet er sich aber auch explizit den Problemen internationaler Management-Ausbildung und Praxis und reflektiert u.a. auch sehr gelungen ueber deutsche Eigenheiten.
Auch deutsche Wirtschaftsstudenten, MBAs, Manager und Personaler koennen aus diesem Buch viel lernen. Allein schon, weil Mintzberg zahlreiche, auch im deutschen Sprachraum sogar zunehmend gaengige Paradigmen radikal in Frage stellt.
Zum Stil des Buches: dies ist keine leichte Kost. Es ist ein umfangreiches, nachdenkliches, reichhaltiges und fuer deutsche Leser auch recht eigenartig strukturiertes Buch. Es ist so sorfaeltig recherchiert, dass man von der Vielseitigkeit der Argumentation manchmal ueberwaeltigt wird. Man muss sich also Zeit nehmen fuer diesen provokanten und wertvollen Waelzer.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
A great author and more than important subject...seems like a recipe for a great book. Alas, after the first few Pages, one gets the distinct Impression, that this is some sort of revenge book: one can almost feel the author's dispair and frustration. Unfortunately, those two ingredients do not make a good book. Though the questions raised (such as, what is the value of MBA programs and how should they be structured?), the does not succeed in giving convincing answers.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden