Menge:1
Mamani ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Mamani
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mamani

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 3,83 30 gebraucht ab EUR 0,06 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,00

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Nice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Joy Denalane-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Joy Denalane

Fotos

Abbildung von Joy Denalane

Biografie

„Niemand wird tun, was wir nicht tun“ – wenn man ein Motto für das neue Album von Joy Denalane finden wollte, kaum eines würde näher liegen, als diese Anfangszeile des ersten Stücks. Aber auch diese Zeile aus „Der Tag Ist Nah“ wäre geeignet: „Es wird nie wieder, wie es war / Doch ich weiß, dass es wieder wird.“ Vieles war ... Lesen Sie mehr im Joy Denalane-Shop

Besuchen Sie den Joy Denalane-Shop bei Amazon.de
mit 8 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Mamani + Maureen + Born & Raised
Preis für alle drei: EUR 19,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. Juni 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Four Music (Sony Music)
  • ASIN: B000067FVT
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.586 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Setho
2. Miscommunication
3. Geh Jetzt
4. Bantwana Skit
5. Hoechste Zeit
6. Vier Frauen (feat. Sara Tavares, Chiwoniso, Deborah)
7. Sag's Mir
8. Ma Jimbos Skit
9. Im Ghetto Von Soweto (Auntie's House) (feat. Hugh Masekela)
10. Kinderlied
11. Was Auch Immer
12. Passenger Denalane (Skit)
13. Mamani (feat. Hugh Masekela)
14. Fragen (Ein Brief Aus Lesotho)
15. Wem Gehoert Die Welt
16. I Cover The Waterfront
17. Outro
18. Mathatha Agotlokamna (Nachruf) (feat. Mahotella Queens)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Sängerin aus Heidelberg, bekannt durch ihre Gesangsbeiträge auf Hits wie "Mit Dir" (Freundeskreis) und "Tabula Rasa Part II", überzeugt auf ihrem ersten Soloalbum mit einer vielschichtigen Mixtur aus Soul-, Jazz-, Pop-, Funk- und Afrobeat-Elementen. Auch wenn sich nicht jeder Hörer sofort mit dem manchmal etwas gewöhnungsbedürftigen Gesangsstil von Joy Denalane anfreunden dürfte, ändert das nichts an der außergewöhnlichen Qualität der Songs auf Mamani, die unter anderem mit Unterstützung ihres Lebensgefährten Max Herre (Freundeskreis), Frank Kuruc, Tommy W., Tom Krüger und Don Philippe eingespielt wurden. Des weiteren sind auf den Tracks auch noch Gitarrist Jimmy Dludlu, Sarah Tavares von den Kapverdischen Inseln und die Mahotella Queens aus Südafrika zu hören.

Zu den herausragenden Kompositionen zählen neben der zusammen mit Sara Tavares, Chiwoniso und Déborah aufgenommenen Ballade "Vier Frauen (Quatro Mudjer/Vakadzi Vaina/Quatre Femmes)" vor allem "Im Ghetto von Soweto (Auntie's House)", ein mit einem hypnotischen Groove unterlegter Track, bei dem der legendäre afrikanische Musiker Hugh Masekela ein paar sanfte Trompeten-Töne beisteuert. --Norbert Schiegl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

50 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex am 28. Mai 2002
Format: Audio CD
Viele Jahre lang dachte ich, Deutschland haette keine guten weiblichen Kuenstlerinnen. Kuenstlerinnen, die ihren eigenen Stil entwickeln und nicht versuchen eine Kopie von einem Star aus den Staaten zu sein. Frauen, die ueber die Dinge singen, die jeden beschaeftigen, aber keiner oeffentlich ansprechen will...
Bis Joy Denalane von sich hoeren liess.
Fuer mich ist sie definitiv eine Erykah Badu, Tracy Chapman und Lauryn Hill in einem und repraesentiert einen Neuanfang in der Deutschen Musikgeschichte, erfindet sich selbst neu und damit alles was um sie herum geschieht.
Ihr Album, ist genau das, was so viele versprachen und doch keiner einhalten konnte. Eine Mischung aus R&B, Raggae, Soul, Blues und Afrikanischen Musikstilen. Besonders der Song "Four women" geht unter die Haut, genauso wie die Songs "Wem gehoert die Welt" und "Ein Brief aus Lesotho", in denen sie viele Angelegenheiten aus dem taeglichen Leben in Frage stellt und die Menschen zum Nachdenken anregt.
Joy beweist, dass Ihr Gehirn nicht von den Medien gewaschen wurde und, dass sie faehig dazu ist Deutschen die Hoffnung zurueckzugeben, dass es doch talentierte Kuenstler in diesem Land gibt, die sich aber nunmal ihre Zeit nehmen.
Danke, Joy! (P.S. Wer dieses Album nicht kauft und liebt, ist selber schuld!)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R.R. am 20. August 2008
Format: Audio CD
Nach den gesammelten Lobeshymnen auf diese CD versuche ich mal eine differenziertere Sichtweise...

Die CD hinterläßt bei mir einen zwiespältigen Eindruck, gerade nachdem ich sie in den letzten Jahren öfters und auch kürzlich nochmal intensiv angehört habe.

Absolut Klasse finde ich die Produktion und die genialen, teilweise hypnotischen Grooves von Drums und Bass. Dafür 5 Punkte.

Ebenfalls gut finde ich die Mischung aus deutscher Sprache und Soul/Jazz/Afro-Grooves; das ist wirklich mal neu und interessant interpretiert. Die afrikanischen Wurzeln treten deutlich zu Tage. Prima!

Die Texte sind sehr persönlich gehalten, sehr direkt und sozialkritisch, insofern keine "gute-Laune-Platte", sondern ein engagiertes Album. Soweit so gut...

Allerindgs kommt bei mir beim Hören des Albums recht schnell (musikalische) Langeweile auf. Das liegt für mich an drei Dingen.

Einerseits am Tempo der Songs. Fast alle Songs bewegen sich im gemäßigten Midtempobereich, was zwar nett groovt, aber für mich die Songs (außer textlich) oft sehr schwierig unterscheidbar macht. Ich ertappe mich beim Hören immer wieder dabei, dass ich so ungefähr nach dem dritten oder vierten Song nicht mehr richtig hinhöre. Dem Album fehlen meiner Meinung nach einige schnellere bzw. langsamere Songs und ein wenig der Spannungsbogen.

Zweitens bestehen die Kompositionen aus oft gehörten Harmonien in diesem stilistischen Umfeld; es fehlen die überraschenden Elemente sowohl kompositorisch wie auch auf der Arrangementebene (Klangfarben werden ständig wiederholt).

Drittens sind die Songs wenig dynamisch umgesetzt. Laut/Leise-Kontraste sucht man vergebens.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Juni 2002
Format: Audio CD
Seit ich die ersten Klänge Joy Denalanes Stimme auf der FK Esperanto-Tour 1998 vernehmen durfte, warte ich auf dieses Album. Tja, und wenn es tatsächlich so lange benötigt, um ein solches Album zustande zu bringen, kann ich nur sagen: das ist absolut ok für mich.
Joys Gesang berührt mich an einer Stelle, an der mich persönlich bislang nur Mary J. Blige berühren konnte, und das will etwas heissen. Dies ist das Album einer Schwester, die in Ihrer Bless-Any-Track-Stimme Ihre Seele transportiert - Soul pur, eben. In einer Zeit, in der R'n'B immer kälter wird, sich zunehmend durch Dance, Attitude und Posen definiert, ist dies eine Wohltat.
Mal Hand aufs Herz: wie viele, die eine deutsche Produktion für "gut" befinden meinen eigentlich "gut - für eine deutsche Produktion"? Dem ist hier definitiv nicht so. "Mamani" hat Weltklasse. Selbstverständlich fanden wir damals alle "Mit Dir" geil, doch "Mamani" bringt es in meinen Augen auf den nächsten Level. Props an Max Herre, der hier bestätigt, was sich im Laufe der Zeit insbesondere während der FK Live Auftritte schon zeigte: er ist nicht nur Flow- und Textmäßig ein MC nachdem erstmal ganz lange nix kommt, sondern auch ein außerordentlich talentierter Musiker. Der Jazz-Spelunke-Style, der sich durch das ganze Album zieht, verpasst mir jedesmal erneut eine Gänsehaut. Ein Soul-Guerilliero, eben.
Am meisten (extrem angenehm) überrascht hat mich allerdings Joy Denalanes Connection zu ihren südafrikanischen Wurzeln. Und zwar sprechen wir hier von authentischer südafrikanischen Musik, kein Synkretismus. Niemals hätte ich erwartet, hier Hugh Masekela anzutreffen, der bereits z. B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. Oktober 2002
Format: Audio CD
Das Album Mamani von Joy Denalane überzeugt durch den besonderen Mix afrikanischer Klänge und deutscher Stimme. Auf dieses Album bin ich beim Joy Denalane Konzert im Modernes in Bremen gestossen, für das ich durch Zufall Karten gewonnen hatte. Ihre Stimme hat enorme Präsenz nicht nur bei Life-Auftritten, sondern auch auf dem Album Mamani. Mir gefällt die große Brandbeite von Balladen über Soul-Einflüsse, Grovige Tanzmusik für bewegungsfreudige Hüften und African Style. Ihre Musik hebt die Stimmung, lässt keine Kehle trocken und den Körper tanzen. Sie reißt einen ohne Umweg aus der Winterlethargie. Das Cover ihres Albums zeigt Bilder ihrer afrikanischen Verwandtschaft auf einem Kopftuch. Allein die Idee fand ich toll! Auf dem Album spielen so seltene Instrumente wie afrikanische Trommeln und Querflöte eine Rolle, die im Rhythmus einfließen und eine fremde Kultur ins Wohnzimmer bringen. Joy Denalane ist noch ein Geheimtipp, Power in Person, stimmgewaltig, mitreißend, beeindruckend, empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen